Polizeischule Kärnten – Informiere dich umfassend über alle Möglichkeiten!

Polizeischule Kärnten

Inhaltsverzeichnis

Polizeischule Kärnten

Dein Traumberuf ist es, Teil der Polizei Österreichs zu sein und einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit und Ordnung im Land zu leisten? Genauer gesagt, ist es dein Wunsch für die Polizei Kärnten in Krumpendorf tätig zu sein? Deine Chancen stehen gut, denn die österreichische Polizei ist stetig auf der Suche nach Auszubildenden in ganz Österreich. Der Beruf des Polizisten ist aufregend, spannend, abwechslungsreich und fordernd zugleich. Damit du für den Dienst bei der Polizei optimal vorbereitet bist, ist es notwendig, dass du eine zweijährige Ausbildung in einer der 12 Polizeischulen in Österreich absolvierst. Doch wie läuft das Aufnahmeverfahren beziehungsweise der Bewerbungsprozess ab? Welche Punkte musst du beachten und welche Prüfungen musst du bestehen? In diesem Artikel wollen wir dir alle notwendigen Informationen für die Aufnahme bei der Polizei Österreich bereitstellen. 

Allgemeine Informationen zur Polizei Österreich

Nicht jeder kann eine Karriere bei der Polizei Österreich starten. Die Voraussetzungen für eine Aufnahme sind anspruchsvoll und sollten nicht unterschätzt werden. Doch bevor wir näher auf die Voraussetzungen eingehen, wollen wir dir zuerst die Gliederung der Polizei Österreich vorstellen. 

Die Polizei Österreich besteht aus den Landespolizeidirektionen, den Sicherheitsbehörden, dem Bundesministerium für Inneres und den Bezirkshauptmannschaften. Die Polizei ist dem Bundesministerium für Inneres unterstellt. Dann gibt es noch die sogenannten Wachkörper (z. B. die Bundespolizei), welche den Sicherheitsbehörden unterstellt sind. Die Bundespolizei ist der wichtigste Wachkörper und unter anderem für folgende Tätigkeiten zuständig: Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und der öffentlichen Ordnung. Insgesamt gibt es in ganz Österreich über 23.000 Mitarbeiter bei der Polizei und 1.000 Polizeiinspektionen. Es ist erforderlich, dass ausschließlich gut geschultes Personal eingesetzt wird, damit alle Aufgaben erfüllt werden können. 

Polizeischulen in Österreich

In Österreich gibt es neun Bundesländer und 12 Polizeischulen. Die Standorte der Polizeischulen sind:

Als Auszubildender bei der Polizei Österreich musst du eine Grundausbildung in der Polizeischule absolvieren, erst danach wirst du als Polizist eingesetzt. Doch bevor du die Polizeischule besuchen kannst, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen und die Aufnahmeprüfung positiv bestehen. Nach erfolgreichem Abschluss besuchst du die Polizeischule in deinem gewünschten Bundesland. Es ist also erforderlich, dass du im Zuge deiner Bewerbung weißt, in welchem Bundesland du tätig sein möchtest. Deine Bewerbung übermittelst du dann an die zuständige Landespolizeidirektion.

Polizeischule Kärnten

Im Bundesland Kärnten gibt es eine Polizeischule und diese befindet sich in Krumpendorf. Das Bildungszentrum befindet sich in der Polizeikaserne in Krumpendorf und wurde 2003 eingerichtet. Der Standort ist leicht zu erreichen und befindet sich in der Nähe des Wörthersees und der Universität Klagenfurt. Das Zentrum der Landeshauptstadt Klagenfurt ist binnen zehn Minuten mit dem Auto erreichbar. Die genaue Anschrift der Polizeischule lautet wie folgt:

Bundesministerium für Inneres

Sicherheitsakademie

Bildungszentrum Krumpendorf

Hauptstraße 193

9201 Krumpendorf

 

Für die Ausbildung gibt es insgesamt zehn Lehrer. Diese sind bereits lange im Polizeiberuf tätig und haben ein fundiertes theoretisches und praktisches Fachwissen. Der Ausbildungsplan selbst wird von der SIAK (Sicherheitsakademie) festgelegt und als Grundlage dient die Verordnung des Bundesministeriums für Inneres. Die Verordnung gibt vor, welche Ausbildungsinhalte die zweijährige Grundausbildung umfassen muss. Die nachstehenden Kompetenzen werden dir in der Grundausbildung gelehrt:

  • Polizeifachliche Kompetenzen – hierzu zählt unter anderem Fachwissen
  • Personelle Kompetenzen – hierzu zählt beispielsweise deine Eigenverantwortung 
  • Wahrnehmungs- und Reflexionskompetenzen – hierzu zählt zum Beispiel deine Einsatzbereitschaft 
  • Situationsadäquate Handlungskompetenzen – hierzu gehört beispielsweise deine Belastbarkeit 
  • Soziale und kommunikative Kompetenzen – hierzu gehört zum Beispiel deine Teamfähigkeit 

Die Polizeigrundausbildung gliedert sich in folgende Einheiten und dauert zwei Jahre: 

  • 12-monatige Basisausbildung – Erlangen von rechtlichem, einsatztaktischem und technischem Wissen
  • 3-monatiges Berufspraktikum – in dieser Einheit wird dir der Dienstbetrieb näher gebracht. Das notwendige Wissen über die Polizeiinspektion wird übermittelt und es erfolgt die Beurteilung der persönlichen und fachlichen Eignung für den Außendienst.
  • 5-monatige Vertiefung – es erfolgt eine Reflexion der Ausbildungsinhalte, Erlebnisse und Erfahrungen des Berufspraktikums.
  • 4-monatiges Berufspraktikum – diese Einheit umfasst die Einführung in den Dienstbetrieb durch erfahrene Polizeibedienstete.

Wir haben dir nun einen groben Überblick über die Grundausbildung in der Polizeischule gegeben. Nun fragst du dich jedoch sicher, welche Räumlichkeiten dir in der Grundausbildung zur Verfügung stehen und welche Einkaufsmöglichkeiten du in der näheren Umgebung haben wirst.

Das Bildungszentrum in Krumpendorf (Kärnten) wurde mit vier Lehrsälen, einem Computersaal und zwei Seminarräumen ausgestattet. Die Seminarräume haben eine Kapazität für 15 Teilnehmer. Die Lehrsäle hingegen haben eine Kapazität für 20 bis 30 Teilnehmer. Die Räumlichkeiten sind mit diversen Medien (u. a. TV, Video, DVD), Flipcharts, einem Videobeamer und Pinnwänden ausgestattet. Da der Hunger nicht zu kurz kommen darf, wird dir die Kantine in der Polizeikaserne zur Verfügung gestellt. Diese beinhaltet ebenso eine Küche, in welcher du dein Frühstück und Mittagessen zubereiten kannst. In der näheren Umgebung findest du Supermärkte, welche du mittels eines kurzen Fußmarsches erreichen kannst.

Aufnahmekriterien für die Polizeischule in Österreich

Wie vorhin erwähnt, gibt es einige Kriterien, welche du erfüllen musst, um den Ansprüchen  der Polizei Österreich gerecht zu werden. Mache dich, bevor du deine Bewerbung versendest, mit den Voraussetzungen vertraut und sei dir sicher, dass du alle Punkte erfüllst. Die zu erfüllenden Kriterien sind in ganz Österreich fast identisch, es kommt lediglich bei Gesetzen (z. B. Jugendschutzgesetz) zu Unterschieden. Eine komplette Auflistung der zu erfüllenden Voraussetzungen für eine Aufnahme bei der Polizei Kärnten, findest du auf der Homepage der Republik Österreich. Zu den üblichen Voraussetzungen zählen folgende:

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt.
  • Du bist im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft.
  • Du bist im Besitz des Schwimmabzeichens „Fahrtenschwimmer”.
  • Du bist vorstrafenfrei und hast einen einwandfreien Strafregisterauszug.
  • Du bist mit den Leitlinien der Polizei vertraut.
  • Deine Wehrpflicht hast du vollständig abgeschlossen. 
  • Du bist voll handlungsfähig und flexibel.

Im Zuge deines Bewerbungsverfahrens ist es weiterhin erforderlich, dass du vorgegebene Formulare übermittelst. Die Homepage der Republik Österreich stellt dir alle Formulare zur Verfügung und du kannst sie direkt online ausfüllen. Auf der Website findest du ebenso Informationen über die Dienstelle, die Vertragsart, den Dienstort und die monatlichen Bezüge. 

Auch über den genauen Ablauf des Bewerbungsverfahrens stellt dir entweder die Polizei auf der Seite der Republik Österreich Informationen zur Verfügung oder du wirfst einen Blick in unseren Artikel „Bewerbung Polizei Österreich”. In diesem Artikel findest du ebenso alle wichtigen Informationen. 

Bewerbung für die Polizei Kärnten

Du hast nun alle Voraussetzungen analysiert und bist dir sicher, dass du für den Dienst bei der Polizei Kärnten geeignet bist? Hervorragend, dann ist es nun an der Zeit, dass du deine gesamten Bewerbungsunterlagen vorbereitest und anschließend an die zuständige Stelle übermittelst. Du kannst zwischen einer Online-Bewerbung und einer postalischen Übermittlung deiner Unterlagen wählen. Bei beiden Varianten erfolgt die Überprüfung deiner Bewerbung in der zuständigen Landesdirektion, in deinem Fall in der Landespolizeidirektion in Klagenfurt. 

Ein eigenes Expertenteam ist ausschließlich für die Bewertung und die Auswahl der Bewerber verantwortlich. Hast du mit deiner Bewerbung überzeugt, wird dir eine Einladung zu der Aufnahmeprüfung übermittelt. Bevorzugst du einen Onlineversand, so sind folgende Schritte notwendig:

  • Registrierung auf der Homepage der Republik Österreich
  • Vorbereitung aller Unterlagen
    • Erstellung des Bewerbungsschreibens
    • Ausfüllen aller Formulare, diese werden dir auf dem Portal zur Verfügung gestellt und können direkt online ausgefüllt werden
  • Übermittlung deiner Unterlagen über dein erstelltes Profil
    • Dies erfolgt, indem du alle erforderlichen Dokumente und Formulare auf der Homepage hochlädst

Bei der Online-Bewerbung kannst du in deinem erstellten Profil jederzeit den Stand deiner Bewerbung überprüfen. Ist dir der Versand deiner Bewerbung per Post lieber, so musst du alle Unterlagen an folgende Adresse schicken:

Landespolizeidirektion Kärnten

Buchengasse 3

9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Die notwendigen Formulare kannst du, auch wenn du deine Bewerbung per Post versendest, dennoch von der Homepage der Republik Österreich downloaden. Es ist jedoch zu erwähnen, dass eine Online-Bewerbung deutlich mehr Vorteile aufweist, als eine Bewerbung per Post:

  • Da du ein eigenes Profil erstellst, kannst du in den Status deiner Bewerbung immer einsehen.
  • Solltest du Unterlagen nachreichen müssen, so kannst du dies am Computer ganz bequem von zu Hause aus machen.
  • Du kannst jederzeit auf deine Unterlagen zugreifen.
  • Deine Einladung für die Aufnahmeprüfung kannst du jederzeit aufrufen.

Für welche Variante du dich letztendlich entscheidest, bleibt dir überlassen. Denke jedoch daran, dass du an der Polizeigrundausbildung erst teilnehmen kannst, wenn du die Aufnahmeprüfung positiv absolviert hast.

Einstellungstest für die Polizeischule Kärnten

Für den Dienst bei der Polizei in jedem einzelnen Bundesland sind vor Beginn der Polizeigrundausbildung einige Einstellungsprüfungen abzulegen. Die Prüfungen starten, wenn du die Experten mit deiner Bewerbung überzeugt hast und sie der Meinung sind, dass du qualifiziert genug bist. Der Aufnahmeprüfung dauert zwei Tage und beinhaltet folgende Aufgabengebiete:

Erster Prüfungstag:

  • Erste Prüfung: psychologische Eignungsdiagnostik
  • Zweite Prüfung: klinisch-psychiatrisches Testverfahren
  • Dritte Prüfung: Sportprüfung

Zweiter Prüfungstag:

  • Durchführung einer ärztlichen Untersuchung
  • Teilnahme an einem Eignungsinterview

Für jede einzelne Prüfung sind Mindestkriterien vorgegeben und es ist ein Mindestpunktwert zu erreichen. Wenn du einen Mindestpunktwert in Höhe von 197,22 je Prüfung erreicht hast, dann hast du das Aufnahmeverfahren bestanden. Insgesamt kannst du 1.000 Punkte erreichen. Die Punkte der einzelnen Prüfungen werden jedoch erst dann zusammengefasst, wenn du die Mindestpunkte pro Prüfung erreicht hast. 

Deine Gesamtpunktzahl wird dann mit den erreichten Punkten der anderen Prüflinge verglichen. Ein sogenanntes Ranking wird erstellt. Um einen Platz bei der Polizei Kärnten zu erhalten, musst du unter den Besten des aktuellen Ausschreibungszeitraums sein. Je nachdem wie viele Ausbildungsplätze in den jeweiligen Bundesländern vorhanden sind, können dementsprechend Polizeischüler aufgenommen werden. 

Wenn du die Mindestkriterien/Mindestpunkte bei nur einer Prüfung nicht erfüllst, wird dein gesamter Punktewert auf null gesetzt. Dies bedeutet, dass dein Bewerbungsverfahren an dieser Stelle endet. Jetzt stellst du dir sicher die Frage, wie sich die Prüfungen genau gestalten und welche Aufgaben es zu lösen gibt. Gibt es bestimmte Leistungen, welche du erbringen musst, damit du die Prüfungen bestehst? Wir werden dir nun in weiterer Folge einen umfassenden Einblick über den Ablauf der Prüfungen geben.

Psychologische Eignungsdiagnostik

Die Prüfung „Psychologische Eignungsdiagnostik” ist eine schriftlicher Test, welcher sich in zwei Teile gliedert. Im ersten Teil werden folgende Kenntnisse überprüft:

  • Grammatik
  • Rechtschreibung
  • Dein Wissen über Zeichensetzungen (z. B. Kommas)
  • Überprüfung deines Textverständnisses
  • Deine Fremdsprachenkenntnisse und dein Ausdrucksvermögen

Wir geben dir nun ein Beispiel, in welcher Form dir die Fragen bei der Aufnahmeprüfung gestellt werden können:

Beispiel Rechtschreibung:

Wählen Sie die richtige Schreibweise:

  1. Veihikel
  2. Weehikel
  3. Vehikel
  4. Vehicel
  5. Keine der aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung lautet Antwort C).

Der zweite Testteil bezieht sich auf deine kognitiven Fähigkeiten sowie auf deine Persönlichkeit. Unter kognitiven Fähigkeiten werden alle Vorgänge, welche deine geistige Wahrnehmung und deine Denkprozesse betreffen, verstanden. Die Aufgabengruppen des kognitiven Tests beziehen sich auf folgende Fähigkeiten:

  • Deine mathematischen Fähigkeiten
  • Dein Allgemeinwissen
  • Dein logisches und visuelles Denkvermögen
  • Deine Konzentrationsfähigkeit
  • Dein Fachwissen
  • Deine Merkfähigkeit

Eine Frage hinsichtlich deines Allgemeinwissens kann wie folgt aussehen:

Nennen Sie die Hauptstadt von Syrien!

  1. Damaskus
  2. Bagdad
  3. Belgrad
  4. Khartum
  5. Keine der aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung lautet Antwort A).

Eine Frage zur Überprüfung deiner mathematischen Fähigkeiten kann wie folgt lauten:

Nennen Sie das richtige Ergebnis: 954.342 – 742.981 = ?

  1. 312.987
  2. 211.361
  3. 111.234
  4. 90.123
  5. Keine der aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung lautet Antwort B).

Der letzte Teil der psychologischen Eignungsdiagnostik bezieht sich auf das Ausfüllen eines Persönlichkeitsfragebogens. Mittels des Fragebogens sollen deine Charakterzüge und Persönlichkeitsmerkmale definiert werden. Folgende Bereiche werden bei dem Fragebogen unter die Lupe genommen: 

  • Kommunikation
  • Kontaktfreude
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamgeist
  • Motivation
  • Flexibilität
  • Durchsetzungsvermögen
  • Selbstsicherheit
  • Leistungsbereitschaft
  • Konfliktmanagement

Wie ausgeprägt diese Eigenschaften bei dir sind, soll anhand gezielter Fragestellungen herausgefunden werden. Die gestellten Fragen werden deinerseits anhand von Punkteskalen, Einschätzungen und Punktesystemen beantwortet. Ebenso werden dir offene Fragen gestellt, welche du beantworten musst. Auch hier wollen wir dir nun Beispiele bereitstellen, damit du eine Vorstellung über mögliche Fragen bekommst.

Beispiel für offene Fragen:

  1. Nennen Sie Herausforderungen in naher Zukunft.
  2. Nennen Sie Ihre größten Vorbilder.

Beispiel Fragen mit Punkteskala:

Ich gebe alles, um meine Ziele zu erreichen.

1 2 3 4 5

(1 = Ich stimme überhaupt nicht zu; 5 = Ich stimme vollkommen zu)

Beispiel Einschätzung von Aussagen:

Es fällt mir leicht, auf andere Menschen zuzugehen.

  1. stimmt
  2. stimmt teilweise
  3. stimmt nicht

Beispiel Fragen mit Punktesystem:

Während einer Streifenfahrt hältst du mit deinem Kollegen ein Fahrzeug für eine routinemäßige Überprüfung an. Während dein Kollege die Papiere überprüft, entdeckst du eine Waffe in der Mittelkonsole. Wie wirst du dich verhalten?

Ich werde erstmal nichts sagen und warte ab, wie sich die Situation entwickelt.

-3  -2   -1   0  +1   +2   +3

Ich behalte den Fahrer immer im Auge und mache meinen Kollegen auf die Waffe aufmerksam.

-3  -2   -1   0  +1   +2   +3

(-3 = So würde ich auf keinen Fall handeln; +3 = Genau so würde ich mich verhalten)

Sofern du den ersten Teil der Prüfung nicht bestanden hast, ist es für dich allerdings möglich, zu dem zweiten Teil der Prüfung (Test bzgl. der kognitiven Fähigkeiten und Persönlichkeitsfragebogen) anzutreten. Den nicht bestandenen Rechtschreib- und Grammatikteil kannst du binnen sechs Monaten bis hin zu 12 Monate nach der nicht bestandenen Prüfung wiederholen. 

Weitere Übungsbeispiele, welche sich auf die psychologische Eignungsdiagnostik beziehen, findest du in unserem Artikel „Grammatik Test, „Psychologischer Eignungstest sowie in unserem Artikel „Schriftlicher Aufnahmetest Polizei Österreich. Im Anschluss an den psychologischen Eignungstest erfolgt das klinisch-psychiatrische Testverfahren.

Klinisch-psychiatrisches Testverfahren

Die Polizeischule Kärnten führt als nächstes ein klinisch-psychiatrisches Testverfahren mit dir durch. Insgesamt besteht die Prüfung aus drei Teilen. Ziel ist es, deine Persönlichkeitsmerkmale und dein Risikoverhalten zu ermitteln. Anhand einer umfangreichen Analyse wird ermittelt, ob Auffälligkeiten bei dir zum Vorschein kommen. Wenn auch nur die geringste Auffälligkeit zum Vorschein kommt, musst du einen Facharzt aufsuchen, welcher ein weiteres Gutachten erstellt. Folgende Fachärzte können aufgesucht werden:

  • Facharzt der Neurologie und Psychiatrie
  • Klinisch-psychiatrischer Spezialist 

Die Auffälligkeiten, welche beim klinisch-psychiatrischen Testverfahren festgestellt werden, müssen durch den Facharzt widerlegt werden. Das Gutachten muss binnen zwölf Monaten der Prüfungskommission, also der Polizei, vorgelegt werden. Legst du das Gutachten nicht vor, ist es erforderlich, dass du das gesamte klinisch-psychiatrische Testverfahren wiederholst. Beachte aber, dass du auch zu deinem erneuten Antritt ein Gutachten mitnehmen musst, da ohne dieses ein Antritt nicht möglich ist. Allerdings ist zu erwähnen, dass du, auch wenn du die Prüfung im ersten Anlauf nicht bestehst, trotzdem zu allen weiteren Prüfungen (z. B. Sporttest, Eignungsinterview) antreten kannst.

Sportprüfung

Deine nächste zu absolvierende Prüfung ist der Sporttest, welcher verschiedene sportliche Leistungen umfasst. Genauer gesagt musst du einen Pendellauf, einen Achterlauf und Liegestütz durchführen. Die Leistungen musst du in einem gewissen Zeitrahmen oder anhand einer gewissen Wiederholungszahl absolvieren. Bei den Vorgaben wird unterschieden, ob ein Mann oder eine Frau zur Prüfung antritt. Dies hat den Grund, dass sich der Körper eines Mannes von dem einer Frau (z. B. hinsichtlich der Muskelmasse) unterscheidet. 

  • Pendellauf:
    • Männer sollen den Pendellauf zwischen 83,1 und 113,0 Sekunden
      absolvieren. 
    • Frauen sollen den Pendellauf zwischen 103,1 und 133,0 Sekunden
      absolvieren.
    • Beim Pendellauf wird dein Herz-Kreislauf-System auf die Probe gestellt.
  • Liegestütz:
    • Männer haben 15 – 20 Stück ohne Unterbrechung zu meistern.
    • Frauen haben 7 – 11 Stück ohne Unterbrechung zu meistern.
    • Die Liegestütz weisen deine Ausdauer und Kraft auf.
  • Achterlauf:
    • Männer müssen den Achterlauf zwischen 57,1 und 77,0 Sekunden absolvieren.
    • Frauen müssen den Achterlauf zwischen 71,1 und 88,0 Sekunden absolvieren.
    • Während des Achterlaufs findet die Überprüfung deiner koordinativen und konditionellen Fähigkeiten statt.

Bevor du zu der Sportprüfung antreten kannst, musst du einige Formulare ausfüllen und vor dem Start der Prüfung vorlegen. Die „Ärztliche Freigabe für den Sporttest” und die „Bestätigung des Gesundheitszustandes” gehören zu den Formularen, welche du vorlegen musst. Im Zuge des Versands deiner Bewerbung musst du das Formular „Ärztliche Freigabe für den Sporttest” übermitteln. Das Formular „Bestätigung des Gesundheitszustandes” nimmst du erst am Tag der Prüfung mit und gibst es der Prüfungskommission. Alle Prüfungen, welche am zweiten Tag an der Reihe sind, kannst du erst nachdem du den Sporttest bestanden hast, starten.

Ärztliche Untersuchung

Der erste Teil des zweiten Prüfungstages ist die ärztliche Untersuchung, in welcher deine allgemeine Gesundheit überprüft wird. Folgende Untersuchungen werden durchgeführt:

  • ●  Ermittlung deiner Körpergröße
  • ●  Ermittlung deines Gewichts
  • ●  Ermittlung deines Seh- und Hörvermögens
  • ●  Erstellung eines EKGs (Elektrokardiogramm)
  • ●  Durchführung eines Fahrrad-Ergometrie- und Spirometrie-Tests
  • ●  Ermittlung deines allgemeinen körperlichen Zustands

Die Teilnahme an diesem Termin erfordert ebenso die Vorlage eines von dir ausgefüllten Formulars. Es handelt sich um das Formular „Information über Ergometrie”. Dieses nimmst du zu dem Termin mit und übergibst es dem zuständigen Amtsarzt. Des Weiteren musst du einige Befunde zu dem Termin mitnehmen. Beispielsweise ein Lungenröntgenbild, einen augenärztlichen Befund und ein Blutbild. Überprüft werden deine Befunde von dem zuständigen Amtsarzt.

Eignungsinterview

Hast du dir schon einmal zu folgenden Fragen Gedanken gemacht?

  • Welche Fragen würdest du den Bewerbern in einem Interview stellen?
  • Warum möchte ich Polizist werden?
  • Wo liegen meine Stärken und Schwächen?
  • Wie würden mich meine Eltern/Freunde beschreiben?
  • Warum bin ich für den Dienst bei der Polizei geeignet?

Wenn du dir diese Fragen noch nicht gestellt hast, dann wird es höchste Zeit, da derartige Fragen bei dem Eignungsinterview durchaus gestellt werden können. Doch warum werden diese Fragen gestellt? Beim Eignungsinterview stellen dir drei Polizisten Fragen und wollen herausfinden, ob du für den Polizeiberuf geeignet bist oder nicht. Sie interessieren sich für deine Erwartungen und wollen dich besser kennenlernen. 

Das Eignungsinterview ist vergleichbar mit einem Bewerbungsgespräch. Innerhalb des Bewerbungsgesprächs wollen dich meist dein zukünftiger Chef und die Personalabteilung kennenlernen und herausfinden, ob du in das Unternehmen passt. An dem Eignungsinterview kannst du erst teilnehmen, wenn du alle vorherigen Prüfungen positiv abgeschlossen hast.

Vorbereitung Aufnahmeprüfung Polizei Kärnten

Eine Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung der Polizei Österreich ist auf alle Fälle notwendig und empfehlenswert. Nimm die Prüfungen nicht zu locker und bereite dich zeitnah auf die einzelnen Aufgabengebiete vor. Du hast verschiedene Vorbereitungsmöglichkeiten. Wir wollen dir nun ein paar Tipps geben, welche du für deine Vorbereitung nutzen kannst. 

Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung

Wir haben auf unserer Homepage etliche Artikel, welche dich bei der Vorbereitung unterstützen sollen. Wirf einen Blick in folgende Artikel und nutze die darin enthaltenen Informationen:

Natürlich kannst du dich zusätzlich auch selbstständig auf den schriftlichen Test vorbereiten. Setze dich mit deinen Rechtschreib-, Grammatik- und Mathematikkenntnissen auseinander. Lies Zeitungen und informiere dich über die gängigsten Fachausdrücke, welche bei der Polizei Österreich verwendet werden. Du solltest ebenso einen Überblick über die Geschehnisse in der Welt haben, recherchiere hierfür viel im Internet.

Vorbereitung auf den Sporttest und das Eignungsinterview

Deine körperliche Fitness solltest du ebenso im Auge behalten und die erforderlichen Leistungsanforderungen immer wieder üben. Trainieren kannst du zum Beispiel im Freien, im Fitnesscenter oder auch in der Schwimmhalle. Deine Kondition kannst du bei regelmäßigen Läufen, z. B. in Parks, trainieren. Vielleicht findest du in deinem Freunde- oder Familienkreis Personen, welche deine Trainingspartner sein möchten. Mit einem Trainingspartner steigt die Motivation und der Spaßfaktor. 

Für das Eignungsinterview ist es sinnvoll, wenn du dich mit möglichen Fragen beschäftigst und dir überlegst, welche Antworten du geben wirst. Du wirst sehen, je besser du dich auf die Aufnahmeprüfung vorbereitest, desto leichter und weniger aufgeregt wirst du an den zwei Prüfungstagen sein.

Fazit

Die neun österreichischen Bundesländer sind jeweils mit einer Landespolizeidirektion ausgestattet. In ganz Österreich gibt es insgesamt 12 Polizeischulen, in welchen die zweijährige Grundausbildung stattfindet. Bewirbst du dich bei der Polizei in Kärnten, findet deine Grundausbildung in der Polizeischule in Krumpendorf statt. Doch bevor du mit der Ausbildung starten kannst, musst du die zweitägige Aufnahmeprüfung bestehen und die Grundvoraussetzungen erfüllen. Zu den Voraussetzungen zählt zum Beispiel der Nachweis über die österreichische Staatsbürgerschaft und ein einwandfreier Strafregisterauszug. Für einen Ausbildungsplatz bei der Polizei in Kärnten (Krumpendorf) kannst du dich entweder online oder postalisch bewerben. Wenn du die Experten in der Landespolizeidirektion überzeugt hast, erhältst du eine Einladung für die Aufnahmeprüfung. Beachte, dass du dich für die Aufnahmeprüfung gut vorbereitest, damit deiner Karriere bei der Polizei Österreich nichts im Wege steht. Wir hoffen mit diesem Artikel alle deine Fragen beantwortet zu haben und wünschen dir für deine Bewerbung bei der Polizei Kärnten viel Erfolg.

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizeischule Salzburg – Übersicht, Anforderungen & Ausbildung

Polizeischule Absam Tirol – Ausbildung im beschaulichen Wallfahrtsort

Polizeischulen Niederösterreich – Wo kann ich mich überall ausbilden lassen?

Polizeischule Wien – Ausbildung im schönen Österreich

Polizeischule Graz – Ausbildung in der Steiermark

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wo befindet sich die Polizeischule in Kärnten?

Die Polizeischule in Kärnten befindet sich in Krumpendorf in der Polizeikaserne. 

Die genaue Anschrift der Polizeischule lautet wie folgt:

Bundesministerium für Inneres

Sicherheitsakademie

Bildungszentrum Krumpendorf

Hauptstraße 193

9201 Krumpendorf

Wohin muss ich meine Bewerbung für die Polizeischule Kärnten versenden?

Du hast die Möglichkeit, deine Bewerbungsunterlagen entweder per Post oder online an die Landespolizeidirektion in Kärnten zu übermitteln. Versendest du deine Bewerbung per Post, so musst du sie an folgende Adresse schicken: 

Landespolizeidirektion Kärnten

Buchengasse 3

9020 Klagenfurt am Wörthersee

Bei einer elektronischen Übermittlung registrierst du dich auf der Homepage der Republik Österreich. Anschließend kannst du mit Hilfe des Onlineportals alle Unterlagen übermitteln.

Wie lange dauert die Aufnahmeprüfung für die Polizeischule in Kärnten?

Die Aufnahmeprüfung dauert zwei Tage und eine positive Absolvierung der Prüfungen ist für eine Aufnahme bei der Polizei Österreich Voraussetzung. Die psychologische Eignungsdiagnostik, das klinisch-psychiatrische Testverfahren, der Sporttest, die ärztliche Untersuchung und das Eignungsinterview sind die Themen, welche auf dich zukommen. Beachte, dass du erst nachdem du alle Prüfungen bestanden hast, die zweijährige Polizeigrundausbildung starten kannst. 

Wie kann ich mich am besten für die Aufnahmeprüfung vorbereiten?

Damit du dich optimal vorbereiten kannst, empfehlen wir dir unsere Artikel, welche du auf unserer Homepage findest. Zu diesen zählen unter anderem der Polizei Konzentrationstest, der Einstellungstest Mathe und der Logiktest. Natürlich kannst du dich auch selbstständig vorbereiten, indem du deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse übst, dich mit mathematischen Aufgaben befasst und regelmäßig Zeitungen liest. 

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.