Justiz / JVA Bewerbung – Alle wichtigen Infos und Tips im Überblick 

Justiz / JVA Bewerbung

Inhaltsverzeichnis

Justiz / JVA Bewerbung 

Bei der Justiz im Allgemeinen gibt es einige Möglichkeiten, Karriere zu machen. Eine davon ist eine Ausbildung oder ein Studium in der Justizvollzugsanstalt. Die hohe Sicherheit des Beamtentums spricht genauso für diesen Job, wie die vielfältigen, abwechslungsreichen und spannenden Aufgaben. Das nicht alltägliche Arbeitsumfeld reizt dich? Du hast kein Problem damit, in engem Kontakt zu Gefangenen zu stehen und ihnen beim Prozess der Resozialisierung zu helfen? Bevor du in einer Justizvollzugsanstalt arbeiten kannst, musst du dich jedoch auf die jeweiligen Laufbahnausbildungen bewerben. Was du dabei berücksichtigen solltest, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und welche Unterlagen von dir gefordert werden, erfährst du im Folgenden. 

Die Justizvollzugsanstalt 

Mit Justizvollzug ist der Vollzug der unterschiedlichen Strafen gemeint. Dazu zählen neben der Freiheitsstrafe auch die Jugendstrafe, die Unterbringung von Sicherheitsverwahrten, sowie die kurzfristige Aufnahme von Gefangenen der Untersuchungs- und Auslieferhaft. Bei der Justizvollzugsanstalt, kurz JVA, handelt es sich demnach um die Vollzugsbehörde, in welcher die Inhaftierten ihre jeweiligen Strafen absitzen. 

Oberstes Ziel des Vollzugs ist die Resozialisierung der Häftlinge. In erster Linie soll die Gesellschaft natürlich vor den Tätern geschützt werden. Gleichermaßen sollen die Täter jedoch auch die Chance bekommen, zukünftig ein geordnetes und straffreies Leben zu führen. Die Inhaftierten können mit Hilfe der Beamten (im mittleren, sowie auch gehobenen Dienst) eine Ausbildung oder Grund- bzw. Teilqualifikation erhalten. Innerhalb der JVA gibt es dafür Betriebe, in welchen z.B. die Werk-Beamten im mittleren Dienst arbeiten. Für die Beaufsichtigung, Versorgung und Betreuung sind die Justizvollzugsbeamten bzw. Verwaltungsbeamten im Mittleren Dienst zuständig. Die Beamten im gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienst übernehmen die Leitungen und Führungspositionen innerhalb dieser Einrichtungen. 

Insgesamt gibt es 179 Justizvollzugsanstalten in Deutschland. Jede Einrichtung unterliegt dem jeweiligen Landesjustizministerium, die Leitung selbst übernimmt ein Anstaltsleiter. Zudem gibt es für jede JVA einen Beirat, welcher die öffentliche Vertretung, die Aufsicht und eine beratende Funktion übernimmt. Der Strafvollzug fällt in den Kernbereich eines hoheitlich agierenden Staates und wird deshalb von Justizvollzugsbeamten wahrgenommen. Mit Ernennung zum Beamten garantierst du deine Verfassungstreue. Du arbeitest im öffentlichen Dienst für den Staat.

Die Justiz / JVA Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren beinhaltet mehrere Schritte. Zuerst sendest du die erforderlichen Unterlagen und Nachweise an die zuständige Zentrale oder Justizvollzugsanstalt. 

Wenn du mit deiner Bewerbung überzeugen konntest, zu den Besten zählst und die formalen Einstellungsvoraussetzungen erfüllst, wirst du im zweiten Schritt zum Auswahlverfahren der Vollzugsanstalt eingeladen. Wie auch bei den geforderten Dokumenten unterscheidet sich das Verfahren organisatorisch sowie inhaltlich je nach Bundesland oder Justizvollzugsanstalt. In der Regel besteht es jedoch aus einem schriftlichen und mündlichen Test (Assessment-Center) sowie aus einem Sporttest. Teilweise findet ein erster schriftlicher Test bereits zu Hause am Computer statt. In manchen Einrichtungen wird das Ergebnis direkt mitgeteilt, in anderen bekommst du erst nach wenigen Wochen oder Monaten Bescheid. 

In einigen Bundesländern, wie zum Beispiel Hessen oder Thüringen, wirst du erst nach erfolgreichem Bestehen zu einem separaten Vorstellungs- oder Auswahlgespräch eingeladen. In anderen Bundesländern findet das Gespräch vor der Auswahlkommission bereits im Rahmen des Auswahlverfahrens statt. 

Der dritte und letzte Schritt ist die Überprüfung der gesundheitlichen Eignung durch einen Amtsarzt oder in einem Justiz-Krankenhaus. Außerdem kann im Zusammenhang mit deiner Bewerbung eine Sicherheitsüberprüfung deiner Person erfolgen. Beachte auch die Bewerbungsfristen und die Termine der Auswahlverfahren in der jeweiligen Justizvollzugsanstalt. 

Wenn du dich für die Einstellungstests im Detail interessierst, schau dir gerne unseren Artikel JVA Einstellungstest bestehen an. 

Die Bewerbungsunterlagen 

Für jede Ausbildung und jedes Studium musst du eine Bewerbung an die jeweilige Behörde senden. Je nach Vorgabe des Bundeslandes, in welchem du dich bewerben möchtest, stellst du entweder online einen Antrag oder versendest die Bewerbung mit der Post. Bei der Online-Variante werden alle geforderten Dokumente hochgeladen bzw. ausgefüllt. Wenn die Bewerbung über den postalischen Weg erfolgt, musst du eine Bewerbungsmappe mit den entsprechenden Unterlagen erstellen. Bei den Dokumenten reicht vorerst eine Kopie. Kommt es zu einer Einstellung, wird dann aber das Original verlangt.

Zu den zu übermittelnden Bewerbungsunterlagen gehören im Allgemeinen: 

  • Ein ausführlicher und vollständiger tabellarischer Lebenslauf inklusive Lichtbild
  • Das Bewerbungsanschreiben
  • Zeugnisse und Unterlagen, die deine schulischen (oder beruflichen) Voraussetzungen bestätigen bzw. das letzte Schulzeugnis 
  • Gegebenenfalls ein Deckblatt sowie ein Führungszeugnis (je nach Bundesland) 
  • Falls du zum Zeitpunkt der Bewerbung minderjährig bist, eine Einverständniserklärung von deinem gesetzlichen Vertreter

 

Manche Justizvollzugsanstalten fordern zudem einen Nachweis über die deutsche bzw. europäische Staatsbürgerschaft, andere überprüfen das selbst. Wenn du zum Zeitpunkt der Bewerbung noch keine 18 Jahre alt bist, ist das nicht weiter schlimm. Du brauchst dann aber eine Einverständniserklärung von einem gesetzlichen Vertreter, um am Auswahlverfahren teilnehmen zu können. Zum Einstellungszeitpunkt musst du jedoch zwingend volljährig (teilweise 21) sein und darfst ein bestimmtes Alter nicht überschritten haben. 

Die genauen Informationen und Bewerbungsfristen findest du auf den Homepages der unterschiedlichen Behörden des jeweiligen Bundeslandes. 

Voraussetzungen für die Justiz / JVA Bewerbung

Bevor du dich bewirbst, solltest du natürlich sichergehen, dass du die formalen Voraussetzungen erfüllst. Die Zugangsvoraussetzungen unterscheiden sich auch wieder je nach Bundesland und Laufbahnausbildung. 

Voraussetzungen für den Mittleren Dienst

Das Mindesteintrittsalter und die obere Altersgrenze unterscheiden sich je nach Ort und Vorschrift der jeweiligen Justizvollzugsanstalt. Allerdings ist in ganz Deutschland die Norm, dass die Bewerber mindestens 18 Jahre sein müssen. Auch andere Voraussetzungen sind Länder-übergreifend gleich und gelten für die gesamte Bundesrepublik. 

Allgemeine formale Voraussetzungen: 

  • Deutsche bzw. Europäische Staatsangehörigkeit
  • Mindestens einen qualifizierenden Hauptschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss inklusive einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsstand  
  • Keine Vorstrafen
  • Erfolgreiches Bestehen des Auswahlverfahrens (inklusive aller Tests) 
  • Diensttauglichkeit aus amtsärztlicher Perspektive
  • Physische, psychische, charakterliche und gesundheitliche Eignung 
  • Verfassungstreue

Voraussetzungen für den Gehobenen Dienst

Die Höchstaltersgrenze für den Gehobenen Dienst hängt ebenfalls vom Bundesland bzw. der entsprechenden Justizvollzugsanstalt ab. Manche Behörden erwarten einen Schulabschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 3,0. Alle anderen formalen Voraussetzungen sind nahezu in ganz Deutschland gleich bzw. ähnlich.  

Allgemeine formale Voraussetzungen: 

  • Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsstand 
  • Die Höchstaltersgrenze darf nicht überschritten werden 
  • Deutsche bzw. europäische Staatsangehörigkeit
  • Charakterliche, physische, psychische und gesundheitliche Eignung
  • Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht 
  • Erfolgreiches Bestehen des Auswahlverfahrens 
  • Keine Vorstrafen 
  • Verfassungstreue

Anforderungen

Als Justizvollzugsbeamter, Beamter im mittleren Verwaltungsdienst oder im Werkdienst musst du dich einigen wichtigen und teilweise komplexen Aufgaben stellen. Das Justizwesen stellt daher hohe Anforderungen an seine Bewerber. Ebenso verhält es sich mit den Beamten des Gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienstes. Je höher der Dienstgrad ist, desto mehr Verantwortung trägst du. Das bedeutet, dass die Justizvollzugsbehörden noch höhere Anforderungen an dich stellen, wenn du dich für eine Laufbahnausbildung im Gehobenen Dienst interessiert. 

Persönliche Anforderungen für den Mittleren Dienst

Die persönlichen Anforderungen im Mittleren Dienst können je nach Behörde und Bundesland abweichen. In der Regel gelten jedoch Länder-übergreifend die gleichen Voraussetzungen. Je nachdem, für welchen Ausbildungsweg du dich entscheidest (Verwaltung, Werkdienst), können noch besondere Anforderungen, wie zum Beispiel technisches Verständnis oder Innovationsbereitschaft hinzukommen. 

Zu den persönlichen Anforderungen gehören: 

  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie die Bereitschaft zum Wechselschichtdienst (Tag- und Nachtschicht)
  • Zuverlässigkeit
  • Empathie für die Inhaftierten sowie Einfühlungsvermögen 
  • Teamfähigkeit 
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und Konfliktbewältigung 
  • Gute Selbstreflexion 
  • Gesundes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, mit Rückschlägen umzugehen 
  • Körperliche Fitness 
  • Geistige Mobilität
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Soziale Kompetenzen / guter Umgang mit Menschen
  • Organisationstalent 

 

Wenn du dich für die genauen Aufgabenfelder der Ausbildungen bei der JVA interessiert, sieh dir unseren Artikel Justiz / JVA Ausbildung an. 

Anforderungen für den Gehobenen Dienst 

Auch bei den Anforderungen für den Gehobenen Dienst können je nach Justizvollzugsanstalt und Ort einige Abweichungen bzw. Besonderheiten auftreten. Grundsätzlich gibt es jedoch einige Voraussetzung, die hierzulande gängig sind. 

Zu den persönlichen Anforderungen gehören: 

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit sowie souveränes Auftreten
  • Ausgeprägtes Selbstbewusstsein sowie hervorragende Teamfähigkeit / Teamgeist
  • Gute Selbstreflexion
  • Verantwortungsbereitschaft und -Bewusstsein 
  • Hohe Empathie sowie Einfühlungsvermögen
  • Ausreichende Motivation sowie eine hohe Lernbereitschaft
  • Zielorientierte Arbeitsweise, Strukturiertheit, Organisationstalent
  • Verständnis für sachliche Verknüpfungen 
  • Freude daran, Entscheidungen zu treffen
  • Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit 
  • Ausgeprägte soziale Kompetenzen
  • Durchsetzungsvermögen sowie den Willen, Führungsverantwortung zu übernehmen / Fähigkeit zur Personalführung 
  • Psychische Stabilität 
  • Geistige Mobilität 
  • Geistige und körperliche Belastbarkeit 
  • Ausgleichs- und Integrationsfähigkeit 

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, was genau bei der Laufbahnausbildung im Gehobenen Dienst auf dich zukommt, schau dir unseren Beitrag Justiz / JVA Studium an. 

Fazit zur Justiz / JVA Bewerbung

Bei der Justiz handelt es sich um eine seriöse Behörde voll spannender Berufsfelder. Da die Aufgaben sehr vielfältig, komplex und anspruchsvoll sind, musst du jedoch einige Voraussetzungen erfüllen – Immerhin arbeitest du mit verurteilten Tätern zusammen. Es kommen daher nur Bewerber in Frage, die belastbar sind, Verantwortungsbewusstsein zeigen und selbstständig arbeiten können. Nicht zuletzt deswegen hat bereits die Bewerbung schon so ihre kleinen Tücken. Mach dir wegen des Bewerbungsprozesses aber keine Sorgen: Wenn du dich intensiv damit auseinandersetzt und alle Voraussetzungen erfüllst, wirst du keinerlei Schwierigkeiten haben. 

Wir hoffen, dass du nun weißt, wie du dich bewerben kannst und worauf du dabei insbesondere achten solltest. Wir wünschen dir viel Erfolg! 

 

Das könnte dich noch interessieren

JVA Einstellungstest bestehen!

Einstellungstest öffentlicher Dienst

Ausbildung zum Regierungssekretär bei der JVA – Was es zu beachten gibt!

Justiz / JVA Laufbahnen – Informiere dich über deine Karrierechancen!

IQ Test

 

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wie kann ich mich bei der Justiz/JVA bewerben?

Bei der Justiz/JVA kannst du dich in den jeweiligen Einrichtungen oder bei der zuständigen Zentrale online oder postalisch bewerben. Informationen darüber findest du auf der Homepage der Justiz deines Bundeslandes. 

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Justiz/JVA?

Es gibt einige Möglichkeiten, um bei der Justiz/JVA zu arbeiten. Du kannst als Verwaltungsfachwirt im Gehobenen Dienst einsteigen oder eine Laufbahn im Mittleren Dienst wählen. Im Mittleren Dienst gibt es häufig drei Optionen: Justizvollzugsbeamter/Allgemeiner Vollzugsdienst, Werk Beamter im Mittleren Vollzugsdienst und Mittlerer Verwaltungsdienst.

Was muss ich bei der Bewerbung für die JVA beachten?

Für die Bewerbung bei der Justiz/JVA musst du vor allem die Vorgaben deines Bundeslandes beachten. Die Bewerbung erfolgt entweder postalisch oder online. Informationen darüber findest du auf der Homepage des jeweiligen Bundeslandes. 

Wo kann ich mich bewerben, um Justizvollzugsbeamter zu werden?

Wenn du Justizvollzugsbeamter werden möchtest, musst du dich in einer Justizvollzugsanstalt bewerben. 

Welche Bewerbungsunterlagen brauche ich bei der Justiz/JVA?

Im Allgemeinen gehören zu den zu übermittelnden Bewerbungsunterlagen ein ausführlicher und vollständiger tabellarischer Lebenslauf inklusive Lichtbild sowie ein Bewerbungsanschreiben. Weiterhin benötigst du Zeugnisse, Unterlagen über deine schulischen Voraussetzungen und für den Fall, dass du noch minderjährig bist, eine Einverständniserklärung deines gesetzlichen Vertreters. Einige Bundesländer verlangen einen Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit sowie ein polizeiliches Führungszeugnis. 

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.