Deutschtest beim Polizei Einstellungstest

Deutschtest beim Polizei Einstellungstest

Inhaltsverzeichnis

Deutschtest beim Polizei Einstellungstest

Die Polizei stellt eines der wichtigsten Staatsorgane der Exekutive dar. Ihre Aufgabe ist es, grob zusammengefasst, die öffentliche Sicherheit zu schützen und die öffentliche Ordnung zu wahren. Um bei der Polizei tätig zu werden, musst du so einiges mitbringen. Neben sportlichen Fähigkeiten, Konzentration und logischem Denkvermögen wird während des Auswahlverfahrens auch deine Kommunikationsfähigkeit geprüft. Wir erklären dir, was du diesbezüglich erwarten kannst und welche Möglichkeiten du hast, um dich auf den Deutschtest bei der Polizei vorzubereiten

Das Polizei Auswahlverfahren

Wenn du gern bei der Polizei Karriere machen willst, musst du, egal für welche Laufbahn du dich entscheidest, an einem Auswahlverfahren teilnehmen. Da die Polizei grundsätzlich Ländersache ist, sieht dieses in jedem Bundesland und bei der Bundespolizei unterschiedlich aus. In den Grundzügen sind die jeweiligen Auswahlprozesse allerdings doch recht ähnlich. Mit folgenden Komponenten kannst du in der Regel rechnen:

  • Computergestützter Test oder schriftlicher Test
  • Sporttest
  • Mündlicher Einstellungstest (Vorstellungsgespräch)
  • Untersuchung auf die Polizeidiensttauglichkeit

Bei einer Bewerbung für den gehobenen Dienst musst du in manchen Bundesländern zusätzlich ein Assessment-Center durchlaufen, wo deine sozialen Kompetenzen und kommunikativen Fähigkeiten beurteilt werden.

Wir haben dir jeweils einen ausführlichen Artikel zu den Einstellungstests der 16 Bundesländer ausgearbeitet. Des Weiteren findest du auch genauere Informationen zu den jeweiligen Komponenten des Auswahlverfahrens in den Artikeln Computertest beim Polizei Einstellungstest, Polizei Vorstellungsgespräch und Polizeiärztliche Untersuchung.

Deutschtest bei der Polizei – Wozu ist das gut?

Als Polizist stehst du ständig in Kontakt mit Menschen. Bürger zählen dazu, aber auch mit deinen Kollegen und Vorgesetzten kommunizierst du täglich über sehr wichtige Sachverhalte. Da die polizeiliche Arbeit manchmal sehr kritisch sein kann, ist es ausschlaggebend, ein gutes Sprachvermögen zu besitzen und sich präzise und unmissverständlich ausdrücken zu können. Weiter musst du bedenken, dass Polizisten in Uniform auch stets eine repräsentative Aufgabe haben: Für die Zeit im Dienst repräsentieren sie den deutschen Staat. Sich grammatikalisch korrekt ausdrücken zu können, gehört hier einfach dazu. 

Auch Büroarbeit kommt bei deiner Arbeit als Polizist auf dich zu. Protokoll führen oder Berichte verfassen wird ein alltäglicher Bestandteil deines Arbeitslebens sein. Wenn sich hierbei Rechtschreibfehler einschleichen, ist das schlichtweg unprofessionell und auch ein bisschen peinlich. Der Deutschtest oder auch Sprachtest ist deswegen fester Bestandteil des polizeilichen Einstellungstests.

Was dich beim Deutschtest erwartet

Wie schon vorher erwähnt, ist die Polizei Ländersache, was bedeutet, dass jedes Bundesland und der Bund seine eigene Polizei haben. Der Sprachtest variiert also, wie das gesamte Auswahlverfahren, je nachdem, wo du dich genau bewirbst. Wir haben dir hier deshalb eine allgemeine Zusammenfassung erstellt. Die genauen Anforderungen für den Deutschtest bei der Polizeistelle deiner Wahl findest du auf den jeweiligen Webseiten. In manchen Bundesländern ist der Deutschtest zum Beispiel in den computerbasierten Test integriert (z. B. in Berlin), während es in anderen einen kompletten Testteil gibt, welcher der deutschen Sprache gewidmet ist, wie beispielsweise in Bayern. 

Insgesamt kommen vor allem folgende Aufgabenformate dran:

  • Diktate
  • Lückendiktate
  • Multiple-Choice Fragen

Dabei werden insbesondere diese Bereiche geprüft:

  • Rechtschreibung
  • Grammatik
  • Wortverständnis 
  • Zeichensetzung
  • Allgemeines Sprachgefühl

Das Diktat

Das von vielen Bewerbern gefürchtete Diktat kannst du dir ähnlich wie in der Grundschule vorstellen. Ein Text wird vorgelesen und du musst ihn orthografisch korrekt aufschreiben. Der einzige Unterschied ist eigentlich, dass du beim Einstellungstest meistens auf einem Computer schreibst und das Diktat als Aufnahme abgespielt wird. Wahrscheinlich wirst du den diktierten Text mithilfe von Kopfhörern anhören oder er wird über einen Lautsprecher abgespielt. Die genauen Bedingungen sind hier natürlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In manchen Fällen wird der Text erst mit Pausen vorgelesen und dann nochmal in normaler Sprechgeschwindigkeit, damit du dich selbst überprüfen kannst. Ein weiterer Punkt, in dem sich die Diktate unterscheiden können, liegt in der Zeichensetzung. In einigen Fällen wird sie mit diktiert, in anderen musst du Satzzeichen wie Punkte und Kommas selbst einfügen. Bei den Diktaten des Einstellungstests der Polizei handelt es sich oft um Texte, die irgendeinen Bezug zur polizeilichen Arbeit haben. Es handelt sich zum Beispiel um Berichte, Protokolle oder ähnliche Texte, die dir auch in deinem späteren Berufsleben unterkommen könnten.

Das Diktat prüft hauptsächlich deine Rechtschreibung und gegebenenfalls auch deine Zeichensetzung. Darüber hinaus wird in gewisser Weise auch deine Auffassungsgabe geprüft. Wenn du später mal Protokoll führst oder jemanden zu etwas befragst, musst du eventuell auch das Gesagte schnell und korrekt mitschreiben können.

Das Lückendiktat

In manchen Bundesländern, wie zum Beispiel in Hessen, musst du allerdings gar kein richtiges Diktat mehr schreiben. Insbesondere wenn es nicht der einzige Bestandteil des Sprachtests ist, kann es sein, dass du stattdessen ein sogenanntes Lückendiktat schreiben musst. Das bedeutet, dass ein Text vorgelesen bzw. abgespielt wird und dir ebendieser als Lückentext vorliegt. Du musst dann also nur einzelne Wörter einfügen, anstatt einen ganzen Text zu schreiben. 

Multiple-Choice Fragen

Mit diesem Format bist du bestimmt vertraut. Es eignet sich vor allem für computerbasierte Tests, weshalb du insbesondere in diesem Kontext damit rechnen kannst. Multiple-Choice Fragen, die deine Sprachkenntnisse prüfen, können ganz verschieden aussehen. Hier sind ein paar Beispiele von Aufgabentypen, die dich im Multiple-Choice Stil erwarten könnten:

  • Wählen Sie die richtige Schreibweise aus.
  1. Wiederspruch
  2. Widerspruch
  3. Widderspruch
  4. Wiederspruhch
  • Wählen Sie den korrekten Satz aus.
  1. Der Beamte sagte, dass er nur tue, was man ihm aufgetragen habe.
  2. Der Beamte sagte, das er nur tuhe was man ihm aufgetragen habe.
  3. Der Beamte sagte dass er nur tue was man ihm aufgetragen habe.
  4. Der Beamte sagte, das er nur tue, was man ihm aufgetragen habe.
  • Welches Wort passt nicht zu den anderen?
  1. See
  2. Sonne
  3. Fluss
  4. Teich
  • Prägnant” hat eine ähnliche Bedeutung wie….
  1. fair
  2. kompliziert
  3. deutlich
  4. gefährlich

Eventuell kann es auch vorkommen, dass dir ein fehlerhafter Text präsentiert wird und du ihn korrigieren musst. Du musst dann zum Beispiel die Rechtschreibfehler markieren und berichtigen oder aber auch Kommas setzen bzw. wegstreichen, wenn sie an falscher Stelle stehen. 

So kannst du dich vorbereiten

Ich kann ja Deutsch” – wenn das dein erster Gedanke war, als du vom Deutschtest erfahren hast, denk lieber nochmal drüber nach. Du magst vielleicht überzeugt sein, gut deutsch zu können, aber das heißt nicht, dass du ohne weiteres volle Punktzahl im Deutschtest erreichen wirst. Auf diesen Teil des Einstellungstests solltest du dich genauso vorbereiten wie auf jeden anderen. Als nächstes präsentieren wir dir, welche Aspekte du auf jeden Fall beachten solltest und geben dir dann noch ein paar konkrete Tipps, wie du dich auf den Deutschtest beim Auswahlverfahren der Polizei vorbereiten kannst.  

Rechtschreibung

Egal in welchem Bundesland du dich bewirbst, deine Rechtschreibung wird auf jeden Fall geprüft. Es empfiehlt sich daher, dass du dich mit einigen Aspekten noch einmal vertraut machst. 

  • Groß- und Kleinschreibung: Bei vielen Wörtern ist das nicht so offensichtlich, wie man denkt. Wünschen wir alles gute” oder alles Gute”?
  • Verwendung der S-Laute: Richtig entscheiden zwischen s”, ss” und ß” ist nicht immer einfach. Gehen wir zu Fuß” oder zu Fuss”?
  • Getrennt- und Zusammenschreibung: Warum schreibt man nichtsdestotrotz” zusammen, aber aufgrund dessen” getrennt? Solche Dinge solltest du dir merken.
  • Dass” oder das” sowie seid” und seit” zu verwechseln, ist ebenfalls eine häufige Fehlerquelle, die du mit ein wenig Recherche direkt beseitigen kannst.

Zeichensetzung

Vor allem die Frage, wann man denn jetzt ein Komma setzen muss, fällt vielen schwer. Am besten setzt du dich mit diesen Regeln noch einmal genauer auseinander. Hierzu findest du sehr viele Materialien im Internet oder auch YouTube Videos, die dir die Regeln nochmal Schritt für Schritt erklären. Korrekte Zeichensetzung ist sehr wichtig, wenn du ein Diktat schreibst, sie kann aber auch in Form von Multiple-Choice Fragen abgefragt werden.

Grammatik

Diese kann zwar in Form eines Diktats nicht abgefragt werden, aber in einigen Bundesländern musst du Grammatik-bezogene Fragen beantworten oder auch selbst kurze Texte verfassen. Egal unter welchen Umständen, es ist sehr wichtig, dass du über eine fehlerfreie Grammatik verfügst. Das schließt zum Beispiel die Konjugation von Verben oder auch die richtige Anwendung der grammatikalischen Fälle mit ein.

Tipps zur Übung und Vorbereitung

Zunächst solltest du dich natürlich mit den oben erwähnten Regeln wieder vertraut machen. Wenn du diese Grundlage geschaffen hast, dann heißt es: üben, üben, üben!

Recherchiere häufige Fehler

Es gibt einige Wörter im Deutschen, deren Schreibweise einfach nicht unserer Intuition entspricht und die deshalb immer wieder falsch geschrieben werden. Zum Beispiel heißt es brillant” anstelle von brilliant” oder Gelatine” nicht Gelantine”. Wenn du dich ein bisschen umsiehst, welche Fehler häufig gemacht werden, bist du gleich etwas besser vorbereitet. 

Sei aufmerksam

Wenn du das nächste Mal eine WhatsApp Nachricht an jemanden schreibst, achte einfach mal auf die sprachliche Korrektheit. Setze Kommas, wo Kommas hin sollten und unterscheide zwischen Groß- und Kleinschreibung. Wenn du mal wieder eine E-Mail verfasst, denke selbst über die richtige Schreibweise nach, anstatt dich auf die Autokorrektur zu verlassen. So integrierst du deine Vorbereitung für den Deutschtest ganz einfach in dein alltägliches Leben und gewöhnst dir im besten Fall Fehler, die du früher ständig gemacht hast, ab.

Lies viel

Da du dich wahrscheinlich auch auf einen Test zur Allgemeinbildung vorbereitest, bietet es sich besonders an, wenn du über Themen wie Politik und Gesellschaft liest. Lies zum Beispiel die Nachrichten in der Zeitung, anstatt sie im Radio anzuhören. Auch hier gilt es, stets aufmerksam zu sein. Achte darauf, wo der Autor Kommas setzt, welche Wörter er getrennt und welche zusammenschreibt. Lesen hilft dir außerdem, dein allgemeines Sprachvermögen zu verbessern, besonders wenn du dadurch neue Wörter lernst, die du vorher nicht kanntest. Nach und nach lernst du, dich insgesamt besser auszudrücken. Wenn du dich für Zeitungsartikel nicht begeistern kannst, kannst du natürlich auch zu anderen Texten oder Büchern greifen, die eher deinem Geschmack entsprechen. Wichtig ist, dass es sich um seriöse Quellen handelt, die in gutem Deutsch verfasst wurden.

Übungsdiktate

Da es sehr wahrscheinlich ist, dass du beim Einstellungstest der Polizei ein Diktat schreiben musst, liegt dieser Tipp vielleicht auf der Hand. Übungsdiktate sind eine sehr unkomplizierte Übung, die dich aber auf genau das vorbereiten, was dich in der echten Prüfungssituation erwartet. Konkrete Tipps zum Thema Diktat sowie einige Links zu offiziellen Beispieldiktaten haben wir dir in unserem Artikel Polizei Einstellungstest Diktat zusammengestellt.

Fazit

Der Deutschtest ist ein wichtiger Bestandteil des Einstellungstests bei der Polizei und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Auch wenn du überzeugt bist, schon gut deutsch zu können, musst du dich auf diesen Abschnitt des Auswahlverfahrens genauso vorbereiten wie auf jeden anderen. Die Durchfallquote variiert von einem Bundesland zum nächsten. In Hessen beispielsweise lag sie in den vergangenen Jahren meist bei 17 Prozent. Das bedeutet, es ist nicht unrealistisch, den Einstellungstest nicht zu bestehen, weil man beim Deutschtest zu schlecht abgeschnitten hat. Eine sorgfältige Vorbereitung ist also essenziell. Wenn du dich aber darum kümmerst und am Tag der Prüfung gut vorbereitet bist, sollte dieses Testmodul kein Problem für dich darstellen. Wir wünschen dir viel Erfolg dabei!

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizeischule Wien – Ausbildung im schönen Österreich

Polizei BMI – Diese Anforderungen musst du erfüllen

Polizei Cooper-Test Tabelle – Informiere dich über alle Ranglisten

Die Voraussetzungen für die Polizei: Alle Informationen im Überblick

Polizei Konzentrationstest: Vorbereitung, Inhalte & Ablauf

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wann findet der Deutschtest beim Auswahlverfahren der Polizei statt?

Meistens kannst du den Deutschtest, wie den Computertest auch, am ersten Tag des Auswahlverfahrens erwarten.

Wie kann man für den Deutschtest üben?

Du solltest versuchen, deine Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik zu perfektionieren. Hierfür hilft es dir, viel zu lesen, Übungsdiktate zu schreiben und dich über häufig auftretende Fehler zu informieren.

Was kommt im Deutschtest bei der Polizei dran?

Das variiert je nach Bundesland. In den meisten Bundesländern handelt es sich beim Deutschtest um ein Diktat von ungefähr 180 – 250 Wörtern. Manchmal ist dies aber auch nur ein Lückendiktat und in wieder anderen Fällen ist das Diktat nur ein Teil des Tests und es gibt auch noch Multiple-Choice Fragen, beispielsweise bezüglich Wortverständnis und Zeichensetzung.

Wie viele Fehler darf man beim Diktat der Polizei haben?

Als Faustregel gilt, dass bei einem klassischen Diktat nicht mehr als 15% der Wörter falsch sein dürfen. Also bei einem Diktat von 180 Wörtern höchstens 27 Fehler. Auch das variiert allerdings. Bei der Bundespolizei darfst du z. B. bei einem Text von 180 Wörtern nicht mehr als 24 Fehler machen, sonst fällst du durch.

Wie viele Bewerber fallen beim Polizei Deutschtest durch?

Die Durchfallquote des Deutschtests ist von Jahr zu Jahr und von Bundesland zu Bundesland verschieden. Allgemein kann aber gesagt werden, dass sie etwa zwischen 17 und 25 Prozent liegt.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 402 Durchschnitt: 4.8]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.