Der Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Bundeswehr

Inhalt

Der Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Jeder, der eine Laufbahn bei der Bundeswehr anstrebt, muss vor dem Start der Karriere als Freiwilliger Wehrdienstleistender (FWDL) oder Zeitsoldat einen Einstellungstest bestehen. Um bei der Bundeswehr aufgenommen zu werden, muss man nämlich nicht nur physisch topfit sein, sondern auch geistig etwas drauf haben und eine hohe Belastbarkeit aufweisen. 

Dies muss unter anderem im computergestützten Einstellungstest unter Beweis gestellt werden. Der CAT Test (Computer Assistiertes Testen) stellt einen wichtigen und zentralen Bestandteil des gesamten Einstellungstests dar. Wie der Bundeswehr Computertest (CAT Test) abläuft und was abgefragt wird, wird dir in diesem Beitrag beantwortet. Du erfährst zudem, wie man sich darauf vorbereiten kann und ob er für jede Laufbahn bei der Bundeswehr genau gleich aussieht.

Wie läuft der Test ab?

Dieser Einstellungstest findet in einem der 16 Karrierecenter der Bundeswehr statt und nimmt zwei bis drei Tage in Anspruch. Alle Bewerber werden am Anfang des Einstellungstests in kleine Gruppen unterteilt, in welchen ihr in der Regel den gesamten Test durchlauft. Anschließend geht ihr zusammen in einen Raum, in dem jeder an einem Tisch mit jeweils einem Computer Platz nimmt. Nachdem der Prüfer sich und das System vorgestellt hat, dürft ihr Fragen stellen und sobald alle Bewerber das System verstanden haben, geht es los.

Beim Bundeswehr Computertest (CAT Test) erwarten dich Multiple Choice Fragen. Du musst also aus mehreren Antworten die jeweils richtige auswählen. Die Aufgaben werden dir am Anfang jeweils erklärt.

Je nach Laufbahn und Testabschnitt ist die Zeit für die Beantwortung der Fragen begrenzt oder nicht. Zudem ist der Test adaptiv aufgebaut. Das bedeutet, dass der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben nach mehreren falschen Antworten leichter und bei richtigen Antworten schwerer wird. Aus diesen Gründen variiert die Gesamtzeit von Teilnehmer zu Teilnehmer, die für den Test aufgewendet werden muss.

Beim Test werden dir Stift und Papier zur Verfügung gestellt. Andere Hilfsmittel, wie Taschenrechner oder Smartphones sind während des Tests nicht zugelassen. Wird man beim Betrügen erwischt, wird man sofort vom gesamten Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Was wird getestet?

Die Testfragen sind der jeweiligen Laufbahn angepasst und, wie oben erwähnt, wird auch der Schwierigkeitsgrad angepasst. Die folgenden Themen werden während des Bundeswehr Computertest (CAT Test) überprüft:

  • Allgemein- und Fachwissen
  • Deutschkenntnisse (je nach Laufbahn auch Englischkenntnisse)
  • Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Konzentrationsfähigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit
  • Logisches und räumliches Denken
  • Persönlichkeitsfragen

 

Je nach Laufbahn können beispielsweise medizinische oder andere spezifische Fragen dazu kommen.

Allgemein- und Fachwissen

Wenn man sich um eine Stelle bewirbt, ist es wichtig, dass man über den zukünftigen Arbeitgeber Bescheid weiß. So überrascht es nicht, dass das auch die Bundeswehr voraussetzt und überprüft. Diesbezüglich werden im Test zum Beispiel Fachfragen über die Geschichte, die Aufgaben und die Struktur der Bundeswehr gestellt. Alle Fakten zur Bundeswehr findest du unter anderem auf der offiziellen Seite der Bundeswehr oder in unseren weiteren Artikeln zur Bundeswehr.

Damit du auch im Feld Allgemeinwissen punkten kannst, solltest du aufmerksam die Nachrichten verfolgen und dich mit den Themengebieten Geographie, Politik und Geschichte befassen. Folgende Fragen können beispielsweise vorkommen:

  • Wann wurde die Bundeswehr gegründet?
  • Was ist ein Staatsbürger in Uniform?
  • Von wem wird der Bundespräsident ernannt?
  • Wie nennt sich die prähistorische Menschenform, die 1856 bei Düsseldorf entdeckt wurde?
  • Wie heißen eine Hauptstadt und ein Land in Afrika?
  • Welcher Planet gilt als der größte in unserem Sonnensystem?

Deutschkenntnisse

Die Bundeswehr legt großen Wert darauf, dass sich Soldaten jeden Dienstgrades gut ausdrücken und präsentieren können. Eine gute Vorbereitung ist hier auf jeden Fall gefragt, da du deine Grammatikkenntnisse und die sprachliche Gewandtheit unter Beweis stellen musst.

Es hilft, wenn du dich zur Vorbereitung mit Lückentexten, Kommaregeln und Wortpaaren beschäftigst. Im Bundeswehr Computertest (CAT Test) wird beispielsweise nach der richtigen Rechtschreibung eines Wortes gefragt oder nach der richtigen Wortanalogie. 

Rechne unter anderem mit folgenden Beispielaufgaben:

  • Wie wird das Wort richtig geschrieben? (Bsp.: Rechtssprechung, Rechtsprechung, Rechstprechnung, Rechtsprechnung)
  • Setze das richtige Wort ein (Bsp.: „Das 19. Jahrhundert umfasst am Anfang ein Zeitalter der Revolution, das __ der Französischen Revolution beginnt.”

Antwortmöglichkeiten: ohne, mit, unter, über)

  • Wie heißt es richtig? (Bsp.: „Er ist ein großer Bewunderer __ Arbeit.” Antwortmöglichkeiten: mein, meines, meiner, meinem)
  • Wie wird das Wort richtig getrennt? (Bsp.: Zeit|er|fass|ung Zeit|er|fas|sung Zei|ter|fass|ung Zei|ter|fas|sung)
  • Setze die Kommas richtig (Bsp.: „In der Umgebung [ ] des Verstecks [ ] einer alten [ ] verlassenen Villa [ ] gab es weit und breit keine Siedlung”)

Mathematik

Da du in deiner Bundeswehrlaufbahn immer wieder rechnen musst, wird auch dein Verständnis für Mathematik überprüft. Keine Angst, man benötigt dazu kein Mathematikstudium. Kenntnisse in Geometrie, den Grundrechenarten, der Prozentrechnung und dem Dreisatz reichen hier aus. Zu den Fragen gehören einfache Rechenaufgaben, Prozentrechnung aber auch Textaufgaben und das Ergänzen von Zahlenreihen. 

Im Internet gibt es viele Tests, erklärende Videos und Übungsaufgaben, die dir helfen können deine Mathekenntnisse aufzufrischen, um im Bundeswehr Computertest (CAT Test) gut abschneiden zu können.

Mögliche Rechenaufgaben:

  • Eine Halle von 10 m x 20 m soll um ein Viertel in beide Richtungen verlängert werden. Wie viel Quadratmeter hat die Halle nach der Vergrößerung?
  • Die Multiplikation welcher ganzen Zahl ergibt die Quadratzahl 169?
  • Wie viel Prozent sind 40 von 200?
  • Setze die richtigen Rechenzeichen ein: 4__4 + 4__4__8 = 40

 

Technisches Verständnis beim Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Du kannst dir sicher vorstellen, dass du bei der Bundeswehr ein gewisses technisches Verständnis aufweisen musst. Dieses wird meist mit Schaubildern getestet, zu denen du Fragen beantworten musst. Bei manchen Fragen musst du beispielsweise die Drehrichtung der Zahnräder bestimmen. Bei anderen Aufgaben musst du ermitteln, was passiert, wenn man einen Stromkreis an einer bestimmten Stelle unterbricht.

Sein technisches Wissen kann man gut im Internet oder durch Fachbücher erweitern. Zudem gibt es diverse Onlinetests, die man zur Übung durcharbeiten kann. Auch auf YouTube findet man diverse Videos zu technischen Themen. Präge dir zusätzlich nochmals die verschiedenen physikalischen Einheiten, Definitionen und Formeln ein, wie zum Beispiel verschiedene Maßeinheiten, Begriffserklärungen und Formeln aus der Elektrolehre. 

 

Neben den Fragen mit Schaubildern können auch Fragen dieser Art kommen:

  • Mit welchem Gerät kann elektrische Energie in mechanische umgewandelt werden?
  • Eine Kugel rollt einen gekrümmten Abhang hinunter. Wie verhalten sich die Beschleunigung und die Geschwindigkeit dazu?
  • Welche Formel zur Berechnung des elektrischen Widerstands ist korrekt? I/U, U/I, U*I, R*I

Konzentrationsfähigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit

Falls du dich bereits mit dem Einstellungstest der Bundeswehr beschäftigt hast, bist du vielleicht schon auf den Begriff „Chinesischer Zeichen Test” gestoßen. Dieser Test ist für die Bundeswehr ein wichtiger Baustein für das psychologische Auswahlverfahren und fordert eine hohe Konzentrationsfähigkeit.

Beim Chinesischen Zeichen Test musst du unter Zeitdruck eigentlich simple Rechnungen mit Zahlen und Schriftzeichen lösen. Das Schwierige dabei ist, dass die Zahlen bei jeder Aufgabe anderen Schriftzeichen zugeordnet werden.

Auch andere Aufgaben können dich hier erwarten, wie zum Beispiel das Vervollständigen von Wörtern, Kopfrechnen und das Zählen von Buchstaben.

Die Aufgaben werden extra unter enormen Zeitdruck gestellt, um dein Verhalten unter Stress zu testen. Deshalb ist es wichtig, dass du dabei konzentriert bleibst und dich nicht auf die Zeit fixierst.

Der beste Tipp zur Vorbereitung lautet: üben, üben, üben. Aufgaben zur Konzentrationsfähigkeit und zur Bearbeitungsgeschwindigkeit findest du zu Genüge im Internet. Auch Gehirntraining-Apps können dir weiterhelfen. Im Alltag kannst du beispielsweise das Smartphone oder den Taschenrechner weglassen, um das Kopfrechnen zu trainieren. Wie wäre es, wenn du beim Einkaufen die Beträge der einzelnen Produkte schon mal im Kopf addierst, bevor du zur Kasse gehst? 

 

Beispielaufgaben:

  • Wie viele p befinden sich in der folgenden Reihe: dppdbbbqppdd ttpppbbqqttqqq kkppqqqrrpbpp
  • Wie oft kommt die Ziffer 1 vor: 11112221122122211121112
  • Welche Summe ergibt 23+15-8 plus 27+16-7?
  • Ergänze die fehlenden Buchstaben: Fer_seher – Großmu_ter – Te_t – Brie_kas_en – Far_pal_ette

Logisches und räumliches Denken

Auch logisches und räumliches Denken wird bei der Bundeswehr vorausgesetzt. Hierzu musst du zum Beispiel Figuren-, Zahlen- oder Buchstabenreihen fortsetzen. Es können zudem absurde Behauptungen aufgestellt werden, wobei du die dazugehörigen Antworten als richtig oder falsch einstufen musst.

Da logisches und räumliches Denken auch bei IQ-Tests überprüft wird, findest du solche Aufgaben zum üben ganz einfach im Internet. Je mehr solcher Aufgaben du löst, desto größer wird dein Gespür für die richtigen Lösungen.

 

Mögliche Aufgaben:

  • Vervollständige die Zahlenreihe: 5 8 11 14
  • Wind zu Segel verhält sich wie Sonne zu __
  • Aus wie vielen Flächen setzt sich ein Würfel zusammen?
  • Alle Schnecken haben Häuser. Alle Häuser haben Schornsteine. Schlussfolgerung: Deshalb haben alle Schnecken Schornsteine. Stimmt diese Schlussfolgerung?

Persönlichkeitsfragen beim Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Wenn man für die Bundeswehr arbeiten möchte, muss man gute psychologische Qualitäten aufweisen und bestimmte, speziell für die Bundeswehr wichtige, Persönlichkeitsmerkmale mitbringen. Unter anderem sollte man über Teamgeist, Selbstdisziplin und Flexibilität verfügen. Um zu erkennen, über welche Charaktereigenschaften die Bewerber verfügen, werden beim Persönlichkeitstest beispielsweise Fragen über Stärken und Schwächen, Problem- und Stresssituationen, sowie Alkohol und Drogen gestellt.

Es ist wichtig, dass du dir für diesen Teil des Bundeswehr Computertest (CAT Test) genügend Zeit nimmst und die Fragen wahrheitsgetreu beantwortest. Konkret musst du angeben, ob und wie sehr verschiedene Aussagen auf dich zutreffen. Aus fünf Antwortmöglichkeiten zwischen trifft überhaupt nicht zu” bis trifft vollkommen zu” triffst du deine Auswahl. Die Antworten werden später durch das Computersystem analysiert und ausgewertet. So erhalten die Prüfer eine genaue Auswertung deiner Persönlichkeitsstruktur, die sie später im psychologischen Gespräch zur Hand nehmen werden.

 

Mögliche Aussagen erwarten dich:

  • Ich war viele Jahre in einem Mannschaftssport aktiv oder bin es immer noch.
  • Wenn ich eine Aufgabe erledige, kontrolliere ich sie nachher mindestens einmal auf ihre Richtigkeit.
  • Ich finde, ich habe meistens Pech im Leben.
  • Ich bin bei meinen Freunden für mein Organisationstalent bekannt.
  • Ich verfüge über Führungsqualitäten.
  • Im Team zu arbeiten bereitet mir Freude.

Zeitlimits

Wie oben beschrieben, ist der Bundeswehr Computertest (CAT Test) in unterschiedliche Abschnitte unterteilt. Für die meisten Abschnitte ist eine bestimmte Gesamt-Bearbeitungsdauer vorgegeben. Es gibt aber auch einige Abschnitte, bei denen jede Frage ein Zeitlimit hat, was zum Beispiel beim Reaktionstest der Fall ist. Hier hast du für jede Frage nur ein paar Sekunden Zeit, bevor die nächste Übung auf dem Bildschirm erscheint.

Lass dich aber von der Zeit nicht verrückt machen. Der Test ist absichtlich mit einem Zeitlimit versehen, um festzustellen, wie du unter Zeitdruck arbeitest. Konzentriere dich also auf die Aufgaben und halte dich nicht zu lange mit einer Frage auf, wenn du sie nicht beantworten kannst. 

Bestehen des Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Um den CAT Test zu bestehen, geht es vor allem darum, dass du konzentriert, sicher und effektiv arbeiten kannst. Zudem musst du in denjenigen Bereichen besonders gut sein, die für deine Laufbahn wichtig sind. Wenn du dich also für einen technischen Beruf beworben hast, solltest du die meisten Fragen, die Physik oder Technik betreffen, richtig beantworten. Ansonsten ist hier sehr wahrscheinlich erst einmal Schluss für dich.

Es ist also okay, ein paar Fehler zu machen. Trotzdem solltest du dir zum Ziel setzen, möglichst alle Fragen beim CAT Test richtig und wahrheitsgetreu zu beantworten. Deine Ergebnisse werden nämlich mit denen deiner Mitbewerber verglichen und die Chancen, dass du deine Wunsch-Laufbahn einschlagen kannst, steigen, je besser du im Test abschneidest.

Das Ergebnis des Computertests hat für die Bundeswehr zwei Jahre Bestand. Falls du durchfällst, kannst du dich also erst nach zwei Jahren erneut bewerben und das ganze Auswahlverfahren durchlaufen.

Trotz allem musst du dich nicht verrückt machen. Wenn du dich mit dem Test im Vorfeld beschäftigt und geübt hast, ist der Bundeswehr Computertest (CAT Test) allemal machbar.

Fazit

Da der CAT Test komplex aufgebaut ist, kann er für jede Laufbahn individuell angepasst werden. Deshalb erwarten dich je nach Laufbahn andere Fragen oder sogar andere Themen. Im Internet gibt es zahlreiche Quellen, die dir dabei helfen können, dich gut darauf vorzubereiten. Wir hoffen, dass auch dieser Artikel und die Beispielaufgaben dir dabei helfen werden. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lernen und drücken dir die Daumen, dass du den Bundeswehr Computertest (CAT Test) erfolgreich bestehst!

Das könnte dich noch interessieren

Bundeswehr Einstellungstest Offizierslaufbahn

Bundeswehr Einstellungstest Mannschafts- und Unteroffizierslaufbahn

Der Basis Fitness Test bei der Bundeswehr

Bundeswehr Einstellungstest Zivil

Quellen

https://www.bundeswehrkarriere.de/ihre-berufung/assessment-trainer

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]