Polizei Bewerbungsfristen – Trage dir diese Tage rot im Kalender ein!

Polizei Bewerbungsfristen

Inhaltsverzeichnis

Polizei Bewerbungsfristen

Es ist so weit: Du hast dich entschieden, deinen großen Traum, Polizist zu werden, zu verwirklichen und möchtest dich nun bei der Polizei bewerben. Doch bis wann ist das möglich? Und ab wann kannst du dich bewerben? Das erfährst du in diesem Artikel, in dem wir die Bewerbungsfristen aller Polizeien in Deutschland zusammengefasst haben.

So wirst du Polizist

Wenn du zur Polizei willst, ist die Bewerbung selbst nur der erste Schritt. Nachdem du deine Bewerbung abgeschickt hast, wird geprüft, ob du den Anforderungen entsprichst. Dann wirst du zu einem Auswahlverfahren eingeladen, wobei du einige Tests bestehen musst, bevor du für die Ausbildung oder das Studium für den Polizeidienst eingestellt wirst. Die genauen Abläufe sind, je nachdem wo du dich bewirbst, verschieden. Auf unserer Website kannst du für jedes Bundesland, die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt (BKA) Informationen bezüglich des Einstellungsverfahrens finden. In allen Einstellungstests kommen die folgenden Komponenten vor:

  • Computerbasierter Test (oder schriftlicher Test)
  • Sporttest
  • Mündlicher Einstellungstest beziehungsweise Vorstellungsgespräch (für den gehobenen Dienst: Assessment-Center)
  • Polizeiärztliche Untersuchung

Hierbei werden deine Fähigkeiten und deine Eignung für den Polizeidienst beurteilt. Du musst also erst zeigen, was du drauf hast, bevor du bei der Polizei angenommen wirst. Im Computertest werden unter anderem Allgemeinwissen, polizeifachliches Wissen, Deutschkenntnisse oder auch Logik und Mathematik abgefragt. Du kannst im Artikel Der Computertest im Polizei Einstellungstest mehr dazu erfahren. Auch zum mündlichen Einstellungstest und der Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit haben wir dir in den Artikeln Vorstellungsgespräch Polizei und Polizeiärztliche Untersuchung und Belastungs-EKG nähere Informationen zusammengefasst.

Bewerbungsfristen bei der Polizei

Die Bewerbungsfrist ist der Zeitraum, in dem Bewerbungen grundsätzlich angenommen werden. Der Bewerbungsschluss ist der Stichtag, nachdem die Polizei keine Bewerbungen mehr entgegennimmt. Du musst also gut aufpassen, dass du deine Bewerbung rechtzeitig abschickst, denn sonst könntest du deine Chance, zum Einstellungsverfahren eingeladen zu werden, verpassen. Nur wenn du innerhalb des Zeitfensters, in dem Bewerbungen entgegengenommen werden, deine Bewerbung einreichst, wird sie auch bearbeitet. Generell ist es empfehlenswert, die Bewerbung lieber früher als später abzuschicken, denn je früher du deine Bewerbung einreichst, desto früher wird sie auch bearbeitet. Wenn du sie erst kurz vor Bewerbungsschluss abgeschickt hast, kann es sein, dass es zu Verzögerungen bei der Rückmeldung kommt. Da jede Landespolizei, die Bundespolizei und das BKA ihre eigenen Einstellungsverfahren haben, unterscheiden sich auch die Daten, zu denen du dich bewerben kannst, sowie die Einstellungstermine. Im Folgenden haben wir dir daher die nötigen Informationen zu jeder Polizei zusammengefasst.

Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg werden zweimal im Jahr Polizeianwärter für den mittleren Dienst eingestellt. Für den gehobenen Dienst gibt es nur einen Einstellungstermin. Bewerben kannst du dich das ganze Jahr über, allerdings bewirbst du dich immer für das Folgejahr. Wenn du also die Frist verpassen solltest, musst du eventuell noch über ein Jahr bis zu deiner Einstellung warten. 

  • Bewerbungsfristen mittlerer Dienst: 

Für eine Einstellung im März des Folgejahres ist der 30. September der Stichtag.

Für eine Einstellung im September des Folgejahres kannst du dich bis zum 31. Dezember bewerben.

  • Bewerbungsfrist gehobener Dienst:

Für eine Einstellung im Juli des Folgejahres endet die Frist am 31. Dezember.

Bayern

Die bayerische Polizei hat ebenfalls zwei Einstellungstermine für die 2. Qualifikationsebene (QE), welche dem mittleren Dienst entspricht. Für die 3. Qualifikationsebene, also das Äquivalent des gehobenen Dienstes, gibt es auch zwei Einstellungstermine, aber nur eine Bewerbungsfrist. Allerdings musst du dich in Bayern für die 3. QE nicht nur bei der Polizei direkt, sondern auch beim Landespersonalausschuss (LPA) bewerben, wofür es einen separaten Meldeschluss gibt. Stelle also sicher, dass du beide Bewerbungen rechtzeitig einreichst, um dich sowohl für die Prüfung beim LPA als auch für den Auswahlprozess der Polizei anzumelden.

  • Bewerbungsfristen 2. QE:

Für eine Einstellung im März des Folgejahres musst du deine Bewerbung bis zum 30. April eingesendet haben. 

Für eine Einstellung im September des Folgejahres ist der Bewerbungsschluss am 31. Oktober.

  • Bewerbungsfrist 3. QE:

Bei der bayerischen Polizei musst du dich sowohl für die Einstellung im März als auch im September des Folgejahres bis spätesten zum 31. Oktober beworben haben.

Beim LPA ist der Anmeldezeitraum für ein Studium ab Herbst 2022 vom 15.03.2021. bis zum 04.07.2021.

Berlin 

In Berlin wird zweimal im Jahr für den mittleren und für den gehobenen Dienst eingestellt. Die Ausbildung des mittleren Dienstes beginnt im März oder im September, während das Studium für den gehobenen Dienst im April oder im Oktober anfängt. Die Bewerbungsfrist beginnt für beide Ausbildungswege je ein Jahr vor dem Einstellungstermin des gehobenen Dienstes. Für eine Einstellung ab September oder Oktober 2021 war der Bewerbungsstart also im Oktober 2020. Das Ende der Frist für die Bewerbungen verkündet die Polizei Berlin dann früh genug auf ihrer Website.

Brandenburg

Auch in Brandenburg werden zweimal jährlich Polizeianwärter im mittleren und im gehobenen Dienst eingestellt. Wie in Berlin, wird zunächst nur der Beginn der Frist bekannt gegeben, sodass du selbst im Auge behalten musst, wann der Bewerbungsschluss verkündet wird. Für die Einstellung im Oktober 2021 ist die Bewerbung aktuell (Stand: April 2021) noch möglich. Für eine Einstellung im April 2022 beginnt die Frist am 01.07.2021.

Bremen 

Bei der Polizei Bremen werden nur noch Polizeikommissaranwärter für die Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) eingestellt. Hierfür gibt es zwei Termine:

  • Bewerbungsschluss für den Einstellungstermin 1. Oktober eines Jahres: 15. März
  • Bewerbungsschluss für den Einstellungstermin 1. April eines Jahres: 15. September des Vorjahres

Trotzdem wird ausdrücklich betont, dass du dich so früh wie möglich bewerben sollst, damit du rechtzeitig zum Auswahlverfahren eingeladen werden kannst.

Hamburg 

Die Polizei Hamburg bietet sowohl eine Ausbildung für den Laufbahnabschnitt 1 als auch ein Studium für Laufbahnabschnitt 2 an. Für beides gibt es in der Regel zwei Einstellungstermine jährlich: Februar und August für die Ausbildung sowie April und Oktober für das Studium.  Die Bewerbungsfrist für das Studium ab April 2022 beginnt am 09.04.2021. Für einen Ausbildungsstart im August 2022 hast du ab dem 01.07.2021 die Möglichkeit, dich zu bewerben. Die Hamburger Polizei gibt den Einsendeschluss, also den Ablauf der Frist, in der Regel etwa zwei Wochen vorher bekannt.

Hessen

Die hessische Polizei stellt nur noch Bewerber für den gehobenen Dienst ein, die das duale Studium absolvieren werden. Es gibt zwei Einstellungstermine, einen im Februar und einen im September. Bewerben kannst du dich hierfür das ganze Jahr über, entweder schriftlich oder über die Online-Plattform. Eine festgelegte Bewerbungsfrist gibt es also nicht.

Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zwei Einstellungstermine; je einen für die Ausbildung der Laufbahngruppe 1 und eine für das Studium der Laufbahngruppe 2. Die Einstellung für die Ausbildung erfolgt im August und die für das Studium im Oktober. Der Bewerbungsschluss für das Jahr 2021 war der 28.02.21.  Der Ablauf der Frist steht nicht von Anfang an fest, sondern wird immer rechtzeitig auf der Website der Polizei bekannt gegeben. Schau also am besten regelmäßig nach, wann der nächste Termin ist.

Niedersachsen

In Niedersachsen wird nur noch für die Laufbahngruppe 2 eingestellt, was bedeutet, dass du ein Studium absolvieren musst. Allerdings wird auch Bewerbern mit Realschulabschluss die Möglichkeit geboten, sich zu bewerben. Anstatt direkt mit dem Studium anzufangen, musst du dann erst die fehlenden Qualifikationen an einer Fachoberschule oder in Form eines Praktikums erlangen. In Niedersachsen wird zum 1. April und zum 1. Oktober eingestellt. Eine besondere Bewerbungsfrist gibt es nicht. 

Nordrhein-Westfalen

In NRW wird einmal im Jahr für den gehobenen Polizeivollzugsdienst eingestellt. Die Einstellung erfolgt in der Regel im September. Wenn du dich zwischen dem 09.10.2020 und dem 08.10.2021 bewirbst, würde deine Einstellung bei erfolgreichem Bestehen des Auswahlverfahrens am 01.09.2022 erfolgen. Der 8. Oktober ist also der Stichtag, an dem die Bewerbungsfrist endet. Für den mittleren Dienst werden in Nordrhein-Westfalen keine Anwärter mehr eingestellt.

Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es zwei Termine, zu denen für den gehobenen Dienst eingestellt wird. Einer davon ist im Mai, der andere im Oktober. Wenn du noch keine Hochschulzugangsberechtigung hast, bietet die Polizei in Rheinland-Pfalz auch den  zweijährigen Bildungsgang „Polizei und Verwaltung” an einer höheren Berufsfachschule an, mit dessen Abschluss du dich für das Studium qualifizierst. 

  • Für eine Einstellung im Mai des Folgejahres musst du deine Bewerbung zwischen dem 01.03. und dem 31.10. einreichen.
  • Für eine Einstellung im Oktober werden Bewerbungen, die zwischen dem 01.03. (des Vorjahres) und dem 28.02. des Jahres der Einstellung eingegangen sind, berücksichtigt.
  • Wenn du dich bei der höheren Berufsfachschule bewerben möchtest, kannst du das vom 01.11. des Vorjahres bis zum 01.03. des Jahres, in dem du die Schulausbildung beginnst, tun.

Saarland

Die Polizei des Saarlandes stellt vorerst ebenfalls nur Kommissaranwärter für den gehobenen Vollzugsdienst ein. Für eine Einstellung im Oktober 2022, kannst du dich ab dem 1. Mai 2021 bewerben. Weitere Informationen, wie der Einsendeschluss, werden dann auf der Website bekannt gegeben.

Sachsen

Bei der sächsischen Polizei gibt es je einen Einstellungstermin für die Ausbildung (Laufbahngruppe 1.2) und für das Studium (Laufbahngruppe 2.1). Die Ausbildung beginnt jedes Jahr am 1. September, während der Studienbeginn am 1. Oktober ist. Grundsätzlich gilt, dass der Einsendeschluss für eine Einstellung im kommenden Jahr für beide Laufbahnen der 1. Oktober des Vorjahres ist.

Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es sowohl die Möglichkeit, sich in der Laufbahngruppe 1 ausbilden zu lassen, als auch das Studium für die Laufbahngruppe 2 abzuschließen. Für beide Laufbahnen gibt es jährlich zwei Einstellungstermine: den 1. März sowie den 1. September  eines jeden Jahres. Grundsätzlich kannst du dich das ganze Jahr über bewerben, jedoch haben die beiden Einstellungstermine verschiedene Bewerbungsfristen. Für eine Einstellung im März solltest du deine Bewerbung spätestens bis zum 1. Oktober des Vorjahres eingereicht haben. Willst du im September mit deiner Ausbildung beziehungsweise deinem Studium anfangen, sollte deine Bewerbung spätestens am 1. März des Einstellungsjahres bei der Polizei Sachsen-Anhalt eingegangen sein.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein werden jährlich an zwei Terminen neue Polizeianwärter für Laufbahngruppe 1.2 und 2.1 eingestellt. Die Einstellung erfolgt je im Februar und im August. Die Bewerbungsfrist beginnt immer im Sommer eines jeden Jahres. Wenn du zum Beispiel im Februar 2023 eingestellt werden möchtest, kannst du dich ab August 2021 bewerben. Das Gleiche gilt für eine Einstellung im August 2022. Die Bewerbungsfrist beginnt also immer ein Jahr vor dem Einstellungstermin im Sommer und anderthalb Jahre vor dem Termin im Februar. Wann die Frist abläuft, hängt unter anderem davon ab, wie viele Bewerbungen die Polizei erhalten hat. Aus diesem Grund wird das Ende der Bewerbungsfrist jedes Jahr 14 Tage vorher auf der Website der Polizei Schleswig-Holstein bekannt gegeben.

Thüringen

Die Thüringer Polizei stellt jährlich im Oktober neue Polizeianwärter für den mittleren und den gehobenen Dienst ein. Grundsätzlich beginnt der Bewerbungszeitraum im März des Vorjahres und die Frist läuft im Dezember ab. Manchmal wird sie jedoch noch um ein oder zwei Monate verlängert, informiere dich also auf der Website der Polizei Thüringen, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Bundeskriminalamt

Das BKA stellt jährlich an zwei Terminen Kriminalkommissaranwärter ein, die nach Abschluss des Studiums im gehobenen Kriminaldienst arbeiten werden. Eine Einstellung kann am 1. April oder am 1. Oktober erfolgen. Das BKA nimmt das ganze Jahr über Bewerbungen entgegen. 

Bundespolizei

Die Bundespolizei bildet Polizisten sowohl für den mittleren als auch für den gehobenen Polizeivollzugsdienst aus. Sowohl die Ausbildung als auch das Studium beginnen jedes Jahr am 1. September. Grundsätzlich gibt es keinen festgelegten Zeitraum, in dem Bewerbungen entgegengenommen werden. Wann der Bewerbungsschluss sein wird, gibt die Bundespolizei dann rechtzeitig auf ihrer Website bekannt. Im Jahr 2020 war beispielsweise erst im Januar des Einstellungsjahres der Ablauf der Frist. In jedem Fall solltest du natürlich versuchen, dich so früh wie möglich zu bewerben.

Fazit

Die Einhaltung der Bewerbungsfrist ist der erste wichtige Schritt auf deinem Weg, Polizist zu werden. Jedes Bundesland regelt den Bewerbungsprozess jedoch unterschiedlich, sodass du dich immer genau informieren solltest. Im Allgemeinen gilt die Regel: je früher, desto besser. So vermeidest du nicht nur, den Ablauf der Frist zu verpassen, sondern deine Bewerbung wird gegebenenfalls auch früher berücksichtigt, wenn sie früher eingegangen ist. In der Regel findet nicht eine große Aufnahmeprüfung statt, sondern die Einstellungstests werden über das Jahr verteilt durchgeführt. Wenn du dich früh bewirbst, wirst du früher zum Auswahlverfahren eingeladen und weißt früher Bescheid, ob du dich auf eine Einstellung bei der Polizei freuen darfst.

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizei Einstellungstest Syllogismen und Schlussfolgerungen

Polizei Bewerbung: Karriere, Chancen, Anforderungen und Termine

Wachpolizei Einstellungstest – Auswahlverfahren, Gespräch und Inhalte

Polizei Gehalt und Verdienst – Karrierechancen und Anforderungen

Tattoos und Körperschmuck bei der Polizei erlaubt oder nicht?

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Warum sollte ich mich bei der Polizei bewerben?

Der Polizeiberuf ist ein spannender und zudem krisensicherer Karriereweg. Im öffentlichen Dienst wirst du verbeamtet und es stehen dir viele Aufstiegsmöglichkeiten offen. Dein Berufsalltag ist abwechslungsreich und mit deiner Arbeit dienst du dem Wohl der Gesellschaft.

Wo bewerbe ich mich bei der Polizei?

Zunächst musst du dich entscheiden, wo du gern ausgebildet werden und arbeiten möchtest. Jedes Bundesland hat seine eigene Polizei und auch das BKA und die Bundespolizei kommen noch infrage. Behalte dabei im Hinterkopf, dass die Voraussetzungen, das Auswahlverfahren und die Ausbildung selbst bei jeder Polizei verschieden sind. Grundsätzlich ist es dir möglich, dich auch außerhalb deines Bundeslands zu bewerben.

Wohin schicke ich meine Bewerbung für die Polizei?

In vielen Fällen wird die Bewerbung hauptsächlich oder sogar nur noch online entgegengenommen. In einigen Bundesländern darfst oder musst du dich aber noch auf dem Postweg bewerben. Hierzu informierst du dich am besten auf der Website der Polizei, bei der du dich bewerben möchtest. Dort findest du auch die Adresse, an die du eine Bewerbung schickst oder den Zugang zum Online-Bewerberportal.

Wann muss ich mich bei der Polizei bewerben?

Grundsätzlich gilt: je früher, desto besser. In den meisten Fällen solltest du dich in etwa ein Jahr vor deinem gewünschten Einstellungstermin bewerben. Jedoch unterscheidet sich die genaue Bewerbungsfrist je nach Bundesland.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.