Polizeischule Absam Tirol – Ausbildung im beschaulichen Wallfahrtsort

Polizeischule Absam Tirol

Inhaltsverzeichnis

Polizeischule Absam Tirol

Es war schon immer dein Wunsch Teil der Polizei Österreichs zu werden? Du lebst in Tirol und willst deine Karriere auch in diesem Bundesland starten? Jedoch bist du dir noch nicht im Klaren, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und welche Aufgaben bei der Aufnahmeprüfung auf dich zukommen? Die österreichische Polizei, welche auch Exekutivdienst genannt wird, bietet viele spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Im Bundesland Tirol befindet sich die Polizeischule in Absam, in welcher die Polizeischüler in der zweijährigen Grundausbildung auf den Dienst vorbereitet werden. Insgesamt umfasst die Grundausbildung 4.400 Lehreinheiten, zu welchen unter anderem die Themen Recht, Taktik und Technik zählen. Auch deine Persönlichkeitsbildung ist ein wichtiger Teil, welcher genau unter die Lupe genommen wird. Wir wollen dir in diesem Artikel nun alle notwendigen Informationen für deinen Karrierestart geben. 

Wissenswertes zur Polizei Österreich

Sicherlich hast du schon von dem bekannten Motto der Polizei gehört: „Polizei. Mehr als ein Beruf”. Die Mitarbeiter und Bürger, also der Mensch, stehen bei der Polizei Österreich im absoluten Mittelpunkt. Doch wem ist die Polizei Österreich unterstellt und wer übernimmt die bekannten polizeilichen Aufgaben? Die Polizei Österreich besteht aus dem Bundesministerium für Inneres, den zahlreichen Landespolizeidirektionen und den Bezirkshauptmannschaften. Dann gibt es noch die dazugehörigen unterstellten Wachkörper, wobei der wichtigste Wachkörper die Bundespolizei ist. Die Bundespolizei ist dem Bundesministerium für Inneres direkt unterstellt. Die bekanntesten Aufgaben, wie unter anderem die öffentliche Sicherheit und die Verkehrsüberwachung, werden von der Bundespolizei durchgeführt. Insgesamt gibt es 23.000 Mitarbeiter bei der Polizei und 1.000 Polizeiinspektionen. In jedem einzelnen österreichischen Bundesland gibt es eine Landespolizeidirektion. 

Es gibt bestimmte Voraussetzungen, welche zu erfüllen sind, um bei der Polizei Österreich einzusteigen. Diese Aufnahmevoraussetzungen sind fast in jedem Bundesland, auch in Absam in Tirol, gleich. Es gibt nur wenige Unterschiede bei den gesetzlichen Vorgaben. Hierzu zählen beispielsweise die Ausgehzeiten für Jugendliche, welche unter das Jugendschutzgesetz fallen. Aufgrund der hochgesteckten Voraussetzungen kommt es häufig zu Ablehnungen von Bewerbern. Deshalb ist es notwendig, dass mindestens 3.000 Bewerbungen im Jahr eingehen, um im Endeffekt 500 qualifizierten Polizeischülern einen Platz in der Polizeischule anbieten zu können. Um ausreichend Bewerbungen zu erhalten, ist ein positiver Medienauftritt äußerst wichtig. Die Polizei Österreich forciert seit ein paar Jahren eine erhöhte Frauenquote und eine erhöhte Quote für Schüler mit Migrationshintergrund. 

Polizeischulen in Österreich

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Polizeischulen in Österreich errichtet. Derzeit gibt es 12 Ausbildungsstandorte, welche sich in folgenden Orten befinden:

  • Eisenstadt
  • Traiskirchen 
  • St. Pölten
  • Ybbs an der Donau
  • Linz
  • Wels
  • Graz 
  • Salzburg
  • Absam
  • Feldkirchen
  • Krumpendorf am Wörthersee
  • Wien

Da du Teil der Polizei Tirol werden möchtest, musst du dies in deiner Bewerbung vermerken. Du wirst dann so eingeplant, dass auch deine Ausbildung im Bundesland Tirol stattfindet. Die Polizeischule in Tirol befindet sich in der Gemeinde Absam, in welcher seit 2014 der Polizeinachwuchs ausgebildet wird.

Polizeischule Absam Tirol

Wie bereits erwähnt, befindet sich die Polizeischule von Tirol in der Gemeinde Absam, auf dem am 1. Januar 2003 errichteten Areal der ehemaligen Gendarmerieschule. Die exakte Adresse des Bildungszentrums lautet wie folgt:

Bundesministerium für Inneres

Sicherheitsakademie

Bildungszentrum Absam

Walderstraße 26

6067 Absam

 

Der Leiter, Oberst Dr. Peter Kern, M.A., wirbt für eine qualitative, interaktive und praxisorientierte Vermittlung von personellen, sozialen und fachlichen Kompetenzen. Die Bildungsstätte wurde zweckmässig eingerichtet und verfügt über folgende Räumlichkeiten, welche für die Ausbildung genutzt werden können:

  • Ein EDV Lehrsaal mit insgesamt 25 Computerplätzen
  • Ein weiterer EDV Lehrsaal mit insgesamt 30 Computerplätzen
  • Sechs Lehrsäle
  • Zwei Seminarräume, welche ebenso als Lehrsäle für 25 Personen genutzt werden können.
  • Ein Fitnessraum und ein Turnsaal
  • Ein Schießstand
  • Auch Freizeitanlagen (ein Sportplatz und ein Mehrzweckhartplatz) werden zur Verfügung gestellt

Der Fitnessraum, der Turnsaal und die Freizeitanlagen können jederzeit kostenfrei zum Auspowern nach den Theorieeinheiten genutzt werden. Des Weiteren befindet sich in der Bildungsstätte der Sicherheitsakademie eine Kantine und auch eine Küche, in welcher die Polizeischüler ihre Mahlzeiten einnehmen können. Frühstück und Mittagessen werden von der Andreas-Hofer-Kaserne, welche ihren Sitz in Absam hat, täglich frisch geliefert. Auf dem Areal gibt es etliche Parkplätze, welche von den Polizeischülern und Besuchern genutzt werden können.

Polizeigrundausbildung in Absam Tirol 

Damit du für deine polizeilichen Aufgaben bestens vorbereitet wirst, musst du eine zweijährige Polizeigrundausbildung absolvieren. Da du dich für den Dienst bei der Polizei Tirol interessierst, findet die Ausbildung auch in diesem Bundesland, in Absam, statt. Doch beachte, dass du deine Ausbildung erst dann starten kannst, wenn du alle Voraussetzungen erfüllst und auch das Auswahlverfahren erfolgreich bestanden hast. Bevor du die eben genannten Kriterien nicht erfüllt hast, kannst du nicht mit deiner Karriere im österreichischen Exekutivdienst starten. 

Nimm die Prüfungen für eine Aufnahme bei der Polizei Österreich nicht auf die leichte Schulter, du wirst auf Herz und Nieren geprüft. Bereite dich auf alle Fälle frühzeitig und intensiv auf das Auswahlverfahren vor. Wenn du dann alle Prüfungen gemeistert und die generellen Voraussetzungen erfüllt hast, erwarten dich während der Polizeigrundausbildung etliche praxisorientierte Inhalte und Vorlesungen. Sofern du die Ausbildung erfolgreich bestanden hast, wirst du direkt nach dem Abschluss in ein Beamtendienstverhältnis bei der Polizei Tirol übernommen.

Polizeischule Absam Tirol – Voraussetzungen für die Aufnahme

Wie vorhin erwähnt, gibt es generelle Voraussetzungen, welche von Interessierten erfüllt werden müssen. Versende deine Bewerbung nicht, bevor du dich mit den Kriterien auseinandergesetzt hast und dir sicher bist, dass du alle Ansprüche erfüllst. Doch um welche Voraussetzungen handelt es sich? Eine detaillierte Auflistung aller Voraussetzungen für eine mögliche Aufnahme findest du auf der Homepage der Republik Österreich. Auf der Jobbörse des Bundes findest du auch alle Stellenausschreibungen, sowie alle notwendigen Informationen, wie zum Beispiel Kontaktinformationen, Mindestbezug, Vertragsart, vorgesehene Dienststelle und Dienstort, sowie die durchzuführenden Tätigkeiten. Damit du einen Überblick über alle entscheidenden Voraussetzungen hast, wollen wir nun einen Einblick in diese geben. Zuallererst ist entscheidend, ob du eine österreichische Staatsbürgerschaft besitzt und mindestens 18 Jahre alt bist. Du musst einen einwandfreien Leumund (Strafregisterauszug) und einen Führerschein der Klasse B vorweisen können. Solltest du wehrpflichtig sein, so musst du deinen Präsenz-, beziehungsweise deinen Zivildienst vollständig abgeschlossen haben. Ein weiterer zu erfüllender Punkt ist, dass du mindestens das österreichische Schwimmabzeichen “Fahrtenschwimmer” besitzt. Zu guter Letzt musst du vollkommen handlungsfähig, flexibel und teamfähig sein. 

Polizei Absam Tirol – Bewerbungsprozess

Du hast dich mit den Voraussetzungen für eine Aufnahme auseinandergesetzt und bist davon überzeugt, dass du für den Dienst bei der Polizei Österreich geeignet bist? Wunderbar! Dein nächster Schritt ist nun der Versand deiner Bewerbungsunterlagen. Du hast zwei Möglichkeiten, deine Bewerbung an die zuständige Stelle zu übermitteln. Du kannst entweder den postalischen oder den Onlineweg wählen. Die Onlinebewerbung ist auf alle Fälle vorteilhafter, da du den Status deiner Bewerbung jederzeit überprüfen kannst. Dafür ist es notwendig, dass du dich bei der Jobbörse der Republik Österreich registrierst und dir deinen eigenen Account anlegst. Sobald du die Registrierung abgeschlossen hast, ist eine Übermittlung deiner Bewerbungsunterlagen ohne großen Aufwand möglich. Auch die Formulare, welche du im Zuge deiner Bewerbung ausfüllen und versenden musst, kannst du ganz leicht direkt am Computer ausfüllen und an die zuständige Stelle übermitteln. Wenn du deine Bewerbungsunterlagen postalisch übermitteln willst, so musst du alle Dokumente und Unterlagen an die Landespolizeidirektion in Tirol senden. Die genaue Adresse lautet:

LPD Tirol

Innrain 34

6020 Innsbruck

 

Sowohl bei der Onlinebewerbung, als auch bei der postalischen Übermittlung erfolgt die Überprüfung durch ein eigenes Expertenteam, welches seinen Arbeitsplatz in der Landespolizeidirektion hat. Dieses Expertenteam ist dafür zuständig, alle Bewerbungen zu sichten und die Auswahl der Bewerber zu treffen, welche zu dem zweitägigen Aufnahmeverfahren eingeladen werden. Wenn du die Experten mit deiner Bewerbung überzeugt hast, wirst du zu den Prüfungstagen eingeladen und erhältst ebenso alle weiteren wichtigen Informationen hinsichtlich des Ablaufs.

Polizeischule Absam Tirol – Aufnahmeprüfung

Deine Bewerbung hat die Experten in der Landespolizeidirektion Tirol überzeugt und du wurdest zu der Aufnahmeprüfung eingeladen. Damit du eine Vorstellung über den Ablauf der Prüfungen hast und du dich optimal auf diese vorbereiten kannst, geben wir dir nun einen Einblick in die zu erfüllenden Aufgaben und Untersuchen, welche durchgeführt werden. Die Aufnahmeprüfung für den Start der Polizeigrundausbildung in Tirol hat eine Dauer von zwei Tagen. Die Prüfungstage sind in verschiedene Themen unterteilt, zu welchem die psychologische Eignungsdiagnostik, ein klinisch-psychiatrisches Testverfahren, ein Sporttest, eine ärztliche Untersuchung und ein Eignungsinterview gehören. Erst nachdem alle Tests und Untersuchungen positiv abgeschlossen wurden, kannst du an der Polizeigrundausbildung teilnehmen und somit deine Karriere bei der österreichischen Polizei starten. 

Erster Tag der Prüfung

Der erste Prüfungstag setzt sich aus der psychologischen Eignungsdiagnostik, dem klinisch-psychiatrischen Testverfahren und dem Sporttest zusammen. Anbei findest du nun ausführliche Beschreibungen zu den einzelnen Prüfungsthemen.

Psychologische Eignungsdiagnostik

Als Erstes werden bei der psychologischen Eignungsdiagnostik deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, sowie deine kognitiven Fähigkeiten überprüft. Der psychologische Eignungstest findet am Computer statt und beinhaltet Multiple-Choice-Fragen, welche von dir beantwortet werden müssen. Der Test beinhaltet Aufgabenstellungen wie unter anderem:

  • Korrekte Schreibweise auswählen
  • Wortgruppen in die korrekte grammatische Form bringen
  • Konjugieren und Deklinieren
  • Sinnverwandte Wörter definieren
  • Infinitive bilden

Beispiel:

Wähle die korrekte Schreibweise aus: s, ss oder ß?

  1. Äußerst
  2. Äuserst
  3. Äusserst
  4. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Beispiel:

Bringen Sie folgende Wortgruppen in die korrekte grammatische Form:

  1. Ein langer Weg

Er hat ______________ Weg

  1. Er

Paul hat mir am Wochenende sehr viel im Garten geholfen. Dafür bin ich ___________ wirklich sehr dankbar.

In unserem Artikel Psychologischer Eignungstest findest du umfassende Angaben hinsichtlich des Inhalts und Ablaufs. Im Artikel Schriftlicher Aufnahmetest der Polizei Österreich erläutern wir dir, welche Aufgaben auf dich zukommen und geben dir Übungsbeispiele. Solltest du den Rechtschreib- und Gramatiktest nicht bestehen, so kannst du diesen einmalig wiederholen. Die Wiederholung ist nach Ablauf von sechs Monaten bis hin zu zwölf Monaten möglich. Auch bei einem Nichtbestehen kannst du zu den weiteren Prüfungen antreten. 

Der kognitive Test dient dazu, deine Intelligenz zu messen und umfasst Aufgabengruppen, wie beispielsweise „Fachbezogenes Wissen”, „Mathematik”, „Logisches Denken”, „Konzentrationsfähigkeit und Merkfähigkeit” und „Allgemeinwissen”. Der Test findet ebenso am Computer statt.

Beispiel Allgemeinwissen:

___________ hat den Mond als erster Mensch betreten.

  1. Paul Amstrong
  2. Neil Armstrong
  3. Niel Armstrong
  4. Lois Amstrong
  5. Keiner der oben genannten Personen hat den Mond betreten.

Beispiel Konzentrationsfähigkeit und Merkfähigkeit:

Wie häufig kommt die Zahl 3 in folgenden Zeilen vor? Für diese Frage haben Sie 30 Sekunden Zeit.

2233333133311111111233122222133333555533333332333333311111111123232323 = __

33333331231231233213212332333312312312323321321233233333123123123231 = __

222213333355553333323333123123123233213133311111111312312312332132123 = __

Wenn du den kognitiven Test nicht bestehen solltest, so endet deine Karriere bei der Polizei Österreich an dieser Stelle. Der kognitive Test kann nicht wiederholt werden. Hast du die Prüfung bestanden, so erhältst du gleich anschließend einen Persönlichkeitsfragebogen, welcher deine individuellen Eigenschaften und deine Charakterzüge aufzeigen soll. Zu den Eigenschaften zählen folgende: 

  • Dein Kommunikationsvermögen
  • Deine Kontaktfreude
  • Dein Durchsetzungsvermögen
  • Deine Flexibilität
  • Deine Selbstsicherheit
  • Deine Motivation
  • Dein Einfühlungsvermögen
  • Deine Leistungsbereitschaft
  • Dein Teamgeist
  • Deine Belastbarkeit

Beispiel:

Ich bezeichne mich als selbstsicher. 

  1. Ich stimme vollkommen zu
  2. Ich stimme teilweise zu.
  3. Ich stimme nicht zu.

Ich fühle mich für neue Aufgabenbereiche gerüstet, auch wenn diese herausfordernd sind.

  1. Ich stimme vollkommen zu
  2. Ich stimme teilweise zu.
  3. Ich stimme nicht zu. 

Wenn du auch diese Prüfungen bestanden hast, startet das klinisch-psychiatrische Testverfahren.

Klinisch-psychiatrisches Testverfahren

Hier werden dein Risikoverhalten und deine Persönlichkeitsmerkmale definiert. Das Ergebnis dieses Test ist entweder, dass keine Auffälligkeiten oder dass eine oder mehrere Auffälligkeiten gefunden wurden. Kommt es dazu, dass bei dir eine Auffälligkeit gefunden wurde, musst du einen Facharzt aufsuchen, welcher die Auffälligkeit mit einem Gutachten widerlegt. Der Facharzt muss entweder ein klinischer Psychologe oder ein Spezialist in der Neurologie und Psychiatrie sein. Das Gutachten muss innerhalb von 12 Monaten vorgelegt werden. Wird es nicht in der erforderlichen Zeit erbracht, ist das gesamte klinisch-psychiatrische Testverfahren zu wiederholen. Es ist erforderlich, dass das Gutachten des Facharztes zu der Wiederholung mitgebracht wird, da sonst die Teilnahme nicht möglich ist. Sollte der erste Test negativ verlaufen sein, kannst du trotzdem zu den weiteren Prüfungen antreten.

Sporttest

Während des Sporttests werden unter anderem deine konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, deine Ausdauer und Belastbarkeit und dein Herz-Kreislaufsystem erfasst. Deine konditionellen und koordinativen Fähigkeiten werden anhand eines Achterlaufs überprüft. Der Achterlauf muss binnen einer vorgegebenen Zeit absolviert werden.

Zeitvorgabe Männer:

  • Zwischen 57,1 und 77,0 Sekunden

Zeitvorgabe Frauen:

  • Zwischen 71,1 und 88,0 Sekunden

Dein Herzkreislaufsystem und auch deine Geschicklichkeit und Schnellkraft werden anhand eines Pendellaufs analysiert. Für den Pendellauf gibt es ebenso eine Zeitvorgabe, welche für Männer und Frauen unterschiedlich ist.

Zeitvorgabe Männer:

  • Zwischen 83,1 und 113,0 Sekunden

Zeitvorgabe Frauen:

  • Zwischen 103,1 und 133,0 Sekunden

Eine weitere zu erfüllende Übung ist die Absolvierung von einer gewissen Anzahl an Liegestütz. Hier sollst du deine Ausdauer und Belastbarkeit unter Beweis stellen. 

Stückvorgabe Männer:

  • 15 bis 20 Liegestütz

Stückvorgabe Frauen:

  • 7 bis 11 Liegestütz

Bevor der Sporttest stattfindet, musst du auf deinem Account der Republik Österreich das Formular „Ärztliche Freigabe zum Sporttest” hochladen. Am Tag des Sporttests musst du das Formular „Bestätigung deines Gesundheitszustandes” vorlegen. Erst wenn du den kompletten Sporttest bestanden hast, darfst du zu dem zweiten Prüfungstag antreten. Besteht du den Sporttest nicht, kannst du diesen einmalig wiederholen. 

Zweiter Tag der Prüfung

Am zweiten Prüfungstag wird eine ärztliche Untersuchung durchgeführt und als letzter Teil findet ein Eignungsinterview statt.

Ärztliche Untersuchung

Ein Amtsarzt wird für diese Untersuchung herangezogen und ist dafür zuständig, deine allgemeine Gesundheit zu überprüfen. Es wird beispielsweise eine körperliche Untersuchung, ein Seh- und Hörtest und eine Gewichtsmessung im Zuge des medizinischen Checks durchgeführt. Für den Termin beim Amtsarzt musst du das Formular „Information über die Ergometrie” ausgefüllt mitbringen. Weiters ist es erforderlich, dass du etliche Befunde, wie zum Beispiel einen Röntgenbefund, einen augenärztlichen Befund und Laborbefunde, vorlegst.

Eignungsinterview

Die letzte Prüfung des Aufnahmeverfahrens ist das sogenannte Eignungsinterview. Das Interview ist nichts anderes als ein klassisches Bewerbungsgespräch. Ziel der Polizisten ist es, dich näher kennenzulernen. Sie stellen dir persönliche Fragen und auch solche, die deine Erwartungen an den Dienst bei der Polizei Österreich aufzeigen sollen. Anhand der gestellten Fragen will die Kommission herausfinden, ob du für den Dienst bei der Polizei Österreich geeignet bist. Du kannst dir vorab auf jeden Fall auf folgende Fragen eine Antwort überlegen, da diese keine Seltenheit sind: 

  • Was können Sie uns über sich erzählen?
  • Wie würden Ihre Freunde und/oder Eltern Sie beschreiben?
  • Warum möchten Sie Polizist werden?
  • Warum glauben Sie, sind Sie für den Dienst bei der Polizei Österreich geeignet?
  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Welche Vorteile und Nachteile bringt ihrer Meinung nach der Polizeiberuf?
  • Was würden Sie an unserer Stelle für Fragen stellen?

Dein Ziel soll es nicht sein, den Polizisten deine ganze Lebensgeschichte zu erzählen. Du sollst bei den Fragen alle essentiellen Informationen preisgeben und schnell auf den Punkt kommen. Weiterhin ist zu erwähnen, dass auch du Fragen stellen kannst. Nutze die Gelegenheit und stelle Fragen an die Beamten. 

Polizeischule Absam Tirol – Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung

Du kannst dich mit verschiedenen Möglichkeiten auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten. Auf unserer Homepage findest du einige hilfreiche Artikel, welche dich auf den schriftlichen Teil der Prüfung vorbereiten. Beispielsweise findest du folgende Artikel auf unserer Website: 

Setze dich unbedingt mit folgenden Themen auseinander:

  • Österreichische Rechtschreibung
  • Österreichische Grammatik
  • Gängige Fachbegriffe der Polizei Österreich
  • Geschehnisse der Welt (durch Internetrecherche und Zeitunglesen)
  • Prozentrechnungen
  • Bruchrechnungen
  • Textaufgaben

Auf den Sporttest bereitest du dich am besten vor, indem du frühzeitig mit dem Üben der zu absolvierenden sportlichen Aufgaben, beginnst. Trainieren kannst du im Fitnesscenter, in der Natur, in der Schwimmhalle und auch zu Hause. Deine Trainingsstandorte kannst du natürlich immer wieder wechseln. So ist es möglich, Läufe im Park zu absolvieren und Kraftübungen beispielsweise im Fitnesscenter zu machen. Überlege dir, ob du dir zur Aufrechterhaltung der Motivation einen Trainingspartner suchst. Zu zweit trainiert es sich auf alle Fälle leichter. 

Für die Vorbereitung auf das Eignungsinterview solltest du dich mit den Fragen beschäftigen, welche dir von der Kommission gestellt werden können. Du solltest dir im Vorfeld überlegen, welche Antworten du den Polizisten vor Ort geben wirst. 

Wie du siehst, gibt es verschiedene Vorgehensweisen für eine optimale Testvorbereitung. Wichtig ist bei allen Punkten, dass du rechtzeitig mit der Vorbereitung startest und kontinuierlich alle Bereiche übst.

Fazit

Landespolizeidirektionen gibt es in jedem Bundesland und insgesamt 12 Polizeischulen sind in Österreich vorhanden. In den Polizeischulen absolviert der Polizeinachwuchs seine zweijährige Ausbildung. Deine Grundausbildung absolvierst du, wenn du dich bei der Polizei Tirol bewirbst, in Absam. Deine Bewerbung kannst du postalisch oder online an die Landespolizeidirektion übermitteln. Die Homepage der Republik Österreich stellt dir alle notwendigen Informationen zur Verfügung. Damit du deine Karriere bei der Polizei Tirol starten kannst, musst du einige Voraussetzungen und Aufnahmekriterien erfüllen. Wenn du die Experten mit deiner Bewerbung überzeugt hast, wirst du zu einer zweitägigen Aufnahmeprüfung eingeladen. Zu den Prüfungen zählen unter anderem ein klinisch-psychiatrisches-Testverfahren, ein Sporttest und eine ärztliche Untersuchung. Wenn du alle Prüfungen positiv abgelegt hast, startet deine zweijährige Grundausbildung in der Polizeischule Absam. Wir hoffen, dir mit diesem Artikel alle notwendigen informationen zur Verfügung gestellt zu haben und wünschen dir bei den Aufnahmeprüfungen und bei deiner Grundausbildung viel Erfolg.

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizeischule Linz und Wels im schönen Oberösterreich

Polizeischulen Niederösterreich – Wo kann ich mich überall ausbilden lassen?

Polizeischule Wien – Ausbildung im schönen Österreich

Polizeischule Graz – Ausbildung in der Steiermark

Tattoos und Körperschmuck bei der Polizei erlaubt oder nicht?

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wie viele Polizeischulen gibt es in ganz Österreich?

In Österreich gibt es 12 Polizeischulen. Diese befinden sich in Eisenstadt, Traiskirchen, St. Pölten, Ybbs an der Donau, Linz, Wels, Graz, Salzburg, Absam, Feldkirchen, Krumpendorf am Wörthersee und in Wien. 

Wo befindet sich das Ausbildungszentrum der Polizei in Tirol?

Die Polizeischule in Tirol befindet sich in Absam, in der Walderstraße 26.

Das Ausbildungszentrum verfügt über verschiedene Räumlichkeiten (u. a. Seminar- und Computerräume, Fitnesscenter, Kantine etc.) und kann jederzeit vom Polizeinachwuchs genutzt werden.

Muss man für die Aufnahme bei der Polizei Österreich gewisse Voraussetzungen erfüllen?

Ja, es gibt einige Voraussetzung, welche du für eine mögliche Aufnahme erfüllen musst. Beispielsweise musst du 18 Jahre alt sein, einen Führerschein der Klasse B haben und die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. Nähere Informationen findest du auf der Jobbörse der Republik Österreich.

Wie kann ich mich bei der Polizei in Tirol bewerben?

Deine Bewerbungsunterlagen kannst du online oder postalisch an die Landespolizeidirektion in Tirol übermitteln. Für eine Onlinebewerbung musst du dich auf der Jobbörse der Republik Österreich registrieren, erst danach kannst du alle erforderlichen Dokumente hochladen. Verschickst du deine Bewerbung per Post, so musst du folgende Adresse auf dein Kuvert vermerken:

LPD Tirol

Innrain 34

6020 Innsbruck

Welche Aufgaben sind bei der Aufnahmeprüfung zu absolvieren?

Bei der Aufnahmeprüfung gibt es einen schriftlichen Teil, bei welchem deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, deine mathematischen Fähigkeiten und deine kognitiven Fähigkeiten analysiert werden. Ebenso musst du einen Sporttest absolvieren. Du wirst einer ärztlichen Untersuchung unterzogen und musst dich bei einem Eignungsinterview unter Beweis stellen.

Wie kann ich mich am besten auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten?

Für eine optimale Vorbereitung auf die einzelnen Prüfungen, empfehlen wir dir unsere Artikel, welche dir auf unserer Homepage zur Verfügung stehen. Frische vor allem auch deine Rechtschreib-, Grammatik- und Mathematikkenntnisse auf.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.