Sporteignungsprüfung der Deutschen Sporthochschule Köln – Alle Vorgaben im Überblick!

Sporteignungsprüfung

Inhaltsverzeichnis

Die Sporteignungsprüfung der Deutschen Sporthochschule Köln

Die Deutsche Sporthochschule Köln ist die einzige reine Sportuniversität in ganz Deutschland. Viele aus Sport und Fernsehen bekannte Personen wie Fabian Hambüchen, Dunja Hayali oder Christoph Daum waren hier als Studenten eingeschrieben. Aber nicht nur deswegen ist sie eine der beliebtesten Universitäten bei sportinteressierten Absolventen. Besonders das vielfältige Studienangebot mit 19 verschiedenen Instituten, fünf Transferzentren und vier An-Instituten, lockt Studenten aus aller Welt. Bevor du dich allerdings bei der Hochschule einschreiben kannst, musst du eine herausfordernde Sporteignungsprüfung bestehen. Was genau dabei auf dich zukommt, wie du dich am besten vorbereitest und vieles mehr erfährst du in diesem Artikel.

Über die Deutsche Sporthochschule Köln

1947 wurde die Deutsche Sporthochschule (DSHS) in Köln gegründet und ist deutschlandweit die einzige Universität, die sich ausschließlich auf die Themen Sportwissenschaften und Bewegung fokussiert. Rund 6.000 Studierende aus 85 Ländern der Welt sind an der DSHS immatrikuliert. Dazu kommen 980 Mitarbeiter, die an der Universität lehren, forschen und arbeiten. Das macht die DSHS zur größten Universität Europas. Mit 60 Hochschulpartnerschaften aus aller Welt ist die Hochschule außerdem international gut vernetzt.

Der Universitätscampus der DSHS könnte besser nicht gelegen sein. Mitten im Sportpark Müggendorf im Kölner Grüngürtel gelegen, bietet er eine perfekte Infrastruktur für sportliche Aktivitäten. Insgesamt stehen den Studierenden 187.000 Quadratmeter Fläche auf dem Campus zur Verfügung, davon 61.000 Quadratmeter Sportfläche.

Forschung und Ausbildungsspektrum

Die DSHS ist bekannt für ihr vielfältiges Ausbildungsangebot, aber auch für ihre umfangreichen wissenschaftlichen Forschungen. Geforscht wird unter anderem zu Gesundheitsthemen, psychologischen, ethischen, ökonomischen oder auch biomechanischen Fragestellungen. Seit Anfang der 1950er Jahre wird zum Beispiel intensiv zum Thema Doping im Leistungssport geforscht.

Das Ausbildungsangebot umfasst die Sportlehrerausbildung (Lehramtsstudium Bachelor und Master), fünf Bachelorstudiengänge, neun Masterabschlüsse und sechs Weiterbildungsmaster:

Folgende Bachelorabschlüsse kannst du an der DSHS erwerben:

  • Bachelor of Arts (B.A.) Sport- und Bewegungsvermittlung in Freizeit- und Breitensport
  • Bachelor of Science (B.Sc.) Sport und Leistung
  • B.A. Sport u. Gesundheit in Prävention und Therapie
  • B.A. Sportmanagement und -kommunikation
  • B.A. Sportjournalismus

Diese Lehramtsabschlüsse werden angeboten:

  • Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
  • Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen
  • Lehramt an Berufskollegs

Für einen dieser Masterstudiengänge kannst du dich entscheiden:

  • Master of Science (M.Sc.) Human Technology in Sports and Medicine
  • M.Sc. Sport- und Bewegungsgerontologie
  • M.Sc. Sporttourismus und Destinationsmanagement
  • Master of Arts (M.A.) Sport, Medien- und Kommunikationsforschung
  • M.Sc. Sport Management
  • M.Sc. Leistung, Training und Coaching im Spitzensport
  • M.A. Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsmanagement
  • M.Sc. Psychology in Sport and Exercise
  • M.A. International Sport Development and Politics

Außerdem stehen diese Weiterbildungsmaster-Studiengänge zur Auswahl:

  • M.Sc. Sportphysiotherapie
  • M.A. Olympic Studies
  • M.A. Spielanalyse
  • M.A. Tanz-Vermittlung, Forschung, künstlerische Praxis
  • Master of Laws Sportrecht
  • M.Sc. Sport, Bewegung und Ernährung

Mit diesen umfangreichen Auswahlmöglichkeiten passt sich die Sporthochschule dem sich immer weiter ausdehnenden Berufsfeld Sport an.

Voraussetzungen für die Aufnahme an der DSHS

Für die Aufnahme an der Deutschen Sporthochschule in Köln musst du je nach Art des Studiums unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen. Für ein Bachelorstudium und das Bachelor-Lehramtsstudium brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abitur) mit einem bestimmten Numerus clausus (NC). Der NC für die einzelnen Studiengänge ist abhängig von der Anzahl der Studienplätze und der Bewerber und unterscheidet sich daher in jedem Semester ein wenig. Du kannst dich aber ein wenig nach dem NC des vorherigen Semesters richten, der meist etwas ähnlich ist. Beachte dabei aber auch, dass die Werte des Winter- und Sommersemesters auch etwas voneinander abweichen. Vergleiche also immer nur die Werte der vorherigen Winter- bzw. Sommersemester miteinander. Die NC Werte findest du auf der Homepage der Sporthochschule Köln.  I

Die zweite Zugangsvoraussetzung für Bachelor- und Lehramtsstudiengänge ist das Bestehen der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln. Diese Eignungsprüfung musst du im Vorfeld bestehen und den Nachweis darüber deinen Bewerbungsunterlagen beifügen. Die Sporteignungsprüfung findet nur zweimal im Jahr statt, deshalb solltest du dich rechtzeitig anmelden. Wie das geht, erfährst du weiter unten.

Für die Masterstudiengänge ist die Sporteignungsprüfung übrigens keine Zugangsvoraussetzung. Um für diese Studiengänge zugelassen zu werden, benötigst du je nach Studiengang entsprechende Studienabschlüsse mit überdurchschnittlichen Noten. 

Die Sporteignungsprüfung

Ein Studium an der Sporthochschule Köln bedeutet vor allem viel körperlicher Einsatz und Fitness. Ob du die sportmotorischen Fähigkeiten dafür mitbringst, wird in der Sporteignungsprüfung festgestellt. Wie oben bereits erwähnt, findet diese Eignungsprüfung zweimal jährlich statt, meist im Februar und im Juni.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wurde die Eignungsprüfung im Juni 2020 allerdings ausgesetzt. Eine Zulassung zum Wintersemester 2020/2021 war dadurch auch ohne diesen Test möglich, allerdings dafür mit verschärftem Numerus clausus. Die Sporteignungsprüfung muss aber dennoch von den Studenten nachgeholt werden, die unter diesen Voraussetzungen zugelassen wurden. Die Termine für die Sporteignungsprüfung im Jahr 2021 sind der 26. bis 28. Mai (nur für die unter Vorbehalt zugelassenen Studenten) und der 17. bis 24. Juli.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Sporteignungsprüfung erfolgt über das Onlineportal auf der Internetseite der Sporthochschule während des Anmeldezeitraums. Dieser wird rechtzeitig von der DSHS bekannt gegeben, für das Jahr 2021 war am 30. April Anmeldeschluss. 

Der erste Schritt der Anmeldung ist die Erstellung deines Accounts unter Angabe aller geforderten persönlichen Informationen. Als Nächstes wählst du aus, welches Mannschaftsspiel und welches Rückschlagspiel du absolvieren möchtest. Welche Sportarten auswählbar sind, erfährst du im Punkt Disziplinen. Die Teilnahme am Eignungstest kostet 60€ und ist im letzten Schritt der Online-Anmeldung zu bezahlen.

Außerdem musst du Folgendes einreichen:

  • Ärztliches Attest zur Sporttauglichkeit (Vordruck zum Download auf der Internetseite der DSHS)
  • Lichtbild
  • Nachweis über Zugehörigkeit zu einem A-, B-, C- oder D/C-Kader für Spitzensportler (sofern zutreffend)
  • Nachweis über Schwerbehinderung (sofern zutreffend)
  • Einverständnis der Eltern bei minderjährigen Bewerbern (sofern zutreffend)

Nach Absenden der Anmeldung erhältst du eine Einladung per E-Mail mit Informationen zum Prüfungstag, deiner zugewiesenen Gruppe und weiteren wichtigen Informationen zum Tagesablauf. Der Termin für die Prüfung kann nicht verschoben werden.

Der Prüfungstag

Der Ablauf der Sporteignungsprüfung folgt einem durchorganisierten Plan, der mit der Anmeldung im Foyer um 06.30 Uhr beginnt. Stelle dich dazu an den Schalter deiner zugehörigen Gruppe und halte deinen Personalausweis bereit. Um 07:30 Uhr erfolgt für alle Teilnehmer eine kurze Einführung zum Tagesablauf im Hörsaal. Danach startet der Eignungstest, der circa von 08:00 Uhr morgens bis 18:00 Uhr abends dauert. Das bedeutet, du musst zehn Stunden lang vollen Einsatz zeigen. Komme daher ausgeruht und vorbereitet zum Test.

Disziplinen

Insgesamt gibt es bei der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln 20 Einzeldisziplinen in sechs Bereichen. Diese sechs Bereiche sind Leichtathletik, Turnen, Schwimmen, Ausdauer, Mannschaftsspiele und Rückschlagspiele. Die Reihenfolge der einzelnen Bereiche ist dabei abhängig davon, in welcher Gruppe du eingeteilt bist. Insgesamt werden alle Teilnehmer in sechs Gruppen eingeteilt, die die Übungen in unterschiedlicher Reihenfolge absolvieren. Der Ausdauerlauf erfolgt für alle Gruppen als letzte Übung. Dies ist auch die einzige Möglichkeit für deine Familie oder Freunde, als Zuschauer dabei zu sein. Bei allen anderen Übungen sind Zuschauer nicht gestattet. Mehr zu den einzelnen Disziplinen und den genauen Vorgaben für Frauen und Männer erfährst du jetzt.

Leichtathletik

  • 100m-Sprint
    • Frauen: max. 15,5 Sekunden
    • Männer: max. 13,4 Sekunden
    • Jeder Teilnehmer hat nur einen Versuch.
  • Hochsprung
    • Frauen: mind. 1,20m
    • Männer: mind. 1,40m
    • Die Teilnehmer haben insgesamt drei Versuche.
  • Kugelstoßen
    • Frauen: mind. 6,75m mit einer 4kg schweren Kugel
    • Männer: mind. 7,60m mit einer 7,25kg schweren Kugel
    • Maximal können drei Versuche getätigt werden.

Turnen

  • Pferd
    • Es muss eine Sprunghocke mit beidbeinigem Absprung über das Pferd gemacht werden.
    • Höhe für Frauen: 1,20m
    • Höhe für Männer: 1,25m
    • Abstand des Sprungbretts: 1,10m
    • Die Teilnehmer haben zwei Versuche.
  • Boden
    • Die Abfolge von folgenden Bodenübungen wird verlangt: Rolle vorwärts; Strecksprung mit halber Drehung; Rolle rückwärts durch den Hockstütz oder Handstand; Aufschwingen in den Handstand (Abrollen möglich); Anlauf; Anhüpfer; Rad
    • Für diese Übung gibt es max. zwei Versuche.
  • Reck
    • Auch hier ist eine Turnabfolge zu bewältigen: Aufschwung; Rückschwung in den freien Stütz; Umschwung vorlings rückwärts; Unterschwung aus dem Stütz oder Stand (Schwungbeineinsatz möglich)
    • Auch hierfür werden zwei Versuche gegeben.
  • Ringe/Reck
    • Frauen müssen im Beugehang gehockt an den Ringen schaukeln.
    • Männer machen fünf Klimmzüge am Reck.
    • Sowohl Männer als auch Frauen haben zwei Versuche, um diese Übung zu bestehen.

Schwimmen

  • Kopfsprung mit Anlauf (mind. drei Schritte) vom 1m-Brett
    • Insgesamt gibt es für diese Übung zwei Versuche.
  • 20m-Streckentauchen
    • Die Teilnehmer haben zwei Versuche.
  • Bewegungsdemonstration anhand von 25m Kraulen und 25m Brustschwimmen
    • Hierfür gibt es ebenfalls zwei Versuche.
  • 100m-Zeitschwimmen
    • Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen Brust- und Kraulschwimmen; die Schwimmtechnik darf zwischendurch nicht gewechselt werden.
    • Zeitvorgabe Brustschwimmen für Frauen: max. 2,00 Minuten
    • Zeitvorgabe Kraulschwimmen für Frauen: max. 1,48 Minuten
    • Zeitvorgabe Brustschwimmen für Männer: max. 1,50 Minuten
    • Zeitvorgabe Kraulschwimmen für Männer: max. 1,40 Minuten
    • Für diese Disziplin gibt es nur einen Versuch.

Ausdauer

  • Ein Ausdauerlauf muss absolviert werden, der bestanden werden muss, ansonsten gilt die Sporteignungsprüfung insgesamt als nicht bestanden.
    • Frauen müssen 2.000m in max. 10,00 Minuten laufen
    • Männer müssen 3.000m in höchstens 13,00 Minuten laufen

Mannschaftsspiele

  • Eins der folgenden Mannschaftsspiele ist zu absolvieren: Basketball, Fußball, Handball, Hockey oder Volleyball
    • Diese Kriterien werden dabei jeweils als eine Einzelleistung gewertet:
      • Angriffstechnische Grundfertigkeiten spielgerecht anwenden
      • Abwehrtechnische Grundfertigkeiten spielgerecht anwenden
      • Situationsgerechtes Angriffsverhalten
      • Situationsgerechtes Abwehrverhalten

Rückschlagspiele

  • Eins der drei Rückschlagspiele ist zu absolvieren: Badminton, Tischtennis, Tennis
    • Auch hier gibt es vier Kriterien, die jeweils als Einzelleistung gewertet werden:
      • Grundtechniken spielgerecht anwenden
      • Situationsgerechtes Angriffsverhalten
      • Situationsgerechtes Abwehrverhalten
      • Regelkonformes Spielverhalten

Ergebnis der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln

Du musst 19 der 20 Disziplinen erfolgreich absolvieren, damit der Eignungstest als bestanden gilt. Der Ausdauertest am Ende muss dabei in jedem Fall bestanden werden. Solltest du bei nur einer Disziplin scheitern, darfst du in den folgenden Disziplinen keinen Fehler mehr machen. Die Sporteignungsprüfung ist bei einem weiteren Fehler an der Stelle für dich beendet. Das bedeutet, dass nur Teilnehmer am Ausdauertest teilnehmen, die maximal einen Fehler bis dahin gemacht haben. Der Lauf ist somit die letzte und entscheidende Hürde.

Nach circa drei Wochen bekommst du dein Ergebnis der Sporteignungsprüfung per Post zugeschickt. Ein bestandener Test ist drei Jahre gültig, das heißt, du hast dann genauso lange Zeit, deine Bewerbung bei der Sporthochschule Köln einzureichen. Falls du diesen Zeitraum verpasst oder du die Sporteignungsprüfung nicht bestehst, kann der Test beliebig oft wiederholt werden.

Übrigens: Hast du in den letzten drei Jahren eine Sporteignungsprüfung der Ruhr-Universität Bochum erfolgreich absolviert, wird dieser Test für die Aufnahme in Köln anerkannt. Du musst die Bescheinigung dann einfach bei der Einschreibung im Studierendensekretariat vorlegen.

So bereitest du dich am besten auf die Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln vor

Bei der Sporteignungsprüfung im Februar 2020 haben 890 Bewerber teilgenommen. Davon haben 47% den Test nicht bestanden. Du siehst, dass die Sporteignungsprüfung kein Spaziergang ist. Nimm sie daher nicht auf die leichte Schulter, sondern bereite dich langfristig und intensiv darauf vor. Damit dir das gelingt, hier ein paar Tipps:

  • Erstelle dir einen Trainingsplan.

Fange circa sechs bis acht Monate vor dem Eignungstest der Sporthochschule Köln mit den Vorbereitungen an. Schaue dir die Anforderungen genau an und überlege, welche Sportarten dir liegen und für welche du noch intensiver trainieren musst. Setze dir selbst Zeitpunkte, bis wann du bestimmte Übungen draufhaben willst.

Auf der Website der Sporthochschule Köln findest du eine genaue Beschreibung aller Übungen sowie Übevideos, die dir bei der Vorbereitung helfen.

  • Nimm am Übetag der Sporthochschule Köln teil.

Die Sporthochschule Köln bietet regelmäßig Übetage in ihren Hallen an. Nutze diese Gelegenheit und lerne schon vorab die Räumlichkeiten für den Test kennen. Wenn du alles schon einmal gesehen hast, wirst du sicher am Tag des Eignungstests weniger nervös sein. Außerdem kannst du alle Disziplinen der Bereiche Schwimmen, Leichtathletik und Turnen üben und wertvolle Tipps von geschulten Tutoren bekommen.

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie wird der nächste Übetag voraussichtlich erst 2022 stattfinden.

  • Trainiere im Sportverein.

Hast du in bestimmten Disziplinen noch Schwierigkeiten? Dann schau in deiner Region, ob es einen passenden Sportverein gibt, bei dem du regelmäßig trainieren kannst. Der Vorteil dabei ist, dass du auf Menschen triffst, die sich besonders gut in der Sportart auskennen und dir wertvolle Tipps geben können.

  • Suche dir Trainingspartner.

Nicht nur in einem Sportverein findest du den richtigen Trainingspartner. Auch in sozialen Netzwerken, im Freundeskreis oder beim Übetag lassen sich Trainingspartner finden. Vielleicht triffst du ja sogar jemanden, der ebenfalls an der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln teilnimmt. Zusammen ist man in jedem Fall motivierter.

  • Komme ausgeruht zum Test.

Ein bis zwei Tage vorher solltest du keine intensiven Trainingseinheiten mehr absolvieren. Die Gefahr, dass du den Eignungstest mit einem Muskelkater absolvieren musst oder dich kurz vorher verletzt, ist dann einfach zu hoch. Ruhe dich also aus und packe alles zusammen, was du benötigst.

Was brauchst du alles für den Eignungstest?

Da du bei der Sporteignungsprüfung die unterschiedlichsten Disziplinen absolvieren musst, brauchst du neben persönlichen Dingen auch diverse Sportkleidung und Ausrüstung. Folgendes musst du zur Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln mitnehmen:

  • Personalausweis
  • Laufschuhe und Hallenschuhe
  • Sportkleidung
  • Schwimmsachen (keine Bikinis oder weite Badehosen erlaubt)
  • Schwimmbrille
  • Duschsachen
  • Handtuch
  • Wasser und Snacks (am besten Bananen und Müsliriegel)
  • Schläger für das Rückschlagspiel (Tischtennis, Tennis oder Badminton)
  • Hockeyschläger (falls benötigt für das Mannschaftsspiel)
  • Optional: Spikes für den 100m-Sprint und Turnschläppchen

Abmeldung und Freistellung von der Sporteignungsprüfung

Solltest du aus Krankheitsgründen oder in Ausnahmefällen nicht an der Sporteignungsprüfung teilnehmen können, kannst du einen Antrag auf Erstattung der Kosten stellen. Dazu musst du ein gesondertes Erstattungsformular ausfüllen und auf das Erstattungsportal der Sporthochschule Köln hochladen. Logge dich dort mit deinen Zugangsdaten ein, die du auch für die Anmeldung zum Eignungstest genutzt hast. Du musst dann circa drei bis vier Wochen auf die Rückerstattung der Kosten warten. Wenn du dich weiterhin für die Aufnahme bei der Sporthochschule Köln bewerben möchtest, musst du dich für den nächsten Termin zur Sporteignungsprüfung erneut anmelden.

Außerdem kannst du dich auch unter bestimmten Bedingungen von dem Eignungstest befreien lassen. Hierzu zählt zum Beispiel eine bestandene Diplom-Vorprüfung für den Diplomstudiengang Sportwissenschaften. Alle Voraussetzungen für eine Befreiung sowie das benötigte Antragsformular findest du auch auf der Website der Sporthochschule Köln.

Sonderregelungen

Keine Regeln ohne Ausnahmen – dies gilt auch für die Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln. So gelten für Spitzensportler, Lehramtsstudenten für Grundschulen oder sonderpädagogische Förderungen und Bewerber mit Behinderungen leicht abweichende Regeln:

Spitzensportler

  • Spitzensportler dürfen den Eignungstest auch nach zwei Defiziten (normalerweise ist nur ein Defizit erlaubt) an den folgenden Testteilen teilnehmen. Allerdings müssen sie danach einen Antrag auf Einzelfallprüfung stellen, ob die geforderten Leistungen erbracht wurden. Wird dem Antrag stattgegeben, muss der Spitzensportler ein Defizit nachträglich ausgleichen, um zu bestehen.
  • Als Spitzensportler giltst du, wenn du z.B. einem Olympiakader des Deutschen Olympischen Sportbundes angehörst. Den Nachweis musst du bei der Anmeldung beifügen.

Bewerber mit Behinderungen

  • Auch Bewerber mit Behinderungen müssen das standardmäßige Aufnahmeverfahren durchlaufen.
  • Wenn du aufgrund einer Behinderung den Eignungstest nicht bestehst, wird in einem nachträglichen Verfahren mit den Prüfern untersucht, ob du trotzdem alle Voraussetzungen hast, um ein Sportstudium bei der Sporthochschule Köln abzuschließen.
  • Wie bei den Spitzensportlern muss auch hier ein Nachweis über die Behinderung der Bewerbung beigefügt werden.

Bewerber für das Lehramt für Grundschulen und sonderpädagogische Förderung

  • Teilnehmer, die die Sporteignungsprüfung ausschließlich für den Zugang zum Lehramtsstudium für Grundschulen und sonderpädagogische Fördereinrichtungen benötigen, brauchen nur 18 von 20 Disziplinen erfolgreich bestehen (der Ausdauertest muss in jedem Fall bestanden werden).

Fazit

Die Spoho, wie die Sporthochschule Köln umgangssprachlich genannt wird, ist eine der attraktivsten Universitäten für angehende Sportstudenten. Nicht nur, weil sie viele berühmte Sportler hervorgebracht hat, sondern auch wegen der Vielzahl an Studienmöglichkeiten und interessanten Forschungen im Bereich der Sportwissenschaften. Bevor du aber Student der Spoho werden kannst, musst du erst die berühmte und etwas gefürchtete Sporteignungsprüfung bestehen. Mit viel Disziplin, langer und intensiver Vorbereitungen und großer Motivation, ist diese aber zu schaffen. Wir wünschen dir dabei viel Erfolg.

 

Das könnte dich noch interessieren

BKA Sporttest bestehen und optimal vorbereiten

Feuerwehr Sporttest – Bestehe den Sportlichen Einstellungstest!

Bucerius Law School – Wie sieht das Auswahlverfahren eigentlich aus?

Berufstest – Zielgruppen, Check-U der Agentur für Arbeit und Beispiele

Einstellungstest der Berufsfeuerwehr München – So startest du in deine Traumkarriere!

Häufig gestellte Fragen / FAQ

Welche Übungen kommen bei der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln dran?

Bei der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule Köln müssen insgesamt 20 Einzeldisziplinen absolviert werden. Diese stammen aus den Bereichen Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Ausdauer, Mannschaftsspielen (Basketball, Fußball, Handball, Hockey oder Volleyball) und Rückschlagspielen (Badminton, Tischtennis, Tennis).

Wann findet der Eignungstest der Sporthochschule Köln statt?

Der Eignungstest der Sporthochschule Köln findet normalerweise zweimal jährlich statt. Der erste Termin ist meist im Februar und der zweite Termin nach Pfingsten. Aufgrund der Coronasituation verschieben sich die Termine in 2021 allerdings auf Ende Mai und Ende Juli.

Was muss ich zur Sporteignungsprüfung mitbringen?

Neben persönlichen Sachen wie Personalausweis, Geld und Verpflegung musst du Sportkleidung und eigene Ausrüstung mitbringen. Dazu gehören z.B. Lauf- sowie Hallenschuhe, Schwimmsachen (keine Bikinis oder weite Badehosen), Schwimmbrille, je nach gewählter Sportart Tischtennis, Tennis-, Badminton- oder Hockeyschläger, Duschsachen.

Warum gibt es die Sporteignungsprüfung für die Sporthochschule Köln?

Die Sporthochschule Köln ist die einzige reine Sportuniversität Deutschlands und erhält somit jährlich entsprechend viele Bewerbungen. Um zu prüfen, ob du den sportmotorischen Anforderungen der Studiengänge gewachsen bist, findet die Sporteignungsprüfung statt. Das Bestehen ist eine Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme an der Sporthochschule Köln und der Nachweis muss den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 102 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.