Polizeischule Salzburg – Übersicht, Anforderungen & Ausbildung

Polizeischule Salzburg

Inhaltsverzeichnis

Polizeischule Salzburg

Hast du den Wunsch, die öffentliche Sicherheit und Ordnung in Österreich zu bewahren? Du willst der erste Ansprechpartner für die Bürger im Bundesland Salzburg sein? Dann ist der Beruf als Polizist genau das Richtige für dich. Der Polizeiberuf ist so erfüllend und abwechslungsreich wie kaum ein anderer. Alltäglich wirst du vor neuen Aufgaben und Herausforderungen gestellt und kannst somit für mehr Sicherheit in deiner Heimat sorgen. Um für die täglichen Herausforderungen und die facettenreichen Aufgaben vorbereitet zu sein, musst du eine zweijährige Ausbildung absolvieren. Bevor du aber mit der abwechslungsreichen Ausbildung beginnen kannst, musst du die anspruchsvolle Aufnahmeprüfung erfolgreich bestehen. Denn gemäß dem österreichischen Bundesministerium für Inneres bekommen nur die Besten einen Ausbildungsplatz. In diesem Artikel stellen wir dir alle notwendigen Informationen über die Voraussetzungen, die Aufnahmeprüfung, den Bewerbungsablauf und die polizeiliche Grundausbildung in der Polizeischule Salzburg zur Verfügung. 

Die österreichische Polizei

Die österreichische Polizei ist vor allen Dingen für die Sicherheit im Lande zuständig und setzt sich aus den Sicherheitsbehörden und Wachkörpern zusammen. Zu den Sicherheitsbehörden gehören das Bundesministerium für Inneres und die Bezirkshauptmannschaften. Außerdem gibt es bei der Polizei Österreich auch die Wachkörper, die den Sicherheitsbehörden untergeordnet sind. Die Bundespolizei gehört zum größten Wachkörper und ist dem Bundesministerium für Inneres unterstellt. Aufgrund der flächendeckenden Polizeipräsenz wird im ganzen Land für Sicherheit, Ordnung und öffentliche Ruhe gesorgt. In Österreich sind mehr als 23.000 Mitarbeiter bei der Polizei tätig. Darüber hinaus gibt es über rund 1.000 Polizeiinspektionen im Land. Jedes Bundesland und somit auch das Bundesland Salzburg verfügt zudem über eine eigene Landespolizeidirektion. Damit die Polizei ihren Dienst gewissenhaft verrichten kann, ist ein geschultes Personal notwendig. Die zwölf Polizeischulen in Österreich sorgen dafür, dass dieses Personal bestens auf den Beruf vorbereitet wird. 

Die österreichischen Polizeischulen

Österreichweit existieren 12 Polizeischulen. Die Standorte der Bildungszentren sind die folgenden:

Wenn du dich für das Bildungszentrum in Salzburg interessierst, musst du dich auch bei der Landespolizeidirektion dieses Bundeslandes bewerben. Du hast zudem die Möglichkeit, dich in verschiedenen Bundesländern zu bewerben. Allerdings wirst du zur Aufnahmeprüfung nur einmal eingeladen. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass du den Polizeidienst in Salzburg verrichtest, wenn du die Aufnahmeprüfung in diesem Bundesland absolvierst. 

Polizeischule Salzburg

Das Bildungszentrum in Salzburg befindet sich in der Kneippstraße 318 in 5084 Salzburg. Das Gebäude in der Gemeinde Großgmain ist allerdings zu klein aufgrund der aktuellen Ausbildungsoffensive bei der Polizei. Daher wird seit dem 1. März 2020 ein neues Gebäude als Polizeischule genutzt. Der neue Standort befindet sich, zusätzlich zum bestehenden Bildungszentrum, in der Weiserstraße 22, 5020 Salzburg. Diese Polizeischule liegt in der unmittelbaren Nähe der Staatsgrenze zu Deutschland und ist ein ehemaliges Zollgebäude. Es ist noch offen, ob der Standort in Großgmain auf lange Sicht bestehen bleibt. 

Das Zentrum kannst du optimal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, da es sich in der unmittelbaren Nähe des Salzburger Hauptbahnhofs befindet. Im Jahre 2002 wurde die ehemalige Gendarmerieschule in Großgmain zum Bildungszentrum umbenannt. Die Polizeischule ist mit acht Lehrsälen ausgestattet. Darüber hinaus verfügt sie über zwei Gruppenräumen sowie einen Computerlehrsaal. Für die Sportausbildung stehen den Polizisten ein Sportsaal, ein Fitnessraum sowie ein Ergometerraum zur Verfügung. 

Für bis zu 56 der angehenden Polizisten gibt es im Bildungszentrum Salzburg auch eine Unterbringungsmöglichkeit. In der Verwaltung und im Unterricht sind 22 Mitarbeiter beschäftigt. Diese sind für das Durchführen der polizeilichen Grundausbildung von bis zu acht Lehrgängen zuständig.

Im Rahmen des „Modularen Kompetenztrainings” können die angehenden Polizisten optimal auf die Praxis vorbereitet werden. Hierfür steht in der Polizeischule Salzburg eine bundesweit einzigartige Übungspolizeiinspektion zur Verfügung. Des Weiteren gibt es etliche Schulungsräumlichkeiten, die für den Bereich der Kriminalistik-Ausbildung genutzt werden. Die Küche im Bildungszentrum Salzburg wird von der Österreichischen Mensen Betriebsgesellschaft mbH betrieben. Hier können etwa 145 Menschen verpflegt werden. 

Grundausbildung der Polizeischule Salzburg

Die praxisorientierte Grundausbildung der Polizeischule Großgmain (Salzburg) ist vielseitig. Die verschiedenen Ausbildungsinhalte sind optimal vernetzt. In der polizeilichen Grundausbildung sollen dir die notwendigen sozialen Kompetenzen sowie die erforderlichen praxisbezogenen und für den Polizeiberuf wichtigen Lehrinhalte vermittelt werden. Mit der zweijährigen Polizeigrundausbildung kannst du allerdings erst dann beginnen, wenn du die Aufnahmeprüfung absolviert hast. Außer der Aufnahmeprüfung musst du auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sobald du die Grundausbildung abgeschlossen hast, kannst du als Polizist in Salzburg tätig sein. 

Aufnahmevoraussetzungen für die Polizeischule in Salzburg

Damit du den Ansprüchen der österreichischen Polizei gerecht werden kannst, musst du entsprechende Kriterien erfüllen. Es kann nicht jeder Bewerber Teil der Polizei Salzburg werden. Daher solltest du dich mit den Aufnahmevoraussetzungen für die Polizeischule in Großgmain auseinandersetzen. Diese kannst du auf der Webseite der Republik Österreich nachlesen. Schon bei der Bewerbung musst du die folgenden Aufnahmevoraussetzungen für die Polizeischule in Salzburg erfüllen:

  • Du musst eine österreichische Staatsbürgerschaft haben.
  • Du musst ein Mindestalter von 18 Jahren aufweisen.
  • Du musst voll handlungsfähig sein.
  • Eine Lenkberechtigung der Klasse B ist ebenfalls Pflicht.
  • Der Zivildienst muss abgeleistet sein, insofern es sich um Zivildienstpflichtige handelt.
  • Im Strafregisterauszug darfst du keine Vorstrafen haben.
  • Notwendig ist auch das Vorhandensein des österreichischen Schwimmabzeichens „Fahrtenschwimmer” oder höher.
  • Ein komplett abgeleisteter Präsenzdienst ist bei Wehrpflichtigen notwendig.

Deine Bewerbung bei der Polizeischule in Salzburg

Im Jahr 2019 gab es die bisher höchste Zahl der Bewerbungen bei der österreichischen Polizei, insgesamt haben sich mehr als 9.000 Frauen und Männer beworben. Allein in Salzburg (Großgmain) haben sich 601 Personen beworben. 

Wenn du der Ansicht bist, dass du alle Voraussetzungen für die Aufnahme in die Polizeischule Salzburg mitbringst, dann bewirb dich bei der zuständigen Landespolizeidirektion. Selbstverständlich kannst du dich außer in Salzburg auch in anderen Bundesländern bewerben. Allerdings musst du dich in diesem Fall schriftlich äußern, welches Bundesland deine Hauptpräferenz ist. Im Bereich der Landespolizeidirektion, in der du aufgenommen wurdest, musst du den Polizeidienst mindestens 5 Jahre nach Abschluss der Polizeischule verrichten. 

Du hast zwei Möglichkeiten, dich zu bewerben. Zum einen kannst du die nötigen Formulare per Post senden. In diesem Fall richtest du deine schriftliche Bewerbung nicht an die Polizeischule in Salzburg, sondern an die zuständige Landespolizeidirektion an folgende Adresse:

Landespolizeidirektion Salzburg

Alpenstraße 90

5020 Salzburg

 

Zum anderen kannst du dich bei der Landespolizeidirektion Salzburg auch online bewerben. Bei der Online-Bewerbung wirst du mit der Jobbörse der Republik Österreich verlinkt. Hier musst du dich zunächst registrieren. Anschließend füllst du deine Bewerbung aus und schickst sie ab. Alle notwendigen Unterlagen, aber auch einen Überblick über die verfügbaren Stellenangebote, findest du ebenfalls auf der Webseite der Republik Österreich. Hier solltest du dich daher auch registrieren, wenn du deine Bewerbung auf postalischem Wege sendest. Nachdem du deine Bewerbung abgeschickt hast, ist ein Expertenteam für die eingegangenen Unterlagen zuständig. Zum Auswahlverfahren wirst du eingeladen, wenn du das Team von deiner schriftlichen Bewerbung überzeugt hast. 

Aufnahmeprüfung für die Polizeischule in Salzburg

Wie in allen anderen österreichischen Bundesländern, ist eine Aufnahmeprüfung auch in Salzburg Pflicht, um als Polizist arbeiten zu können. Wir geben dir einen Überblick darüber, welche Art von Prüfung auf dich zukommen wird und wie du dich am besten für den Test vorbereiten kannst. Denn der Aufnahmetest ist sehr vielfältig und umfangreich. 

Aufgrund der vielen Bewerbungen ist es wichtig, dass du dich gut für den Test vorbereitest. Laut den Angaben des Bundesministeriums für Inneres bekommen nur die besten Kandidatinnen und Kandidaten einen Ausbildungsplatz. Die Aufnahmeprüfung für die Polizeischule in Salzburg dauert zwei Tage. An den Prüfungstagen wirst du durch verschiedene Aufgaben getestet. Du musst all diese Aufgaben erfolgreich absolvieren, um mit der zweijährigen Ausbildung am Bildungszentrum Salzburg beginnen zu können. Mit den folgenden Aufgaben wirst du während der Aufnahmeprüfung konfrontiert. 

Prüfungstag 1

Psychologische Eignungsdiagnostik

Beim Test der psychologischen Eignungsdiagnostik handelt es sich um den schriftlichen Teil der Aufnahmeprüfung für die Polizeischule Großgmain (Salzburg). Dieser Test dauert vier Stunden und findet am Computer statt. Durch die psychologische Eignungsdiagnostik sollen deine Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse in Form von Multiple-Choice-Fragen getestet werden. Wenn du den Grammatik- und Rechtschreibtest nicht bestehst, dann kannst du ihn einmal wiederholen. 

Die Wiederholung dieses Testteils ist sechs Monate nach dem Prüfungstag möglich. Allerdings kannst du nur innerhalb von 12 Monaten erneut zum Test antreten. Mit dem Test der psychologischen Eignungsdiagnostik kannst du fortfahren, auch wenn du den  Grammatik- und Rechtschreibtest nicht bestehst. 

Im weiteren Verlauf des Tests werden deine kognitiven Fähigkeiten auf den Prüfstand gestellt. Hier soll vor allen Dingen dein mathematisches und sprachliches Wissen zum Vorschein kommen. Beim Nichtbestehen des kognitiven Testteils kannst du an keinem weiteren Test der Aufnahmeprüfung teilnehmen. Hier endet dein Einstellungstest und du wirst für ein Jahr gesperrt. Erst nach Ablauf von 12 Monaten kannst du erneut zum Test an der Polizeischule Salzburg antreten. 

Solltest du den kognitiven Test erfolgreich absolvieren, so musst du nur noch einen Persönlichkeitsfragebogen ausfüllen. Anschließend beginnt die klinisch-psychiatrische Prüfung.

Klinisch-psychiatrische Prüfung

Im Aufnahmeverfahren findet als nächstes eine klinisch-psychiatrische Prüfung statt. Dieser Testteil der Aufnahmeprüfung soll dazu dienen, deine Persönlichkeitsmerkmale und das Risikoverhalten zu ermitteln. Durch den Test findet die Prüfungskommission durch entsprechende Methoden heraus, ob bei dir Auffälligkeiten zum Vorschein kommen oder nicht. Sollte den Prüfern auch nur die geringste Auffälligkeit ins Auge fallen, so musst du einen Facharzt aufsuchen. 

Der Facharzt muss in diesem Falle ein Gutachten erstellen. Dabei spielt es allerdings keine Rolle, ob es sich bei dem Facharzt um einen klinisch-psychiatrischen Spezialisten oder um einen Facharzt der Neurologie und Psychiatrie handelt. Er hat die Aufgabe, die Auffälligkeiten, die bei deiner klinisch-psychiatrischen Prüfung festgestellt wurden, zu widerlegen. 

Du hast zwölf Monate Zeit, um das Gutachten vorzulegen. Solltest du das in dem vorgegebenen Zeitraum nicht tun, so musst du zur klinisch-psychiatrischen Prüfung erneut antreten. Aber auch für diese Wiederholung der klinisch-psychiatrischen Prüfung muss das Gutachten in jedem Fall vorliegen. Falls du die Prüfung im ersten Anlauf nicht bestehst, dann hast du dennoch die Möglichkeit, zu den weiteren Tests wie zum Beispiel zum Sporttest anzutreten. 

Sporttest

Den Sporttest darfst du nicht unterschätzen. Hier werden deine Ausdauer, Kraft und deine Kondition unter die Lupe genommen. Du musst Liegestützen, Achterlauf und Pendellauf durchführen. In Abhängigkeit davon, welches Geschlecht du hast, ändert sich die zeitliche Vorgabe und die Anzahl der Wiederholungen einer Übung. 

Ein Grund dafür ist unter anderem die Tatsache, dass sich der Körper einer Frau vom Körper eines Mannes zum Beispiel in puncto Muskelmasse unterscheidet. So musst du als Mann zwischen 15 und 20 Liegestützen schaffen. Frauen müssen hingegen zwischen 7 und 11 Stück meistern. Für den Achterlauf stehen dir als Mann zwischen 57,1 und 77,0 Sekunden zur Verfügung, während du als Frau zwischen 71,1 und 88,0 Sekunden Zeit hast. Als Mann musst du den Pendellauf zwischen 83,1 und 113,0 Sekunden absolvieren. Als Frau hast du für den Pendellauf zwischen 103,1 und 133,0 Sekunden Zeit. 

Bevor der Sporttest an der Polizeischule Salzburg (Großgmain) beginnt, musst du entsprechende Formulare vorlegen, die du vorher ausfüllen musst. Dazu gehören die „Bestätigung des Gesundheitszustandes am Tag des sportmotorischen Tests” und die „Ärztliche Freigabe für den Sporttest”. Letztgenanntes Formular musst du bereits mit deiner Bewerbung senden. Dadurch wird dir die Zulassung zum Sporttest gewährleistet. Das Formular „Bestätigung des Gesundheitszustandes am Tag des sportmotorischen Tests” musst du zum Spottest mitnehmen und den Prüfern geben. 

Beide Formulare kannst du auf der Homepage der Republik Österreich runterladen. Zu den Prüfungen, die am zweiten Tag stattfinden, kannst du erst antreten, nachdem du den Sporttest bestanden hast. Den Sporttest für die Polizeischule in Salzburg kannst du allerdings nicht bestehen, wenn du bei mindestens einer Teildisziplin nicht die Grundstufe erreicht hast. Du kannst den Sporttest einmalig binnen sechs Monaten und nach Ablauf von drei Monaten wiederholen. 

Prüfungstag 2

Ärztliche Untersuchung

Die ärztliche Untersuchung für die Aufnahme an der Polizeischule Salzburg (Großgmain) dient dazu, deinen allgemeinen Gesundheitszustand zu prüfen. Im Test wird sowohl dein Hörvermögen als auch dein Sehvermögen auf die Probe gestellt. Außerdem werden dein Körpergewicht, deine Körpergröße sowie dein allgemeiner körperlicher Zustand ermittelt. Darüber hinaus wird ein Elektrokardiogramm erstellt und ein Spirometrie- und Fahrradergometrie-Test durchgeführt. 

Zur ärztlichen Untersuchung musst du einige Befunde vorlegen. Dazu zählen beispielsweise ein Blutbild, ein augenärztlicher Befund sowie ein Lungenröntgenbild. Die Befunde werden vom Polizeiarzt geprüft. Außerdem musst du ebenfalls ein ausgefülltes Formular mitbringen. Dabei handelt es sich um die „Bestätigung vor der Ergometrie sowie Schwangerschaft und Sehbehelfe”. Auch dieses Formular findest du auf der Homepage der Republik Österreich. 

Eignungsinterview

Das Eignungsinterview gehört zum letzten Test der Aufnahmeprüfung für die Polizeischule in Salzburg (Großgmain). Das Interview führt eine dreiköpfige Prüfungskommission durch. Um deine Persönlichkeit kennenzulernen, werden dir beim Eignungsinterview sehr viele Fragen gestellt, wobei es sich um keine schwierigen Fragen handelt. 

Bei diesem Test solltest du vor allen Dingen ein gutes Auftreten an den Tag legen. Es ist wichtig, dass du dich nicht aus der Ruhe bringen lässt und dass du die Fragen ehrlich beantwortest. Durch Fragen zu deinem Lebenslauf, deiner Persönlichkeit und deinem Berufswunsch will die Prüfungskommission herausfinden, ob du für den Beruf des Polizisten geeignet bist. Das Eignungsinterview an der Polizeischule in Salzburg kann mit einem Bewerbungsgespräch verglichen werden. 

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an der Polizeischule Salzburg (Großgmain)

Die Aufnahmeprüfung an der Polizeischule in Salzburg musst du ernst nehmen und dich gut darauf vorbereiten. Für die Testteile am ersten Prüfungstag solltest du deine Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse auffrischen. Wiederhole die Grundrechenarten und versuche, verschiedene Textaufgaben zu lösen. Auf unserer Webseite findest du viele Übungstests mit denen du dich vorbereiten kannst. 

Informiere dich über das aktuelle Weltgeschehen, schau dir Nachrichtensendungen an und lies Zeitungen. Auf diese Weise verschaffst du dir einen hervorragenden Überblick über die wirtschaftliche und politische Lage in der Welt.

Außerdem solltest du dich mit der Fachterminologie der Polizei in Österreich auseinandersetzen. Für den Sporttest solltest du so schnell wie möglich anfangen, zu trainieren. Das kannst du entweder im Fitnesscenter, in der Schwimmhalle oder draußen machen. Trainiere deine Kondition und die notwendigen Leistungsanforderungen. 

Für das Eignungsinterview solltest du dich mit den beliebtesten Fragen auseinandersetzen. Dazu zählen zum Beispiel die Fragen „Warum Sind Sie für den Polizeidienst bei der Polizei Salzburg geeignet?”, „Worin liegen Ihre Stärken und Schwächen?” oder „Welche Erwartungen haben Sie an den Polizeiberuf?”. 

Fazit

Jedes der neun Bundesländer in Österreich hat eine eigene Landespolizeidirektion. Die polizeiliche Grundausbildung kannst du in einer der zwölf Polizeischulen abschließen. Bewerben musst du dich allerdings nicht bei der Polizeischule, sondern bei der zuständigen Landespolizeidirektion. Solltest du dich in der Landespolizeidirektion Salzburg bewerben, so wirst du deine Grundausbildung in Großgmain absolvieren. Bevor du dich für die Polizeischule in Salzburg bewirbst, musst du alle notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Zu den wichtigsten Voraussetzungen zählt ein Mindestalter von 18 Jahren und eine österreichische Staatsbürgerschaft. Bewerben kannst du dich online oder per Post. Alle Formulare, die du für die Bewerbung benötigst, kannst du auf der Webseite der Republik Österreich hochladen. Solltest du mit deiner Bewerbung überzeugen, wirst du zur Aufnahmeprüfung eingeladen. Diese findet an zwei Tagen statt. Bereite dich gründlich auf die bevorstehenden Tests der Aufnahmeprüfung vor. Nachdem du alle Tests absolviert hast, kann deine zweijährige Grundausbildung in der Polizeischule Großgmain beginnen. Für deine Bewerbung wünschen wir dir viel Glück. 

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizeischule Absam Tirol – Ausbildung im beschaulichen Wallfahrtsort

Polizeischule Linz und Wels im schönen Oberösterreich

Polizeischulen Niederösterreich – Wo kann ich mich überall ausbilden lassen?

Polizeischule Wien – Ausbildung im schönen Österreich

Polizeischule Graz – Ausbildung in der Steiermark

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wo befindet sich die Polizeischule in Salzburg?

Die Polizeischule in Salzburg befindet sich in Großgmain in der Kneippstraße 318. Seit dem Frühjahr 2020 gibt es auch einen neuen Standort in der Weiserstraße 22. Deine Bewerbung sendest du allerdings nicht an die Polizeischule, sondern an die zuständige Landespolizeidirektion in Salzburg. 

Welche Aufgaben erwarten mich bei der Aufnahmeprüfung in der Polizeischule Salzburg?

Die Aufnahmeprüfung findet an zwei Tagen statt. In dem Test erwarten dich am ersten Tag außer mathematischen und kognitiven Aufgaben auch solche, in denen du deine Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse zeigen musst. Einen Sporttest musst du ebenfalls absolvieren. Die ärztliche Untersuchung und ein Eignungsinterview erwarten dich am zweiten Tag der Aufnahmeprüfung.

Wie kann ich mich auf die Aufnahmeprüfung für die Polizeischule Salzburg vorbereiten?

Für die Aufnahmeprüfung bei der Polizeischule in Salzburg solltest du dich intensiv vorbereiten. Hierfür kannst du mathematische Aufgaben lösen, die Rechtschreibregeln wiederholen und deine Grammatikkenntnisse auffrischen. Außerdem kannst du regelmäßig Zeitungen lesen und deine sportlichen Leistungen verbessern. 

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.