Praktikum beim Zoll – Anforderungen, Aufgaben, Möglichkeiten

Praktikum beim Zoll

Inhaltsverzeichnis

Praktikum beim Zoll

Als Mitarbeiter des Zolls erwarten dich abwechslungsreiche Aufgaben und spannende Einsatzgebiete. Egal ob am Flughafen, an Häfen oder an Landesgrenzen – die Arbeit beim Zoll wird nie langweilig. Möchtest du schauen, ob eine Ausbildung, ein Studium und generell eine Karriere beim Zoll etwas für dich sind? Dann solltest du dich um ein Praktikum beim Zoll bewerben. Gerne geben wir dir in diesem Beitrag mehr Informationen dazu.

Der Zoll

Der deutsche Zoll unterliegt dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) und beschäftigt fast 43.000 Mitarbeiter. Er ist unterteilt in die Allgemeine Zollverwaltung, 41 Hauptzollämter und 250 Zollämter sowie den Zollfahndungsdienst. Als Teil von insgesamt 27 Zollverwaltungen in der Europäischen Union (EU) ist der Zoll nicht nur in Deutschland tätig, sondern vertritt weltweit die deutschen Interessen. 

Zu den Aufgaben des Zolls gehören beispielsweise die Kontrolle der Ein- und Ausfuhr von Waren, die Erhebung von Verbrauchsteuern und Zollabgaben und das Umsetzen von internationalen Abkommen. Außerdem kümmert sich der Zoll unter anderem um die Bekämpfung von Schwarzarbeit. Um Zoll- sowie Steuerkriminalität zu bekämpfen, besitzt der Zoll zudem polizeiliche Befugnisse.

Voraussetzungen für ein Studium oder eine Ausbildung beim Zoll

Selbst wenn die Praktikumsvoraussetzungen nicht so streng sind, solltest du dir die allgemein gültigen Anforderungen für ein Studium oder eine Ausbildung anschauen. Es wäre nämlich ärgerlich, wenn du dich nach dem interessanten Praktikum für eine Ausbildung oder ein Studium bewerben möchtest und merkst, dass du die geltenden Voraussetzungen nicht erfüllst. Schau dir daher genau die allgemeinen sowie die spezifischen Voraussetzungen je nach Bewerbung für den mittleren oder gehobenen Dienst an. Allgemein musst du beispielsweise über die Deutsche oder eine andere EU-Staatsangehörigkeit verfügen und du darfst keine Schulden oder Vorstrafen haben. Weitere Voraussetzungen findest du unter anderem auf der offiziellen Internetseite des Zolls und in unseren Beiträgen zum Einstellungstest des Zolls und zur Zoll Karriere. Außerdem gibt es gesonderte Beiträge zum mittleren Dienst des Zolls sowie zum gehobenen Zolldienst mit allgemeinen Informationen, wie zum Beispiel zu den jeweiligen Aufgaben, Chancen, zur Besoldung und zum Einstellungstest. 

Praktikumsmöglichkeiten beim Zoll

Ein Praktikum beim Zoll eignet sich vor allem für Interessierte, die eine Ausbildung oder ein Studium beim Zoll ins Auge gefasst haben. Ein einwöchiges Praktikum gehört sogar zur Ausbildung des mittleren Dienstes dazu. Es findet jedoch direkt vor dem eigentlichen Start der zweijährigen Ausbildung statt. Dieses Einführungspraktikum eignet sich daher nicht zum „Reinschnuppern” in den Zollberuf, da du dich in diesem Fall schon im Ausbildungsverhältnis befindest. Daher empfehlen wir dir, dass du dich noch vor dem Bewerben für die Ausbildung um einen Praktikumsplatz bemühst. Da es auch ein- und zweiwöchige Praktika beim Zoll gibt, eignen sich sogar deine Schulferien für ein Schnupperpraktikum.

Außerdem bieten die meisten Hauptzollämter ebenso Praktika für Studenten, Bundeswehrsoldaten und sonstige Interessenten an. Wenn du beispielsweise den Beruf wechseln und beim Zoll beginnen möchtest, kannst du dich ebenso um einen Praktikumsplatz bewerben.

Kontakt für ein Praktikum beim Zoll

Wenn du dich über ein Praktikum beim Zoll informieren möchtest, gelten die Hauptzollämter der einzelnen Bundesländer als Ansprechpartner für dich. Diese können dir sagen, wo Praktikumsstellen verfügbar sind und geben dir mehr Informationen zum Bewerbungsprozess. In der Regel gibt es jeweils Praktika für den mittleren Dienst sowie für den gehobenen Dienst beim Zoll.

Anforderungen für ein Praktikum beim Zoll

Für ein Praktikum beim Zoll musst du in der Regel mindestens in der 9. Klasse und mindestens 14 Jahre alt sein. Wie bereits oben erwähnt, gelten für ein Praktikum meist dieselben Voraussetzungen wie für die Ausbildung oder das Studium, für das du dich interessierst. Daher ist es im Normalfall so, dass nur Bewerber zu einem Praktikum zugelassen werden, die bereits über die Mittlere Reife verfügen oder diese bald abschließen.

Bewerbung für ein Praktikum beim Zoll

Achte darauf, dass deine Praktikumsbewerbung vollständig ist, da sie sonst unter Umständen gar nicht berücksichtigt werden kann. Je nach Hauptzollamt können die benötigten Bewerbungsunterlagen etwas voneinander abweichen. Normalerweise beinhaltet deine Bewerbung jedoch folgende Unterlagen:

  • Persönliches Anschreiben mit Angabe deiner Telefonnummer und E-Mail-Adresse für eventuelle Rückfragen
  • Angabe des gewünschten Zeitraums für das Praktikum
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit aktuellem Foto von dir
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

Außerdem brauchst du eine Bescheinigung deiner Schule mit dem Nachweis über einen Versicherungsschutz während des Praktikums, falls es sich um ein schulisches Pflichtpraktikum handelt.

Für Studenten, Bundeswehrsoldaten und weitere Interessenten sollte das Anschreiben zusätzlich eine kurze Berufsmotivation enthalten. Beschreibe also kurz, warum du gerne ein Praktikum beim Zoll absolvieren möchtest. Statt dem letzten Schulzeugnis sollte die Bewerbung zudem in diesen Fällen einen eventuellen Berufsabschluss oder den höchsten erreichten Schulabschluss enthalten.

Deine vollständige Bewerbung kannst du direkt an die E-Mail-Adresse des Hauptzollamtes schicken, falls dir keine andere E-Mail-Adresse genannt wurde. Meist werden auch Bewerbungen akzeptiert, die über den Postweg eingehen.

Selbsttest und Wissenstest

Bist du dir nicht sicher, ob du dich wirklich um ein Praktikum beim Zoll bewerben sollst? Genau dafür gibt es auf dem offiziellen Internetauftritt des deutschen Zolls zwei Tests – den Selbsttest und den Wissenstest. Diese kannst du anonym bearbeiten und dienen lediglich für eine Selbsteinschätzung. Die Ergebnisse sind nur für dich und werden dem Zoll nicht übermittelt.

Selbsttest 

Im Selbsttest kannst du unter anderem erfahren, ob deine privaten und beruflichen Interessen zu den Tätigkeiten beim Zoll passen. Dir werden dafür kurze Situationen aus dem Alltag des Zolls geschildert und du musst mittels einer Skala einschätzen, wie sehr dich die beschriebene Herausforderung interessiert. Die Situationen stammen dabei aus den verschiedenen Tätigkeitsbereichen des Zolls. Dazu gehören unter anderem die Kontrolleinheit Flughafen, Kontrolleinheit Zollboote, der Zollfahndungsdienst und die Finanzkontrolle Schwarzarbeit.

Wissenstest

Durch den Wissenstest kannst du herausfinden, ob bei dir schon ein gewisses Grundwissen zum Zoll und den dazugehörigen Themen vorhanden ist. Auch geben dir die Fragen im Wissenstest Aufschluss darüber, was du bei Beginn des Praktikums beim Zoll im besten Fall schon wissen solltest. Dadurch hast du die Möglichkeit einen besonders guten Eindruck während deines Praktikums zu hinterlassen. Die Fragen testen beispielsweise deinen Wissensstand zum Zollrecht oder zu den Steuereinnahmen durch den Zoll.

Aufgaben während des Zollpraktikums

Du fragst dich nun, was dich während eines Praktikums beim Zoll konkret erwartet? In der Regel wirst du an unterschiedlichen Stationen des Hauptzollamts, bei dem du dich beworben hast, eingesetzt. So erhältst du einen abwechslungsreichen Einblick in die verschiedenen Einsatzgebiete und Aufgabenbereiche des Zolls und arbeitest mit mehreren Mitarbeitern aus unterschiedlichen Abteilungen zusammen. Die Mitarbeiter sind in der Regel hoch motiviert und lassen dich gerne an ihren Erfahrungen teilhaben, damit du einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag beim Zoll bekommst. Außerdem kannst du den Zoll Mitarbeitern jederzeit Fragen stellen. Freue dich während des Praktikums auf verschiedene Themen und Aufgabengebiete. Dazu gehören unter anderem allgemeine und organisatorische Aufgaben des Zolls und der Einsatz beim Zollfahndungsamt oder bei Spezial- und Sondereinheiten des Zolls. Auch erhältst du Einblicke in das Bewerbungs- und Auswahlverfahren, was dir helfen kann, wenn du dich im Anschluss um einen Ausbildungs- oder Studienplatz bewerben möchtest.

Fazit

Ein Praktikum beim Zoll bietet dir ausgezeichnete Möglichkeiten die verschiedenen Einsatzgebiete und Aufgaben kennenzulernen. Falls du dich im Anschluss um ein Studium oder eine Ausbildung bewirbst, hast du schon einen guten Überblick und weißt, was beim Zoll auf dich zukommt. 

 

Das könnte dich noch interessieren

Zoll Gehalt und Verdienst zu allen Erfahrungsstufen + Zulagen

Zoll Bewerbungsfristen einhalten! Was du dir im Kalender eintragen solltest

Zoll gehobener Dienst – Aufgaben, Gehalt, Chancen und Einstellungstest

Zoll Karriere  – Aufgaben, Karrierestufen und Tipps!

Zoll Einstellungstest erfolgreich bestehen: Aufgaben, Übungen, Tipps & Tricks

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Welche Möglichkeiten für ein Praktikum beim Zoll gibt es?

Die Praktika beim Zoll sind besonders für Schüler und angehende Studierende geeignet, die eine Ausbildung oder ein Studium beim Zoll beginnen möchten. Zusätzlich können auch Interessierte, die bereits im Berufsleben stehen, ein Zollpraktikum absolvieren. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn sie einen Berufswechsel zum Zoll anstreben. Außerdem gibt es Praktika für Studenten, Bundeswehrsoldaten und alle sonstigen Interessenten.

Wie lange dauert das Praktikum beim Zoll und wann findet es statt?

Die Länge des Praktikums beim deutschen Zoll kann prinzipiell individuell gestaltet werden. Es gibt bereits Praktika ab einer Woche bis zu mehreren Wochen. Der Zeitpunkt des Praktikums kann im Normalfall ebenso individuell vereinbart werden. Praktika für Schüler finden beispielsweise oft in den Sommerferien statt.

Wer ist mein Ansprechpartner, wenn ich ein Praktikum beim Zoll absolvieren möchte?

Als Ansprechpartner für ein Praktikum beim Zoll gilt jeweils das Hauptzollamt in deiner Nähe, wo du dein Praktikum absolvieren möchtest. Die zuständigen Mitarbeiter können dir nicht nur sagen, ob es freie Stellen gibt, sondern informieren dich ausführlich über die Anforderungen und über den Bewerbungsprozess.

Was muss ich bei der Bewerbung für ein Praktikum beim Zoll beachten?

Je nachdem welches Hauptzollamt für dein Praktikum zuständig ist, können die geforderten Unterlagen etwas voneinander abweichen. In der Regel besteht eine Bewerbung jedoch aus einem Anschreiben, dem gewünschten Praktikumszeitraum, einem Lebenslauf und aus dem letzten Schulzeugnis. Auf jeden Fall muss die Bewerbung vollständig eingereicht werden, da unvollständige Bewerbungsunterlagen unter Umständen nicht berücksichtigt werden. Die Bewerbung kannst du in der Regel per E-Mail sowie per Post an das zuständige Hauptzollamt schicken.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 1]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.