Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn und Unteroffizierslaufbahn

Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn

Inhalt

Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn und Unteroffizierslaufbahn

Die Bundeswehr arbeitet im Auftrag der Politik und im Dienst für Deutschland und ist ein attraktiver Arbeitgeber in Deutschland. Daher gibt es viele Interessierte, die sich eine Karriere bei der Bundeswehr vorstellen können. Dieser Artikel beinhaltet zahlreiche Informationen zur Laufbahn der Mannschaften und Unteroffiziere. Außerdem findest du Informationen zum dafür erforderlichen Auswahlverfahren.

Die Bundeswehr

Mehr als 260.000 Angestellte! Das muss man sich erst einmal vorstellen können. So viele Menschen arbeiten nämlich bei der Bundeswehr. Bei den Mannschaften sind es rund 48.000 Soldaten. Zu den Hauptaufgaben gehören der Schutz der Bürger und die Sicherheit, Souveränität sowie außenpolitische Handlungsfähigkeit Deutschlands zu garantieren. Zusätzlich ist die Bundeswehr bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Einsatz. All dies geschieht sowohl im Inland, als auch im Ausland.

Pro Jahr verzeichnet die Bundeswehr insgesamt rund 120.000 Bewerbungen. Mindestens 10.000 Bewerbungen gehen dabei für den Freiwilligen Wehrdienst ein.

Laufbahn der Mannschaften

Die Mannschaften gelten als Fundament der Streitkräfte und als tragende Säule der Bundeswehr. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und die Aufgabengebiete der Ladeschützen, Panzerfahrer, Fallschirmjäger, Sanitäter, Jäger, Schützen, Matrosen und anderen Truppengattungen erfüllen viele wichtige Aufgaben.

Soldaten der Mannschaftslaufbahn erwartet zu Beginn eine dreimonatige Grundausbildung – sowohl für den Freiwilligen Wehrdienst (FWD), als auch als Soldat auf Zeit (SaZ). Anschließend folgt eine individuelle Einarbeitung auf deinem Dienstposten. Das heißt, schon nach wenigen Monaten musst du vielseitige Aufgaben erledigen können. Abhängig von deinen Fähigkeiten kannst du beispielsweise als Kraftfahrer, Bediener von technischen Geräten oder in der Verwaltung eingesetzt werden.

Wenn du Interesse an speziellen Aufgaben hast, wie zum Beispiel als Diensthundeführer, Funker oder Helfer im Pflege- und Funktionsdienst, kannst du an Spezialausbildungen teilnehmen. Generell stehen dir zahlreiche Weiterbildungen und Qualifizierungen bei der Bundeswehr offen. Diese reichen von IT Kursen über Sprachkurse, bis hin zu kaufmännischen oder gewerblich-technischen Zusatzqualifikationen.

Du musst dich in der Mannschaftslaufbahn für mindestens zwei Jahre verpflichten. Je nach Einsatzgebiet kann sich die Verpflichtung auch auf mehr Jahre erstrecken.

Laufbahn der Unteroffiziere

In der Unteroffizierslaufbahn hast du zahlreiche Karrieremöglichkeiten und es wird zwischen Unteroffizieren mit Portepee und ohne Portepee unterschieden. Bei einem Portepee handelt es sich um die Tradition eine Schlaufe am Degen zu tragen, wenn man einen höheren Dienstgrad hat. Unteroffiziere sind demnach beispielsweise Feldwebel und Oberfeldwebel.

Die Einsatzgebiete von Unteroffizieren aller Dienstgrade sind sehr unterschiedlich und je nach Eignung und Fähigkeiten wirst du genau dort eingesetzt, wo du dich am besten entfalten kannst. Offiziell heißt diese Laufbahn „Unteroffiziere des allgemeinen Fachdienstes”. Das bedeutet, dass du eine ordentliche Portion Motivation sowie Fachwissen vorweisen musst. Entweder hast du die nötige Qualifikation schon, wie zum Beispiel durch eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung oder du erwirbst das Fachwissen bei der Bundeswehr.

Die Aufgaben der Unteroffiziere sind sehr vielfältig. So kannst du zum Beispiel als Elektroniker, Kraftfahrzeugführer, Koch oder Luftbildauswerter für die Bundeswehr tätig sein. In der Regel beträgt die Dienstzeit eines Unteroffiziers ohne Portepee zwölf Jahre und fünfzehn Jahre für Unteroffiziere mit Portepee. Je nach Vorqualifikationen oder dem geplanten Einsatz kann die Dienstzeit verkürzt oder verlängert werden.

Voraussetzungen für die Mannschaftslaufbahn

Folgende Anforderungen musst du mindestens erfüllen, wenn du dich für die Laufbahn der Mannschaften bewerben möchtest:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Mindestens 17 Jahre alt
  • Mindestens Erfüllung der Vollzeitschulpflicht
  • Persönliche Eignung
  • Bereitschaft an Auslandseinsätzen teilzunehmen

Voraussetzungen für die Unteroffizierslaufbahn

Als Unteroffizier ohne Portepee musst du folgende formellen Anforderungen erfüllen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Mindestens 17 Jahre alt und maximal 29 Jahre alt (wenn du einen für die Bundeswehr relevanten Beruf erlernt hast, gilt das Höchstalter für dich nicht)
  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Persönliche Eignung
  • Bereitschaft an Auslandseinsätzen teilzunehmen

Unteroffiziere mit Portepee, wie beispielsweise Feldwebel müssen im Falle eines Hauptschulabschlusses zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen. Außerdem kannst du auch mit Realschulabschluss Feldwebel werden.

Bewerbung

Du kannst dich laufend für die Laufbahn und somit für den Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn / Unteroffizierslaufbahn bewerben. Ebenso finden fortlaufend Einstellungen statt. Im online-Bewerbungsportal kannst du dir offizielle Ausschreibungen anschauen und auch Kontaktmöglichkeiten zu Einstellungsberatern finden.

Vor der Bewerbung musst du einen Termin zur Einstellungsberatung vereinbaren. Dir wird im Vorfeld gesagt, welche Dokumente du mitbringen musst. Bei der Einstellungsberatung werden dir die verschiedenen Möglichkeiten und Einsatzgebiete aufgezeigt und du erhältst hilfreiche Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Nach dem ersten Gespräch bekommst du die Bewerbungsunterlagen, die du zu Hause ausfüllst. Bei einem zweiten Termin gibst du die Bewerbung samt allen erforderlichen Dokumenten wieder bei deinem Einstellungsberater ab.

Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn und Unteroffizierslaufbahn

In der Regel beginnt dein Bewerbungs- und Aufnahmeprozess mit einem persönlichen oder telefonischen Gespräch mit einem Karriereberater der Bundeswehr. Danach reichst du deine vollständige Bewerbung ein. Sollten deine Unterlagen vollständig sein und deine Voraussetzungen stimmen, wirst du schon nach wenigen Wochen zum Eignungstest eingeladen, der meist ein oder zwei Tage dauert.

Informationsrunde

Diese Informationsrunde informiert dich über die Gegebenheiten im Karrierecenter in deiner Nähe, wo du den Test absolvierst. Zusätzlich wird dir der genaue Ablauf des Eignungstests erläutert und auf seine Inhalte eingegangen.

Medizinische Untersuchung

Im Anschluss an die Informationsrunde findet die medizinische Eignungsuntersuchung statt. Da diese bei der Bundeswehr sehr aufwendig ist, gehen wir darauf separat am Ende des Artikels ein.

Basis-Fitness-Test (nur für SaZ)

Dieser Sporttest überprüft deine Fitness und deine Trainierbarkeit. Zum Basis-Fitness-Test (BFT) für alle Zeitsoldaten gehören: Sprint, Klimmhang und Fahrradergometer. Jede Aufgabe wird mit Punkten bewertet, wofür Frauen und Bewerber beider Geschlechter ab 35 Jahren einen prozentualen Bonus erhalten.

Als Training solltest du nicht nur an deiner Grundfitness und Kraft arbeiten, sondern die geforderten Übungen am besten nachstellen. So erfährst du, wie gut du bereits bist und wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Sprint-Test

Bei der ersten Sportübung sprintest du elf Mal über eine Strecke von zehn Metern. Du startest die Aufgabe in Bauchlage und mit deinen Armen seitlich neben deinem Körper abgelegt. Auf das Startkommando richtest du dich auf und sprintest so schnell wie möglich zu der ersten Wendepylone in zehn Metern Entfernung, umläufst diese und rennst wieder zurück. Wenn du wieder bei der Startmatte angekommen bist, umläufst du die Markierung dort und legst dich wieder in Bauchlage, während sich deine Hände hinter dem Rücken berühren müssen. Dann sprintest du wieder zu der Wendepylone. Nach dem sechsten Aufrichten aus der Bauchlage läufst du in die Richtung der Wendepylone. Wenn du diese passiert hast, wird deine Zeit gestoppt. Bei dieser Aufgabe solltest du weniger als 60 Sekunden brauchen.

Klimmhang-Test

Du stehst auf einer Starthilfe und deine Hände befinden sich schulterbreit im Kammgriff an der Reckstange, was bedeutet, dass deine Handrücken vom Körper wegzeigen. Dein Kinn muss sich über der Reckstange befinden. Sobald die Starthilfe entfernt wurde, hängst du frei an der Reckstange. Nun musst du so lange wie möglich in dieser Position ausharren. Deine Zeitmessung endet, sobald sich dein Kinn unter der Reckstange befindet. Die Mindestanforderung liegt bei fünf Sekunden.

1000-Meter-Lauf

Diese tausend Meter legst du nicht, wie es der Name der Übung vermuten lassen würde, laufend zurück, sondern auf dem Fahrradergometer. Dafür darfst du maximal sechs Minuten und dreißig Sekunden brauchen.

Computergestütztes Testverfahren (CAT-Test) im Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn / Unteroffizierslaufbahn

Dieser schriftliche Test dient zur Ermittlung deiner Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit und deiner Belastbarkeit und dauert etwa drei bis vier Stunden. Die Schwierigkeit der Fragen orientiert sich an deiner Leistung. Das heißt, je mehr Fragen du richtig beantwortest, desto schwieriger werden die Folgefragen. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, je mehr Fragen du falsch beantwortest, desto niedriger wird die Schwierigkeit der Folgefragen.

Bereite dich darauf vor, indem du mit Beispieltests aus dem Internet übst. Außerdem können dir zahlreiche Fachbücher einen guten Überblick über die gefragten Testformate geben.

 

Folgende Themenbereiche werden abgefragt:

  • Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Mathematik
  • Elektronik, Physik
  • Logisches und visuelles Denkvermögen
  • Konzentrationsvermögen

 

Bewerber, die den CAT-Test bereits absolviert haben, empfanden die Konzentrationsaufgaben als besonders herausfordernd. Folgende konkrete Aufgaben wurden ebenso genannt:

  • Figuren- und Wortreihen logisch ergänzen (Beispiel: „arm” verhält sich zu „reich” wie „hässlich” zu „x”. Die richtige Antwort würde hier „schön” lauten)
  • Mathematische Textaufgaben (Beispiel: Vier Arbeiter brauchen für eine Aufgabe zehn Stunden. Wie lange brauchen zwei Arbeiter für dieselbe Aufgabe?)
  • Originaltext mit einer Abschrift vergleichen und alle Fehler markieren
  • Abfrage deiner Kenntnisse zu Motoren
  • Aufgaben zu Schaltkreisen oder zum Ohmschen Gesetz
  • Matrizen mit Mustern vervollständigen
  • Persönlichkeitstest, wo man ankreuzen muss, wie sehr Aussagen auf dich zutreffen

Interview

Dieses persönliche Gespräch ist wichtig, damit dich die Prüfungskommission etwas besser kennenlernen kann. Rechne mit bis zu einer Stunde dafür. In der Regel sind unter anderem ein hochrangiger Bundeswehroffizier und ein Psychologe bei diesem Gespräch anwesend.

Es werden dir Fragen zu deiner Berufsmotivation gestellt und du solltest dich generell souverän präsentieren und vorstellen können. Wenn du Familienmitglieder bei der Bundeswehr hast, ist es üblich, dass du auch darauf angesprochen wirst. Bereite dich unter anderem auf folgende Fragen vor:

  • Warum willst du zur Bundeswehr?
  • Was erhoffst du dir durch einen Einsatz bei der Bundeswehr?
  • Kennst du die Risiken eines Auslandseinsatzes?
  • Unter welchen Umständen könntest du auf Menschen schießen?
  • Könntest du auf Befehl ein Kind töten?
  • Wo ist die Bundeswehr überall im Einsatz?
  • Wie viele Soldaten gibt es bei der Bundeswehr?
  • Wie heißt der aktuelle Verteidigungsminister?
  • Was sagen deine Freunde und deine Familie zu deiner Entscheidung zur Bundeswehr gehen zu wollen?

Wenn du auf diese und ähnliche Fragen antworten kannst und dich generell authentisch präsentierst, solltest du gut im Interview abschneiden.

Einplanung

Wenn deine Ergebnisse des Sporttests für Zeitsoldaten, des schriftlichen Tests, der medizinischen Untersuchung und des Interviews überzeugend waren, folgt direkt im Anschluss an das Interview die sogenannte Einplanung. Während der Einplanung wird zusammen mit dir deine konkrete Ausbildung und Tätigkeit besprochen. Du kannst außerdem einen Wunsch über deinen zukünftigen Einsatzort äußern.

Ärztliche Untersuchung im Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn / Unteroffizierslaufbahn

Wie weiter oben im Artikel bereits erwähnt, ist die ärztliche Untersuchung der Bundeswehr ziemlich aufwendig. Du musst beweisen, dass du den vielseitigen Aufgaben in der Laufbahn der Mannschaften und Unteroffiziere körperlich und geistig gewachsen bist.

Die Grunduntersuchung der Bundeswehr, die jeder Soldat durchlaufen musst, besteht aus einer Befragung und einer anschließenden körperlichen Untersuchung samt zahnärztlicher Untersuchung. Bei der Befragung geht es vor allem um eine Familienanamnese. Dir werden also Fragen zu gehäuft auftretenden Erkrankungen innerhalb deiner Familie gestellt. Bei Bedarf kann es sein, dass zusätzliche fachärztliche Untersuchungen notwendig sind. Wenn du bereits operiert wurdest oder über eine Erkrankung oder körperliche Gegebenheit Bescheid weißt, die nicht zu einem automatischen Ausschluss führt, solltest du alle Befunde und Diagnosen darüber zu der medizinischen Untersuchung mitbringen.

Zu den konkreten Untersuchungen gehören zudem eine Laboruntersuchung und ein Test über die Leistung deines Herz-Kreislaufsystems. Dafür wird dein Puls und dein Blutdruck gemessen – in Ruhe sowie unter Anstrengung. Zu der Laboruntersuchung gehören eine Urinprobe und eine Blutabnahme inklusive Drogenscreening. Zudem musst du mit folgenden und weiteren Untersuchungen und Einstufungen rechnen:

  • Körperform, Ernährungszustand
  • Größe und Gewicht
  • Hautuntersuchungen
  • Gebrauchsfähigkeit deiner Hände und Füße und deines gesamten Skeletts samt Gelenken und Muskeln
  • Augenuntersuchung (unter anderem Stellung der Augen, Sehstärke mit und ohne Sehhilfe, Farbsinn)
  • Untersuchung der Ohren, Nase, Nebenhöhlen und des Geschmacks- und Geruchssinnes
  • Untersuchung der Mundhöhle, Rachen, Zähne, Kiefer
  • Untersuchung der Bauchwand, Bauchorgane (auch Fragen zu Nahrungsmittelunverträglichkeit)
  • Inspektion des Analbereichs und der Genitalorgane des Mannes (unter anderem Inspektion der Lymphknoten und der Hoden) und der Frau (unter anderem Inspektion der Brüste und der Lymphknoten unter den Achseln)
  • Untersuchung des Nervensystems, Gangbildes, Gesprächsverhaltens
  • Psychiatrische Diagnose

Diese Auflistung dient nur als Überblick. Auf der offiziellen Seite der Bundeswehr gibt es ein Dokument, wo du genauere Hinweise zu den erforderlichen Untersuchungen findest. Wenn du die dort genannten körperlichen Anforderungen nicht erfüllst, führt dies zu einem Ausschluss oder einer teilweisen Ausmusterung.

 

Deine Wehrdienstfähigkeit wird anhand von Tauglichkeitsgraden definiert. Diese lauten wie folgt:

  • „nicht wehrdienstfähig”
  • „vorübergehend nicht wehrdienstfähig”
  • „verwendungsfähig mit erheblichen Einschränkungen für bestimmte Tätigkeiten”
  • „verwendungsfähig mit Einschränkungen für bestimmte Tätigkeiten”
  • „wehrdienstfähig und voll verwendungsfähig”

Gesamtergebnis

In der Regel wird dir direkt nach dem Auswahlverfahren während der Einplanung gesagt, ob du genommen wirst. Je nach Leistung und Fähigkeiten werden dir mehr oder weniger Einstellungsangebote gemacht, aus denen du wählen kannst. Wenn dein CAT-Test und das Interview zu lange dauern, kann es sein, dass du das Einplanungsgespräch erst am folgenden Tag hast.

Die Laufbahnen der Mannschaften und Unteroffiziere der Bundeswehr sind zwar herausfordernd, aber auch erfüllend und spannend. Vor allem für Bewerber ohne höhere Schulbildung kann die Laufbahn der Mannschaften eine gute Möglichkeit sein Karriere zu machen. Für Bewerber, die bereits über eine für die Bundeswehr geeignete Ausbildung verfügen oder das nötige Fachwissen erlernen wollen, eignet sich die Unteroffizierslaufbahn. Wir wünschen dir viel Glück beim Auswahlverfahren und beim Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn /Unteroffizierslaufbahn!

Das könnte dich neben dem Bundeswehr Einstellungstest Mannschaftslaufbahn / Unteroffizierslaufbahn noch interessieren:

Bundeswehr Einstellungstest Zivil

Bundeswehr Einstellungstest Offizierslaufbahn

Quellen:

https://www.bundeswehr.de

https://www.bundeswehrkarriere.de/

https://www.bundeswehrkarriere.de/ihr-arbeitgeber-bundeswehr/download

https://bewerbung.bundeswehr-karriere.de/erece/portal/index.html#

https://media.frag-den-staat.de/files/foi/108602/A1_831_0_4000.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Tauglichkeitsgrad

http://www.bundeswehr-journal.de/2020/gleichstellung-von-frauen-mit-maennern-bei-der-bundeswehr/

Nur 2 von 10 Bewerber bestehen den Polizei Einstellungstest

Gehöre auch du zu dazu und bereite dich richtig vor! Trag dich hier ein und erhalte ein kostenfreies PDF zur Vorbereitung auf deinen Einstellungstest

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 5 Durchschnitt: 5]