Einstellungstest Bankkaufmann/Bankkauffrau – Bewerbung, Einstellungstest und mehr

Einstellungstest Bankkaufmann

Inhaltsverzeichnis

Einstellungstest Bankkaufmann/Bankkauffrau

Du interessierst dich dafür, eine Karriere als Bankkaufmann/Bankkauffrau zu starten? Du besitzt analytische Fähigkeiten und bist ein Kommaunikationstalent?

Jedoch bist du dir noch nicht im Klaren, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und welche Aufgaben dich beim Einstellungstest erwarten? Der Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau bietet dir viele spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Zu den wesentlichen Aufgaben zählen unter anderem die Kundenberatung, der Zahlungsverkehr, Finanzierungen und auch das Devisengeschäft. Wir wollen dir nun mit diesem Artikel alle notwendigen Informationen in Bezug auf den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau und den zu absolvierenden Einstellungstests geben.

Der Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau

Bankkaufleute arbeiten in Kassen-, Büro- und Beratungsbereichen von Banken. Beschäftigt ist ein Bankkaufmann/eine Bankkauffrau meist in Geld- und Kreditinstituten wie Banken, Sparkassen, Hypothekenbanken und Bausparkassen. Eine Ausübung des Berufes ist außerdem in Spezialinstituten wie Zentral- und Kontrollbanken möglich. Überwiegend erledigen sie unterschiedlichste Tätigkeiten in eigenverantwortlicher Arbeit mit direktem Kundenkontakt.

Bankkaufleute arbeiten auch im Team mit Kollegen, welche auf verschiedenste Bereiche spezialisiert sind, beispielsweise mit Anlagespezalisten und Finanzierungsexperten für größere Finanzierungen. Weiterhin haben Bankkaufleute Kontakt zu Mitarbeitern aus anderen Kreditinstituten, Zentralbanken, Grundbuch- und Firmenbuchgerichten, Inkassobüros und Behörden. 

Als Bankkaufmann/Bankkauffrau hast du vielfältige Aufgaben, zu welchen unter anderem folgende zählen: 

  • Kundenberatung

Zur Kundenberatung zählt beispielsweise die Information über die verschiedenen Kontomodelle und ihre Konditionen. Des Weiteren werden Kunden unter anderem auch über die unterschiedlichen Kreditmöglichkeiten (z.B. Konsumkredite/Wohnbaukredite), Wertpapiere und Fondsprodukte aufgeklärt. Hat der eine oder andere Kunde Geld zur Verfügung, so möchte er dieses oftmals gewinnbringend anlegen. Bankkaufleute stehen mit Rat und Tat zur Seite. Es werden Berechnungen und Kalkulationen für eine optimale Anlage erstellt.

All diese und noch mehr Tätigkeiten kommen bei der Kundenberatung auf dich zu. Als Bankkaufmann/Bankkauffrau bist du dafür zuständig, die Kunden verständlich und ganzheitlich über alle vorhandenen Produkte zu beraten.

  • Durchführung von Kundenaufträgen

Kunden kommen auch oft direkt in die Bank, um Aufträge (z.B. Überweisungen) von ihrem Berater durchführen zu lassen. Nicht nur das, auch der Kauf und Verkauf von Wertpapieren erfolgt oftmals direkt in der Bankfiliale. Wenn Kunden in den Urlaub fahren und eine andere Währung benötigen, holen sie sich diese gegebenenfalls vor Abflug in ihrer Bankfiliale ab. Du eröffnest für deine Kunden außerdem neue Girokonten oder schließt nicht mehr benötigte. Weiterhin gehört auch die Bearbeitung eines neuen Kreditantrags, beispielsweise für ein neues Auto, dazu.  

Voraussetzungen für den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau

Bevor du dich mit dem Bewerbungsprozess und dem Auswahlverfahren beschäftigst, empfehlen wir dir, die Voraussetzungen für den Beruf zu überprüfen. Jede Bank hat eigene Voraussetzungen, auf welche sie Wert legen. Generell ist zu sagen, dass du mindestens einen Realschulabschluss (mittlere Reife) vorweisen musst. Banken setzen außerdem darauf, dass ihre Mitarbeiter ein offenes, freundliches und gepflegtes Auftreten haben. Wenn du die Voraussetzungen erfüllst, steht deinem Plan nichts mehr im Weg. Du kannst somit deine Bewerbungsunterlagen aufbereiten und versenden.

Bewerbungsprozess Bankkaufmann/Bankkauffrau

Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Bewerbungsprozess für eine Ausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau in jeder Bank unterschiedlich ist. Somit sind auch die Auswahlverfahren unterschiedlich. Immer mehr Großkonzerne setzen auf Einstellungstests, um die Qualifikationen der Bewerber einheitlich, fair und vergleichbar zu überprüfen. So auch die meisten Banken, Sparkassen, Hypothekenbanken und Bausparkassen. 

Die Einstellungstests umfassen Aufgabengebiete unterschiedlichster Art. Zu diesen gehören unter anderem die Sprachbeherrschung, Mathematik, visuelles Denkvermögen und Konzentration. Je nach Konzern beinhalten die Aufgabengebiete ebenso auf das Unternehmen zugeschnittene Fragen. Viele Fragen sind im Multiple-Choice-Format zu beantworten. Weiterhin wird meist auf ein persönliches Vorstellungsgespräch oder ein Gruppenauswahlverfahren Wert gelegt. 

In diesem Artikel geben wir dir einen Überblick über die jeweiligen, in Deutschland ansässigen, Banken und deren Auswahlverfahren. 

Sparkassen

Die Sparkassen sind gemeinnützige öffentlich-rechtliche Banken mit einer kommunalen Trägerschaft. Derzeit beschäftigen die Sparkassen ungefähr 205.000 Mitarbeiter und sind beliebte Arbeitgeber im Bankensektor. Damit du deine Karriere bei der Sparkasse starten kannst, sind folgende Schritte notwendig:

  • Übermittlung deiner Bewerbung. Dies machst du am besten mittels einer Online-Bewerbung. Die entsprechenden Formulare findest du auf der Homepage der Sparkasse, bei welcher du dich bewerben möchtest.
  • Positive Absolvierung des Einstellungstests. Dieser besteht aus einem schriftlichen und mündlichen Teil vor Ort.
  • Teilnahme am Assessment-Center. Es erwarten dich unter anderem Gruppendiskussionen, Rollenspiele, Präsentationen, Einzelinterviews und persönliche Gespräche.
  • Feedbackgespräch

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine Aktiengesellschaft und hat ihren Hauptfirmensitz in Frankfurt am Main. Insgesamt beschäftigt die Deutsche Bank 37.300 Mitarbeiter in Deutschland. Die Deutsche Bank sucht regelmäßig Mitarbeiter für verschiedene Positionen im Unternehmen. Zu den Positionen zählt ebenso der Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau. 

Wenn du deine Karriere bei der Deutschen Bank starten willst, sind folgende Schritte notwendig:

  • Bewerbung mittels Online-Bewerbungsformular auf der Homepage der Deutschen Bank
  • Sofern deine Bewerbung die Personalabteilung der Deutschen Bank überzeugt hat, erhältst du entweder einen Brief oder eine E-Mail. Das Schreiben beinhaltet die Information, ob du entweder zu einem persönlichen Test oder zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wirst. Bei der Deutschen Bank kann es zu folgenden Auswahlverfahren kommen:
  • Assessment-Center
  • Einstellungstest
  • Einzelinterview (erfolgt im Rahmen des Assessment-Centers)
  • Telefoninterview
  • Vorstellungsgespräch

Welches Auswahlverfahren du absolvieren musst, wird dir rechtzeitig bekanntgegeben.

Targobank AG

Die Targobank ist eine Bank, welche überwiegend im Privatkundengeschäft tätig ist. Seit dem Jahr 2008 ist die Targobank Teil der französischen Crédit-Mutuel-Bankengruppe. Derzeit gibt es in Deutschland mehr als 7.300 Mitarbeiter und rund 270 Auszubildende an 337 Standorten (Stand 2020).

Wenn du Interesse daran hast, als Bankkaufmann/Bankkauffrau bei der Targobank tätig zu werden, sind folgende Bewerbungsschritte erforderlich:

  • Auf der Website der Targobank findest du den Link, welcher dich zur Online-Bewerbung weiterleitet. Mittels der Online-Bewerbung kannst du ganz einfach deine Bewerbungsunterlagen übermitteln.
  • Jeder Bewerber muss einen Online-Einstellungstest absolvieren. Bei dem Eignungstest der Targobank schlüpfst du in die Rolle eines Auszubildenden und musst innerhalb von 60 Minuten Aufgaben (u.a. mathematische und sprachliche) lösen.
  • Wenn du den Online-Test positiv absolviert hast, setzen sich die zuständigen Mitarbeiter mit dir in Verbindung und du wirst zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Dies erfolgt entweder vor Ort oder mittels eines Skype Interviews.
  • War auch das Gespräch positiv, erhältst du deine Vertragsunterlagen und du kannst mit deiner Ausbildung starten.

HypoVereinsbank AG

Die HypoVereinsbank ist eine Marke der Unicredit Bank. Weltweit beschäftigt das Unternehmen ca. 12.194 Mitarbeiter (Stand 2019) und ist aufgrund der weltweiten Präsenz ein attraktiver Arbeitgeber. Der Bewerbungsprozess bei der HypoVereinsbank läuft wie folgt ab:

  • Versand deiner Bewerbungsunterlagen. Verwende für die Übermittlung deiner Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerbungs-Tool der HypoVereinsbank.
  • Jeder Bewerber erhält per E-Mail einen Link für einen Online-Test. Nachdem du den Online-Eignungstest absolviert hast, wird dieser und auch deine Bewerbung von Experten der Bank geprüft.
  • Haben deine Antworten des Online-Tests und deine Bewerbungsunterlagen überzeugt, wirst du zu einem Assessment-Center eingeladen. Dieses dauert einen halben Tag. Während des Assessment-Centers stehen unter anderem Rollenspiele, Gruppendiskussionen und Interviews auf dem Programm. Führungskräfte der Bank sind während des Assessment-Centers anwesend und beobachten/bewerten dich bei den jeweiligen Aufgaben. Ob du einen Ausbildungsplatz erhältst, erfährst du am Ende des Assessment-Centers.

Sparda Bank

Es gibt in Deutschland elf Sparda Banken, welche Genossenschaftsbanken darstellen. All diese Banken sind im Verband der Sparda Banken e.V. zusammengeschlossen. Die Sparda Bank ist auf das Privatkundengeschäft spezialisiert. Der Bewerbungsprozess der Sparda Bank enthält mehrere Stationen, welche du absolvieren musst:

  • Versand deiner Bewerbung mittels Online-Bewerbung auf der Homepage der Sparda Bank.
  • Anschließend erhältst du einen Link für einen Online-Test. Diesen kannst du bequem von zu Hause aus absolvieren.
  • Sobald du den Online-Einstellungstest bestanden hast, erhältst du eine Einladung zu einem Feedbackgespräch. Dieses kann entweder per Telefoninterview oder persönlich stattfinden.
  • Anschließend wirst du, sofern das Feedbackgespräch positiv verlaufen ist, zu einem Gruppenauswahlverfahren eingeladen. Dieses findet mit mehreren Bewerbern statt.
  • Zu guter Letzt findet ein Vorstellungsgespräch in der Bank statt. War auch dieses erfolgreich, kommt es zur Vertragsunterzeichnung und du kannst mit deiner Ausbildung starten.

Volksbanken/Raiffeisenbanken

Bei den Volksbanken/Raiffeisenbanken handelt es sich um Genossenschaftsbanken. Das bedeutet, dass weitere Unternehmen Mitglieder der Genossenschaft sind. Bei den Volksbanken/Raiffeisenbanken enthält der Bewerbungsprozess einige Aufgaben, welche es zu meistern gilt. Es kommt jedoch darauf an, für welche Volksbank/Raiffeisenbank du dich bewirbst. Da jede Volksbank/Raiffeisenbank eine eigene Genossenschaftsbank ist, können die Auswahlkriterien abweichen. 

  • In den meisten Fällen musst du deine Bewerbung online an die zuständige Volksbank/Raiffeisenbank übermitteln. Das jeweilige Online-Formular wird dir auf den Websites der Volksbanken/Raiffeisenbanken zur Verfügung gestellt.
  • Je nach Bank gibt es unterschiedliche Schritte für die weitere Auswahl der Bewerber. So kann es sein, dass du einen Online-Test, ein Telefoninterview oder ein persönliches Vorstellungsgespräch absolvieren musst. Welches Auswahlverfahren auf dich zukommt, wird dir rechtzeitig bekanntgegeben. 
  • Wenn du das Auswahlverfahren bestanden hast, wirst du zur Vertragsunterzeichnung eingeladen und kannst mit der dreijährigen Ausbildung starten.

Inhalte des Einstellungstests für den Bankkaufmann/Bankkauffrau

Wie bereits erwähnt, inkludiert das Bewerbungsverfahren der meisten deutschen Banken einen Einstellungstest für Bankkaufleute, den du bestehen musst. Nun stellst du dir sicher die Frage, welche Aufgaben während des Tests auf dich zukommen werden. Der Einstellungstest beinhaltet folgende Themenbereiche:

  • Mathematische Fähigkeiten
  • Allgemeinwissen
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Merkfähigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Logisches und visuelles Denken

Viele Fragen sind auf den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau ausgelegt. Durch deine Antworten soll festgestellt werden, wie sehr du mit der Materie der Banken vertraut bist. Bei den meisten Fragen handelt es sich um Multiple-Choice-Fragen, bei welchen eine Antwort ausgewählt werden soll.

Wir werden dir nun einen Überblick über die Themenbereiche inklusive Übungsbeispiele geben.

Mathematische Fähigkeiten

Du solltest beim Lösen von mathematischen Aufgaben keine Schwierigkeiten haben. Ein mathematisches Verständnis ist wichtig, damit du den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau ausüben kannst. Die meisten Aufgaben in diesem Aufgabenbereich müssen ohne Taschenrechner gelöst werden. Bei dieser Prüfung werden dir unter anderem folgende Aufgaben gestellt:

  • Prozentrechnungen
  • Zinsrechnungen
  • Dreisatz
  • Grundrechenarten
  • Geometrie

Wichtige Information für die Beantwortung der Beispiele: 30 Tage im Monat und 360 Tage im Jahr werden der kaufmännischen Zinsrechnung zugrunde gelegt. 

Beispiel 1:

Herr Müller befindet sich in Ausbildung. Er muss zu einem Seminar, welches 350km entfernt liegt. In seinem Tank befinden sich 30 Liter Kraftstoff. Sein PKW verbraucht durchschnittlich 10 Liter auf 100km. Welche Strecke kann Herr Müller mit seiner Tankfüllung zurücklegen?

  1. 320km
  2. 300km
  3. 280km
  4. 200km
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort B).

Beispiel 2:

Es wird ein Geldbetrag in Höhe von 150.000 Euro zu einem Prozentsatz von vier Prozent angelegt. Wie hoch ist der Betrag nach drei Monaten inklusive Zinsen?

  1. 151.500 Euro
  2. 152.250 Euro
  3. 161.000 Euro
  4. 1.500 Euro
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort A).

Allgemeinwissen

Fragen zu Themen wie beispielsweise Geographie, Geschichte, Wirtschaft und Politik werden dir in diesem Aufgabengebiet gestellt. Weiterhin werden dir auch Aufgaben zu finanzwirtschaftlichen und bankbezogenen Themen gestellt.

Beispiel 1:

Wählen Sie eine Antwort aus.

Welcher der folgenden Begriffe erklärt eine Konventionalstrafe?

  1. Eine Agenturstrafe
  2. Verzugszinsen
  3. Eine richterliche Strafe
  4. Eine Vertragsstrafe
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort D).

Beispiel 2:

Welche Aussage zu Angebot und Nachfrage in einer Marktwirtschaft ist nicht korrekt?

  1. Durch den Mechanismus von Angebot und Nachfrage werden Verkaufspreise in der Marktwirtschaft bestimmt.
  2. Angebotsüberhang: Das Angebot ist größer als die Nachfrage.
  3. Nachfrageüberhang: Die Nachfrage ist kleiner als das Angebot.
  4. Nachfrageüberhang: Die Nachfrage ist größer als das Angebot.
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort C).

Sprachliche Fähigkeiten

Bei diesem Aufgabengebiet musst du deine Kenntnisse hinsichtlich deiner Rechtschreibung, Kommasetzung sowie Groß- und Kleinschreibung unter Beweis stellen. Auch musst du englische Aufgaben lösen und in der Lage sein, Begriffe zuordnen zu können. Auch für diese Prüfung stellen wir dir nun ein paar Beispiele zur Verfügung.

Beispiel 1:

Wählen Sie die korrekte Schreibweise aus.

  1. Der Dritte im Bunde ist erkrankt.
  2. Der dritte im bunde ist erkrankt.
  3. Der Dritte im bunde ist erkrankt.
  4. Der dritte im Bunde ist erkrankt.
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort A).

Beispiel 2:

Wählen Sie den Artikel aus:

  1. Als
  2. Der
  3. Wie
  4. Wo
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort B).

Merkfähigkeit

Es wird geprüft, ob du mehrere Bilder und/oder Begriffe zuordnen und wiedergeben kannst.

Beispiel 1:

 

Stadt Pflanze Beruf Name
München Nelke Polizist Manuel
Wien Rose Zahnarzt Laura
New York Primel Bankkaufmann Daniel
Zürich Sonnenblume IT-Techniker Maria
Berlin Gänseblümchen Verkäufer Paul
Rom Orchidee Friseur Ludwig
  1. Frage

Wie viele Männernamen und wie viele Frauennamen waren in der Tabelle vermerkt?

Antwort: Es waren vier Männernamen und zwei Frauennamen vermerkt.

  1. Frage

Ist ein italienischer Ort in der Tabelle zu finden?

Antwort: Ja – Rom

  1. Frage

In welcher Spalte der Tabelle gibt es Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben „N”.

Antwort: In der Spalte „Stadt” und „Pflanze”

Beispiel 2:

Das Zahnarztpraxis-Team von „Schöne Zähne” stellt sich auf ihrer Homepage vor. Zu dem Team gehören:

  • Das Zahnarzt-Ehepaar Jürgen und Monika Müller. Beide sind 47 Jahre alt und haben sich während der Ausbildung kennengelernt.
  • Melanie Huber (23 Jahre alt) und Karl Neubauer (29 Jahre alt) als zahnmedizinische Fachangestellte. 
  • Mario Wolf (17 Jahre alt) als Auszubildender zum zahnmedizinischen Fachangestellten.
  • Rolf Schmidt (37 Jahre alt) als Zahntechniker.
  • Margret Fischer (33 Jahre alt) als Verwaltungsangestellte.

Sie haben nun 3 Minuten Zeit, um sich das Zahnarztteam zu merken. Anschließend werden Ihnen Fragen über das Team gestellt.

  • Nennen Sie das älteste Mitglied des Zahnarztteams.

Antwort: Jürgen und Monika Müller.

  • Wie viele Frauen gibt es im Team?

Antwort: Insgesamt gibt es drei Frauen.

  • Wie heißt der Azubi und wie die Verwaltungsangestellte?

Antwort: Mario Wolf (Azubi) und Margret Fischer (Verwaltungsangestellte)

Konzentrationsfähigkeit

Beim Konzentrationstest musst du unter Beweis stellen, dass du selbst unter großer Anspannung und Zeitdruck aufmerksam arbeiten kannst. 

Beispiel 1 + 2:

In diesem Aufgabenbereich geht es darum, dass Sie zwei einfache Rechnungen lösen. Je nach Ergebnis werden dann die beiden Ergebnisse der Rechnungen miteinander addiert oder subtrahiert.

Wenn das Ergebnis der ersten Zahlenreihe größer, als das der zweiten Zahlenreihe ist, muss das zweite Ergebnis vom ersten Ergebnis abgezogen werden.

Wenn das Ergebnis der zweiten Zahlenreihe größer, als das der ersten Zahlenreihe ist, so müssen die Ergebnisse miteinander addiert werden.

Beispiel 1:

Bitte wählen Sie das richtige Ergebnis aus.

5+17-3

12+6-3

= ?

  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort B).

Beispiel 2:

Bitte wählen Sie das richtige Ergebnis aus.

15+23-8

16+27-7

  1. 44
  2. 53
  3. 66
  4. 67
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort C).

Logisches Denkvermögen

Die Überprüfung deines logischen Denkvermögens wird ebenso unter die Lupe genommen. Überprüft wird das Ganze durch beispielsweise Zahlen- und Buchstabenreihen, welche fortgesetzt werden sollen. Es können dir weiterhin Fragen zu Wortanalogien, Schlussfolgerungen und Sprachanalogien gestellt werden.

Beispiel 1:

Welche Zahl ist auszuwählen, um die Reihe logisch fortzusetzen?

8 → 24 → 12 → 36 → 18 → ?

  1. 32
  2. 37
  3. 53
  4. 54
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort D).

Beispiel 2:

Wähle die Zahl für die logische Fortsetzung der Reihe aus.

2 → 4 → 8 → 16 → ?

  1. 32
  2. 29
  3. 49
  4. 22
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort A).

Visuelles Denkvermögen

Der Einstellungstest beinhaltet ebenso das Aufgabengebiet „Visuelles Denkvermögen”. Hier steht im Vordergrund, dass du Muster zuordnen kannst und Figurenreihen und Figurenmatrizen richtig analysierst.

Beispiel 1:

Die einzelnen Symbole entsprechen einer Zahl von eins bis neun. Wählen Sie die Zahl aus, welche für ein bestimmtes Symbol eingesetzt werden kann, um die Aufgabe richtig zu lösen.

Bildschirmfoto 2021 05 02 um 11.48.38 e1619949076152

  1. 1
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. Keine der oben aufgeführten Antworten ist korrekt.

Die richtige Lösung ist Antwort C).

Beispiel 2:

Wählen Sie das richtige Symbol aus, um das Ergebnis zu erhalten. 

   Bildschirmfoto 2021 05 02 um 11.49.09

  1. B) C) D)

Die richtige Lösung ist Antwort D).

Vorbereitungsmaßnahmen für den Einstellungstest

Ist von deiner Seite aus ein Einstellungstest zu absolvieren, dann empfehlen wir dir, dass du dich zeitnah darauf vorbereitest. Du hast verschiedene Möglichkeiten, dich auf den Eignungstest vorzubereiten. Du kannst dich z.B. mit alten Schulunterlagen, Büchern und den aktuellen Nachrichten auf alle Themenbereiche vorbereiten. Wirf außerdem einen Blick auf unsere Artikel:

Nimm dir auf alle Fälle genügend Zeit und übe alle Aufgabengebiete gewissenhaft. Je besser du dich vorbereitest, desto leichter wird dir der Einstellungstest fallen.

Ausbildung Bankkaufmann/Bankkauffrau

Bei der Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau handelt es sich um eine duale Ausbildung, welche in der Berufsschule und im Betrieb selbst stattfindet. In der Berufsschule wird dir theoretisches Fachwissen beigebracht und im Betrieb erlernst du praktische Kenntnisse und Fähigkeiten. Die duale Ausbildung ist eine der häufigsten Ausbildungsformen in Deutschland. Auch in der Schweiz, Österreich und Dänemark kommt dieses Modell oft zur Anwendung.

Die Dauer der Ausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau beläuft sich auf drei Jahre, erbringst du jedoch gute Leistungen, ist es möglich die Ausbildungszeit auf zwei bis zweieinhalb Jahre zu verkürzen. Deine Abschlussprüfung legst du vor der IHK (Industrie- und Handelskammer) ab.

Möchtest du mehr zur Ausbildung erfahren? Dann schau dir auf jeden Fall auch unseren Artikel zur „Bewerbung Bankkauffrau/Bankkaufmann” an. Hier erfährst du Wissenswertes zu den Ausbildungsinhalten, zum Gehalt und zum Bewerbungsprozess.

Fazit 

Damit du in der Welt der Banken Fuß fassen kannst, ist zu Beginn deiner Karriere eine Ausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau empfehlenswert. Es gibt in Deutschland verschiedene Banken, welche immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern beziehungsweise Auszubildenden sind. Doch bevor du deine Ausbildung starten kannst, musst du das Auswahlverfahren durchlaufen und bestehen. Oftmals ist im Rahmen des Auswahlverfahrens ein Einstellungstest zu absolvieren. Entweder vor Ort oder online. Wenn du das Auswahlverfahren positiv bestanden hast, geht es auch schon mit deiner dreijährigen Ausbildung los. Du erhältst Einblicke in den Alltag der Bank und eignest dir theoretisches und praktisches Fachwissen an. Die Ausbildung dauert drei Jahre und danach kannst du direkt in das Berufsleben einsteigen. Wir wünschen dir für deine Bewerbung und bei der Absolvierung des Auswahlverfahrens viel Erfolg. Außerdem hoffen wir, dass wir dir mit diesem Artikel all deine Fragen beantwortet haben.

 

Das könnte dich noch interessieren

Deltaprüfung DHBW (Studierfähigkeitstest) bestehen -so gehts

Würfeltest – Wo er angewandt wird und wie du dich am besten vorbereitest!

Luftsicherheitsassistent Einstellungstest und Aufgaben erhältst du hier!

Erstuntersuchung Ausbildung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz – Informiere dich hier!

Alle Infos zum Berufsbild – Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich als Bankkaufmann/Bankkauffrau?

Hast du deine Ausbildung erfolgreich absolviert, hast du viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Du kannst dich zum Beispiel zum Geschäftskundenbetreuer, Privatkundenbetreuer, Risk Manager, Filialleiter oder Private Banker weiterbilden.

Welche Voraussetzungen für den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau muss ich erfüllen?

Es gibt für jede Bank eigene Voraussetzungen, welche du für eine Aufnahme erfüllen musst. Generell ist zu sagen, dass du mindestens einen Realschulabschluss vorweisen musst. Weiterhin wird vorausgesetzt, dass du ein freundliches, offenes und gepflegtes Auftreten hast. Auf den jeweiligen Homepages der Banken findest du die genauen Aufnahmevoraussetzungen.

Wie funktioniert der Bewerbungsprozess für die Ausbildung für Bankkaufleute?

Der Bewerbungsprozess der Banken ist unterschiedlich. Es gibt verschiedenste Auswahlverfahren, wobei zu sagen ist, dass meistens ein Einstellungstest zu absolvieren ist. Der Test ist nach dem Versand der Bewerbung durchzuführen. Dies geschieht online am Computer oder vor Ort. Viele Banken wollen zusätzlich zu dem Einstellungstest, ein persönliches Vorstellungsgespräch mit dir führen. Wie genau der Bewerbungsprozess abläuft, kann dir von den zuständigen Mitarbeitern der Bank mitgeteilt werden.

Welche Aufgaben enthält der Einstellungstest?

Wenn du einen Einstellungstest absolvieren musst, erwarten dich verschiedene Aufgabengebiete, welche du lösen musst. Zu den Themenbereichen zählen unter anderem der Bereich Mathematik, Allgemeinwissen, Merkfähigkeit und logisches/visuelles Denkvermögen. Viele der gestellten Fragen sind auf den Beruf Bankkaufmann/Bankkauffrau ausgelegt. Du solltest mit der Materie der Banken vertraut sein.

Wie bereite ich mich am besten auf den Einstellungstest vor?

Vorab ist zu sagen, dass eine Vorbereitung unbedingt empfohlen wird. Auf unserer Homepage findest du Testmöglichkeiten, welche dich unterstützen. Auch kannst du deine mathematischen Kenntnisse erweitern, indem du Textaufgaben und die gängigsten Rechenarten wiederholst. Deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse kannst zu beispielsweise durch das Lesen von Büchern ausbauen. Auf alle Fälle solltest du dir genügend Zeit nehmen und dich auf jeden einzelnen Bereich gewissenhaft vorbereiten.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau?

Die Dauer der Ausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau beträgt drei Jahre. Eine Verkürzung ist, wenn du eine gute Leistung erbringst, auf zwei bis zweieinhalb Jahre möglich. Vor der IHK (Industrie- und Handelskammer) legst du dann deine Abschlussprüfung ab.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.