OTA Einstellungstest – Hast du das Zeug dazu?

OTA Einstellungstest

Inhaltsverzeichnis

OTA Einstellungstest

Der Beruf des Operationstechnischen-Assistenten, kurz OTA, ist ein medizinischer Assistenzberuf in Deutschland. Er hat sich in Deutschland seit den 1990er Jahren als anerkannter Ausbildungsberuf erfolgreich etabliert. So sind heute OTA nicht mehr aus operativen Zentren von Kliniken und Krankenhäusern wegzudenken. Es ist ein Beruf, der sehr angesehen ist und gute berufliche Zukunftsaussichten verspricht, aber auch viel Verantwortungsbewusstsein abverlangt.

Um die richtigen Mitarbeiter für ihre ausgeschriebenen Stellen zu finden, verlangen immer mehr Kliniken und Krankenhäuser einen Einstellungstest, auch Assessment-Center genannt. Welche Voraussetzungen du für den Beruf mitbringen musst und wie der Einstellungstest genau aussieht, erklären wir dir in diesem Artikel.

Aufgaben eines OTA

Die Tätigkeiten eines OTA lassen sich in drei Hauptaufgabenbereiche einteilen:

  • Vor- und Nachbereitung einer Operation
  • Assistenz während einer OP
  • Betreuung der Patienten vor und nach einer OP

Bei der Vor- und Nachbereitung einer OP müssen hauptsächlich die hygienischen Bedingungen aufrechterhalten werden. Der Operationstechnische-Assistent muss das Operationsbesteck fachgerecht reinigen, sterilisieren und desinfizieren. Zudem muss er dafür sorgen, dass alle notwendigen Utensilien für die nächste OP bereitstehen.

Während einer OP assistiert der OTA den Ärzten, reicht ihnen Instrumente und überwacht die medizinischen Geräte, an die der Patient angeschlossen ist. Dazu gehören Geräte, die den Kreislauf überwachen oder die Beatmung sicherstellen. Schon vor der anstehenden Operation beginnt die Patientenbetreuung. Der Operationstechnische-Assistent bereitet den Patienten auf die OP vor und nimmt ihnen die Angst davor. Nach der OP überwacht der OTA das Aufwachen des Patienten.

Voraussetzungen

Um eine Ausbildung zum OTA anfangen zu können, sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen. Dazu gehört einmal ein Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung. So kannst du auch mit einem Hauptschulabschluss aufgenommen werden, wenn du zusätzlich:

  • eine Berufsausbildung abgeschlossen hast (Dauer mindestens zwei Jahre, Berufsbranche egal)
  • eine Berufsausbildung in der Kranken- und/oder Altenpflege abgeschlossen hast (Dauer mindestens ein Jahr)
  • Gleichwertige abgeschlossene Ausbildung (z.B. Anästhesietechnischer-Assistent ATA)

Zudem muss dein gesundheitlicher Zustand so gut sein, sodass die Ausübung des Berufs uneingeschränkt möglich ist. Einige Arbeitgeber verlangen deshalb ein Gesundheitszeugnis. Oft sind zusätzlich sehr gute Deutschkenntnisse und gute Schulnoten in Chemie und Biologie gefragt. Pluspunkte kannst du mit einem freiwilligen sozialen Jahr in einem Krankenhaus sammeln.

Außerdem sind folgende soziale Kompetenzen wichtig:

  • Einfühlungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Geschicklichkeit
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit

Obendrauf sollte Schichtarbeit für dich kein Problem sein.

Bringst du das alles mit, kannst du dich auf die Suche nach einer geeigneten Stelle machen. Am besten beginnst du mit den Webseiten von Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen. Diese haben offene Stellen oft auf ihren Webseiten ausgeschrieben. Darüber hinaus findest du im Internet viele Stelleninserate auf Jobbörsen Webseiten.

Bewerbung

In unserer digitalen Zeit werden meistens Online Bewerbungen bevorzugt. Folge dazu einfach den jeweiligen Tutorials der Bewerbungsportale und halte folgende Unterlagen in digitaler Form bereit:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Letztes Schulzeugnis
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse und Berufsurkunden

Achte darauf, dass dein Anschreiben und dein Lebenslauf keine Grammatik- und Rechtschreibfehler enthalten. Der Lebenslauf muss klar strukturiert und das Foto professionell aufgenommen sein. Lass am besten Freunde oder Verwandte die Bewerbungsunterlagen noch einmal Korrektur lesen, bevor du sie abschickst.

OTA Einstellungstest und Vorstellungsgespräch

Falls du mit deiner Bewerbung überzeugen konntest, wirst du entweder zu einem Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest eingeladen. Im Anschluss an den Einstellungstest findet ein Interview statt. Informationen zum persönlichen Gespräch und für das Vorstellungsgespräch ohne vorher stattfindenden Einstellungstest findest du unter dem Abschnitt „Interview”.

Zum Einstellungstest werden meist mehrere Kandidaten eingeladen, die sich in verschiedenen Bereichen beweisen müssen. Für gewöhnlich dauert der Test einen Tag und beinhaltet folgende Testbereiche:

  • Selbstpräsentation
  • Gruppendiskussion und Gruppenarbeit
  • Computertest
  • Interview

Damit du gute Chancen hast, dich von anderen Bewerbern hervorzuheben, zeigen wir dir nachfolgend, wie du dich auf die verschiedenen Bereiche vorbereiten kannst.

Selbstpräsentation

Eine Selbstpräsentation zielt vielmehr darauf ab, dich als individuelle Person vorzustellen als nur deinen Lebenslauf aufzusagen. Natürlich sollst du erklären, woher du kommst und wer du bist, aber auch deine Schwächen und Stärken oder deine Hobbys gehören zu dieser Präsentation dazu. Setze dich daher vor dem Einstellungstest mit deinen Stärken und Schwächen auseinander, wenn möglich auch mit der Hilfe eines Freundes oder Verwandten. Sei dir zudem bewusst, dass deine Aussagen hinterfragt werden könnten und du sie deshalb immer anhand eines Beispiels belegen können musst.

Gruppendiskussion und Gruppenarbeit

In Gruppendiskussionen oder Gruppenarbeiten wird zusammen ein Thema diskutiert oder gemeinsam eine Aufgabe gelöst. Dabei werden dein Teamverhalten, deine Diskussions-, Moderations- und Delegations-Kompetenzen beurteilt. Bring dich aktiv in die Diskussion oder Arbeit ein, bleibe dabei sachlich und gib den anderen die Möglichkeit sich ebenfalls einzubringen. Es ist nicht wichtig, dass du Recht kriegst oder die Aufgabe alleine löst, sondern dass ihr als Gruppe zu einem guten Ziel gelangt.

Computertest

Der Computertest ist der umfangreichste Bereich des Einstellungstests und bedarf einer guten Vorbereitung. Er ist nach dem Multiple-Choice Prinzip aufgebaut und muss oft unter Zeitdruck gelöst werden. So können die Prüfer sehen, wie du unter Druck arbeitest. Multiple-Choice heißt, dass du aus mehreren möglichen Antworten die richtige auswählen musst.

Welche Kategorien abgefragt werden, ist von Arbeitgeber zu Arbeitgeber verschieden. Wir schauen uns die gängigsten einmal genauer an.

Allgemeinwissen

Ein gutes Allgemeinwissen ist fast immer gefragt. Es zeigt dein Interesse am Weltgeschehen und der Gesellschaft und beweist, dass du gern Neues dazu lernst. Im Einstellungstest können Fragen zu Geschichte, Politik, Geographie, Anatomie des Menschen und vielem mehr gestellt werden.

Beispielaufgaben:

  • Wie viele Planeten gibt es in unserem Sonnensystem?
  1. 8
  2. 9
  3. 10
  4. 11
  5. 12
  • Welches Stresshormon steigert Herzfrequenz und Blutdruck?
  1. Insulin
  2. Adrenalin
  3. Melatonin
  4. Leptin
  5. Endorphine

Damit du dein Allgemeinwissen erweitern kannst, gibt es viele Möglichkeiten. Nimm dir einen Atlas zur Hand und schau dir Hauptstädte und Kontinente an. Am besten erweiterst du dein Allgemeinwissen, wenn du regelmäßig Nachrichten schaust und zu verschiedenen Themen weiterliest. Zusätzlich findest du weitere Informationen dazu in unserem Artikel Allgemeinwissen im Einstellungstest bestehen.

Deutschkenntnisse

Im Operationssaal ist es sehr wichtig, dass die Kommunikation hundertprozentig funktioniert und keine Sprachbarrieren den Arbeitsablauf stören. Deshalb sind gute Deutschkenntnisse für einen OTA sehr wichtig. Deine Deutschkenntnisse könnten im Test anhand von Rechtschreibübungen, Wortanalogien und Lückentexte geprüft werden.

Beispielaufgaben:

  • Wähle nachfolgend die richtige Schreibweise:
  1. Sie war bei Jung und Alt gleich beliebt.
  2. Sie war bei jung und alt gleich beliebt.
  3. Sie war bei jung und Alt gleich beliebt.
  4. Sie war bei Jung und alt gleich beliebt.
  • Welches Wort steht hier im Akkusativ?
  1. des Wassers
  2. dem Baum
  3. den Pflanzen
  4. den Ball
  5. der Tante

Am einfachsten kann man seine Deutschkenntnisse mit Lesen aufbessern. Lies dein nächstes Buch nicht so schnell wie möglich, sondern so bewusst wie es geht durch. Des Weiteren findest du diverse Testaufgaben zu Rechtschreibung und Grammatik im Internet. Es lohnt sich auch Webseiten mit weit verbreiteten Rechtschreibfehlern anzuschauen.

Mathematik

Genau wie im privaten Leben sind mathematische Grundkenntnisse für eine Ausbildung zum OTA unverzichtbar. Dazu gehören unter anderem Prozentrechnung, Textaufgaben, Kopfrechnen, Umrechnungen, Geometrie, Dreisätze und Algebra.

Beispielaufgaben:

  • 18600 Sekunden sind wie viele Stunden und Minuten?
  1. 3 Stunden und 10 Minuten
  2. 3 Stunden
  3. 5 Stunden und 10 Minuten
  4. 5 Stunden
  5. 6 Stunden und 10 Minuten
  • Wie viel Milliliter sind 38.4 Zentiliter?
  1. 3,84
  2. 384
  3. 0.384
  4. 3.840

Ein Taschenrechner darf im Test nicht verwendet werden. Daher ist es wichtig, dass du das Kopfrechnen trainierst. Das kannst du sehr gut im Alltag üben, indem du z.B. das Smartphone weglässt um einfache Rechnungsbeträge zusammenzurechnen. Auch ein Blick in deine Mathebücher aus der Schule hilft dir bei der Vorbereitung. Außerdem könnte dir unser Artikel Mathematik Einstellungstest einfach bestehen eine Hilfe bei deinen Vorbereitungen sein.

Logisches Denken

Logisches Denken ist für einen zukünftigen OTA sehr wichtig. Bereite dich deshalb darauf vor, dass im Einstellungstest auch das überprüft wird. Meistens musst du hier Zahlen- oder Buchstabenreihen logisch fortsetzen oder Schlussfolgerungen beurteilen.

Beispielaufgaben:

  • Ergänze die Zahlenreihe sinnvoll: 3 9 6 18 15 45 …
  1. 40
  2. 41
  3. 42
  4. 20
  5. 25
  • Du siehst nachfolgend eine Aussage und eine Schlussfolgerung. Beurteile, ob die Schlussfolgerung zutrifft oder nicht.

Aussage:

Im Winter werden nur dienstags Osterhasen verschenkt. Dienstags ist es immer warm.

Schlussfolgerung: Im Winter ist es warm, wenn Osterhasen verschenkt werden.

Stimmt diese Behauptung?

  1. Nein
  2. Ja
  3. Unbestimmt

Viele Informationen dazu findest du in unseren beiden Artikeln Der Logiktest und IQ Test. Dort findest du weiterführende Informationen für deine Vorbereitung. Obendrein kannst du verschiedene IQ Tests im Internet durchprobieren.

Visuelles Denkvermögen

Ein weiterer Bereich, der im Einstellungstest getestet werden könnte, ist das visuelle Denkvermögen. Meistens musst du verdrehte Formen zuordnen können. Das kann beispielsweise ein Würfel oder Bauteil sein.

Beispielaufgabe:

  • Aus wie vielen Flächen besteht ein L-förmiger Bauklotz?
  1. 5
  2. 6
  3. 7
  4. 8
  5. 9

Hier gilt die Devise üben, üben, üben. Je mehr Beispielaufgaben du löst, desto einfacher fällt es dir, sich die Figuren und Würfel im Test visuell vorzustellen. In online IQ-Tests kommen nicht nur Fragen zum logischen Denken vor, sondern auch zum visuellen Denkvermögen.

Technisches Verständnis

Ein Operationssaal ist in der Regel mit vielen technischen Hilfsmitteln ausgestattet. Deshalb setzen viele Krankenhäuser und Kliniken ein technisches Verständnis voraus, wenn du Operationstechnischer-Assistent werden möchtest. Stelle dich hier auf naturwissenschaftliche Textaufgaben und physikalische Gesetze ein.

Beispielaufgaben:

  • Was ist die Einheit der Kraft?
  1. Joule
  2. Newton
  3. Kelvin
  4. Bar
  5. Pascal

Es lohnt sich nochmals einen Blick in ein Physikbuch zu werfen, bevor du zum Einstellungstest gehst. Verschiedene Testportale bieten auch Gratis Tests zum Thema Technik an, die du zum Üben verwenden kannst.

Konzentrationsfähigkeit

Da du als OTA nicht nur Patienten vor und nach einer Operation betreust, sondern auch bei Operationen assistiert, ist eine hohe Konzentrationsfähigkeit extrem wichtig. Unkonzentriertheit führt im OP schnell zu ungewollten Komplikationen. Deshalb wird im Einstellungstest mit ziemlicher Sicherheit auch deine Konzentrationsfähigkeit getestet.

Beispielaufgabe:

  • Wie oft ist der Buchstabe B in den folgenden Buchstabenreihen enthalten: 
  1. GAPENRTSBKIARTBBWBPALBFWISBQRZABTZ   … Mal
  2. PWHENBBDSFJKBWUOREWBJKFDABBJKWRJ … Mal
  3. AJBBKLWERBKBEWJBWOOEABLWREWBLKBV … Mal

Trainiere deine Konzentrationsfähigkeit auch im Alltag. So kannst du zum Beispiel während einer Autofahrt als Bei- oder Mitfahrer zählen, wie viele blaue Autos an euch vorbeifahren. Daneben findest du weitere Beispiele und Informationen in unserem Artikel Polizei Konzentrationstest.

Persönlichkeitsfragen

Beim Persönlichkeitstest geht es darum, deine Charaktereigenschaften zu ermitteln. Für den Beruf als Operationstechnischer-Assistent sind wie oben erwähnt eine hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein wichtige Voraussetzungen. Wie stark diese Eigenschaften ausgeprägt sind, wird im Test anhand von Skalenfragen ausgewertet. Du musst in diesem Abschnitt des Tests entscheiden, ob und wie sehr eine Aussage auf dich zutrifft.

Beispiele für Aussagen:

  • Ich arbeite gerne im Team.
  • Es fällt mir leicht, mich auf etwas zu konzentrieren.
  • Wenn ich Fehler mache, übernehme ich die Verantwortung dafür.

Antwortauswahl:

  • Trifft auf mich zu
  • Trifft meistens auf mich zu
  • Trifft manchmal auf mich zu
  • Trifft selten auf mich zu
  • Trifft nie auf mich zu

Um sich gut auf diesen Testteil vorzubereiten lohnt es sich, sich mit den eigenen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen. Zudem findest du im Abschnitt „Persönlichkeitsfragen” im Artikel Der Bundeswehr Computertest (CAT Test) mehr Informationen über Fragen zur Selbsteinschätzung.

Interview

Anschließend an den Test folgt meist das Interview, indem als Erstes die Ergebnisse der verschiedenen Tests besprochen werden. Sind diese positiv ausgefallen, werden die Prüfer dir weitere Fragen zu deinen Qualifikationen und Motivationen stellen. Sie möchten von dir wissen, warum du dich für eine Ausbildung zum OTA entschieden hast, und warum du dieses Krankenhaus oder jene Klinik gewählt hast. Wie gut kennst du dich mit der jeweiligen medizinischen Einrichtung aus und hast du ein realistisches Bild wie du dir den Alltag im Beruf vorstellst? Nutze die Gelegenheit, um auch den Prüfern Fragen zu der Stelle und der Einrichtung zu stellen. Das beweist dein ehrliches Interesse und du kannst mehr darüber erfahren, was dich bei einer Anstellung alles erwarten würde.

Normalerweise wird dir im Anschluss an das Gespräch direkt mitgeteilt, ob du für die Stelle in Frage kommst oder nicht.

Die Ausbildung

Die Ausbildung zum OTA dauert insgesamt drei Jahre und wird in theoretischen und praktischen Blöcken unterrichtet. Das heißt, Praxis- und Theoriephasen finden jeweils über einige Wochen am Stück statt. In der Regel erfolgt der praktische Ausbildungsteil in der ausbildenden Einrichtung, während der Theorieunterricht an speziellen OTA-Schulen stattfindet.

Nach drei Jahren wartet eine Abschlussprüfung auf dich, die aus einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung besteht.

Weiterbildung

Nachdem du die OTA Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, findest du Arbeitsstellen in verschiedenen Institutionen und Einrichtungen. Das können Krankenhäuser oder Fach- und Universitätskliniken sein.

Weiterqualifizierungen kannst du als Operationstechnischer-Assistent bei Lehrgängen und Fortbildungen im Bereich Hygiene und Pflege erlangen. Auch eine Weiterbildung zur Stationsleitung kann sinnvoll sein. Diese Teilzeit-Weiterbildung dauert ein bis zwei Jahre und qualifiziert dich zu einem Pflegestation-Leiter oder OP-Manager.

Fazit

Der Einstellungstest zum OTA hat so einige Tücken. Wenn du dich aber gut vorbereitest, schaffst du bestimmt den Sprung über diese Hürden. Es lohnt sich, denn am Ende wartet ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Beruf auf dich, der dir sogar verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnet.

 

Das könnte dich noch interessieren

Bundeswehr Medizinstudium – Alle Informationen im Überblick

Zahnmedizinische Fachangestellte Eignungstest Online-Testtrainer

Medizinertest Österreich/ MedAT Online-Testtrainer

Medizinertest/ TMS Online-Testtrainer

 

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wie läuft der OTA Einstellungstest ab?

Der OTA Einstellungstest dauert einen Tag und es sind vier Stationen zu durchlaufen. Als Erstes erfolgt eine Selbstpräsentation, dann muss eine Gruppenarbeit abgeschlossen werden. Darauf folgt ein Computertest und zum Abschluss wird ein Interview geführt.

Was wird beim OTA Computertest überprüft?

Im Computertest wird einmal dein Allgemeinwissen getestet, deine Mathematik- und Deutschkenntnisse überprüft und dein technisches Verständnis getestet. Zudem werden auch Fragen zum logischen und visuellen Denken gestellt. Auch deine Konzentrationsfähigkeit wird im Computertest getestet und es werden Persönlichkeitsfragen gestellt, um deine Charaktereigenschaften herauszufinden.

Was sind die Voraussetzungen, um beim OTA Einstellungstest teilnehmen zu können?

Als Erstes musst du mindestens die Realschule und eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Du musst gute Schulnoten in Deutsch, Chemie und Biologie vorzeigen können und fit für die Ausübung des Berufes sein. Zudem solltest du ein gutes Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und hohe Konzentrationsfähigkeit haben.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 359 Durchschnitt: 4.7]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.