Polizeischule Linz und Wels im schönen Oberösterreich

Polizeischule Linz und Wels

Inhaltsverzeichnis

Polizeischule Linz und Wels

Ist dein Traumberuf, als Gesetzeshüter und Ansprechpartner für deine Mitbürger dem österreichischen Staat zu dienen? Dein Wunsch ist es, vor allen Dingen in Oberösterreich (in Linz oder Wels) tätig zu sein? Dann ist der Polizeiberuf genau das, wonach du suchst. Im Jahr 2017 war vor allen Dingen in Linz ein Mangel an Polizeikräften zu verzeichnen, was deine Chancen für eine Zusage erhöhen könnte. Zu den wichtigsten Aufgaben der Polizei zählt die Ordnung und Sicherheit, aber auch das Aufrechterhalten der öffentlichen Ruhe. Um dir deinen Berufswunsch erfüllen zu können, musst du allerdings eine Aufnahmeprüfung bestehen. In diesem Artikel werden dir alle Informationen zur Bewerbung und Ausbildung zur Verfügung gestellt. Du erfährst aber auch, welche Aufgaben dich in der Aufnahmeprüfung erwarten. Diese solltest du ernst nehmen, weil viele Bewerber an dieser Prüfung scheitern. Außerdem erhältst du einen Überblick darüber, welche Grundvoraussetzungen du erfüllen musst, um bei der Polizeischule in Linz oder Wels aufgenommen zu werden. 

Allgemeines über die Polizei in Österreich

Bevor wir auf die Voraussetzungen für die Aufnahmeprüfung der Polizei Österreich eingehen, bekommst du hier einen Einblick in den Aufbau der österreichischen Polizei. Alle neun Bundesländer in Österreich, dazu zählt auch Oberösterreich, verfügen über eine eigene Landespolizeidirektion. Seit dem Jahr 2012 gehören die Landespolizeidirektionen zu den Sicherheitsbehörden, die dem Innenministerium unterstehen. Für alle Landespolizeidirektionen wurden die Grundstrukturen zum größten Teil einheitlich festgelegt. Demnach besteht die Polizei Österreich aus den Landespolizeidirektionen, dem Bundesministerium für Inneres, den Bezirkshauptmannschaften sowie den Wachkörpern. Den wichtigsten Wachkörper stellt die Bundespolizei dar. Diese ist dem Bundesministerium für Inneres untergeordnet. Die wesentlichen Aufgaben der österreichischen Polizei sind unter anderem die Überwachung des Verkehrs, das Aufrechterhalten der Ordnung und die öffentliche Sicherheit. Um all diese Aufgaben erfüllen zu können, muss ein geschultes Personal zum Einsatz kommen. Dieses wird in einer der zwölf Polizeischulen vorbereitet. 

Polizeischulen in Österreich

Außer den neun Landespolizeidirektionen gibt es in Österreich auch zwölf Polizeischulen. Die Bildungszentren von Österreich befinden sich in den folgenden Orten:

Bevor du dich bei einer der zwölf Polizeischulen bewirbst, musst du dich entscheiden, in welchem Bundesland du die zweijährige Ausbildung machen und anschließend deinen Dienst verrichten möchtest. Außerdem kannst du dich in mehreren Bundesländern bewerben. Allerdings wirst du nur ein Mal zur Aufnahmeprüfung eingeladen. Solltest du dich in mehreren Bundesländern bewerben, so wirst du schriftlich gefragt, welches dieser Bundesländer deine Hauptpräferenz sei. Daher solltest du dich nur in den Bundesländern bewerben, in welchen du es dir auch vorstellen kannst, die Polizeischule zu besuchen. 

Polizeischule Linz 

Im Bundesland Oberösterreich gibt es zwei Polizeischulen, eine in Linz und die andere in Wels. Die Polizeischule in Linz befindet sich in der Liebigstraße 30, 4021 Linz. Hier werden dir neben einem modernen Schulungsbereich auch Ausbildungsmaterialien gestellt. Mehr als 30 Lehrbeauftragte sorgen dafür, dass im Bildungszentrum Theorie und Praxis  kombiniert und umgesetzt werden. Auf diese Weise wirst du durch die Kombination von persönlichen Kompetenzen, Technik und Pädagogik optimal auf den Beruf vorbereitet. Die Polizeischule Oberösterreich befindet sich im Zentrum von Linz. Hier wird nicht nur gelehrt, sondern du kannst hier auch lernen und leben. Das Bildungszentrum verfügt über durchschnittlich zehn Grundausbildungslehrgänge und ist ein moderner und angesehener Ort für die Polizeigrundausbildung. 

Polizeischule Wels

Die Polizeischule in Wels ist erst seit September 2020 ein weiteres Bildungszentrum der Sicherheitsakademie des österreichischen Bundesministeriums für Inneres. Die Polizeischule Wels wurde im Gebäude der ehemaligen Landesfrauenklinik in der Linzerstraße 89 untergebracht. Die 15 Lehrgänge der polizeilichen Grundausbildung werden von derzeit 39 Lehrenden ausgebildet. Die Polizeischule in Wels ist mit 15 Lehrsälen und zwei EDV Lehrsälen ausgestattet. Zur Verfügung stehen zudem auch einige Seminar- und Gruppenräume. Des Weiteren weist die Polizeischule auch eine hauseigene Kantine auf. Hier werden alle Bediensteten der Polizeischule in Wels verpflegt. Das Bildungszentrum kannst du verkehrstechnisch sehr gut erreichen, da es nur 15 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt ist. 

Polizeigrundausbildung Oberösterreich (Linz und Wels)

Um in der Polizeischule Oberösterreich, in Linz oder Wels, ausgebildet werden zu können, musst du zunächst die Aufnahmeprüfung bestehen und entsprechende Aufnahmevoraussetzungen erfüllen. Hierfür musst du dich entsprechend vorbereiten, da der Einstellungstest sehr anspruchsvoll ist. Nachdem du diesen erfolgreich absolviert hast, beginnt die zweijährige Polizeigrundausbildung. Die Ausbildung in den Polizeischulen setzt sich aus theoretischen Vorlesungen und praxisorientierten Inhalten zusammen. Nach einem erfolgreichen Abschluss deiner Polizeigrundausbildung wirst du in den Beamtendienst für die Polizei in Österreich aufgenommen. 

Voraussetzungen für die Aufnahme bei der Polizeischule in Oberösterreich

Um als Polizist in Oberösterreich tätig zu sein, musst du einige Kriterien erfüllen. Auf der Homepage der Republik Österreich werden alle Voraussetzungen für die Aufnahme bei den Polizeischulen aufgelistet. Darüber hinaus findest du hier auch andere wichtige Informationen und Formulare, die du direkt online ausfüllen kannst. Des Weiteren werden dir auch andere Informationen über die Dienststelle, den monatlichen Bezug oder die Vertragsart geboten. Hier stellen wir dir einen Überblick der wichtigsten Voraussetzungen für die Aufnahme bei den Polizeischulen zur Verfügung. Diese gelten allerdings in allen Bundesländern von Österreich:

  • Du musst volljährig beziehungsweise mindestens 18 Jahre alt sein
  • Du darfst keine Vorstrafen im Strafregisterauszug haben 
  • Die österreichische Staatsbürgerschaft musst du vorweisen
  • Du benötigst einen Führerschein der Klasse B 
  • Du solltest teamfähig und sehr flexibel sein
  • Du musst über das österreichische Schwimmabzeichen „Fahrtenschwimmer” verfügen
  • Mit den Leitlinien der Polizei solltest du vertraut sein und dich mit ihnen identifizieren können
  • Deine Wehrpflicht musst du vollständig abgeschlossen haben
  • Du solltest komplett handlungsfähig sein

Bewerbungsablauf für die Polizeischule in Linz und Wels

Erfüllst du alle Kriterien für die Aufnahme bei den Polizeischulen von Oberösterreich? Bist du dir sicher, dass du für den Polizeidienst geeignet bist? Dann ist es Zeit für die Bewerbung! Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, an welche Adresse und in welcher Form du die Bewerbung senden sollst. Hierbei stehen dir zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder übermittelst du die nötigen Unterlagen auf postalischem Wege oder du entscheidest dich für eine Online-Bewerbung. Wenn du die Unterlagen per Post senden willst, dann schicke sie an die Landespolizeidirektion in Linz an folgende Adresse:

Landespolizeidirektion Oberösterreich

Gruberstraße 35

4020 Linz

Die Polizeischule in Wels befindet sich an der folgenden Adresse:

Landespolizeidirektion Oberösterreich

Linzerstraße 89

4600 Wels

 

Im Vergleich zum postalischen Versand hat die Online-Bewerbung deutlich mehr Vorteile. Um dich online zu bewerben, musst du auf die Website der Jobbörse der Republik Österreich gehen. Innerhalb der Jobbörse kannst du dich für alle neun Bundesländer für den Polizeidienst bewerben. In diesem Falle wird dir schriftlich die Frage gestellt, welches Bundesland deine Hauptpräferenz ist. Bevor du dich aber online bewerben kannst, musst du dich bei der Jobbörse der Republik Österreich registrieren. Nach der Registrierung kannst du sowohl deine Bewerbung für die Polizeischule in Linz oder Wels, als auch die nötigen Unterlagen sehr einfach und schnell hochladen und absenden. Hierbei hast du den Vorteil, dass du alle Formulare online ausfüllen kannst. Solltest du die Bewerbungsunterlagen dennoch per Post senden wollen, kannst du dich trotzdem auf der Jobbörse der Republik Österreich registrieren. So hast du Zugriff auf alle benötigten Unterlagen, aber auch einen Überblick über die Stellenangebote. 

Ob du zur Aufnahmeprüfung eingeladen wirst, entscheidet ein eigenes Expertenteam der Landespolizeidirektion Oberösterreich. Dieses ist dafür zuständig, die eingegangenen Bewerbungen zu sichten und sich für oder gegen eine Einladung des Kandidaten zur Aufnahmeprüfung zu entscheiden. 

Aufnahmeprüfung für die Polizeischule in Linz und Wels

Bevor du mit der Polizeigrundausbildung beginnen kannst, musst du den anspruchsvollen Einstellungstest bestehen. Dieser findet an zwei Tagen statt. Am ersten Prüfungstag findet eine psychologische Eignungsdiagnostik, ein klinisch-psychiatrischer Test sowie eine Sportprüfung statt. Am zweiten Tag der Aufnahmeprüfung wird eine ärztliche Untersuchung durchgeführt und du musst an einem Eignungsinterview teilnehmen. Um deine Ausbildung bei der Polizeischule in Linz und Wels beginnen zu können, musst du alle Prüfungen erfolgreich abschließen. Im Folgenden stellen wir dir einen detaillierten Überblick über die Aufnahmeprüfung zur Verfügung.

Erster Prüfungstag

Psychologische Eignungsdiagnostik

In diesem Teil des Tests werden in der Polizeischule Oberösterreich (Linz und Wels) deine Grammatikkenntnisse und Rechtschreibkenntnisse unter die Lupe genommen. Hierbei werden dir die Aufgaben zunächst am Computer erklärt und du erhältst Übungsbeispiele. Die Fragen sind im Multiple-Choice-Format gestaltet. Solltest du den Rechtschreib- und Grammatiktest nicht bestehen, hast du die Möglichkeit, ihn zu wiederholen. Zum Test kannst du einmalig sechs Monate nach der Prüfung und innerhalb von zwölf Monaten wieder antreten. Die psychologische Eignungsdiagnostik kannst du trotzdem fortsetzen, auch wenn du die Mindestkriterien in diesem Prüfungsteil nicht erreichst. 

Außerdem werden deine kognitiven Fähigkeiten geprüft und du musst einen Persönlichkeitsfragebogen ausfüllen. Im Test der kognitiven Fähigkeiten werden deine sprachlichen und mathematischen Kenntnisse auf Herz und Nieren geprüft, wobei auch abstrakte Teile dabei sind. Solltest du die Mindestkriterien im kognitiven Test nicht erreichen, endet die Aufnahmeprüfung für dich. In diesem Fall bist du für ein Jahr gesperrt und kannst es erst nach Ablauf von zwölf Monaten erneut versuchen. Wenn du den kognitiven Test erfolgreich bestehst, musst du noch den Persönlichkeitsfragebogen ausfüllen. Anschließend wirst du zum klinisch-psychiatrischen Test übergeleitet. 

Klinisch-psychiatrischer Test

Anhand des klinisch-psychiatrischen Tests werden im Einstellungstest deine Persönlichkeitsmerkmale und dein Risikoverhalten geprüft. Sollten durch das Testverfahren Auffälligkeiten zum Vorschein kommen, so wird von dir verlangt, ein Gutachten vorzulegen, welches die Auffälligkeiten widerlegt. Das Gutachten muss von einem klinischen Psychologen oder von einem Facharzt für Psychiatrie und Neurologie erstellt werden. Solltest du das Gutachten innerhalb von zwölf Monaten nicht vorlegen, so musst du den klinisch-psychiatrischen Test wiederholen. Hierbei ist allerdings auch zu erwähnen, dass du das Gutachten des Facharztes auch bei einem erneuten Versuch nach dem Ablauf der zwölf Monate vorlegen musst. 

Sportprüfung

Vor der Sportprüfung musst du zwei Formulare vorlegen. Beide Formulare kannst du auf deinem Account bei der Jobbörse der Republik Österreich hochladen. Das Formular „Ärztliche Freigabe für den Sporttest” übermittelst du bereits mit deiner Bewerbung. Dieses ermöglicht dir die Zulassung zum Sporttest. Am Prüfungstag musst du hingegen das ausgefüllte Formular „Bestätigung des Gesundheitszustandes am Tag des sportmotorischen Tests” vorlegen. 

Die Sportprüfung umfasst verschiedene sportliche Leistungen, die du erbringen musst: Achterlauf, Liegestütz und Pendellauf. In Abhängigkeit davon, ob du ein Mann oder eine Frau bist, musst du verschiedene Kriterien erfüllen. So haben beispielsweise Männer zwischen 57,1 und 77,0 Sekunden Zeit für den Achterlauf, während Frauen zwischen 71,1 und 88,0 Sekunden Zeit haben. Bei den Liegestützen müssen Männer zwischen 15 und 20 Stück meistern. Bei Frauen sind es hingegen zwischen 7 und 11 Wiederholungen. Den Pendellauf müssen Männer zwischen 83,1 und 113,0 Sekunden absolvieren und Frauen innerhalb von 103,1 und 133,0 Sekunden. Bei den genannten Werten handelt es sich um die Grundstufe. Wenn du die Grundstufe innerhalb einer der Teildisziplinen nicht erreichst, so wirst du negativ bewertet. Drei Monate nach der Sportprüfung und innerhalb von sechs Monaten kannst du diesen Testteil aber einmal wiederholen. Zum zweiten Prüfungstag wirst du erst zugelassen, nachdem du bei der Sportprüfung positiv bewertet wirst. 

Zweiter Prüfungstag

Ärztliche Untersuchung

Zur ärztlichen Untersuchung am zweiten Tag der Aufnahmeprüfung musst du das Formular „Bestätigung vor der Ergometrie sowie Schwangerschaft und Sehbehelfe” ausgefüllt vorlegen. Wie alle anderen nötigen Formulare für die Polizeischule Linz oder Wels kannst du auch dieses über die Homepage der Jobbörse der Republik Österreich hochladen. Bei der ärztlichen Untersuchung wird dein allgemeiner Gesundheitszustand geprüft. Zum einen wird dein Seh- und Hörvermögen getestet, zum anderen wird dein allgemeiner Körperzustand analysiert und dein Gewicht und die Größe gemessen. Vom Polizeiarzt werden auch die mitgebrachten Befunde unter die Lupe genommen. Dazu zählen unter anderem ein augenärztlicher Befund, Laborbefunde und ein Röntgenbefund der Lunge. 

Eignungsinterview

Der letzte Test der Aufnahmeprüfung für die Polizeischule ist das Eignungsinterview. Am Interview kannst du erst teilnehmen, wenn du alle anderen Tests erfolgreich absolviert hast. Das Eignungsinterview wird von einer dreiköpfigen Kommission durchgeführt. Ziel des Interviews ist es, deine Persönlichkeit kennenzulernen. Zu diesem Zwecke werden von der Kommission standardisierte Fragen zu deinem Berufswunsch, deiner Persönlichkeit und deinem Lebenslauf gestellt. Das Eignungsinterview ist mit einem Bewerbungsgespräch zu vergleichen. 

Vorbereitung auf den Einstellungstest für die Polizeischule in Linz und Wels

Es ist von großer Wichtigkeit, dass du dich gründlich auf den Einstellungstest vorbereitest. Hierfür solltest du vor allen Dingen mit den gängigsten Fachbegriffen und den Grundstrukturen der Polizei Österreich vertraut sein. Setze dich mit deinen Grammatik- und Rechtschreibkenntnissen auseinander. Lies Bücher und Zeitungen oder schaue in alten Schulbüchern nach. Außerdem solltest du darüber Bescheid wissen, was derzeit in Wirtschaft und Politik vor sich geht. Hierfür solltest du die Nachrichten verfolgen und Tageszeitungen lesen. Achte beim Eignungsinterview auf eine selbstbewusste und aufrechte Haltung. Damit du auch beim Sporttest positiv bewertet wirst, musst du rechtzeitig beginnen, zu trainieren. Hierfür wird empfohlen, regelmäßig zu schwimmen und ins Fitnessstudio zu gehen. Selbstverständlich kannst du auch im Freien trainieren. Damit du deine Fitnessziele erreichen kannst, solltest du dir am besten einen Trainingsplan erstellen. Dazu gehören in erster Linie regelmäßige Liegestützen und Laufen. Spiele die geforderten Übungen des Sporttests am besten regelmäßig durch.

Fazit

Jedes Bundesland in Österreich hat eine Polizeischule, in welcher die Polizeigrundausbildung stattfindet. Solltest du dich im Bundesland Oberösterreich bewerben, so stehen dir die Polizeischulen in Linz und in Wels zur Verfügung. Bei den Polizeischulen kannst du dich entweder online oder auf postalischem Wege bewerben. Alle dafür benötigten Unterlagen kannst du auf der Jobbörse der Republik Österreich finden. Hier musst du dich lediglich registrieren. Um bei der Polizeischule in Linz oder Wels aufgenommen zu werden, musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen unter anderem das Vorhandensein der österreichischen Staatsbürgerschaft und ein Mindestalter von 18 Jahren. Ob du für den Beruf des Polizisten geeignet bist, wird durch einen Einstellungstest geprüft. Dieser erfolgt an zwei Tagen und setzt sich aus verschiedenen Tests zusammen. Nachdem du alle Prüfungen erfolgreich absolviert hast, kannst du mit der zweijährigen Grundausbildung in den Polizeischulen beginnen. Bereite dich intensiv auf alle Prüfungen vor und dann wird deiner Karriere als Polizist nichts im Wege stehen. Wir wünschen dir sowohl bei deiner Bewerbung als auch beim Aufnahmetest für die Polizei Linz oder Wels viel Glück. 

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizeischulen Niederösterreich – Wo kann ich mich überall ausbilden lassen?

Polizeischule Wien – Ausbildung im schönen Österreich

Polizeischule Graz – Ausbildung in der Steiermark

Tattoos und Körperschmuck bei der Polizei erlaubt oder nicht?

Die Voraussetzungen für die Polizei: Alle Informationen im Überblick

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wie kann ich mich bei der Polizei Linz oder Wels bewerben?

Du hast die Möglichkeit, dich entweder per Post bei der Landespolizeidirektion in Oberösterreich (Linz oder Wels) oder mittels einer Online-Bewerbung zu bewerben. Die genaue Adresse kannst du der Homepage der Polizei Österreich entnehmen. 

Wie lange dauert der Einstellungstest für die Polizei Linz und Wels?

Die Aufnahmeprüfung dauert zwei Tage. Um bei der Polizeischule in Linz oder Wels aufgenommen zu werden, musst du alle Prüfungen positiv absolvieren. 

Muss ich mich für die Aufnahmeprüfung an der Polizeischule Linz und Wels vorbereiten?

Für die Aufnahmeprüfung musst du dich auf jeden Fall vorbereiten. Du kannst dich entweder durch Übungstests oder auch selbstständig vorbereiten. Zu diesem Zwecke kannst du deine Grammatikkenntnisse auffrischen und die Rechtschreibregeln wiederholen. Außerdem solltest du das Weltgeschehen in den Nachrichten verfolgen und viel lesen. Erstelle dir außerdem einen Trainingsplan, um auf den Sporttest vorbereitet zu sein.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 4.5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.