Berliner Feuerwehr Einstellungstest mit Bravour meistern und Traumjob beginnen

Inhaltsverzeichnis

Berliner Feuerwehr Einstellungstest

Die Berliner Feuerwehr hat in Deutschlands Hauptstadt mächtig viel zu tun. Der Einsatz von gut ausgebildeten Feuerwehrleuten ist deshalb unumgänglich. Ob Notfallsanitäter, Brandmeister oder sogar Branddirektor – der Dienst bei der Feuerwehr besteht nicht nur aus der Liebe zum Retten von Mensch und Tier. Psychische Stabilität, körperliche Fitness, Multitasking und Einfühlungsvermögen sind in diesem Beruf besonders wichtig. Gerade deshalb ist es umso wichtiger, dass du gut auf den Einstellungstest der Berliner Feuerwehr vorbereitet bist. Möchtest du mithelfen, Berlin, Deutschlands Metropole Nummer eins, zu einem sicheren Ort zu machen? Wir beschreiben dir, welche Berufe du bei der Berliner Feuerwehr ergreifen kannst, wie du dich bewirbst und wie du dich am besten auf den Einstellungstest vorbereitest.

Die Berliner Feuerwehr in Zahlen

Seit dem Jahr 1851 ist die Berliner Feuerwehr für den Schutz der Berliner verantwortlich. Das frühe Gründungsjahr macht sie zur ältesten Berufsfeuerwehr Deutschlands. Aber damit nicht genug, denn mit 35 Berufsfeuerwehrwachen, 40 Rettungswachen und etwa 4.900 Beschäftigten ist sie außerdem auch die größte Berufsfeuerwehr der Bundesrepublik. 

Im Jahr 2019 rückte die Berliner Feuerwehr für fast 480.000 Einsätze aus. Davon waren über 340.000 Notfallrettungen und knapp 6.700 Brandbekämpfungen. Die restlichen Einsätze verteilen sich auf Erkundungen, Notfalltransporte, technische Hilfeleistung und leider auch Fehlalarme.

Ausbildungs- und Karrierechancen bei der Berliner Feuerwehr

Eine Karriere bei der Berliner Feuerwehr ist sehr begehrt. Durch die große Anzahl an Feuer- und Rettungswachen in Berlin besteht natürlich auch ein enorm hoher Bedarf an Personal. Um diesen zu decken, bietet die Berliner Feuerwehr viele verschiedene Ausbildungen in allen möglichen Bereichen. Diese reichen vom Notfallsanitäter bis hin zum höheren Beamten. Es gibt allgemeine Voraussetzungen, die jeder Bewerber erfüllen muss. Diese und alle weiteren Voraussetzungen sowie Karriere- und Verdienstmöglichkeiten erfährst du im Folgenden.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen der Berliner Feuerwehr

Die folgenden allgemeinen Voraussetzungen sind maßgeblich für die Einstellung für alle Berufe bei der Berliner Feuerwehr. Alle weiteren Voraussetzungen wie Schulabschlüsse, Abweichung des Einstellungsalters und weitere Nachweise sind bei den einzelnen Zugangswegen aufgeführt.

Gesundheitliche und körperliche Voraussetzungen

  • Du bist zum Zeitpunkt der Einstellung mindestens 18 Jahre, aber nicht älter als 35 Jahre.
  • Du bist fit und gesund.
  • Der Gebrauch von Rausch- und Suchtmitteln ist verboten, da dies mit den Anforderungen des Einsatzdienstes nicht zu vereinbaren ist.
  • Du hast unkorrigiert mindestens 50 Prozent Sehschärfe auf jedem Auge (Brillen- und Kontaktlinsenträger können die Anforderungen beim polizeiärztlichen Dienst erfragen).
  • Dein Ergebnis der arbeitsmedizinischen Eingangsuntersuchung lautet „uneingeschränkt feuerwehrdiensttauglich”.
  • Du bist gemäß der Untersuchung G26.3 atemschutztauglich.
  • Dein Körper-Masse-Index (BMI) liegt zwischen 18 und 27,5.
  • Du bist gegen Masern geimpft oder kannst anderweitig eine Immunität gegen Masern nachweisen.

Formale Voraussetzungen

  • Du bist deutscher Staatsangehöriger  (gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes), oder Angehöriger eines anderen Staates innerhalb der Europäischen Union.
  • Du hast die Persönlichkeit, die der Beruf des Feuerwehrmanns voraussetzt.
  • Du bist bereit, für das Grundgesetz und die Verfassung Berlins einzutreten.
  • Du hast das silberne Schwimmabzeichen und es ist nicht älter als zwei Jahre.
  • Du bist im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B (3). Diese ist für alle Ausbildungsberufe zwingend nötig. In einigen Fällen kann sie innerhalb einer gesetzten Frist nachgereicht werden.

Zugangswege zur Berliner Feuerwehr

Du hast die Möglichkeit, nach der Schule, nach einer Berufsausbildung oder nach einem Studium bei der Berliner Feuerwehr einzusteigen. Auch ein duales Studium wird angeboten. Die Zugangswege gliedern sich in mittleren, gehobenen und höheren feuerwehrtechnischen Dienst. Nach Beendigung  jeder dieser Laufbahnen bist du Beamter. Ohne gleich den Schritt in eine der drei Laufbahnen zu machen, kannst du bei der Berliner Feuerwehr innerhalb von drei Jahren zum Notfallsanitäter ausgebildet werden. Die Voraussetzungen hierfür sind entweder die Mittlere Reife oder ein Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Deine Möglichkeiten im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst sind folgende:

  • 112 Classic: Erfordert mindestens den Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Nach 18 Monaten bist du Brandmeister.
  • 112 Direkt: Du benötigst die Mittlere Reife und bist nach drei Jahren Brandmeister.
  • 112 Medic: Mit dem mittleren Schulabschluss oder Hauptschulabschluss und einer Berufsausbildung bist du nach drei Jahren Notfallsanitäter und nach insgesamt vier Jahren Brandmeister.
  • 112 Medic Expert: Als schon ausgebildeter Notfallsanitäter oder Rettungsassistent bist du je nach Qualifikation in elf bis 14 Monaten Brandmeister.

Deine Karriere im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst beginnst du so: 

  • 112 Bachelor: Die 24-monatige Ausbildung zum Brandoberinspektor erfordert einen erfolgreichen Bachelorabschluss.
  • 112 Dual: In sieben Semestern studierst du an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und verbringst deine vorlesungsfreie Zeit in den Berliner Feuerwehrwachen, um Brandoberinspektor zu werden.

Für den höheren Dienst brauchst du ein mit Master- oder Diplomstudium, das für den Dienst bei der Feuerwehr eingestuft ist (zum Beispiel Chemie, Physik oder Bauingenieurwesen). Nach einem 24-monatigen Referendariat steigst du als Brandreferendar direkt ins Management ein.

So bewirbst du dich bei der Berliner Feuerwehr

Die Bewerbungsfristen für die Ausbildungen im mittleren, gehobenen und höheren Dienst der Berliner Feuerwehr enden etwa sechs bis neun Monate vor Ausbildungsbeginn. Die Daten kannst du der Website der Berliner Feuerwehr bei den jeweiligen Zugangswegen entnehmen. Die Ausschreibungen zu den einzelnen Zugangswegen findest du außerdem im Karriereportal der Stadt Berlin. Dort findest du auch detaillierte Informationen zu den Unterlagen, die du einzureichen hast.

Nachdem deine Bewerbung eingegangen ist, wird die Kommunikation ausschließlich elektronisch erfolgen. Du solltest deshalb penibel auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail-Adresse achten, bevor du deine Bewerbung abschickst. Später empfiehlt es sich, auch den Spam-Ordner zu kontrollieren.

Wie läuft der Einstellungstest bei der Berliner Feuerwehr ab?

Der Einstellungstest ist für jede Laufbahn etwas anders gestaltet. Jeder Bewerber, egal welcher Laufbahn muss sich einem strukturiertem Interview unterziehen sowie einen praktischen Test absolvieren. Der schriftliche Test ist nur beim mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst erforderlich, bei Bewerbern des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes ist dies mit der Potenzialanalyse abgedeckt.

Für den mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst sind die Disziplinen des Sporttests die gleichen, schriftlicher und praktischer Test unterscheiden sich jedoch. Die abschließende arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung ist für jeden erfolgreichen Bewerber Pflicht. Diese erwähnen wir später noch mal gesondert. Die Bewertung aller Prüfungsteile erfolgt mit einem Punktesystem. Auf Basis der Punkte wird, nachdem alle Teile absolviert sind, eine Rangfolge der Bewerber ermittelt. Geeignet für den Dienst sind nur Bewerber, die mindestens 50 Prozent erreicht haben. 

Einstellungstest für den mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

Wie geht es nach deiner Bewerbung weiter? Wenn deine Bewerbung angenommen wurde, bekommst du einen Zugang zu einem Onlinetest. Dies ist das erste Auswahlkriterium für die Berliner Feuerwehr. Den Onlinetest machst du extern, also von zu Hause oder dort, wo du privat am Computer arbeitest. 

Hast du die erste Hürde überwunden, bekommst du eine Einladung zum Einstellungstest der Berliner Feuerwehr vor Ort. Dieser besteht aus mehreren Komponenten, die normalerweise innerhalb eines Tages bei der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie (BFRA) in Berlin-Reinickendorf stattfindet. Über die einzelnen Teile und den ungefähren Ablauf informieren wir dich im Folgenden.

Onlinetest

Der Onlinetest besteht aus acht verschiedenen Modulen, die du einzeln bearbeiten kannst. Jedes Modul kann jedoch nur einmal bearbeitet werden! Der Test dauert insgesamt 75 bis 90 Minuten und muss innerhalb der in der Einladung angegebenen Frist durchgeführt und abgeschlossen werden. In diesem Test kannst du maximal 80 Punkte erreichen. Anhand der erreichten Punktezahl wird eine Rangfolge ermittelt und damit werden die Bewerber ausgewählt, die am Auswahlverfahren vor Ort teilnehmen dürfen. Für diesen Test solltest du fit in den nachfolgenden Themen sein.

Zahlenfolgen

Aus einer Reihe von Zahlen sollst du eine Gesetzmäßigkeit erkennen. Es kommen alle vier Grundrechenarten zum Einsatz, manchmal auch in Kombination innerhalb einer Aufgabe. Ziel ist es, die letzte Zahl zu ermitteln. Mithilfe unseres Artikels Zahlenreihen üben kannst du dich intensiver in die Thematik einarbeiten.

Beispielaufgabe: 5 20 24 96 100 (?)

Lösung: 400 

Rechnen/Mathematik

Die Rechenaufgaben entsprechen in etwa dem Niveau der siebten bis zehnten Klasse. Beliebt sind Textaufgaben, aber auch normale Rechenaufgaben, die Bruch- und Prozentrechnen, alle Grundrechenarten und Dreisatzrechnungen beinhalten. Einen Taschenrechner darfst du dabei nicht benutzen.

Beispielaufgabe: Herr Weber streicht eine Wand von 40m² in vier Stunden. Wie lange wird Herr Weber brauchen, wenn ihm drei Kollegen helfen?

Lösung: Eine Stunde

Reaktionsfähigkeit

Deine Reaktionsfähigkeit wird mit einfachen Mitteln getestet. Du siehst zum Beispiel nebeneinander zwei Felder mit je einem Symbol auf dem Bildschirm, darunter eine Schaltfläche mit der Aufschrift „gleich”. Die Symbole in den Feldern wechseln permanent, und du sollst mit einem Klick auf die Schaltfläche reagieren, sobald die Symbole gleich sind. Eine weitere Möglichkeit ist eine große Schaltfläche, deren Hintergrundfarbe permanent wechselt. Sobald auf der Schaltfläche „Stopp” steht, musst du darauf klicken. Dies sind nur zwei Beispiele von vielen, die dir bei diesem Test begegnen können.

Logisches Denken

Hier bekommst du zum Beispiel eine Reihe oder Gitternetz mit sich ähnelnden geometrischen Elementen vorgelegt, deren logische Abfolge du erkennen musst. Du bist gefragt das mit einem Fragezeichen ersetzten Element aus einer Reihe von vorgegebenen Elementen auszuwählen.

Beispiel: Mit welchem Symbol ersetzt du das Fragezeichen?

Bildschirmfoto 2021 04 19 um 00.16.27

Lösung: B

Verstehen von einfachen Instruktionen

Hier ist deine Fähigkeit, Texte zu verstehen und Informationen daraus zu erkennen, gefragt. Deine Aufgabe ist zu entscheiden, ob eine Aussage zum zugehörigen Text richtig oder falsch ist oder ob aufgeführte Begriffe im zugehörigen Text vorkommen. Dies ähnelt dem Lesen und Verstehen einer Bedienungsanleitung.

Räumliches Denken

Häufig wird hier ein „aufgeschnittener” Würfel mit verschiedenen Seiten gezeigt sowie mehrere Würfelansichten, aus denen du die richtige auswählen sollst. Es ist auch möglich, dass du die richtige Draufsicht einer abgebildeten geometrischen Form von einer anderen Seite oder die Anzahl der Flächen bestimmen musst.

Beispielaufgabe: Wie viele Flächen hat die Form?

Bildschirmfoto 2021 04 19 um 00.17.27

Lösung: 10

Multitasking

Wie kann man Multitasking in einem Onlinetest abfragen? Eigentlich ganz einfach, du bekommst zum Beispiel eine Folge von Buchstaben oder Zahlen, die du dir merken musst. Dann löst du eine andere Aufgabe, die mehrere Aktionen mit der Maus erfordert. Hast du diese Aufgabe beendet beziehungsweise gelöst, musst du die gemerkte Buchstaben- oder Zahlenfolge eintippen.

Mechanisches Verständnis

Anhand von Abbildungen musst du herausfinden, ob sich zum Beispiel das letzte Zahnrad in einer Folge nach rechts oder links dreht. Oder wie die Flugbahn eines aus einem fliegenden Flugzeug abgeworfenen Pakets verlaufen könnte.

Beispiel: Welche Wippe ist im Gleichgewicht?

Bildschirmfoto 2021 04 19 um 00.20.11

Lösung: B

Der Einstellungstest vor Ort

Wenn du den Onlinetest erfolgreich bestanden hast, bekommst du die Einladung für den Einstellungstest vor Ort. Der Ablauf des Einstellungstests kann zeitlich und organisatorisch von unserer Beschreibung abweichen und den aktuellen Situationen angepasst werden. Im Normalfall findet das Auswahlverfahren innerhalb eines Tages mit maximal 25 Personen in zwei Gruppen statt. Die erste Gruppe, 14 Personen stark, startet um 7:00 Uhr, die zweite mit elf Personen um 9:00 Uhr. Die folgenden Prüfungsteile sind Standard für alle Teilnehmer:

  • Sporttest
  • Praxis- und Teamtest
  • Computertest
  • Strukturiertes Interview

Der Sporttest ist beim Einstellungstest das K.-o.-Kriterium und für jeden Bewerber der erste Test des Tages. Hast du dort die erforderliche Leistung nicht erbracht, so wirst du an den anderen Teilen des Einstellungstests nicht teilnehmen können. Nach dem Sporttest können die Gruppen nochmals geteilt werden, um die restlichen Prüfungen in unterschiedlicher Reihenfolge zu durchlaufen.

Gemäß der COVID-19-Hygienevorschriften wird der Einstellungstest in kleinen Gruppen an mehreren Tagen unter Einhaltung der AHA-L Regeln (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske – Lüften) durchgeführt.

Berliner Feuerwehr Sporttest

Wie fit musst du für die Berliner Feuerwehr sein? Der Sporttest der Berliner Feuerwehr beinhaltet zwei Kraft-Disziplinen, eine Koordinationsübung und eine Ausdauer-Disziplin. Im Sporttest kannst du 20 Punkte erreichen. Je früher und besser du dich darauf vorbereitest, desto besser wirst du dich während des Tests schlagen. Die Berliner Feuerwehr stellt übrigens in ihrem YouTube-Kanal „BerlinerFeuerwehrTV” mit dem Hashtag „FitFor112” Tipps zur Vorbereitung auf ihren Sporttest zur Verfügung.

Krafttest an der Brustpresse
  • Mindestanforderung: Du musst 30 Kilogramm mit mindestens 20 Wiederholungen schaffen. 
  • Maximal erreichbare Punkte: Vier. Schaffst du mehr als 20 Wiederholungen, wird bei 50 abgebrochen.
  • Zweck: Hier werden Brustmuskulatur, Trizeps, Ellenbogenmuskel und der Deltamuskel beansprucht, alles Muskeln, die beim Anheben schwerer Gegenstände wichtig und damit für den Feuerwehrdienst essenziell sind.
  • Vorbereitung: Falls du keinen Zugang zu einem Fitnessstudio hast, kannst du dich mit der klassischen Liegestütze und durch Bankdrücken mit Hanteln vorbereiten.
Krafttest am Latzug
  • Mindestanforderung: Bei dieser Disziplin musst du 40 Kilogramm in 20 Wiederholungen zur Brust bis unter das Kinn ziehen. 
  • Maximal erreichbare Punkte: Vier. Auch hier wird bei 50 abgebrochen, wenn du mehr als 20 Wiederholungen schaffst.
  • Zweck: Der Latzug stärkt direkt den breiten Rückenmuskel im oberen Rücken sowie die Schultermuskulatur und Trapezmuskel auf indirekte Weise. Alle Muskelpartien sind beim Tragen von schwerer Ausrüstung wie zum Beispiel dem Atemschutzgerät mit Atemgas wichtig.
  • Vorbereitungen: Wenn du Zugang zu einem Gerät hast, ist dies wohl die einfachste Variante. Du kannst dich aber auch zu Hause ohne Gerät bestens auf diese Übungen vorbereiten. Beispielsweise kannst du ein Theraband am Türrahmen befestigen oder an der Tür breite Klimmzüge im Ristgriff (Handflächen zeigen von dir weg) machen.
Koordinationstest/Schwebebalkentest 
  • Mindestanforderung: Für den Schwebebalkentest hast du 90 Sekunden Zeit und bekommst sogar eine zweite Chance, falls du beim ersten Versuch Schwierigkeiten haben solltest. Du musst auf einem Schwebebalken balancieren, auf dem in der Mitte ein Hindernis liegt, welches du überschreiten musst. Am Ende des Schwebebalkens ist ein Sandsack oder Ähnliches mit einer Hand aufzuheben. Dieser muss über zwei Längen über das Hindernis zu seinem Ausgangspunkt zurücktransportiert werden. Ist er dort abgestellt, gehst du wieder zu deinem Aufstiegspunkt zurück. 
  • Maximal erreichbare Punkte: Du kannst hier vier Punkte erreichen. 
  • Zweck: Koordination unter Belastung (Schnelligkeit und Gewicht) ist bei Löscharbeiten und Rettungen von Menschen aus brennenden Objekten außerordentlich wichtig. 
  • Vorbereitung: Am besten übst du auf einer Linie zu laufen, steigerst dies auf Balken und niedrige Mauern oder schließt dich einer Slackline-Gruppe an.
3.000-Meter-Lauf
  • Mindestanforderung: Du musst die 3.000 Meter in 15 Minuten und 30 Sekunden laufen. 
  • Maximale Punkte: Der 3.000-Meter-Lauf bringt dir acht Punkte.
  • Zweck: Ausdauer ist das A und O im Feuerwehrdienst! Ohne Ausdauer wirst du nicht in der Lage sein, schnell und kompetent bei Lösch- oder Rettungsarbeiten reagieren zu können.
  • Vorbereitung: Am besten fängst du schon Monate vor deinem Einstellungstest an, deine Ausdauer zu trainieren. Steigere dich nach und nach in Tempo und Strecke. Es ist empfehlenswert, eine längere Strecke zu trainieren, dann fühlen sich die 3.000 Meter während der Prüfung kürzer an.  

Verschaffe dir einen noch besseren Überblick in unserem Artikel Feuerwehr Sporttest – Bestehe den Sportlichen Einstellungstest!. Dort sind noch viele andere Übungen, die dir zum Training hilfreich sein könnten, in allen Einzelheiten beschrieben.

Praxis- und Teamtest

In einem Team aus zwei bis drei Bewerbern wird anhand einer praktischen Übung dein handwerkliches und technisches Verständnis und Geschick getestet. Gleichzeitig können die Prüfer deine Team- und Kommunikationsfähigkeit beurteilen. Der Test kann dir bis zu 15 Punkte einbringen.

Der Praxis- und Teamtest entfällt im Einstellungstest für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst.

Computertest / EDV Diagnostik

Beim Computertest wiederholst du fünf der Themen des Onlinetests, den du als Einstiegsprüfung vor dem Einstellungstest absolviert hast. Räumliches Denken, Reaktionsfähigkeit und Zahlenfolgen fallen beim Test vor Ort weg. 

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation mit Covid-19 entfällt der Computertest aktuell (Stand Januar 2021).

Strukturiertes Interview

In diesem Teil ist deine Selbstdarstellung, deine Kommunikationsfähigkeit, Multitasking und Lösungsfindung unter Beschuss. Das strukturierte interview besteht aus den folgenden vier Elementen. Insgesamt kannst du hier 50 Punkte erreichen.

Selbstpräsentation und offenes Interview

Wie der Name schon sagt, sollst du dich und deinen bisherigen Werdegang präsentieren. Deinen gut vorbereiteten, interessanten, aber nicht zu langen Vortrag über dich kannst du mithilfe des zur Verfügung gestellten Whiteboards, Magnettafel und Overheadprojektor gestalten. Warum möchtest du zur Feuerwehr? Hast du dich noch woanders beworben? Was sind deine Stärken? Was machst du, wenn du den Einstellungstest nicht bestehst? Wie stellst du dir deine Zukunft als Feuerwehrbeamter vor? Diese Fragen solltest du geschickt in deinen Vortag über dich einarbeiten, um ein gutes Gesamtbild von dir zu zeichnen. Deine Beweggründe werden den Prüfern sicherlich wichtig sein. 

Beim offenen Interview bekommst du individuelle Fragen gestellt. Meist ergeben sich diese Fragen aus der zuvor gehaltenen Selbstpräsentation und sind Fragen zu Themen, die der Prüfungskommission dabei gefehlt haben. Die Selbstpräsentation kann maximal 30 Punkte erbringen.

Fallbeispiel

Hier wird dir ein Einsatzszenario vorgelegt, zu dem du vom Prüfungskomitee gestellte Fragen beantworten musst. „Wie ist dein Vorgehen?”, „Was würdest du zuerst tun?” und „Was oder wer hat Priorität?” sind nur einige Fragen, die auf dich zukommen können.

Rollenspiel

Im Rollenspiel werden deine Kommunikation und dein Sozialverhalten in einer im Einsatz alltäglichen Situation bewertet. Du bekommst ein Einsatzszenario beschrieben und musst, eventuell mit einer anderen Person, diesen Einsatz nachspielen. Ein Beispiel könnte Folgendes sein: Ihr müsst eine Person behandeln, die sich durch einen Sturz geringfügig am Kopf verletzt hat. Ihr vermutet eine Gehirnerschütterung und müsst den Patienten davon überzeugen, zu einer intensiveren Untersuchung mit ins Krankenhaus zu fahren, dieser weigert sich aber. Das Rollenspiel wird mit maximal 20 Punkten bewertet.

Zusätzlich für den gehobenen Dienst: außerfachliche Fragen

Hier können dir allerlei Fragen aus jeglichen Themengebieten von Politik und Gesellschaft bis zu Geografie begegnen.

Der Einstellungstest für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst

Auch wenn du dein Studium mit Bravour abgeschlossen hast, musst du für den Traumjob bei der Berliner Feuerwehr einen Einstellungstest absolvieren. Gerade weil du im höheren feuerwehrtechnischen Dienst eine Managerposition bekleiden wirst, ist es für die Berliner Feuerwehr besonders wichtig, deine Persönlichkeit dahingehend zu erforschen. Die drei maßgeblichen Prüfungsteile sind genau darauf zugeschnitten, dich und deine Reaktionen auf bestimmte Situationen kennenzulernen.

Strukturiertes Interview

Das strukturierte Interview für den höheren Dienst beinhaltet vier Teile. Es ist etwas umfangreicher als ein „normales” Bewerbungsgespräch und verlangt eine etwas intensivere Vorbereitung. Mit dieser Vorbereitung und einem angemessenen Äußeren bist du in jedem Falle auf der Zielgeraden.

Wie die Kandidaten für den mittleren und gehobenen Dienst musst auch du deinen bisherigen schulischen und beruflichen Werdegang in einer kurzen, aber prägnanten Selbstpräsentation zusammenfassen. Was bewegt dich, bei der Berliner Feuerwehr arbeiten zu wollen? Wenn du die Antworten auf diese Frage zufriedenstellend mit einflechten kannst, kannst du bei den Prüfern sicher punkten.

Neben der Selbstpräsentation musst du einen Fachvortrag halten, ein Fallbeispiel lösen und außerfachliche Fragen aus allen möglichen Bereichen der Allgemeinbildung beantworten. 

Praktischer Test

Beim praktischen Test musst du eine 30-Meter hohe Drehleiter besteigen und dann ein zehn Kilogramm schweres Schlauchpaket hochziehen. Es gibt keine Zeitvorgabe für diese Aufgabe.

Potenzialanalyse

Was ist eine Potenzialanalyse? Die Potenzialanalyse ist ein psychologisches Auswahlverfahren, das durch Elektronische Datenverarbeitung (EDV) gestützt wird. Dieses Auswahlverfahren ist speziell an die Anforderungen der Berliner Feuerwehr angepasst und umfasst sechs verschiedene Themen. Das Ergebnis ist dein berufsbezogenes Persönlichkeitsprofil, welches besagt, ob du für den höheren Dienst bei der Feuerwehr geeignet bist.

Intelligenzanpassung

Zur Messung deiner Kommunikations- und Anpassungsfähigkeit sowie deinem Wissenserwerb wirst du Aufgaben im numerischen und verbalen Bereich bearbeiten müssen. 

Intelligenzorganisation

In diesem Bereich musst du deine analytischen und kombinatorischen Fähigkeiten beweisen. Im höheren Dienst werden dir nahezu täglich komplexe und mehrdimensionale Aufgaben begegnen. Der Test misst deine Bereitschaft und Kompetenz in abstrakten Problemlösungen und Planungsaufgaben.

Umstellungsbereitschaft

Kannst du Vorurteile und Gewohnheiten umstellen? Oft ist es nötig, sich in Entscheidungssituationen von Altbewährtem und Bekanntem zu lösen und neue Wege zu finden. Deine Bereitschaft dazu ermittelt dieser Teil der Potenzialanalyse.

Leistungsmotivation

Die Leistungsbereitschaft eines jeden wird durch verschiedene Beweggründe hervorgerufen. Der Bereich Leistungsmotivation misst, wo deine Prioritäten liegen: Bevorzugst du kurzfristig erreichbare und konkrete Ergebnisse oder bist du mit einem befriedigendem Arbeitsablauf zufriedenzustellen?

Stressstabilität

Leistungsfähigkeit und psychosozialer Druck ist im Bevölkerungsschutz immer ein Thema. Wie ist es um deine Fähigkeit, Konflikte im Arbeitsbereich zu lösen, bestellt? Kannst du mit Belastung im sozialen Bereich umgehen? Wie sensibel bist du, wenn der Druck von außen steigt? Diese Fragen beantwortet und misst der Teil Stressstabilität der Potenzialanalyse.

Hartnäckigkeit

Im letzten Teil geht es darum, zu bemessen, wie du auf unerwartete Schwierigkeiten reagierst, die das Erreichen des gesetzten Zieles in Gefahr bringen. Neigst du dazu, dein Ziel recht schnell aufzugeben oder verfolgst du es weiter, auch wenn sich Rahmenbedingungen maßgeblich verändern?

Arbeitsmedizinische Untersuchung

Alle erfolgreichen Bewerber für jede der drei feuerwehrtechnischen Laufbahnen müssen direkt nach dem Auswahlverfahren zur arbeitsmedizinischen Untersuchung. Diese wird vom polizeiärztlichen Dienst, der sich auf demselben Gelände wie die BFRA befindet, durchgeführt. Die Untersuchung ist wichtig, um festzustellen, ob du gesundheitlich für Feuerwehr geeignet bist. Es wird dort nicht nur deine Atemschutztauglichkeit getestet, sondern auch labormedizinische, psychopathologische und weitere Untersuchungen durchgeführt. 

So bestehst du den Einstellungstest der Berliner Feuerwehr

Deine Vorbereitung fängt eigentlich schon in der Schule oder im Studium an. Viele Dinge lernt man nicht nur für die Schule, sondern auch für das Leben und manchmal eben auch für die Feuerwehr. Mit einer guten Schulbildung hast du die beste Basis, den schriftlichen Einstellungstest der Berliner Feuerwehr zu bestehen. Um alle Themen wirklich zu beherrschen, kannst du jedoch noch einiges tun. Trainiere dein logisches Denken mit Aufgaben aus unserem Artikel Der Logiktest – Alle Informationen und Übungen. Festige deine Rechenkünste mit Kopfrechnen, indem du zum Beispiel beim Einkaufen im Kopf den zu zahlenden Betrag errechnest. Versuche dir während des Lösens von Denksportaufgaben oder dem Kreuzworträtsel eines Magazins etwas völlig anderes zu merken, um deine Multitaskingfähigkeit und dein Gedächtnis zu trainieren. Auch könntest du regelmäßig die Zeitung lesen, um dein Allgemeinwissen zu erweitern.

Dein soziales Umfeld und deine Familie kannst du auch intensiv in deine Vorbereitungen einbeziehen. Das A und O in einem solchen Beruf ist schließlich Kommunikation und Sozialverhalten. Wo kann man dies besser üben als im Kreise seiner Lieben und Freunde? Wer nicht gut mit Menschen oder dem Arbeiten im Team klarkommt, ist wahrscheinlich nicht gut bei der Feuerwehr aufgehoben. Vielleicht bist du aber schon bei der Freiwilligen Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr aktiv gewesen und kannst mit einem deiner dortigen Kollegen themenbezogen üben und trainieren.

Wer gut trainiert, kann den Sporttest wahrscheinlich auch mit Leichtigkeit bestehen. Keine der Disziplinen erfordert außerordentliches Geschick, dafür aber den Willen, sich gut mit frühzeitigem und intensivem Training vorzubereiten.

Fazit

Schnelligkeit, Reaktionsfreudigkeit, Entscheidungsfreudigkeit und das gewisse Feingefühl für brenzlige Situationen sind Voraussetzung für einen verantwortungsvollen Feuerwehrmann und Rettungssanitäter. Mit seiner Vielzahl an verschiedenen Menschen jeglicher Nationalität ist die Arbeit bei der Berliner Feuerwehr sicher noch anspruchsvoller und vielfältiger als andernorts. Gerade deshalb solltest du dich, als angehendes aktives Mitglied der größten und ältesten Berufsfeuerwehr Deutschlands, besonders gut auf deine neuen Aufgaben vorbereiten. Es ist sicher kein Hexenwerk, den Einstellungstest der Berliner Feuerwehr zu bestehen, trotzdem ist nur eine gute und langfristige Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. 

Wenn du noch mehr über die Einstellungstests der deutschen Berufsfeuerwehren erfahren möchtest, werfe doch einen Blick in unsere Artikel Praktischer Einstellungstest der Feuerwehr, und Schriftlicher Einstellungstest der Feuerwehr – Wie du ihn erfolgreich meisterst!. Dort findest du noch weitere Tipps, die dir bei der erfolgreichen Vorbereitung auf den Einstellungstest der Berliner Feuerwehr helfen werden.

 

Das könnte dich noch interessieren

Feuerwehr Hamburg Einstellungstest mit Bravour bestehen!

Schriftlicher Einstellungstest der Feuerwehr – Wie du ihn erfolgreich meisterst!

Bewerbung Feuerwehr – Welche Laufbahn wirst du einschlagen?

Flughafenfeuerwehr – Ausbildung und Aufgaben

G26 Untersuchung der Feuerwehr – Was du wissen solltest

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wo findet der Einstellungstest der Berliner Feuerwehr statt?

Der Einstellungstest der Berliner Feuerwehr findet normalerweise in der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst Akademie in Berlin-Reinickendorf statt. 

Wann findet der Einstellungstest der Berliner Feuerwehr statt?

Der Einstellungstest der Berliner Feuerwehr findet zwischen dem Ende der Bewerbungsfrist und dem Einstellungstermin statt.

Welche Aufgaben beinhaltet der Einstellungstest der Berliner Feuerwehr?

Alle Bewerber müssen an einem schriftlichen Test, einem Sporttest sowie einem Interview teilnehmen. Nach erfolgreicher Teilnahme wird eine arbeitsmedizinische Untersuchung durchgeführt.

Wer kann sich für den Einstellungstest der Berliner Feuerwehr bewerben?

Jeder der gerne als Feuerwehrmann oder Rettungssanitäter arbeiten möchte und die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, kann sich für den Einstellungstest bei der Berliner Feuerwehr bewerben.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.