Porsche Einstellungstest bestehen – die Anforderungen gibt es

Porsche Einstellungstest

Inhalt

Porsche Einstellungstest

Das Unternehmen Porsche steht für Hochwertigkeit und Qualität. Jedes Detail eines Produktes wird umfangreich geplant und geprüft. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Porsche hohe Erwartungen an seine Auszubildenden und duale Studenten hat. Bewerber zu finden, die diese hohen Erwartungen erfüllen, ist aber nicht so einfach. Als einer der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland bekommt das Unternehmen nämlich täglich unzählige Bewerbungen. Mit einem Einstellungstest wird daher geprüft, ob du genau der richtige Kandidat für Porsche bist. Wie genau die Inhalte des Porsche Einstellungstests aussehen, verraten wir dir in diesem Artikel.

Das Unternehmen Porsche

Die Porsche Aktiengesellschaft ist ein deutscher Autobauer mit Firmensitz in Stuttgart. Das Unternehmen existiert bereits seit 1931 in seiner Ursprungsform als Konstruktionsbüro. Daraus wurde im Laufe der Zeit eine Automobilfabrik.

In den Anfängen produzierte Porsche vorwiegend Sportwagen. Das weltweit bekannteste Modell ist wohl der Porsche 911. Heute stellt die Firma aber nicht mehr nur Sportwagen her, sondern auch alltagstaugliche Fahrzeuge, wie den SUV, Porsche Cayenne oder die Limousine, Porsche Panamera. Den sportlichen Charakter behalten trotzdem alle Modelle bei. Seit 2012 gehört die Porsche AG übrigens zum Volkswagen Konzern.

Im Jahre 2019 beschäftigte das Unternehmen rund 35.000 Mitarbeiter im In- und Ausland. Darunter sind rund 600 Auszubildende und Studierende in dualen Studiengängen deutschlandweit. 

Ausbildung und duales Studium bei Porsche

Das größte Ausbildungszentrum von Porsche befindet sich in der Zentrale in Stuttgart. Hier werden insgesamt zehn verschiedene Ausbildungsberufe im technischen und kaufmännischen Bereich angeboten. Zusätzlich gibt es dort drei Bachelorstudiengänge in verschiedenen Fachrichtungen, die im Rahmen eines dualen Studiums absolviert werden. Jedes Jahr werden hier 150 Auszubildende und Studierende eingestellt.

Das Besondere an einer Ausbildung in diesem Ausbildungszentrum ist, dass allen Azubis und Studenten im Anschluss ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angeboten wird. Neben den guten Sozialleistungen bei Porsche ist dies ein weiterer Grund, warum die Ausbildungsplätze so begehrt sind.

Folgende Bestandteile gehören in deine Bewerbung an Porsche:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Die letzten vier Zeugnisse (inkl. Halbjahreszeugnisse)
  • Alle bereits vorhandenen Abschlusszeugnisse
  • Motivationsschreiben mit den Gründen, warum du bei Porsche arbeiten möchtest
  • Bescheinigungen, z.B. von Praktika

Die Berufsausbildung

Die Dauer der Berufsausbildung unterscheidet sich je nach Ausbildungsberuf. Sie kann von zweieinhalb Jahren bis zu dreieinhalb Jahren dauern. Start der Ausbildung ist immer zum 1. September eines jeden Jahres. Du solltest dich im Juli oder August des Vorjahres bewerben, denn zwischen September und November wird die Auswahl der neuen Bewerber getroffen. 

Folgende Ausbildungsberufe werden im Porsche Ausbildungszentrum angeboten:

Technische Ausbildungsberufe: 

  • Kfz-Mechatroniker Pkw-Technik
  • Kfz-Mechatroniker System- und Hochvolttechnik
  • Industriemechaniker Automobilbau
  • Fahrzeuginnenausstatter
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker
  • Fahrzeuglackierer
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Fachkraft für Lagerlogistik

Kaufmännische Ausbildungsberufe:

  • Industriekaufleute
  • Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation „Assistent für internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen”

Voraussetzungen

Für die technischen Ausbildungsberufe solltest du mindestens einen sehr guten Hauptschulabschluss vorweisen können. Du solltest technisches Verständnis haben und handwerkliches Geschick und räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen. Zusätzlich solltest du Interesse an Automobiltechnik, Elektromobilität und Mechanik haben. Wichtig sind auch gute Englischkenntnisse, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. 

Um dich für einen kaufmännischen Ausbildungsberuf bewerben zu können, solltest du mindestens einen sehr guten Realschulabschluss haben sowie Interesse an wirtschaftlichen Prozessen. Auch hier ist eine Faszination für Autos von Vorteil. Daneben zählen gute Englischkenntnisse, Organisationstalent und ein sicherer Umgang mit MS Office Programmen zu den Voraussetzungen, die du mitbringen solltest. 

Das duale Studium

Insgesamt dauert dein duales Studium bei Porsche drei Jahre und ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil aufgegliedert. Der praktische Teil findet im Ausbildungszentrum bei Porsche statt und der theoretische Teil in der Hochschule. Der Auswahlprozess ist identisch mit dem der Berufsausbildung. Auch hier musst du dich also mindestens ein Jahr im Voraus bewerben, um aufgenommen zu werden.

Dies sind die dualen Studiengänge von Porsche:

  • Bachelor of Engineering in den vier Fachrichtungen:
    • Wirtschaftsingenieurwesen
    • Elektrotechnik
    • Mechatronik
    • Maschinenbau
  • Bachelor of Arts in der Fachrichtung Digital Business Management
  • Bachelor of Science in den Fachrichtungen:
    • Informatik
    • Wirtschaftsinformatik

Voraussetzungen

Für den Einstieg in das duale Studium brauchst du einen sehr guten Hochschulabschluss und Interesse an Themen, wie Elektrotechnik, Maschinenbau und Mobilität. Du setzt dich in deinem Studium auch mit moderner Technologie, Antriebstechniken und Bedienelementen auseinander. Nicht zuletzt beschäftigst du dich mit IT, Softwareentwicklung oder Betriebswirtschaft. Für alle Studiengänge setzt Porsche sehr gute Englischkenntnisse voraus sowie hohe Einsatz- und Lernbereitschaft.

Der Porsche Einstellungstest

Das Auswahlverfahren besteht aus drei Stufen. Als erstes werden alle eingegangenen Bewerbungen gesichtet und eine Vorauswahl wird getroffen. Danach folgen die Auswahltage, an denen die Einstellungstests durchgeführt werden. Im Anschluss erfolgen die Vorstellungsgespräche mit den Bewerbern, die den Test erfolgreich bestanden haben.

Die Einstellungstests für die Berufsausbildung und das duale Studium dauern circa acht bis neun Stunden. Ein Teil des Tests sind meist Aufgaben aus verschiedenen Bereichen, wie Deutsch, Mathematik, Logik, Allgemeinwissen und zum technischen Verständnis. Oftmals folgen im Anschluss daran eine Präsentation und eine Gruppendiskussion.

Der Deutschtest

Hauptsächlich musst du hier dein Sprachgefühl sowie Rechtschreibung und Grammatik unter Beweis stellen. Dazu musst du zum Beispiel einen Aufsatz zu einem vorgegebenen Thema schreiben oder Fragen zur Schreibweise von Wörtern beantworten.

Beispiel:

  • Welche Schreibweise ist korrekt?
  1. Lamminat
  2. Laminat
  3. Lamienat
  4. Lammienat

Der Mathematiktest

Hier werden die Grundrechenarten geprüft. Außerdem sollte dir Dreisatz- und Prozentrechnung bekannt sein. Auch Fragen zum räumlichen Vorstellungsvermögen können hier gestellt werden.

Beispiel:

  • Ein Motor kostet 18.000 Euro. Du hast diesen zu einem reduzierten Preis von 14.400 Euro erworben. Wie viel Prozent hast du eingespart?
  1. 10%
  2. 20%
  3. 25%
  4. 30%

 

Ausführliche Informationen und zahlreiche mathematischen Aufgaben findest du auch im Beitrag „Einstellungstest – Mathe” (Verlinkung) auf unserer Seite.

Der Logiktest

In diesem Testteil sind logisches Denken und deine Merkfähigkeit gefragt. Du musst zum Beispiel Zahlenreihen vervollständigen oder vorgegebene Aussagen mit „stimmt” oder „stimmt nicht” beantworten.

Beispiele:

  • Vervollständige die Zahlenreihe

1 – 2 – 6 – 15 – 31 – ?

  1. 36
  2. 44
  3. 58
  4. 56

 

  • Die Aussage lautet: „Hunde können fliegen, weil sie Flügel haben. Vögel haben keine Flügel.” Daraus wird geschlussfolgert: „Also können Vögel nicht fliegen.” Stimmt diese Behauptung?
  1. stimmt
  2. stimmt nicht

 

Schau dir auch hierzu unseren Artikel „Logiktest” (Verlinkung) an, um mehr darüber zu erfahren und üben zu können.

Der Test zum Allgemeinwissen

Ein gutes Allgemeinwissen ist immer hilfreich. Deshalb solltest du vor allem in den Themen Politik, Geschichte, Kultur und Gesellschaft fit sein. 

Beispiele:

  • Wer begründete die moderne Evolutionstheorie?
  1. Gregor Mendel
  2. Albert Einstein
  3. Charles Robert Darwin
  4. Stephen Hawking

 

  • Was ist unter der Abkürzung DIN zu verstehen?
  1. Deutsches Institut für Normung
  2. Deutsche Industrie Norm
  3. Deutsch Internationale Norm
  4. Deutscher Index für Normung

 

Lies dir dazu gerne unseren Artikel „Einstellungstest – Allgemeinwissen” (Verlinkung) durch, um noch mehr Informationen und Beispiele zu bekommen.

Technik Test

Dieser Teil ist besonders wichtig für die Auszubildenden in technischen Berufen, denn mit technischen Belangen wirst du tagtäglich zu tun haben. Das Basiswissen der Physik sollte dir geläufig sein. Zum Beispiel werden Fragen zur Mechanik, Kraftübertragung, Elektrotechnik und Optik gestellt. Wiederhole diese Themen als Vorbereitung nochmals.

Beispiel:

  • In welcher Maßeinheit wird der Reifendruck gemessen?
  1. bar
  2. K
  3. PS
  4. Nm

Präsentation und Gruppenaufgabe

Neben Sprachgefühl, Allgemeinwissen und Zahlenverständnis zählen bei Porsche auch Softskills, wie Stressresistenz, Teamfähigkeit und eine gute Kommunikationsfähigkeit.

Mit einer Präsentation stellst du unter Beweis, wie gut du unter Zeitdruck arbeitest und ob du dich vor Menschen präsentieren kannst. Du bekommst dazu ein fachspezifisches Thema genannt, wie zum Beispiel „Welche Rolle spielte Porsche beim Aufstieg des SUV in Europa?”. Du hast eine kurze Vorbereitungszeit von ungefähr zehn Minuten und musst deine Präsentation dann vor dem Prüfungsausschuss halten.

Bei der Gruppendiskussion geht es darum, wie gut du im Team agierst und ob du lösungsorientiert argumentieren kannst. Zum Beispiel müsst ihr eine Preisverhandlung zwischen einem Mitarbeiter von Porsche und einem Lieferanten nachspielen. Dabei schlüpft ihr in unterschiedliche Rollen und müsst versuchen, die gestellten Probleme zu lösen. Lass dich hier nicht aus der Ruhe bringen.

Das Vorstellungsgespräch

Dies ist die dritte Stufe des Bewerbungsprozesses bei Porsche. Alle Bewerber, die den Porsche Einstellungstest positiv abgeschlossen haben, werden zu einem Gespräch eingeladen. Hier geht es darum, dich persönlich kennenzulernen. Du kannst von deinem Werdegang berichten und deine Stärken hervorbringen, die für eine Berufsausbildung oder das duale Studium hilfreich wären. Wenn du von dir überzeugt hast, kannst du dich über eine Zusage freuen und im folgenden Jahr dein Studium oder deine Ausbildung bei Porsche beginnen.

Vorbereitung auf den Porsche Einstellungstest

Viele Unternehmen setzen diese Art von Einstellungstests ein, um die besten Bewerber aus allen Kandidaten herauszufiltern. Wie schon erwähnt, findest du unter anderem zu den Bereichen Allgemeinwissen, Mathematik und Logik ausführliche Beiträge auf unserer Seite. Nutze diese gerne, um dich auf den Einstellungstest von Porsche vorzubereiten.

Unterschätze den Einstellungstest von Porsche nicht, denn die Aufgaben erfordern nicht nur Basiswissen aus der Schule. Setze dich vorher intensiv mit dem Unternehmen und mit der Automobilbranche auseinander. Wichtig ist auch, ruhig und du selbst zu bleiben. So kannst du deine persönlichen Stärken am besten hervorbringen.

Karrieremöglichkeiten nach dem Porsche Einstellungstest

Wie bereits erwähnt, bekommen alle Auszubildenden und dualen Studenten nach erfolgreichem Abschluss einen unbefristeten Arbeitsvertrag angeboten. Damit hast du deinen weiteren Karriereweg geebnet. Du kannst zum Beispiel in Bereichen, wie Forschung und Entwicklung oder in der Produktion arbeiten. Zeigst du dort gute Leistungen, hilft dir das Unternehmen mit individuellen Förderungs- und Weiterbildungsmaßnahmen weiter aufzusteigen. Mit etwas mehr Berufserfahrung kannst du dann sogar eine Führungsposition erreichen.

Fazit

Die Ausbildung bei Porsche ist sehr hochwertig, aber auch anspruchsvoll. Du lernst die neueste Technik in Sachen Mobilität kennen, hast ein modernes Arbeitsumfeld und bekommst ein gutes Gehalt. Am Ende der Ausbildung hast du sogar die Chance auf einen unbefristeten Arbeitsplatz. Kein Wunder, dass sich jährlich tausende Interessierte um die Ausbildungsplätze oder ein duales Studium bei Porsche bewerben. Mit seinem umfangreichen Einstellungstest wählt Porsche nur die besten Kandidaten aus. Wenn du beim Auswahlverfahren überzeugen konntest, darfst du dich glücklich schätzen. Immerhin bist du dann einer von wenigen Kandidaten, der eine Karrierechance bei Porsche bekommen hat.

Im September startet wieder das Auswahlverfahren. Hast du deine Bewerbungsunterlagen schon parat? Wir wünschen dir viel Erfolg.

 

Das könnte dich noch interessieren

VW Einstellungstest

Automotive Einstellungstest Online-Testtrainer

Automotive Assessment Center

Bundeswehr Voraussetzungen

Zahlenreihen

Quellen

https://www.porsche.com/germany/aboutporsche/jobs/application/training/

https://newsroom.porsche.com/de/2020/unternehmen/porsche-berufsausbildung-auszubildende-start-2020-22269.html

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]