Einstellungstest für Beamte – Die optimale Vorbereitung!

Einstellungstest für Beamte

Inhaltsverzeichnis

Der Einstellungstest für Beamte

Es gibt wohl kaum eine Tätigkeit, die so sicher ist wie die der Beamten in Deutschland. Sie sind nicht kündbar und bekommen eine sichere Pension. Beamte können in den verschiedensten Behörden arbeiten und ohne sie würde in Deutschland vieles nicht so funktionieren, wie wir es kennen. Hier erfährst du alles über die Bewerbung als Beamter und vor allem über den so wichtigen Einstellungstest für Beamte. Den brauchst du für den Einstieg in jede Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Unterschiedliche Tätigkeiten von Beamten

Möchtest du Beamter werden, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten und Wege, die dich dorthin bringen. Es gibt diverse Ausbildungsmöglichkeiten und für fast alle ist ein Einstellungstest für Beamte nötig. Grundsätzlich unterscheidet man Beamte nach ihrer Laufbahn in den einfachen Dienst, mittleren Dienst, gehobenen Dienst und höheren Dienst. Je höher die Laufbahn ist, desto höher ist auch deine Verantwortung. Außerdem ist der Zugang zu jeder Laufbahn nur mit einem entsprechend höheren Bildungsabschluss möglich.

Für den einfachen Dienst genügt ein Hauptschulabschluss, für den mittleren Dienst brauchst du die mittlere Reife oder einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Die Ausbildung für den gehobenen Dienst kann mit einer Fachhochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife begonnen werden und endet mit der Erlangung eines Bachelorabschlusses. Um in den höheren Dienst einzusteigen wird ein Masterabschluss vorausgesetzt.

Bei sehr guten Leistungen kannst du aus dem mittleren Dienst in den gehobenen Dienst befördert werden. Dies ist aber eher die Ausnahme. Interessierst du dich für eine Ausbildung als Beamter, überlegst du am besten schon vorher, welche Laufbahn für dich in Frage kommt. Beamter kannst du in den verschiedensten Gebieten werden, etwa beim Finanz- oder Justizamt, bei der Bundeswehr, Polizei, beim Zoll und vieles mehr.

Voraussetzungen für eine Bewerbung als Beamter

Für die Bewerbung als Beamter musst du in Deutschland jedoch einige wichtige Voraussetzung erfüllen. Zuerst musst du die deutsche Staatsbürgerschaft oder eine andere Staatsbürgerschaft der Europäischen Union besitzen. Ohne diese kannst du am weiteren Bewerbungsverfahren nicht teilnehmen.

Um im öffentlichen Dienst eine Ausbildung machen zu können, musst du außerdem zunächst an einem umfangreichen Einstellungstest für Beamte teilnehmen. Die Tests unterscheiden sich von Behörde zu Behörde und sind auch in den Bundesländern nicht einheitlich. Du solltest dich also genau informieren, was bei der Bewerbung auf dich zukommt. Informiere dich auf der offiziellen Webseite deiner favorisierten Behörde, um ganz sicher zu sein, was genau gefordert wird. Meist bewirbst du dich direkt bei der jeweiligen Behörde. Mittlerweile ist das an einigen Stellen auch oft online möglich, jedoch nicht überall.

Was du sonst noch beachten musst

Wichtig ist, dass du dich frühestmöglich darüber informierst, wann und wo du deine Ausbildung oder dein Studium als Beamter machen möchtest. Oft starten solche Bewerbungsverfahren schon mehr als ein Jahr vor dem Ausbildungsbeginn.

Für die Bewerbung musst du dann einen Lebenslauf, dein Motivationsschreiben und manchmal noch andere Unterlagen einreichen. Wenn die Behörde Interesse an dir hat, wirst du zu einem Einstellungstest für Beamte eingeladen. An mancher Stelle ist das verbunden mit Auswahlgesprächen. Hast du den Begriff „Assessment-Center“ schon einmal gehört? Dieser Teil des Bewerbungsverfahrens prüft dich und deine Fähigkeiten entweder in der Gruppe mit anderen Bewerbern oder auch einzeln. Das kann alles zusammen stattfinden oder die Behörde lässt dich zunächst an dem Einstellungstest teilnehmen und lädt dich dann erneut ein.

So ist der Einstellungstest für Beamte aufgebaut

Je nachdem für welchen Arbeitgeber du dich bewirbst, kann der Einstellungstest für Beamte in verschiedene Teile gegliedert sein. Es gibt immer einen schriftlichen Teil und oft auch einen mündlichen Part. Je nach Behörde können auch noch andere Aufgaben auf dich zukommen, wie beispielsweise ein Sporttest.

Der schriftliche Teil des Einstellungstestes für Beamte besteht aus verschiedenen Aufgaben. Als Bewerber werden deine Deutschkenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik überprüft. Deine Mathematikkenntnisse werden abgefragt, beispielsweise mit Textaufgaben. Viele Fragen sind auch im Multiple-Choice-Stil angelegt. Hierbei wählst du eine oder mehrere richtige Antworten aus den vorgegebenen Möglichkeiten aus. Auch die Möglichkeit „keine Antwort ist richtig“ wird manchmal gegeben. Es gibt außerdem einen Teil für Allgemeinwissen. Zusätzlich wird deine Konzentrationsfähigkeit getestet. Es gibt weiterhin im jeweiligen Einstellungstest für Beamte entsprechend der Behörde, für die du dich bewirbst, fachspezifische Fragen.

Deutschtest

Der wichtigste Teil des Einstellungstestes ist wohl der Deutschtest. Hier musst du anhand einer Textaufgabe Fragen beantworten. In diesem Teil des Einstellungstests für Beamte geht es darum, dein Leseverständnis genauestens zu überprüfen. Außerdem wird eingeschätzt, wie gut deine Deutschkenntnisse in der Praxis sind. Neben möglichen Multiple-Choice-Fragen musst du deshalb auch oft selbst auf offene Fragen antworten. Hierbei solltest du dich nicht nur inhaltlich, sondern auch grammatikalisch und orthografisch korrekt ausdrücken. Deine Grammatik und Rechtschreibung werden auch anhand von Aufgaben überprüft, in denen du Fehler in Texten korrigieren musst. Eventuell hilft es bei der Vorbereitung, dir Fehlertexte anzusehen und diese zu korrigieren. Auch häufiges Lesen ist hilfreich. Generell benötigst du für die Bewerbung als Beamter gute Deutschkenntnisse, die du dir nicht erst aneignen musst. Gehe in jedem Fall bei der Bearbeitung dieses Teils gründlich und gewissenhaft vor, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ein Diktat könnte ebenfalls als Teil des Deutschtests vorkommen. Deine Rechtschreibung, Grammatik und auch die korrekte Verwendung von Satzzeichen werden an dieser Stelle überprüft. Für weitere interessante Details rund um das Diktat im Einstellungstest für Beamte könntest du dir unseren Artikel Polizei Einstellungstest Diktat durchlesen

Allgemeinwissen

Wie in vielen anderen Einstellungstests spielt auch beim Einstellungstest für Beamte das Allgemeinwissen eine wichtige Rolle. Hier werden dir meist Fragen zur aktuellen Politik und zum allgemeinen Zeitgeschehen gestellt. Auf diese Fragen kannst du dich gut vorbereiten, indem du regelmäßig die Nachrichten im Fernsehen, im Radio oder in der Zeitung verfolgst. Im Teil für Allgemeinwissen geht es aber auch um Fragen aus Geschichte oder Geografie oder aus dem Bereich der Naturwissenschaften wie Biologie und Physik. Auch Fragen aus dem Bereich Kunst und Kultur können auf dich zukommen. Häufig kannst du dieses Wissen, was meist schon in der Schulzeit vermittelt wurde, auffrischen. Außerdem findest du online jede Menge Tests zur Probe. Um dir einen guten Überblick zu verschaffen, könntest du zusätzlich unseren Artikel über den Allgemeinwissen im Einstellungstest bestehen lesen. Hier findest du zahlreiche nützliche Zusatzinformationen über den Allgemeinwissen-Teil in Einstellungstests.

Konzentration und Leistung

Ein Einstellungstest ist an sich schon meist eine stressige Angelegenheit, da er eine außergewöhnliche Situation darstellt. Zusätzlich werden in dem Test aber noch Aufgaben gestellt, mit denen deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit überprüft wird. Bei diesen Aufgaben kannst du dir immer wieder selbst bewusst machen, dass es beabsichtigt ist, dich hier unter Druck zu setzen. Du musst beispielsweise Auswahlentscheidungen treffen, in Schätzaufgaben ein Ergebnis abwägen oder richtig schlussfolgern. Außerdem musst du in Logikaufgaben zum Beispiel Zahlen- oder Buchstabenfolgen fortsetzen. Mehr über Konzentrationstests zu verschiedenen EInstellungstests findest du zum Beispiel im Artikel Polizei Konzentrationstest oder Bundeskriminalamt Konzentrationstest. So hast du die Möglichkeit, dich noch besser vorzubereiten.

Persönlichkeitstest

Immer mehr Behörden setzen auch sogenannte Persönlichkeitstests in ihrem Einstellungstest für Beamte ein. Diese Tests sollen dem Arbeitgeber dabei helfen, mehr über dich und deinen Charakter zu erfahren. In diesem Teil erhältst du beispielsweise verschiedene Aussagen, denen du voll, sehr, wenig oder gar nicht zustimmen kannst. Manchmal werden diese Aussagen auch verschieden formuliert und tauchen mehrfach in unterschiedlicher Form auf. Es können auch Situationen geschildert werden und du musst aus vorgegebenen Antworten angeben, wie du dich jeweils verhalten würdest. Auf diese Art von Test kannst du dich nicht vorbereiten. Entweder passt du zur Behörde oder eben nicht. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall ehrlich auf alle Fragen zu antworten. In einem möglicherweise folgenden Bewerbungsgespräch kommen der Arbeitgeber und die Recruiter gerne auf deine Aussagen zurück und überprüfen, ob deine Aussagen stimmen. Es kann auch sein, dass du dich noch einmal selbst reflektieren musst.

Weitere Aufgaben

Im Bewerbungsverfahren einiger Behörden kommen mit dem Einstellungstest für Beamte auch noch weitere Aufgaben auf dich zu. Zum Beispiel kann ein Einzelgespräch oder ein Gruppengespräch, verbunden mit einer Aufgabe, auf dich zukommen. In einem Bewerbungsgespräch geht es meist darum, die Motivation eines Kandidaten für die entsprechende Position nachvollziehen zu können. Hier solltest du dir also auf jeden Fall entsprechende Argumente zurechtlegen, warum du überhaupt eine Ausbildung wie diese absolvieren möchtest. Außerdem musst du begründen können, warum du mit deinen fachlichen und charakterlichen Fähigkeiten geeignet bist. In diesem Gespräch möchte man dich wirklich kennenzulernen. Es geht darum, mehr über dich zu erfahren, als in deinem Lebenslauf über dich geschrieben steht. Ein weiterer Teil des Einstellungstests für Beamte kann auch eine Gruppenaufgabe sein. Hier kann es beispielsweise passieren, dass ihr über ein Thema diskutiert oder gemeinsam eine Aufgabe löst. Das hängt stark von der jeweiligen Behörde ab. Dabei wird neben deinem Auftreten, deine Rhetorik und deine Argumentationsfähigkeit beobachtet, sowie, ob du teamfähig bist. Es kommt also auf dein Einzelverhalten und auf dein Verhalten in der Gruppe an.

Vorbereitung auf den Einstellungstest für Beamte

Der Einstellungstest für Beamte ist recht komplex und wirkt auf den ersten Blick vielleicht etwas einschüchternd. Doch auf die meisten Inhalte des Einstellungstests kannst du dich vorbereiten. Zunächst kannst du zum Beispiel mit Menschen aus deinem Umfeld oder Bekanntenkreis sprechen, von denen du weißt, dass sie den Test bereits gemacht haben. Wenn jemand eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht hat, hat er auch erfolgreich den Einstellungstest für Beamte gemeistert. So eine Person kann dir gute Tipps geben und dir außerdem sagen, worauf du dich am besten vorbereitest und wie das am besten klappt.  Auch Erfahrungsberichte sind immer sehr wertvoll. Auf die Inhalte des Tests kannst du dich außerdem gut einstellen, indem du dir ältere Tests aus vergangenen Jahren der Behörde anschaust. Oft werden Fragen sogar wiederholt oder in anderer Form wieder gestellt. Auf jeden Fall lernst du so aber die Themengebiete kennen, um die es in der Prüfung gehen wird. Du kannst diesen Stoff also nochmal auffrischen oder gegebenenfalls mehr in den Bereichen lernen, die dir Probleme bereiten. Außerdem kannst du ganz praktisch vorgehen und probeweise einen Test machen. Im Internet finden sich oft Muster für Einstellungstests für Beamte. Es gibt auch spezielle Bücher, die solche Tests enthalten und dich darauf vorbereiten. Wenn du mit diesen Tests übst, stoppe dabei die Zeit und achte darauf, wie viel Zeit du für die Lösung der Aufgaben benötigst.

Tipps für den Tag des Einstellungstests für Beamte

Über die Inhalte und die Vorbereitung des Einstellungstestes für Beamte hast du hier nun viele Informationen bekommen. Da die Einstellungsverfahren der Behörden, bei denen du so einen Test machen musst, recht komplex sind, gibt es noch weitere Dinge, auf die wir dich hier aufmerksam machen wollen.

Tests sind nicht einheitlich

Zunächst sollte dir klar sein, dass jede Behörde für den Einstellungstest für Beamte ihre eigenen Bewerbungsverfahren hat. Diese können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Auch verschiedene Verfahren je Behörde eines Bundeslandes sind möglich. Außerdem gibt es Unterschiede je nach Dienstgrad und Beruf. Also bewirbst du dich für eine mittlere Beamtenlaufbahn in Rheinland-Pfalz, ist das Bewerbungsverfahren sehr wahrscheinlich anders, als das für eine Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst in Hessen. Für dich bedeutet das: Prüfe möglichst genau die Vorgaben des jeweiligen Bewerbungsverfahrens. Die Inhalte des Einstellungstests für Beamte sind meist ähnlich, doch es gibt feine Unterschiede, die nicht zu vernachlässigen sind. Häufig gibt es außerdem Unterschiede bei der Vorgehensweise außerhalb des Tests. Prüfe, ob es eine Gruppenaufgabe gibt oder nicht und ob beispielsweise ein Einzelgespräch an diesem Tag stattfindet.

Die passende Kleidung

Plane dein Outfit sorgfältig und achte auf einen ordentlichen Kleidungsstil. Jogginghosen solltest du hierfür auf keinen Fall in Erwägung ziehen, außer es steht ein Sporttest an. Wenn beispielsweise auch ein Gespräch alleine oder in der Gruppe Bestandteil des Testtags ist, wähle Kleidung, in der du dich wohl fühlst. Sie sollte aber gleichzeitig auch schick und dem Anlass entsprechend sein. Für Männer ist ein Anzug möglich. Ein Hemd und eine elegante Hose können die gleiche Wirkung haben. Für Frauen ist die Auswahl der Kleidung für den Tag des Einstellungstests für Beamte etwas vielfältiger. Hier ist ein für die Arbeit geeignetes Etuikleid möglich. Eine Bluse und schicke Stoffhose, aber auch ein Hosenanzug lassen dich seriös wirken. Bedenke außerdem, dass dies ein sehr langer Tag wird. Deine Schuhe können daher schön sein, doch in unbequemen Schuhen eine Blase zu bekommen, liegt sicherlich nicht in deinem Interesse. Ziehe zum Beispiel keine ungetragenen Schuhe an, da diese möglicherweise noch nicht eingelaufen sind.

Pünktlichkeit

Des Weiteren musst du für den Einstellungstest für Beamte auf jeden Fall pünktlich sein. Plane bei einer Anfahrt mit dem Auto Baustellen und Staus ein. Reist du mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, achte auf Verspätungen und Ausfälle, nimm zum Beispiel lieber einen früheren Zug und warte etwas länger. Es empfiehlt sich außerdem, wenn möglich, eine halbe Stunde vorher in dem Raum zu sein, in dem der Test stattfindet. Das ist hilfreich, da der Raum in dem du die Prüfung ablegst, für dich neu sein wird. Eine neue Umgebung ist für dein Gehirn natürlich aufregend, kann aber auch ablenken. Wenn du dreißig Minuten vorher da bist, hast du genügend Zeit dich an den neuen Ort zu gewöhnen und dich zu akklimatisieren. So bist du während des Tests fokussierter.

Die richtige Herangehensweise

Lege dir für den Einstellungstest für Beamte eine Strategie zur Bearbeitung zurecht. Achte bei der Vorbereitung darauf, welche Teile des Tests dir schwer und welche dir leichter fallen. Wofür brauchst du am längsten Zeit? Bearbeite die für dich leichten Aufgaben zügig und gewissenhaft, so sicherst du dir Punkte. Lasse schwierige Testaufgaben für den Schluss. Du wirst in den für dich schwierigen Bereichen vermutlich mehr Punkte verlieren als in den einfacheren. Wenn du also nicht alle Aufgaben der schwierigen Bereiche schaffen solltest, weil die Zeit um ist, ist das weniger schlimm. Wenn du aber mit den schwierigen Bereichen anfängst, dort mehr Zeit benötigst und erst zum Ende deine „sicheren Punkte-Aufgaben“ anfängst, kann es sein, dass du diese nicht mehr vollständig schaffst. Zudem würde es dich insgesamt verunsichern, wenn du mit den schweren Aufgaben anfängst. Sammle lieber Punkte und behalte dein Selbstvertrauen bei den für dich einfachen Bereichen. Lies den Test inklusive Rückseiten einmal komplett durch, bevor du anfängst.

Nicht in Panik verfallen

Ein weiterer Tipp für den Einstellungstest für Beamte bezieht sich auf den Umfang der Testabschnitte. Viele Teile sind oft sehr groß und bestehen meist aus Multiple-Choice-Fragen. Da es jede Menge Fragen in den verschiedenen Teilen gibt, ist es so gut wie unmöglich, hier alles zu beantworten. Es geht vielmehr darum, in der dir zur Verfügung stehenden Zeit so viele Fragen wie möglich richtig zu beantworten. Dass du hier falsche oder keine Antworten gibst, ist eingeplant und soll dich auch unter Druck setzen. Wie bereits angesprochen, geht es im Einstellungstest für Beamte auch darum, deine Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz zu überprüfen. Lass dich nicht davon verunsichern, wenn du mehrere Fragen nicht beantworten kannst. Halte dich an jeder Frage nur so lange wie nötig auf. Wenn du die Antwort nicht kennst, gehe weiter zur nächsten Frage. Die Lösung wird dir hierfür nicht einfallen. Wenn es vorgegebene Antwortmöglichkeiten gibt, kannst du zumindest noch das für dich am ehesten Zutreffende ankreuzen.

Eine positive Einstellung

Als letzten Tipp für den Einstellungstest für Beamte lässt sich noch sagen, dass du so gut vorbereitet wie möglich in den Test gehen solltest. Das gibt dir Selbstvertrauen und du bist entspannter in der Prüfungssituation. Mach dir bewusst, dass du dich nicht auf alles vorbereiten kannst. Für eine positive Herangehensweise ist es förderlich, für dich verinnerlicht zu haben, dass du im Vorfeld der Vorbereitung dein Bestes gegeben hast. Wie der Einstellungstest für Beamte letztlich für dich laufen wird, hängt auch von deiner Tagesform, vielleicht Glück und anderen Faktoren ab. Bleibt uns nur noch, dir viel Erfolg zu wünschen.

Fazit

Der Einstellungstest für Beamte wirkt zunächst wie eine riesige Hürde, die dich eventuell erstmal überfordert. Aber er ist mit entsprechender Vorbereitung gut zu meistern. Der Einstellungstest ist ein wichtiges Mittel, welches die Behörden nutzen, um die richtigen Kandidaten für ihre begehrten Ausbildungsplätze zu finden. Das umfangreiche Bewerbungsverfahren ist auch deshalb nötig, weil Beamte meist für ihr gesamtes Leben für den Staat Deutschland arbeiten werden. Es muss also eine gewissenhafte Auswahl getroffen werden, wer für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst in Frage kommt. Für dich heißt das: Mit der richtigen Motivation und fleißiger Vorbereitung kannst du den Einstellungstest für Beamte bestehen und eine Ausbildung als Beamter in einem Gebiet deiner Wahl beginnen.

 

Das könnte dich noch interessieren

IQ Mensa Test – Was erwartet dich alles?

Verwaltungswirt Ausbildung – Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Telekom Einstellungstest – Karriere bei Europas größtem Tele­kommunikations­unternehmen

Verwaltungsfachangestellter Einstellungstest bestehen – Tipps & Übungen

Praktikum beim Zoll – Anforderungen, Aufgaben, Möglichkeiten

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wann muss ich mich für eine Ausbildung als Beamter bewerben?

Für die meisten Ausbildungen bei einer Behörde musst du dich frühzeitig bewerben, meistens schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn oder früher. Du solltest dich also so früh wie möglich bei der jeweiligen Behörde informieren. Oft findest du gute Auskünfte auf den Webseiten der jeweiligen Behörde.

Wo muss ich mich bewerben?

Wo und wie du dich bewerben musst, hängt von der jeweiligen Behörde ab. Einige Behörden führen ihr Bewerbungsverfahren bereits komplett online durch, bei anderen Behörden musst du dich noch ganz klassisch, schriftlich mit einer Bewerbungsmappe bewerben. Die jeweilige Behörde informiert meist online oder auf Ausbildungstagen über ihr Bewerbungsverfahren.

Was kommt im Einstellungstest dran?

Im Einstellungstest werden deine Deutschkenntnisse überprüft, weil die deutsche Sprache als Beamter in Wort und Schrift einwandfrei angewendet werden muss. Außerdem werden Mathematikkenntnisse und logisches Denken überprüft. Einen wichtigen Teil nimmt außerdem der Test über dein Allgemeinwissen ein. Auch weitere Aufgaben, wie etwa Sporttests, können auf dich zukommen.

Wie bereite ich mich auf den Test vor?

Du solltest dein Schulwissen auffrischen und kannst dich mit älteren Tests der Behörde auf den Einstellungstest für Beamte vorbereiten. Um dein Allgemeinwissen zu verbessern und auf dem Laufenden zu bleiben, was das aktuelle Zeit- und Politikgeschehen betrifft, solltest du regelmäßig Zeitung lesen oder Nachrichten schauen.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.