Zoll Einstellungstest

Zoll Einstellungstest bestehen!

Inhalt

Zoll Einstellungstest bestehen

Mitarbeiter des Zolls haben weitaus mehr zu leisten, als am Flughafen ankommende Reisende zu fragen, ob diese Waren anzumelden haben. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und herausfordernd. Daher ist es von großer Bedeutung, dass nur Bewerber eingestellt werden, die beim Auswahlverfahren überzeugen konnten. In diesem Artikel findest du jedoch nicht nur Hinweise zum Auswahlverfahren, sondern ebenso zu den allgemeinen Voraussetzungen, zum Bewerbungsverfahren und zu allgemeinen Informationen über den Zoll.

Der Zoll

Etwa 43.000 Mitarbeiter des Zolls tragen maßgeblich zu der Leistungsfähigkeit des deutschen Gemeinwesens bei. Zudem fördert der Zoll den Wirtschaftsstandort Deutschland und stabilisiert das Sozialsystem. Der Zoll gehört zum Bundesministerium der Finanzen und gliedert sich in die Generalzolldirektion, die Hauptzollämter sowie die Zollfahndungsämter. Seit 2014 werden Bewerber während des Auswahlverfahrens keinem Sportleistungstest mehr unterzogen. Bewerber des mittleren Dienstes müssen jedoch das Deutsche Sportabzeichen vorweisen können.

Laufbahnen und Qualifikationsebenen

Beim Zoll stehen dir verschiedene Laufbahnen je nach Bildungsabschluss und deinen Interessen zur Auswahl. Innerhalb der Laufbahn befindest du dich jeweils in einer Besoldungsgruppe, die unter anderem deine Bezahlung regelt. Im mittleren Dienst gibt es die Gruppen A6 bis A9 und im gehobenen Dienst sind es die Gruppen A9 bis A13. Je nach Leistung und Erfahrung kannst du in die nächste Gruppe aufsteigen. Die Ausbildung im mittleren Dienst dauert zwei Jahre und bereitet dich unter anderem darauf vor Zollanmeldungen und Warensendungen bearbeiten zu können. Nach erfolgreicher Absolvierung der Laufbahnprüfung beginnst du deine Karriere als Zollbeamter. Der dreijährige Diplomstudiengang „Gehobener nichttechnischer Zolldienst des Bundes” zielt darauf ab dir sämtliche Bereiche des Zolls näher zu bringen. Du schließt mit dem akademischen Grad des Diplom-Finanzwirts ab. Im Anschluss an das Studium kannst du selbst in Führungspositionen eingesetzt werden.

Das Studium der Verwaltungsinformatik im gehobenen Dienst dauert ebenfalls drei Jahre und bereitet dich darauf vor die Aufgaben des Zolls von einem Computer aus zu bearbeiten. Du schließt dieses duale Studium als Diplom-Verwaltungswirt im Schwerpunkt Verwaltungsinformatik ab.Der Diplomstudiengang „Gehobener nichttechnischer Zolldienst des Bundes” findet an der Hochschule in Münster statt. Das Hauptstudium der Verwaltungsinformatik findet ebenso in Münster statt, jedoch werden Teile des Studiums an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Brühl abgehalten.

Voraussetzungen

Die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen des Zolls gelten sowohl für den mittleren, als auch für den gehobenen Dienst. Im Anschluss an die allgemeinen Anforderungen findest du die spezifischen Anforderungen der verschiedenen Laufbahnen.

Allgemeine Voraussetzungen

Um beim Zoll eingestellt werden zu können, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Deutsche oder EU Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit von Island, Norwegen oder Liechtenstein
  • Einsatz für die freiheitlich demokratische Grundordnung
  • Körperliche und gesundheitliche Eignung
  • Keine Vorstrafen oder Schulden
  • Bereitschaft Dienstkleidung zu tragen und Einsatzwaffen zu verwenden
  • Bereitschaft im Schichtdienst zu arbeiten
  • Maximal 49 Jahre alt bei Beginn der Ausbildung oder des Studiums

Da du als Mitarbeiter des Zolls die Bundesrepublik Deutschland repräsentierst, können Körperschmuck und Modifikationen, wie Tätowierungen, Tunnel, Piercings und Brandings zu einem Ausschluss führen, wenn sich diese an sichtbaren Körperstellen befinden. Außerdem darf dieser Körperschmuck keine radikalen oder extremistischen, entwürdigenden, sexistischen, gewaltverherrlichenden oder menschenverachtenden Motive zeigen.

Spezifische Anforderungen

Für eine Ausbildung im mittleren Dienst musst du einen Realschulabschluss oder einen gleichwertig anerkannten Abschluss vorweisen können. Wenn du über einen Hauptschulabschluss verfügst, musst du zusätzlich eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen haben. Zudem musst du für den mittleren Dienst das Deutsche Sportabzeichen mindestens in Bronze vorweisen können. Für die Studiengänge im gehobenen Dienst brauchst du einen Abschluss, der dich zu einem Hochschulstudium befähigt. Auf der offiziellen Internetseite des Zolls findest du zudem weiterführende Hinweise zu einem Einsatz auf einem Zollboot, wenn du über ein nautisches oder maschinentechnisches Patent verfügst.

Bewerbung

Für den Ausbildungsbeginn im August endet die Bewerbungsfrist bereits etwa ein Jahr davor. Die genauen Daten zum Beginn deiner Ausbildung oder des Studiums und die aktuellen Bewerbungsfristen findest du auf der Internetseite des Zolls. Du kannst deine Bewerbung bequem per E-Mail versenden oder auf dem Postweg. Bei Bewerbungen per E-Mail können diese nur bearbeitet werden, wenn die Unterlagen im PDF-Format eingereicht wurden. Achte darauf deiner Bewerbung alle geforderten Unterlagen beizulegen und fülle das Bewerbungsformular vollständig aus. Folgende Bewerbungsunterlagen brauchst du sowohl für den mittleren Dienst, als auch den gehobenen Dienst:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Kopie von allen Schulabgangs- sowie Prüfungszeugnissen
  • Gegebenenfalls Zeugnisse oder Nachweise über Berufsausbildung oder Berufstätigkeit
  • Nachweis über das Deutsche Sportabzeichen (nur für Bewerber des mittleren Dienstes)
  • Gegebenenfalls Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter bei Minderjährigen, Kopie des Schwerbehindertenausweises, Dienstzeugnis der Bundeswehr

In der Ausbildung zum mittleren Dienst kannst du bei deiner Bewerbung ein Hauptzollamt auswählen, wo du deine Ausbildung absolvieren möchtest. Zusätzlich darfst du eine Alternative angeben.

Auswahlverfahren und Zoll Einstellungstest

Das Auswahlverfahren des Zolls in allen Laufbahnen findet an drei nicht aufeinanderfolgenden Tagen statt. In der Regel findet der schriftliche Test im November statt und das mündliche Eignungsverfahren ab Januar. Etwa ein Monat nach dem mündlichen Verfahren folgt die ärztliche Untersuchung. Für jede Aufgabe musst du eine Mindestpunktzahl erreichen, um an der nächsten Aufgabe teilnehmen zu können. Am Ende wird eine Rangliste aller Bewerber erstellt, die über deine Einstellung oder Absage entscheidet.

Zoll Einstellungstest des mittleren Dienstes

Das Auswahlverfahren besteht aus verschiedenen Testblöcken, in denen du jeweils die Mindestanforderungen erreichen musst, um am weiteren Verfahren teilnehmen zu können.

Schriftliches Auswahlverfahren

Insgesamt dauert dieser Testteil etwa dreieinhalb Stunden, in denen du verschiedene Aufgaben zu unterschiedlichen Themen lösen musst. Es kann dir helfen sich während der Vorbereitungsphase noch einmal die wichtigsten Rechtschreib- und Grammatikregeln einzuprägen sowie das Allgemeinwissen zu trainieren.

Sprachverständnis im Zoll Einstellungstest

Bei diesen vorwiegend Multiple-Choice-Aufgaben musst du beweisen, dass du die deutsche Rechtschreibung und Grammatik korrekt anwenden kannst. Zudem können dir Fragen zum Textverständnis gestellt werden. Um zu überprüfen, ob du Rechtsvorschriften an einem beispielhaften Sachverhalt anwenden kannst, musst du eine zutreffende Lösung zu den vorgegebenen Aussagen auswählen. Du kreuzt also an, welcher Gesetzestext auf die Situation zutrifft.

Ehemalige Bewerber erzählen zudem von folgenden konkreten Aufgaben:

  • Das Gegenteil zu einem Wort auswählen
  • Die korrekte Schreibweise von einem Wort auswählen
  • Aufgaben zu Groß- und Kleinschreibung

Zur Textanalyse wird dir ein Text vorgelegt. Zu diesem musst du im Anschluss an das Lesen Fragen beantworten. Es kann sich beispielsweise um einen Text zu der DDR und zum Mauerfall handeln. Zu den Fragen gibt es jeweils verschiedene Antwortmöglichkeiten.

Logik- und Zahlenverständnis im Zoll Einstellungstest

Für diese mathematischen und schlussfolgernden Aufgaben darfst du einen nicht programmierbaren Taschenrechner verwenden. Die Aufgaben überprüfen nicht nur dein mathematisches Grundwissen, sondern können unter anderem folgende Themen behandeln: Dreisatz, Vergleichsrechnungen, Prozentrechnen, Zinsberechnung, Umrechnung von Einheiten.

Arbeitsprobe

Die Aufgabe besteht darin einen vorgegebenen Sachverhalt zu verstehen und schriftlich zum Ausdruck zu bringen. Achte darauf den Sachverhalt oder das geschilderte Problem zu erfassen und gedanklich strukturiert wiederzugeben. Deine Gedankengänge sollten logisch und überzeugend formuliert werden und du solltest dich auf die Kernaussagen beschränken. Bei der schriftlichen Stellungnahme wird zudem auf eine gewandte Ausdrucksweise und eine korrekte Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik geachtet.

 

Die Aufgabe kann beispielsweise lauten, dass du aus fünf verschiedenen Texten zu einem Sachverhalt einen zusammenfassenden Bericht verfassen musst. Bewerber, die das Auswahlverfahren schon hinter sich haben, empfehlen es ein Konzept zu skizzieren, damit du dem roten Faden folgen kannst. Thematisch könnte der Sachverhalt beispielsweise von der Krankheit eines Kollegen oder dem Entlarven eines Drogenkuriers handeln.

Wissenstest im Zoll Einstellungstest

Hier musst du deine Allgemeinbildung und dein Wissen zu Politik, Geographie, Wirtschaft und Geschichte beweisen. Folgende Fragen wurden bereits bei vergangenen Wissenstests gestellt:

  • Wie viele deutsche Bundesländer gibt es?
  • Wer ist das Staatsoberhaupt von Deutschland?
  • Wer macht die Gesetze in Deutschland?
  • Wie sieht die Zusammensetzung der Bundesversammlung aus?
  • Welche Wirtschaftsform hat Deutschland?
  • Wann fand die französische Revolution statt?
  • Wo befindet sich das Erzgebirge?
  • Wie viele Länder grenzen direkt an Deutschland?

Mündliches Auswahlverfahren beim Zoll Einstellungstest

Das mündliche Auswahlverfahren dauert maximal zweieinhalb Stunden. Dabei überprüft die Auswahlkommission verschiedene deiner Kompetenzen, die jeweils mit Punkten bewertet werden. Schaue dir zur Vorbereitung die Aufgaben und Strukturen des Zolls an und werde dir über deine Schwächen und Stärken klar. Als Übung kannst du beispielsweise ein Vorstellungsgespräch mit deinen Freunden nachstellen und dir knifflige Fragen stellen lassen.

Gruppengespräch

Euch wird ein gesellschaftliches Thema vorgegeben, worüber ihr diskutieren müsst. Die Prüfungskommission achtet dabei besonders auf dein Auftreten und Verhalten und wie sehr du dich einbringst. Außerdem musst du beweisen, dass du über soziale Kompetenzen verfügst und im Team arbeiten kannst. Konkrete Fragestellungen aus vergangenen Auswahlverfahren lauteten wie folgt: „Warum bewerben sich so viele Menschen bei Castingshows und warum schauen so viele Unterhaltungsshows?”,  „Welche Vor- und Nachteile haben soziale Netzwerke?”, „Sollte es höhere Steuern auf ungesunde Nahrungsmittel geben?”

Rollenspiel

Bei dieser Aufgabe erhältst du eine Rollenvorgabe. Du musst dir zum Beispiel vorstellen, dass du ein Hauptzollamt leitest. Das Problem liegt darin, dass einer deiner Mitarbeiter seine Arbeit falsch ausführt. Bei diesem Rollenspiel stellst du den Mitarbeiter zur Rede und besprichst mit ihm das Problem. Der Mitarbeiter wird dabei von einem Kommissionsmitglied gespielt. Bereite dich darauf vor, dass sich dein Gegenüber nicht sehr kooperativ verhält. Die Prüfungskommission will dadurch deinen Umgang mit schwierigen oder stressigen Situationen testen.

Interview

In diesem persönlichen Interview hast du die Chance dich souverän zu präsentieren, damit die Kommission ein gutes Bild über dich erhält. Du musst dich kurz vorstellen und im Anschluss werden dir verschiedene Fragen gestellt. Rechne zum Beispiel mit diesen und anderen Fragen:

  • Welche Hobbies hast du?
  • Welche Stärken und Schwächen hast du?
  • Warum bist du für den Zoll geeignet?
  • Warum interessiert dich die Arbeit beim Zoll?
  • Kennst du die Aufgaben und Strukturen des Zolls?
  • Wie wurdest du auf den Zoll aufmerksam?
  • Könntest du dir vorstellen, das Bundesland zu wechseln?
  • Wie viele Mitarbeiter beschäftigt der Zoll?
  • Wie sieht der Ablauf der Ausbildung aus?

In deiner Vorbereitung solltest du auf jeden Fall auf solche und ähnliche Fragen Antworten finden. Diese trägst du dann natürlich nicht auswendig gelernt vor, sondern in einer freien und spontanen Antwort.

Zoll Einstellungstest für den gehobenen Dienst

Das Auswahlverfahren des gehobenen Dienstes ist das gleiche, wie für den mittleren Dienst. Zusätzlich musst du jedoch weitere Aufgaben absolvieren. Dadurch dauert das schriftliche Auswahlverfahren etwa vier Stunden.

Rechtsfälle

Im Auswahlverfahren des mittleren Dienstes gehört das Anwenden von Rechtsvorschriften zum Aufgabenbereich „Sprachverständnis”. Für den gehobenen Dienst gibt es dafür den eigenen Aufgabenteil. Deine Aufgabe besteht darin Rechtsvorschriften aufmerksam zu lesen und zu verstehen. Anschließend musst du die Rechtsvorschriften unter einen Lebenssachverhalt einordnen und korrekte Schlussfolgerungen anwenden.

Kurzvortrag

Zusätzlich zu den anderen Gesprächen musst du für den gehobenen Dienst einen Kurzvortrag zu einem vorgegebenen Thema halten. Du liest dir den Sachverhalt genau durch und gibst ihn vor der Prüfungskommission wieder. Insgesamt hast du zehn Minuten Zeit dich vorzubereiten und fünf Minuten für den Kurzvortrag.

Zoll Einstellungstest für den gehobenen Dienste (Verwaltungsinformatik)

Das Auswahlverfahren für das Studium der Verwaltungsinformatik beinhaltet dieselben Aufgaben, wie das Auswahlverfahren für das Diplom-Studium „Gehobener nichttechnischer Zolldienst des Bundes”. In gewissen Bereichen werden jedoch tiefer gehende Themen behandelt.

Mathematik

Deine mathematischen Fähigkeiten werden genauer überprüft, indem zusätzlich zu den Grundaufgaben Potenzrechnungen und Logarithmen zu lösen sind. Außerdem musst du die mathematischen Aufgaben ohne Taschenrechner lösen.

Logik

Auch die Fragen zu deiner logischen Denkfähigkeit sind etwas komplexer. Rechne mit Aufgaben zu Figuren, Zahlenreihen, Matrizen, Rechenaufgaben mit Symbolen, Sprachanalogien und mit schlussfolgernden Aufgaben.

Englisch

Für das Studium der Verwaltungsinformatik und deinen späteren Einsatz beim Zoll ist es wichtig, dass du über ausreichende Englischkenntnisse verfügst. Du bekommst dafür einen Text und musst konkrete Fragen dazu beantworten. Außerdem gilt es grammatikalische Aufgaben zu lösen.

IT-Basiswissen

Der allgemeine Wissenstest des Auswahlverfahrens wird hier mit Fragen zu deinem IT-Basiswissen ergänzt. Dadurch wird überprüft, ob du schon ein Vorwissen zu informatischen Themen hast.

Ärztliche Untersuchung

Wenn du das schriftliche und mündliche Auswahlverfahren für den mittleren oder gehobenen Dienst, also den Zoll Einstellungstest positiv absolviert hast, erwartet dich eine ärztliche Untersuchung. Es wird vor allem darauf geachtet, ob dein allgemeiner Gesundheitszustand den Anforderungen für einen Einsatz beim Zoll ausreicht. Diese Untersuchung findet beim Zoll statt und wird von einem Amtsarzt ausgeführt. Konkret werden dein Hör- und Sehvermögen, die Leistungsfähigkeit deines Herz-Kreislaufsystems und deine Gelenke und das Skelettsystem untersucht. Außerdem sind ein Urin- sowie Bluttest erforderlich, damit neben der Erfassung von wesentlichen Gesundheitsparametern ebenso ein eventueller Drogenkonsum festgestellt werden kann.

Deine Dioptrienwerte spielen bei der Bewerbung für den Zoll keine Rolle. Dennoch musst du folgende Anforderungen bezüglich deiner Sehkraft erfüllen: Normales Gesichtsfeld, ausreichender Farbensinn und freie Beweglichkeit der Augen.

Ausschlussgründe

Einige Erkrankungen oder körperliche Gegebenheiten führen automatisch zu einer Dienstuntauglichkeit. Die folgende Liste dient als Überblick:

  • Fettleibigkeit
  • Chronische Hauterkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Behindernde Einschränkungen der Beweglichkeit, Seh- und Hörkraft
  • Sprachstörungen
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Entwicklungsstörungen und psychische Erkrankungen
  • Suchterkrankungen

Gesamtergebnis

Am Ende des Zoll Einstellungstest berät sich die Prüfungskommission über das Ergebnis der einzelnen Bewerber. Der schriftliche Test zählt dabei 40 Prozent und der mündliche Test 60 Prozent. Dein Gesamtergebnis entscheidet zudem über deinen Platz in der Rankingliste. Mit einer schriftlichen Zusage oder Absage kannst du ab etwa einem halben Jahr vor dem Einstellungstermin rechnen. Hoffentlich hat dir dieser Artikel einen guten Überblick über deine zukünftige Karriere beim Deutschen Zoll gegeben. Wir wünschen dir viel Glück für das komplette Bewerbungsverfahren!

So bereitest du dich auf den Einstellungstest vor:

KLICKE HIER

Quellen:

https://www.zoll.de/DE/Home/home_node.html

https://www.zoll-karriere.de/DTIEWeb/DE/Home/home_node.html

 

Nur 2 von 10 Bewerber bestehen den Polizei Einstellungstest

Gehöre auch du zu dazu und bereite dich richtig vor! Trag dich hier ein und erhalte ein kostenfreies PDF zur Vorbereitung auf deinen Einstellungstest

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 9 Durchschnitt: 4.6]