Polizei Bewerbung Bremen – Voraussetzungen, Unterlagen & Einstellungstest

Polizei Bewerbung Bremen

Inhaltsverzeichnis

Polizei Bewerbung Bremen

Bei der Polizei Bremen tätig zu sein, war schon immer dein Wunsch? Du übernimmst gerne Verantwortung und möchtest in deinem Land für Recht und Ordnung sorgen? Der Dienst bei der Polizei in Bremen ist auf alle Fälle abwechslungsreich und herausfordernd. Das Prozedere bis zum Start deiner Karriere ist dir jedoch noch nicht ganz klar? Du bist auch noch nicht zu 100 Prozent mit dem Bewerbungsprozess und den Voraussetzungen vertraut? Wir wollen mit diesem Artikel deine offenen Fragen in Bezug auf den Bewerbungsprozess, das Aufnahmeverfahren und die Ausbildungsinhalte beantworten.

Allgemeines zur Polizei Bremen

Allgemein ist zu sagen, dass in Deutschland die Polizei „Ländersache” ist. Das bedeutet, dass jedes einzelne Bundesland seine eigene Polizei hat. Somit ist die Polizei in den einzelnen Bundesländern immer etwas anders strukturiert. Dies betrifft vor allem die Ausbildungen. Weiterhin gibt es noch die Bundespolizei, welche nicht an ein Bundesland, sondern an die Bundesrepublik Deutschland gebunden ist. Bundesweit werden auch von dem Bundeskriminalamt Polizisten beschäftigt. 

Die Bremer Polizei ist die Landespolizei der Freien Hansestadt Bremen. Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven führt den Polizeivollzugsdienst durch. Die Aufgaben der Polizei Bremen sind unter anderem die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Es wird im Zuge der Strafverfolgungsbehörde gegen ordnungswidrige und strafbare Handlungen vorgegangen. Hierzu zählt die Ermittlung von Tätern und das Analysieren von Tatmustern. Die Gefahrenabwehr ist eine weitere wichtige Aufgabe. Zu dieser Aufgabe zählt die Verhütung und Unterbindung von rechtswidrigen Handlungen jeder Art. Die Verkehrsüberwachung ist eine weitere wichtige Tätigkeit. Verkehrsströme kontrollieren und die Notfallhilfe zählen beispielsweise zu diesem Aufgabengebiet. 

Doch wem ist die Polizei Bremen untergeordnet? Bei der Polizei Bremen handelt es sich um eine Landesbehörde, welche dem Senator für Inneres untergeordnet ist. Insgesamt gibt es mehr als 2.400 Polizeibeamte und etwa 300 zivile Mitarbeiter. Die zentrale Einrichtung der Polizei Bremen ist das Polizeipräsidium, in welchem auch der Polizeipräsident seinen Sitz hat. In Bremen gibt es 16 Polizeireviere und 13 Polizeistationen. Außerdem gibt es zwei Standorte der Verkehrspolizei und der Wasserschutzpolizei.

Aufnahmevoraussetzungen für die Polizeischule in Bremen

Damit du ein Teil der Polizei Bremen werden kannst, ist es notwendig, dass du gewisse Aufnahmevoraussetzungen erfüllst. Bevor du deine Bewerbung versendest, ist es wichtig, dass du dich mit diesen Voraussetzungen auseinandersetzt. Die Homepage der Polizei Bremen beinhaltet alle Kriterien, welche du erfüllen musst. 

Auch wir werden dir nun einen Einblick in die notwendigen Voraussetzungen geben.

Die Bremer Polizei legt weniger Wert auf formale Kriterien. Durch ein Auswahlverfahren soll herausgefunden werden, ob du für den Dienst geeignet bist und gut in das Team passt. Um dies herauszufinden, schließt die Bremer Polizei nicht schon bei der Bewerbung Kandidaten aus. Für die Bremer Polizei ist es wichtig, dass du teamfähig bist, keine Berührungsängste zu anderen Menschen hast und einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hast.

Aus diesen Gründen verzichtet die Polizei Bremen auf folgende Voraussetzungen:

  • Mindestgröße

Du musst keine Mindestgröße haben. Bist du zum Beispiel 155cm groß, kannst du dich dennoch bei der Bremer Polizei bewerben.

  • Höchstalter

Grundsätzlich gibt es kein Höchstalter. Die Bremer Landeshaushaltsordnung lässt jedoch nur Personen bis höchstens 45 Jahre zu. 

  • Notendurchschnitt

Die Bremer Polizei gibt keinen Mindest-Notendurchschnitt für die Bewerbung vor.

  • Ärztliches Attest im Zuge der Bewerbung

Innerhalb des Bewerbungsverfahrens findet eine ärztliche Untersuchung statt. Es ist jedoch nicht erforderlich, dass du im Zuge deiner Bewerbung bereits ein ärztliches Attest übermittelst.

  • Deutsche Staatsbürgerschaft

Sofern du kein deutscher Staatsbürger bist, stellt dies kein Problem dar. Da die Hansestadt multikulturell ist, freut sich die Polizei Bremen über Bewerber mit Migrationshintergrund. Zu diesem Punkt ist jedoch zu sagen, dass es sehr wohl erforderlich ist, die deutsche Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen.

Wie du siehst, verzichtet die Polizei Bremen auf einige Voraussetzungen, welche du in anderen Bundesländern erfüllen müsstest.

Auch wenn viele Kriterien nicht erforderlich sind, gibt es trotzdem ein paar, welche du erfüllen musst. Zu diesen zählen beispielsweise:

  • Du musst bereit sein, jederzeit für das Recht und das Gesetz einzustehen.
  • Du darfst keine Vorstrafen haben. Sofern ein Ermittlungsverfahren gegen dich besteht oder ein Ermittlungsverfahren gegen dich bereits abgeschlossen wurde, ist es notwendig, dass du eine Stellungnahme abgibst.
  • Du sollst in der Lage sein, wertneutral auf andere Menschen zuzugehen.
  • Du musst einen Führerschein der Klasse B besitzen. Solltest du im Zuge deiner Bewerbung deinen Führerschein noch nicht abgeschlossen haben, so hast du bis zum Ende des ersten Semesters Zeit. 
  • Bei deiner Einstellung musst du schwimmen können. Hast du noch kein Schwimmabzeichen, so musst du dieses während deines Studiums absolvieren. Bis zum vierten Semester musst du das Rettungsschwimmabzeichen der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) in Bronze nachweisen. 
  • Du solltest körperlich und gesundheitlich vollkommen fit sein.
  • Wenn du Tätowierungen hast, dürfen diese nicht rassistisch, religiös, politisch oder sexistisch ein. Bei jeder anderen Tätowierung wird im Zuge des Aufnahmeverfahrens festgestellt, ob diese akzeptiert werden.

Schulische Voraussetzungen

Bei der Polizeiausbildung in Bremen handelt es sich um ein Studium an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung (HfÖV). In vielen Bundesländern werden Ausbildungen für eine mittlere, gehobene oder höhere Laufbahn angeboten. Die Polizei Bremen stellt jedoch nur neue Mitarbeiter für die Laufbahngruppe II (gehobener Dienst) ein. Wichtig dabei ist, dass eine Bewerbung nicht möglich ist, wenn du nur die mittlere Reife (ohne Berufsausbildung) vorweisen kannst. Aufgrund des zu absolvierenden Studiums an der Hochschule ist eine dieser folgenden Voraussetzungen erforderlich:

  • Du hast einen mittleren Schulabschluss inkl. einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung. 
  • ODER Du hat das Abitur erfolgreich abgeschlossen 
  • ODER eine volle Fachhochschulreife
    • Genauer gesagt: entweder einen Abschluss eines Gymnasiums inkl. Praktikum oder Berufsabschluss oder einen Realschulabschluss inkl. einem Abschluss einer zweijährigen höheren Handelsschule mit einem Praktikum oder einen Realschulabschluss inkl. einem Abschluss einer zweijährigen Fachoberschule.

Weitere Voraussetzungen für deine Bewerbung

  • Augenärztliches Attest für Brillen- und Kontaktlinsenträger

Wenn du eine Brille oder Kontaktlinsen trägst, ist es erforderlich, dass du einen augenärztlichen Befund zu deinen Bewerbungsunterlagen hinzufügst.

  • Einwilligungserklärung/Erklärung zum Haftungsausschluss

Wenn du deine Bewerbung online versendest, ist die Einwilligungserklärung und Erklärung zum Haftungsausschluss zu unterschreiben und ebenfalls zu übermitteln.

Weiterhin ist es wichtig für dich, zu wissen, dass du dich nicht bei der Polizei Bremen bewerben kannst, wenn du bereits eine Polizeiausbildung in einem anderem Bundesland abgebrochen hast.

Polizei Bremen – Deine Bewerbung

Nachdem du alle Aufnahmekriterien überprüft hast und dir sicher bist, dass du diese erfüllst kannst du auch schon mit der Zusammenstellung deiner Bewerbungsunterlagen beginnen. Allgemein ist zu sagen, dass die Polizei Bremen zwei Einstellungstermine im Jahr hat. Diese sind in der Regel am 1. Oktober und am 1. April eines jeden Jahres. Eine Teilnahme an dem Einstellungsverfahren ist nur einmalig möglich. 

Beachte, dass du dich lediglich für das Studium der Laufbahngruppe II – höherer Dienst – bewerben kannst. Die Polizei Bremen bildet nicht mehr für die Laufbahngruppe I – mittlerer Dienst – aus. Hast du deine Ausbildung der Laufbahngruppe II erfolgreich absolviert, wirst du als Polizeikommissaranwärter eingestellt. 

Versand deiner Bewerbungsunterlagen

Deine Bewerbung kannst du ganz einfach online über das Bewerbungstool der Polizei Bremen versenden. Folgende Schritte sind beim Bewerbungsversand durchzuführen:

  • Als ersten Schritt bestätigst du die Kriterien der Datenschutzgrundverordnung und dass du an dem Auswahlverfahren mit eigenem Risiko teilnimmst. 
  • Bevor du zum zweiten Schritt kommst, solltest du folgende Dokumente elektronisch auf deinem Computer haben:
    • Lebenslauf

Dein Lebenslauf sollte lückenlos sein und mit dem aktuellen Datum und deiner Unterschrift versehen sein. 

  • Bewerbungsschreiben

Das Anschreiben soll in deutscher Schrift geschrieben sein. Am besten schreibst du dieses selbstständig und gestaltest es aussagekräftig.

  • Schulzeugnisse

Du musst nicht alle Zeugnisse im Zuge deiner Bewerbung übermitteln. Wichtig ist, dass du dein Abschlusszeugnis versendest.

  • Ausweiskopie bzw. eine Kopie deiner Geburtsurkunde
  • Ausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärung und Haftungserklärung
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger: augenärztlicher Befundbericht
  • Bei Ermittlungsverfahren gegen die eigene Person:

Stellungnahme zu dem Ermittlungsverfahren

  • Nachweis über Sprachzertifikat C1 oder höher (wenn du nicht im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft bist)
  • Optional: Sofern du im Besitz des deutschen Sportabzeichens des Deutschen Olympischen Sportbundes (silber oder höher, nicht älter als ein Jahr) bist, kannst du dieses zu deinen Bewerbungsunterlagen hinzufügen.
  • Optional: Solltest du im Besitz des Schwimmabzeichens bzw. deutsches Rettungsschwimmabzeichens (silber oder höher, nicht älter als ein Jahr) sein, dann kannst du dieses ebenso in deine Unterlagen integrieren.
  • Als nächstes wird von dir verlangt, dass du deine persönlichen Daten bekannt gibst. Des Weiteren wird dein Wunschtermin der Einstellung abgefragt. 
  • Im dritten Schritt wirst du unter anderem gefragt, welchen Führerschein du besitzt und ob du Tattoos hast. Außerdem musst du deinen Schulabschluss und deine Berufserfahrung bekannt geben. 
  • Im vierten Schritt musst du unter anderem erklären, ob du dich derzeit in einer Polizeiausbildung befindest und ob ein Ermittlungsverfahren gegen dich vorliegt.
  • Der fünfte Schritt beinhaltet den Upload deiner Bewerbungsunterlagen.
  • Im sechsten Schritt werden dir deine Eingaben noch einmal zusammengefasst dargestellt. Kontrolliere alle Eingaben und versende anschließend deine Bewerbung.

Wenn du deine Bewerbung versendet hast, heißt es abwarten. Experten der Polizei Bremen überprüfen alle Bewerbungen ganz genau. Sofern du die Experten mit deiner Bewerbung überzeugt hast, wird dir per E-Mail eine Einladung zu dem Einstellungstest übermittelt. Der Einstellungstest ist von allen Bewerbern, welche sich qualifiziert haben, zu absolvieren. Damit du deine Ausbildung in der Polizeischule starten kannst, musst du das Aufnahmeverfahren positiv bestehen. Bestehst du den Einstellungstest nicht, endet dein Bewerbungsverfahren an dieser Stelle.

Einstellungstest für die Polizeischule Bremen

Der Ort, an dem die Auswahltests stattfinden, ist das Gelände der Direktion der Bereitschaftspolizei. Die Bereitschaftspolizei befindet sich am Niedersachsendamm 78 – 80 direkt in Bremen. Der Einstellungstest findet an zwei Tagen statt und beinhaltet die unterschiedlichsten Themengebiete. Die zwei Prüfungstage umfassen folgende Aufgaben:

Erster Tag der Prüfung:

  • Absolvierung eines Diktats
  • Durchführung eines kognitiven Leistungstests

Zweiter Tag der Prüfung:

  • Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch
  • Teilnahme an einem Rollenspiel
  • Polizeiärztliche Untersuchung – Feststellung der Polizeitauglichkeit 
  • Durchführung einer Sportprüfung 

Detaillierte Informationen zu den Themengebieten findest du auch im Artikel Polizei Einstellungstest Bremen auf unserer Homepage.

Das Auswahlverfahren verläuft nach dem K.O. Prinzip. Das bedeutet, solltest du eine Prüfung des Einstellungstests nicht beim ersten Mal bestehen, so endet das Verfahren an dieser Stelle und du scheidest aus dem Prüfungsverfahren aus. Sofern du alle Prüfungen bestanden hast, wirst du in eine Rangliste aufgenommen. In dieser Rangliste befinden sich alle Bewerber, welche den Einstellungstest bestanden haben. 

Für jede Prüfung erhältst du Punkte, welche bei der weiteren Auswahl berücksichtigt werden. Umso mehr Punkte du erreicht hast, umso weiter oben befindest du dich in der Rangliste. Wenn alle Bewerber den Einstellungstest absolviert haben, steht die Rangliste fest. Die Besten erhalten dann eine Zusage und somit einen Ausbildungsplatz. Die Bremer Polizei vergibt um die 50 Ausbildungsplätze jährlich. 

Polizeischule in Bremen

Die Polizeiausbildung findet in der Hochschule für öffentliche Verwaltung (HföV) statt und dient als zentrale Ausbildungsstätte für den Polizeivollzugsdienst. Diese befindet sich in der Doventorscontrescarpe 172 in Bremen. Bei der Polizeiausbildung für die Bremer Polizei handelt es sich um ein Studium. Dieses dauert drei Jahre und als Abschluss erhältst du einen Bachelor of Arts. Während des Studiums kann dir keine Unterkunft zur Verfügung gestellt werden. Du kannst dich jedoch an die Einstellungsberater wenden, welche dich bei der Suche nach einer Unterkunft unterstützen. 

Polizeigrundausbildung

Prinzipiell gibt es, je nachdem für welche Polizei du dich in Deutschland bewirbst, zwei Ausbildungsmöglichkeiten. Eine Möglichkeit ist die klassische Polizeiausbildung (mittlerer Dienst), welche kein Studium beinhaltet. Die zweite Möglichkeit ist die Absolvierung eines dreijährigen dualen Studiums (gehobener Dienst). Die Bremer Polizei bietet lediglich das Studium für den Polizeivollzugsdienst (Laufbahngruppe II, ehemals gehobener Dienst) an. Wir werden dir nun einen Überblick über die Ausbildungsinhalte und den Verlauf des Studiums geben.

Dreijähriges duales Studium

Insgesamt umfasst das Studium fünf Studien- und ein Praxissemester. Die Semester beinhalten sowohl theoretische als auch praktische Studieninhalte. In den ersten drei Semestern finden neben den fachtheoretischen Studienmodulen ebenso Modulvertiefungen in Form von wöchentlichen Trainings statt. Im vierten Semester werden Fallstudien, welche auch theoretische Inhalte beinhalten, durchgeführt. Das fünfte und sechste Semester bezieht sich auf das bisher erlangte theoretische und praktische Wissen. Dein Wissen wird in den letzten beiden Semestern vertieft und erweitert. Des Weiteren musst du im sechsten Semester deine Bachelorarbeit schreiben, welche für deinen Abschluss Voraussetzung ist. Die Auszubildenden sollen optimal auf den Dienst bei der Polizei Bremen bzw. auf den Dienst bei der Ortspolizeibehörde in Bremerhaven vorbereitet werden. 

Themenbereiche des Studiums

In den ersten drei Semestern wird dir unter anderem Folgendes gelehrt:

  • Grundlagen der Gesellschaftspolitik
  • Grundlagen der Verkehrswissenschaften
  • Grundlagen der Kriminalistik
  • Grundlagen der taktischen Vorgehensweise
  • Rechtliche Grundlagen
  • Psychologische Grundlagen
  • Fach- und Methodenwissen
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Fremdsprachenausbildung
  • Sport und Selbstverteidigung

Das vierte Semester umfasst innerhalb der Praxisausbildung unter anderem folgende Themen:

  • Standardsituationen des vollzugspolizeilichen Einschreitens
  • Systemische Einsatztrainings
  • Vernehmung in Taktik und Durchführung
  • Systemische Fallstudien

Weiterhin hast du die Möglichkeit, folgende Wahlpflichtmodule zu absolvieren:

  • Ausgewählte Problemfelder des polizeilichen Handelns
  • Aktuelle Probleme der polizeilichen Praxis

Wie du siehst, ist das Studium für den Polizeivollzugsdienst breit gefächert und beinhaltet viele verschiedene Themen. Nachdem du dein Studium positiv abgeschlossen hast, bist du sehr gut auf den Dienst bei der Polizei Bremen vorbereitet.

Vorbereitung für die Aufnahmeprüfungen zur Polizeischule Bremen

Bereite dich auf alle Fälle auf den Einstellungstest vor, damit es während der Prüfungen nicht zu bösen Überraschungen kommt. Für deine Vorbereitung kannst du folgende unserer Artikel heranziehen:

Als zusätzliche Vorbereitung frische deine Grammatik-, Rechtschreib- und Mathematikkenntnisse auf. Recherchiere im Internet über die Geschehnisse der Welt und lese Zeitungen. Die gängigsten Fachbegriffe der Polizei sollten dir auch bekannt sein. Erweitere außerdem deine körperliche Fitness. Mache zum Beispiel regelmäßige Läufe im Park und trainiere deine Kraft im Fitnesscenter. Am besten suchst du dir einen Trainingspartner. Mit diesem steigt die Motivation und der Spaß kommt sicher auch nicht zu kurz. Wenn du dich frühzeitig auf den Einstellungstest vorbereitest, wirst du wesentlich entspannter sein und die Prüfungen sicherlich meistern.

Gehalt

Während deines Studiums erhältst du ein Gehalt, welches mit jedem Jahr steigt. So kannst du mit etwa 1.180 Euro (netto) während deines Studiums rechen. Nach Vollendung deines Studiums beträgt dein Einstiegsgehalt um die 2.600 Euro (brutto). Zusätzlich zu deinem Gehalt erhältst du außerdem verschiedene Zulagen. Beispielsweise Polizei- und Stellenzulagen, eine Familienzulage, sowie Schicht- und Feiertagszulagen. Durch diese Zulagen kann sich dein tatsächliches Gehalt deutlich erhöhen.

Fazit

Der Dienst bei der Polizei Bremen bietet dir viele verschiedene Karrieremöglichkeiten. Damit du optimal für den Polizeidienst vorbereitet bist, ist es notwendig, dass du ein dreijähriges Studium absolvierst. Nach Abschluss des Studiums kannst du deine Karriere in der Laufbahngruppe II – gehobener Dienst – als Polizeikommissar starten. Doch bevor du deine Polizeiausbildung starten kannst, musst du dich bei der Polizei Bremen bewerben, die Voraussetzungen erfüllen und den Einstellungstest bestehen. Wir empfehlen dir, dich auf die Aufnahmeprüfung gut vorzubereiten, damit deiner Karriere bei der Polizei Bremen nichts im Wege steht. Wir hoffen, alle deine Fragen beantwortet zu haben und wünschen dir bei deiner Bewerbung und dem Einstellungstest viel Erfolg. 

 

Das könnte dich noch interessieren

Polizei Bewerbungsfristen – Trage dir diese Tage rot im Kalender ein!

Wie wird man Polizist? Berufseinstieg erfolgreich meistern

Polizei mit Rot-Grün-Sehschwäche – Geht das?

Augenlasern im Rahmen des Polizei Einstellungstests

Polizei Karriere und Jobs

Häufig gestellte Fragen / FAQ

Wo genau befindet sich die Polizeischule in Bremen?

Das zu absolvierende Studium für den Polizeivollzugsdienst findet in der Hochschule für öffentliche Verwaltung (HföV) statt. Die Hochschule befindet sich der Doventorscontrescarpe 172 in Bremen. 

Wie versende ich meine Bewerbung für die Polizei Bremen? 

Über das Bewerbungstool der Bremer Polizei kannst du ganz einfach deine Bewerbungsunterlagen versenden. Innerhalb des Bewerbungstools musst du personenbezogene Daten, deinen Lebenslauf und einige Dokument hochladen. Wenn deine Bewerbung überzeugt hat, wirst du zu dem Einstellungstest eingeladen.

Wie viele Tage dauert die Aufnahmeprüfung der Polizei Bremen? 

Der Einstellungstest dauert insgesamt zwei Tage und umfasst unter anderem einen schriftlichen Test, einen Sporttest, eine polizeiärztliche Untersuchung und ein Interview. Die Aufnahmeprüfung findet am Gelände der Direktion der Bereitschaftspolizei statt. Erst der positive Abschluss bietet dir die Chance, das Studium für den Polizeivollzugsdienst zu absolvieren. Beachte, dass du unter den Besten sein musst, um einen Ausbildungsplatz zu ergattern.

Wann kann ich meine Ausbildung bei der Polizei Bremen starten?

Bei der Bremer Polizei gibt es für die Ausbildung zwei Einstellungstermine im Jahr. Diese sind meist am 1. Oktober und am 1. April. Die Bewerbungsfristen werden dir zeitgerecht auf der Homepage der Polizei Bremen bereitgestellt.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.