Feuerwehr Hamburg Einstellungstest mit Bravour bestehen!

Feuerwehr Hamburg Einstellungstest

Inhaltsverzeichnis

Der Feuerwehr Hamburg Einstellungstest

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt Deutschlands, sie hat auch die zweitstärkste Berufsfeuerwehr der Bundesrepublik. Die Feuerwehr Hamburg ist mit Motivation und Leidenschaft dabei, ihre Stadt und deren fast 1,9 Millionen Bewohner zwischen Elbe, Alster und Nordsee zu beschützen. Nicht umsonst lauten ihre attraktiven Slogans bei der Nachwuchssuche „Feuer im Herzen?” und „112% Einsatz für Hamburg”. Du willst das Feuer in deinem Herzen zu einem Dauerbrenner werden lassen, um 112-prozentig Hamburgs Brände zu löschen und Menschen retten zu können? Dann bist du hier genau richtig! Deine Karrieremöglichkeiten bei der Feuerwehr Hamburg, den Ablauf des Einstellungstests und die beste Vorbereitung dafür erklären wir dir im Folgenden. 

Geschichte und Fakten der Feuerwehr Hamburg

Die Berufsfeuerwehr Hamburg wurde im November 1872 gegründet. 30 Jahre zuvor wütete ein viertägiger Brand südlich der Alster im heutigen Gebiet der Innenstadt. Da die damaligen Feuerwehrleute dem Großbrand fast hilflos gegenüber standen, wurde beschlossen, die Struktur der Feuerwehr zu überarbeiten. Heute ist die Berufsfeuerwehr Hamburg eine der modernsten und größten in Europa. 

Im Jahr 2019 gab es 23 Feuerwachen, drei Löschbootstationen, 34 Rettungswachen und eine Technik- und Umweltschutzwache. Von den über 2.900 Beschäftigten sind fast 100 Frauen, die im feuerwehrtechnischen Dienst aktiv sind. Die Feuerwehr rückte 2019 insgesamt 264.370 mal aus. Davon waren über 230.000 Fahrten des Rettungsdienstes, etwa 15.000 Hilfeleistungen, fast 6.000 Brandeinsätze und mehr als 12.500 Fehlalarme. Für mehr Zahlen und Statistiken kannst du die Website der Feuerwehr Hamburg besuchen, dort sind die Statistiken der letzten Jahre der Öffentlichkeit zugänglich.

Deine Karriere bei der Feuerwehr Hamburg

Um Feuerwehrmann, auch Brandmeister genannt, zu werden hat die Berufsfeuerwehr Hamburg mehrere Einstiegsmöglichkeiten für Schulabgänger und Berufsanfänger entwickelt. Auch für Universitätsabsolventen stehen die Türen zum sogenannten gehobenen oder höheren feuerwehrtechnischen Dienst als Brandoberinspektor oder Brandrat mit mehreren Möglichkeiten offen. Wir geben dir hier einen Überblick über die vier Zugangswege, um dein Feuer im Herzen für Hamburg brennen zu lassen. 

Nach dem Schulabschluss

Du hast die Schule erfolgreich abgeschlossen, bist dir aber noch nicht ganz sicher ob du Berufsfeuerwehrmann werden möchtest? Die Berufsfeuerwehr Hamburg bietet die folgenden drei Berufe zum Einstieg an: 

  • Ausbildung zum Industriemechaniker in 3,5 Jahren
  • Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge in 3,5 Jahren
  • Ausbildung zum NotSan – Notfallsanitäter in drei Jahren

Die zu erwartende Vergütung liegt je nach Ausbildung zwischen 1.000 und 1.330 Euro brutto.

Egal, für welche der drei Ausbildungen du dich entscheidest, jede berechtigt dich nach deinem erfolgreichen Abschluss dazu, dich zum Brandmeister ausbilden zu lassen. Lies dazu bitte den Abschnitt „Nach der Berufsausbildung”.

Die Ausbildung START-UP eins.zwo der Feuerwehr Hamburg gibt dir hingegen direkt nach dem Schulabschluss die Möglichkeit Berufs-Feuerwehrmann, also Brandmeister, zu werden. Die dreijährige Ausbildung beinhaltet eine handwerkliche Ausbildung, sowie die 18-monatige feuerwehrtechnische Ausbildung. Du verdienst zwischen 1.000 und 1.200 Euro im Monat.

Nach der Berufsausbildung

Du hast schon eine Ausbildung gemacht und willst zur Feuerwehr Hamburg? Nichts einfacher als das: Mit der Ausbildung WORK-UP eins.zwo kannst du innerhalb von 18 Monaten zum Brandmeister und Rettungssanitäter werden. Dein Verdienst während der Ausbildung beträgt, je nach Familienstand ohne Zuschläge, um die 2.500 Euro brutto. 

Für Auszubildende, die zuvor die Ausbildung zum NotSan absolviert haben, beträgt die Ausbildungsdauer nur 15 Monate.

Nach dem Studium

Mit dem Abschluss als Bachelor oder Master in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium, kannst du dich für die Ausbildung „Bachelor zwo.eins” oder „Master zwo.zwo” bewerben. Der Abschluss des Bachelors bringt dich in einer spannenden zweijährigen Ausbildung in die Laufbahn 2.1, den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst. Deine Vergütung startet während der Ausbildung je nach Familienstand bei etwas über 2.000 Euro brutto. Steigst du mit dem Master bei der Feuerwehr Hamburg ein, wirst du nach deinem zweijährigen Referendariat im höheren Dienst die Laufbahn 2.2 einschlagen. Als Referendar bekommst du, je nach Familienstand und ohne Zuschläge, circa 1.550 Euro brutto monatlich.

Einstellungsvoraussetzungen für alle feuerwehrtechnischen Dienste

Vor deiner Bewerbung kannst du selbst checken, ob du die allgemeinen Anforderungen erfüllst: 

  • Du benötigst das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber. Das Abzeichen darf nicht älter als zwei Jahre sein.
  • Du solltest zwischen 165 und 195cm groß sein und einen Body-Mass-Index (BMI) zwischen 18 und 27,5 kg/m² haben. 
  • Falls du Brillen- oder Kontaktlinsenträger bist, darf deine Sehhilfe nicht mehr als +/- 3 Dioptrien haben. 
  • Du musst gegen Masern geimpft sein.
  • Du hast den Führerschein Klasse B oder verpflichtest dich, diesen auf eigene Kosten bis zu einem vorgegebenen Zeitpunkt zu erwerben.

Weitere Voraussetzungen und Informationen kannst du der Website der Berufsfeuerwehr Hamburg entnehmen.

Wie bewirbst du dich bei der Feuerwehr Hamburg?

Die Feuerwehr Hamburg bevorzugt eine schriftliche Bewerbung per Post oder E-Mail. Deine Bewerbung per E-Mail sollte in eine PDF-Datei zusammengefasst sein, die postalische Bewerbung soll keine Originalurkunden enthalten. Deinem individuellen Bewerbungsschreiben und tabellarischen Lebenslauf, die beide deine Unterschrift benötigen, musst du selbstverständlich alle Zeugnisse und Nachweise (zum Beispiel das Schwimmabzeichen) beilegen. Außer den Bewerbern für KFZ-Mechaniker und Industriemechaniker, müssen alle den Bewerbungsbogen beilegen, den du auf der Website karriere-feuerwehr.hamburg.de im Downloadbereich herunterladen kannst.

Auch die Daten für Bewerbungsfristen und Ausbildungsbeginn kannst du dieser Website entnehmen, dort sind auch kurzfristige Änderungen notiert. Für Schulabgänger beginnen die Ausbildungen in der Regel am 1. August eines jeden Jahres, die Bewerbungsfrist liegt zwischen dem 30. August und 30. September im Vorjahr. WORK-UP Interessenten können sich jederzeit bewerben, da mehrmals pro Jahr mit der Ausbildung begonnen wird. Die Studienabsolventen dürfen ihre Ausbildung am 1. April eines jeden Jahres beginnen, die Bewerbungsfrist endet normalerweise im Vorjahr zwischen dem 31. August und dem 30. September. 

Ablauf und Aufgaben des Einstellungstests der Feuerwehr Hamburg

Der Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg besteht für alle Einstiegsmöglichkeiten, NotSan, START-UP, WORK-UP, Bachelor und Master, aus mehreren Teilen. Die Teile finden je nach Laufbahn an einem oder mehreren Tagen statt.

Handwerkliche Ausbildungsberufe

Der Einstellungstest für die handwerklichen Ausbildungsberufe besteht aus jeweils einem schriftlichen Test und einem Interview. Beim Kfz-Mechatroniker wird der schriftliche Test durch den Test der Kfz-Innung, der schon der Bewerbung beigelegt werden muss, ersetzt. Ist die Bewerbung angenommen, so ist das Interview die einzige Hürde vor Ort.

Der Einstellungstest für den Industriemechaniker findet an verschiedenen Tagen statt. 

Schriftlicher Test

Der schriftliche Test besteht aus folgenden Themen:

  • Allgemeinwissen 
  • Rechtschreibung 
  • Mathematik 
  • Räumliches Denken 
  • Logisches Denken 
  • Technisches Verständnis 
  • Handwerkliches Verständnis

Die Aufgaben der ersten fünf Themen decken sich mit den Themen des schriftlichen Tests für die WORK-UP Laufbahn

Technisches und handwerkliches Verständnis

Dein technisches Verständnis kannst du beweisen, indem du die richtigen Lösungen zu den dir vorgelegten technischen Bildern findest. Diese können aus den Themenbereichen Hebelwirkung, Zahnradaufgaben, stabile Konstruktionen, Schwerpunkt, Stromkreis, Druck und dreidimensionale Schnitte stammen. 

Beispiel:

Wie hoch ist der Widerstand im Schaltkreis?

Bildschirmfoto 2021 03 15 um 00.11.27

  1. 15 Ohm
  2. 30 Ohm
  3. 200 Ohm
  4. 300 Ohm

Antwort: B

Interview

Das Interview ist ein reguläres Vorstellungsgespräch, in dem die Personaler der Feuerwehr Hamburg dich persönlich kennenlernen wollen. Allgemeine Kenntnis über die Arbeit der Feuerwehr und etwas Insiderwissen über die Feuerwehr Hamburg können hier sicherlich nicht schaden. Ordentlich und sauber gekleidet, es muss kein Anzug sein, und mit einem selbstbewussten Auftreten, hast du sicher die besten Chancen dich zu behaupten.

WORK-UP, Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrmänner

Für die Laufbahn WORK-UP müssen sechs Teile des Auswahlverfahrens an vier Tagen bewältigt werden. Es kommen sowohl Theorie, als auch praktische sowie sportliche Aufgaben auf dich zu. Die Reihenfolge der Prüfungsteile ist festgelegt und bildet eine Rangfolge mit einem K.O.-System. Am Ende eines jeden Tages steht fest, ob du bestanden hast und zum nächsten Teil eingeladen wirst. Finden die vier Prüfungstage eigentlich an aufeinanderfolgenden Tagen statt? Die Prüfungstage finden nicht direkt hintereinander statt, über den genauen Ablauf wirst du in der Einladung zum Einstellungstest von der Feuerwehr Hamburg informiert.

Tag eins: Schriftlicher Test (Teil eins)

Der theoretische, schriftliche Test besteht hauptsächlich aus Multiple-Choice-Fragen, die du an einem, dir zur Verfügung gestellten Tablet-PC absolvieren wirst.

Allgemeinwissen

Hier können dir Fragen zur Bundesrepublik Deutschland begegnen, etwa wie viele Bundesländer es gibt, oder welches Wappen zu welcher Stadt gehört. Allgemeine Fragen zur Geschichte der Feuerwehr und speziell zur Feuerwehr Hamburg können dir hier auch begegnen.

Rechtschreibung und Zeichensetzung

Warum musst du gut in Rechtschreibung sein? Um Berichte korrekt verfassen zu können, muss deine Rechtschreibung und Zeichensetzung angemessen sein. Hier begegnen dir Fragen wie:

Welches ist die korrekte Schreibweise?

  1. Wahlhai
  2. Walhei
  3. Walhai
  4. Whalhei
Mathematik

Die Mathematikaufgaben entsprechen etwa dem Niveau der siebten bis neunten Klasse. 

Grundrechenarten, Bruch- und Prozentrechnen sowie Dreisatzrechnungen können als Textaufgaben oder normale Aufgaben formuliert sein. Einen Taschenrechner darfst du dabei nicht benutzen. Eine Aufgabe könnte sein:

Herr Müller und sein Kollege streichen zusammen eine Wand von 40m² in zwei Stunden. Wie lange wird Herr Müller mit Hilfe von zwei weiteren Kollegen brauchen?

  1. 30 Minuten
  2. Eine Stunde
  3. Zwei Stunden
  4. 45 Minuten

Antwort: B

Naturwissenschaften

Das Grundverständnis von naturwissenschaftlichen Themen ist im Umgang mit Feuer ganz besonders wichtig. Bei diesem Prüfungsteil musst du Aufgaben aus den Bereichen Chemie, Physik und Technik lösen können. Zum Beispiel könnte diese Frage vorkommen:

Was sind „brennbare Systeme”?

  1. Sauerstoff
  2. Brennbare Stoffe
  3. A und B sind richtig
  4. Keine Antwort ist richtig

Antwort: C

Logisches Denken

In diesem Bereich können dir verschiedene Aufgaben begegnen. Es können zahlen-, sprach- oder grafikgebundene Aufgaben sein. Unser Artikel Der Logiktest gibt dir einen sehr guten Überblick über weitere Möglichkeiten. Hier eine Beispielaufgabe: 

Welche Zahl folgt als nächstes?

2 4 16 18 22 20 ?

  1. 10
  2. 16
  3. 24
  4. 30

Antwort: B

Konzentrationsfähigkeit

Um deine Fähigkeit zu prüfen, dich auch in Stresssituationen richtig zu verhalten, werden Konzentrationstests durchgeführt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies in einem schriftlichen beziehungsweise Multiple-Choice-Test zu überprüfen. Die Aufgaben sind meist relativ einfach, sie müssen jedoch innerhalb eines engen Zeitfensters gelöst werden. Eine mögliche Aufgabe könnte sein:

Wie oft wird in der folgenden Liste die Zahl Zwei verwendet?

12221111121

11122121121

22111112121

  1. Zehn Mal
  2. Acht Mal
  3. Zwölf Mal
  4. Sechs Mal

Antwort: C

Mehr über Konzentrationstests kannst du zum Beispiel in unserem Artikel Polizei Konzentrationstest lesen.

Merkfähigkeit

Wahrscheinlich bekommst du eine Tabelle mit Werten und Namen vorgelegt, die du dir in einer festgelegten Zeit einprägen musst. Zu dieser Tabelle wirst du dann Fragen beantworten müssen, ohne dass dir die Tabelle noch vorliegt. Zum Beispiel so:

 

Gemüse Bauer Menge/kg Preis
Kohlrabi Müller 10  20
Kartoffeln Hoffmann 20 30
Sellerie Huber 30 10

Wie viel Kohlrabi hat Bauer Müller geliefert?

  1. 10 Kilogramm
  2. 20 Kilogramm
  3. 30 Kilogramm
  4. 40 Kilogramm

Antwort: A

Tag zwei: 

Am zweiten Tag des Einstellungstests wird deine physische Belastungsfähigkeit und deine Höhentauglichkeit getestet.

Sporttest (Teil zwei)

Alle Aufgaben des physischen Tests sind in unserem Artikel Feuerwehr Sporttest sehr genau beschrieben. Dort erfährst du auch, zu welchem Zweck die Übungen abgefragt werden. Außerdem beschreibt die Feuerwehr Hamburg auf ihrer Webseite detailliert den gewünschten Ablauf der Übungen und stellt Videos zur Verfügung.

3.000-Meter-Lauf

Aufgrund der Covid-19 Hygieneregeln findet der 3.000-Meter-Lauf aktuell in der Halle, aber auf einem Laufband, statt. Jeweils drei Kandidaten absolvieren den Lauf gleichzeitig. 

Liegestütze

Je nach Ausbildungsberuf musst du entweder zehn (Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrmann) oder zwölf (Brandmeister-Anwärter) gültige Liegestütz machen können. Die Ausführung der Liegestütz muss präzise und in einem kontrollierten Tempo vonstattengehen. 

Wechselsprünge

Bei den Wechselsprüngen musst du mit beiden Beinen seitlich ohne Pause über ein, zwischen Bänken in Höhe von 33 Zentimetern, gespanntes Seil hüpfen. Die Mindestanforderung sind 42 Sprünge innerhalb von 30 Sekunden, Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrmänner müssen in der gleichen Zeit 35 Sprünge bewältigen. 

Beugehang

Beim Beugehang musst du im schulterbreiten Kammgriff, dabei zeigen die Daumen nach außen, deine Handflächen zeigen zu dir, eine bestimmte Zeit ruhig an einer Stange hängen. Mindestens 30 Sekunden müssen Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrleute hängen können, Brandmeister-Anwärter hingegen ganze 45 Sekunden. 

Seitlicher Medizinballwurf

Du wirfst einen Medizinball mit beiden Händen aus einer seitlichen, hockenden Position mit einer koordinierten Streckbewegung nach vorne. Alle müssen eine Weite von 7,5 Metern werfen können, der Medizinball darf dabei nicht aus dem vorgegebenen vier Meter breiten Korridor hinausgeworfen werden. Du musst den Wurf einmal mit rechts und einmal mit links absolvieren. Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrmänner bekommen einen drei Kilogramm schweren Ball, Brandmeister-Anwärter müssen vier Kilogramm werfen können. 

Closed Kinetic Chain Upper Extremity (CKCU)-Test

Diese Übung wird auch übergreifende Liegestütze genannt. Die Ausgangsposition ist wie beim Liegestütz: Die Hände sind mittig zwischen zwei Markierungen platziert, die während der Übung übergriffen werden müssen. Berufsfeuerwehrmänner und Notfallsanitäter müssen in 15 Sekunden 20 gültige Wiederholungen schaffen, für Brandmeister-Anwärter sind es 23. 

Kasten-Bumerang-Test

Der Kasten-Bumerang-Test ist ein Koordinationstest mit einem anspruchsvollen Ablauf von Bewegungen und Richtungen. Bei dieser Aufgabe startest du mit einer Rolle vorwärts von einer Matte, die als Start- und Ziellinie gilt. Der Lauf erfolgt wie abgebildet. 

Bildschirmfoto 2021 03 15 um 00.11.51

Personenrettung

Für diesen Test musst du einen Dummy über eine Strecke von 66 Metern in einer vorgegebenen Zeit ziehen. Mit Pylonen wird eine Strecke von 11 Metern abgesteckt, die du dreimal ohne abzusetzen, rückwärts umrunden musst. Notfallsanitäter und Berufsfeuerwehrmänner müssen einen 56 Kilogramm schweren Dummy die Strecke in 70 Sekunden ziehen, Brandmeister-Anwärter ziehen einen 75 Kilogramm schweren Dummy innerhalb von 60 Sekunden. 

Höhentauglichkeit (Teil drei)

Für den Höhentauglichkeitstest musst du eine zwölf Meter hohe Schiebeleiter besteigen.

Tag drei: Interview und handwerklicher Eignungstest (Teil vier und fünf)

Interview

Das Interview ist wie ein „gewöhnliches” Vorstellungsgespräch strukturiert. Du solltest ordentlich gekleidet, aber nicht unbedingt im Anzug, erscheinen. Die Personaler der Feuerwehr Hamburg möchten dich kennenlernen. Sie werden prüfen, ob das Motto „Feuer im Herzen” auf dich zutrifft und ob deine Einstellung und Persönlichkeit der entspricht, die ein Notfallsanitäter oder Feuerwehrmann haben muss. Dir werden Fragen zur Feuerwehr und ihrer Geschichte gestellt werden und was du dir von deinem Einsatz bei der Feuerwehr versprichst. Gebe 112% und du bist dabei. 

Handwerklich-technische Geschicklichkeit

Bei diesem Test gilt es, einfache Dinge zu reparieren oder zum Beispiel einen Reifen zu wechseln. Bist du in der Lage eine Reparatur auszuführen, auch wenn dir nicht das perfekte Werkzeug zur Verfügung steht? Improvisation und „um die Ecke denken” wird sicher auch ein Thema bei diesem Testteil sein.

Tag vier: Personalärztliche Untersuchung (Teil sechs)

Bei dieser Untersuchung wird vom personalärztlichen Dienst festgestellt, ob du körperlich und gesundheitlich geeignet bist, den von dir gewählten Beruf bei der Feuerwehr Hamburg auszuüben. Neben der bekannten Untersuchung Atemschutztauglichkeit G26.3 werden laut Feuerwehrdienstvorschift 300 noch folgende Untersuchungen vorgenommen:

  • Allgemeiner Gesundheitszustand und Funktionalität des Bewegungsapparates
  • Sehtest für zum Beispiel Augenbeweglichkeit, Sehkraft, Gesichtsfeld und Farbsehen
  • Untersuchung von Hals, Nase und Ohren sowie die Durchführung einer Audiometrie, um die Hörfähigkeit zu testen
  • Lungenfunktionsprüfung und Untersuchung der Atemwege
  • Überprüfung des Herz-Kreislaufsystems durch ein EKG und Ergometrie (Belastungs-EKG)
  • Laborchemische Untersuchung von
    • Blut und der blutbildenden Organe
    • Becken- und Bauchorganen
    • Verdauungs- sowie Geschlechtsorganen
    • Stoffwechselerkrankungen und Störungen der hormonbildenden Drüsen (Endokrines System)
  • Durchführung einer psychopathologischen Untersuchung zur Beurteilung von Bewusstsein, Orientierung und Wahrnehmung
  • Vielfältige Untersuchungen das Nervensystem betreffend
  • Untersuchung von Bindegewebe, Muskulatur und Haut
  • Röntgenuntersuchung des Thorax zur visuellen Überprüfung der Lunge
  • Überprüfung deiner Einsatztauglichkeit 

Die Feuerwehrdienstvorschrift 300, mit den genauen Beschreibungen für diese Untersuchungen, kannst du auf der Website karriere-feuerwehr.hamburg.de unter Downloads finden. 

Bachelor

Sporttest

Die Aufgaben des Sporttests für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst sind die gleichen wie für den NotSan, Start-Up und Work-Up.

Assessment-Center

Während des Assessment-Centers wirst du in der Gruppe von sogenannten Assessoren, also speziell dafür ausgebildete Personaler, geprüft. Ziel des Assessment-Centers ist, deine fachliche Kompetenz zu testen. Außerdem wird auch dein soziales Verhalten innerhalb der Gruppe besonders beobachtet, schließlich ist die Arbeit bei der Feuerwehr nur in einem funktionierenden Team möglich.

Kognitiver Leistungstest

Was ist ein kognitiver Leistungstest? Beim kognitiven Leistungstest musst du Fragen beantworten, die deine Fähigkeit, mit Schlussfolgerungen Lösungen zu finden, beweisen.

Es gibt verschiedene Themenbereiche, die hier zum Einsatz kommen können, wie zum Beispiel diese:

Numerisches Schlussfolgern

Meistens sind diese Aufgaben Zahlenreihen, bei denen du in einer Abfolge von Zahlen eine Regel erkennen und die letzte Zahl eintragen musst. 

Beispiel:

1 2 8 6 2 4 

  1. 16
  2. 32
  3. 8
  4. 12

Lösung: A

Figurenreihen

Du bekommst eine Reihe, meist geometrischer, Figuren vorgelegt. Du musst die Regel der Reihe erkennen und aus den angebotenen Figuren die auswählen, die an letzter Stelle sitzt.

Beispiel:

Bildschirmfoto 2021 03 15 um 00.11.57

Lösung: C

Verbale Analogien

Hier musst du erkennen, wie zwei Wörter zueinander in Beziehung stehen und ein weiteres Wortpaar mit derselben Beziehung aus den Vorschlägen auswählen.

Beispiel:

Kaffee – Zucker = __________ – ____________

Wasser | Dach | Salz | Luft | Haus

Lösung: Wasser – Salz

Mitarbeitergespräch

Im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bist du als Führungskraft beschäftigt und musst in der Lage sein, mit deinen Mitarbeitern konstruktiv zu kommunizieren. Deshalb wird ein fiktives Mitarbeitergespräch, manchmal auch in Form eines Konfliktgesprächs, geführt, in dem du deine Führungsfähigkeit beweisen musst.

Gruppendiskussion

Teamwork ist das A und O bei der Feuerwehr. Zu einem guten Team gehört aber auch eine gute Kommunikation. Um den Assessoren die Möglichkeit zu geben, deine kommunikative und soziale Fähigkeit beurteilen zu können, wirst du mit deinen Mitbewerbern eine Diskussion in der Gruppe führen müssen.

Verfassen eines Aufsatzes

Nach einem Einsatz muss selbstverständlich ein Bericht über die Ereignisse verfasst werden. Das Verfassen eines Aufsatzes wird nicht nur zeigen, ob deine Rechtschreibung und Interpunktion dafür ausreichend sind. Er wird auch zeigen, ob du in der Lage bist, das Thema/die Situation angemessen zu beschreiben.

Personalärztliche Tauglichkeitsuntersuchung

Was unterscheidet die personalärztliche Tauglichkeitsuntersuchung von der des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes? Tatsächlich ist die personalärztliche Tauglichkeitsuntersuchung für alle feuerwehrtechnischen Dienste gleich. Sie wird nach der Feuerwehrdienstvorschrift 300 inkl. der bekannten G26.3 durchgeführt. Weiter oben im Text wird es genauer ausgeführt.

Master

Der Einstellungstest für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst besteht aus vier Teilen. 

Der erste Teil ist die Leistungsmessung durch die „Informations- und Beratungsstelle für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr (IBS-Feu)”. Diese musst du, unabhängig und vor deiner Bewerbung, dort ablegen. Das Ergebnis dieser Leistungsmessung musst du deinen Bewerbungsunterlagen beilegen. Informationen über den Ablauf dieses Tests bekommst du auf der Webseite der IBS-Feu.

Die drei weiteren Teile, der Sporttest, Assessment-Center und Tauglichkeitsuntersuchung entsprechen denen des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes (Bachelor). Es ist damit zu rechnen, dass das Assessment-Center einen gehobeneren Anspruch und gegebenenfalls andere Themen haben wird. 

Wie bereitest du dich am besten auf den Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg vor?

Die beste Vorbereitung ist üben üben üben. So blöd es sich anhören mag, es zahlt sich am Ende aus. Dies gilt nicht nur für die schriftlichen und praktischen Teile der verschiedenen Einstellungstests, sondern natürlich auch für den Sporttest. Wenn du fleißig liest, Kopfrechnen übst und Logiktests machst, solltest du für den schriftlichen Test gewappnet sein. Das Durcharbeiten deiner Unterlagen aus dem Physik- und Chemieunterricht wird definitiv auch hilfreich sein.

Für den Sporttest findest du auf karriere-feuerwehr.hamburg.de unter dem Punkt „Bewerben” einen Link zu der Seite „Physischer Eignungstest”. Dort sind alle acht Disziplinen als Youtube Video zu finden und exakt so beschrieben, wie die Feuerwehr Hamburg sie ausgeführt haben möchte. Im Downloadbereich der Website findest du das Trainingshandbuch der Deutschen Sporthochschule Köln, die den Sporttest für die Berufsfeuerwehren in Deutschland entwickelt hat. Dieses Handbuch wird dir mit seinem Trainingskonzept helfen, früh genug fit für die geforderten Disziplinen zu werden. 

Besonders für den 3.000-Meter-Lauf ist es wichtig, schon Monate vorher mehrmals die Woche mit dem Training zu beginnen. Fange also frühzeitig an zu joggen und steigere dich, bis du schneller als die erforderliche Zeit bist, um den Lauf mit Leichtigkeit zu bestehen.

Fazit

Die Möglichkeiten bei der Feuerwehr Hamburg seinen Traumberuf zu verwirklichen, sind vielfältig. Der zu absolvierende Einstellungstest ist kein Kinderspiel, das man mit links bestehen kann. Kein Wunder, dass die Zahl der Bewerber während des Einstellungstests dezimiert wird und am Ende nur eine Handvoll ihren Jugendtraum wahr werden lassen können.

Mit unseren zahlreichen Informationen und Tipps, sowie einer frühzeitigen Vorbereitung, wird es dir ein Leichtes sein, den Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg zu bestehen. Deinem Vorhaben, Menschen zu helfen und einen gesicherten Arbeitsplatz als Beamter mit „Feuer im Herzen” und „112% Einsatz für Hamburg” zu erhalten, steht dann nichts mehr im Wege.

 

Das könnte dich noch interessieren

Schriftlicher Einstellungstest der Feuerwehr – Wie du ihn erfolgreich meisterst!

Praktischer Einstellungstest der Feuerwehr

Bewerbung Feuerwehr – Welche Laufbahn wirst du einschlagen?

Feuerwehr Sporttest – Bestehe den Sportlichen Einstellungstest!

Mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst – Aufgaben und Chancen

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wo findet der Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg statt?

Normalerweise findet der Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg in der Feuerwehrakademie Hamburg in Rothenburgsort statt. Der genaue Ort wird dir in jedem Falle mit der Einladung mitgeteilt. 

Welche Aufgaben beinhaltet der schriftliche Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg?

Die Themen im schriftlichen Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg sind abhängig von der Laufbahn, die du anstrebst. Der schriftliche Test ist Bestandteil aller Berufsausbildungen. Auf Bachelor und Master (früher gehobener und höherer feuerwehrtechnischer Dienst) wartet ein Assessment-Center.

Wann findet der Einstellungstest der Feuerwehr Hamburg statt?

Der Einstellungstest findet nach der Sichtung der Bewerbungen statt. Der genaue Termin wird dir mit Erhalt deine Einladung mitgeteilt.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.