Praktikum bei der Bundeswehr – Gehalt, Karriere & Möglichkeiten

Bundeswehr Dienstgrade und Ränge

Inhalt

Ein Praktikum bei der Bundeswehr

Spannende Aufgaben, das Tragen einer Uniform, ein sicherer Arbeitgeber und gutes Gehalt. Eine Karriere bei der Bundeswehr ist für Viele bereits in jungen Jahren ein großer Traum. Aber wie läuft die Arbeit dort wirklich ab? Damit du dir ein besseres Bild vom beruflichen Alltag machen kannst, bietet die Bundeswehr Praktikumsplätze für Schüler in verschiedenen Einsatzbereichen. Auch für Studenten ist dies im Rahmen ihrer Pflichtpraktika möglich. Für die Bundeswehr selbst ist es natürlich wichtig Nachwuchs zu rekrutieren. Daher wirst du einen ausführlichen Einblick in besonders interessante Bereiche bekommen. Das bietet dir sonst wahrscheinlich kein anderer Praktikumsplatz. Wir erklären dir in diesem Artikel, wie du an einen Praktikumsplatz kommst, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was dich bei der Bundeswehr erwartet. 

Schülerpraktikum bei der Bundeswehr

Was möchtest du einmal werden? Mit dieser Frage musst du dich immer häufiger beschäftigen, je näher du deinem Schulabschluss kommst. Die Berufsorientierung ist in den höheren Schulklassen sogar Teil des Unterrichtsplans. Dazu gehört im Regelfall ein zwei- bis dreiwöchiges Schülerpraktikum in einem Betrieb, den du dir selbst aussuchst. Der Zeitraum kann je nach Bundesland oder Schule abweichen. Du sollst dadurch sicherer bei deiner Berufswahlentscheidung werden und lernen, deine berufliche Zukunft selbst zu gestalten.

Schüler ab 14 Jahre können bundesweit ein Praktikum bei der Bundeswehr durchführen. Ein Einsatzzeitraum von bis zu drei Wochen ist möglich. Eine Unterkunft wird für Praktikanten allerdings nicht gestellt. Wichtig ist, dass du deine schulischen Pflichten während dieser Zeit nicht vernachlässigst. Wenn das Praktikum von deiner Schule angeordnet wurde, bist du für diese Zeit aber ohnehin vom normalen Unterricht befreit. 

Inhalte des Schülerpraktikums

Du wirst überwiegend in zivilen Bereichen arbeiten, wie zum Beispiel in einem Ausbildungszentrum oder im Bundeswehrdienstleistungszentrum. Du arbeitest eng mit den Soldaten und zivilen Fachkräften vor Ort zusammen und lernst, dass Kameradschaft in der Bundeswehr eine sehr wichtige Bedeutung hat. Für den gesamten Zeitraum bekommst du einen Mentor, der dich in allen Fragen unterstützt. Du wirst aber auch Ausrüstungen und Geräte kennenlernen, die es in der zivilen Berufswelt nicht gibt. In welchem Betrieb kann man sonst zum Beispiel einem Eurofighter beim Starten zuschauen?

Ziel des Praktikum bei der Bundeswehr ist, dass du die unterschiedlichen Laufbahnen und Entwicklungschancen besser kennenlernst. Das hilft dir, die richtige Entscheidung für deine berufliche Zukunft zu treffen.

Bewerbung für das Schülerpraktikum

An erster Stelle der Bewerbung steht ein Beratungsgespräch mit den Karriereberatern der Bundeswehr. Dieses kannst du ganz einfach online vereinbaren oder indem du die Hotline anrufst. Hier wirst du konkret informiert und der Kontakt zu möglichen Dienststellen wird hergestellt. 

In deine Bewerbungsunterlagen gehören ein persönliches Anschreiben, ein Lebenslauf und eine Notenübersicht. Schreib in dein Bewerbungsschreiben, welchen Bereich der Bundeswehr du gerne kennenlernen möchtest. Außerdem dürfen Zeitraum, Ort und Dauer nicht fehlen.

Praktikum bei der Bundeswehr für Studenten

Im Rahmen des Pflichtpraktikums haben Studierende bestimmter Studiengänge die Möglichkeit einen konkreten Einblick bei der Bundeswehr zu bekommen. Die Einsatzorte und Zeiträume hängen immer vom Studiengang ab.

 

Die Bewerbung sollte Folgendes enthalten:

  • Bewerbungsanschreiben mit Dauer und Einsatzzeitraum
  • Lebenslauf
  • Notenübersicht des Studiums
  • Studienbescheinigung des aktuellen Semesters
  • Bachelorzeugnis, wenn vorhanden

Für Studierende der Geowissenschaften

Wenn du Meteorologie, Geologie, Geodäsie, Geographie, Geoinformatik oder ähnliches studierst, kannst du beim Geoinformationsdienst der Bundeswehr dein Praktikum absolvieren. Der Einsatz ist bundesweit möglich.

Für Studierende der Ingenieurswissenschaften

Angehende Ingenieure können ihr Pflichtpraktikum beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr absolvieren. Du erhältst hier einen spannenden Einblick in die Wehrtechnik und begleitest Projekte vor Ort.

Wichtig ist, dass du deine Bewerbung mindestens zwei Monate vor dem gewünschten Beginn abschickst. Außerdem muss dein Einsatzzeitraum mindestens vier Wochen betragen.

Für Studierende der Psychologie

In diesem Bereich ist nicht nur ein Pflichtpraktikum möglich, sondern auch ein freiwilliges Praktikum bei der Bundeswehr. Du lernst hier die Arbeit des Psychologischen Dienstes der Bundeswehr kennen. Unter professioneller Begleitung darfst du ein dir anvertrautes Projekt bearbeiten und kannst so Erfahrungen sammeln. Hier kannst du auch in Teilzeit arbeiten.

Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass du mindestens im dritten Semester deines Studiums bist. Schick deine Bewerbung mindestens ein halbes Jahr vor Praktikumsbeginn ab und gib den gewünschten Tätigkeitsbereich an.

 

Tätigkeitsbereiche des Psychologischen Dienstes:

  • Personalpsychologie
  • Truppenpsychologie
  • Flugpsychologie
  • Schifffahrtspsychologie
  • Organisationspsychologie
  • Klinische Psychologie
  • Psychologische Ergonomie
  • Psychologie im Bereich der Lehre

Für Studierende der Sprachwissenschaften

Beim Bundessprachenamt in Hürth bekommen Studierende einen Einblick in das Dolmetschen, Übersetzen, die Terminologie und neusprachliche Philologie. Lerne die Übersetzungstechnik oder die Terminologiearbeit der Bundeswehr kennen.

Die Praktikumsdauer beträgt vier bis sechs Wochen. Der Start ist zweimal jährlich möglich. Bewerbungsschluss für das erste Halbjahr ist der 1. September des Vorjahres. Stichtag für das zweite Halbjahr ist der 1. März desselben Jahres.

Für Studenten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Dieses Praktikum bei der Bundeswehr ist in Bonn beim Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr möglich und beinhaltet Schadens-, Umwelt- und Baurecht. Außerdem lernst du Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen durchzuführen und mehr zum Thema Controlling und Personalwesen. Ein Praktikum im Bereich der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ist auch für Referendare im juristischen Vorbereitungsdienst geeignet. 

Um einen Platz zu bekommen, musst du dich mindestens drei Monate vorher bewerben.

Die Karriereberatung der Bundeswehr

Die Ansprechpartner der einzelnen Studienrichtungen kannst du ganz einfach online finden. Falls dein Studiengang nicht aufgelistet ist, wende dich am besten direkt an die Karriereberatung der Bundeswehr. Dies ist sowohl persönlich, als auch telefonisch möglich. Die Mitarbeiter dort können am besten Auskunft geben. Dort erfährst du auch, wie deine Bewerbungsunterlagen konkret auszusehen haben und welche Chancen du nach deinem Praktikum bei der Bundeswehr hast.

Gehalt und Versicherung während dem Praktikum bei der Bundeswehr

Für Schüler- und Pflichtpraktika werden im Allgemeinen keine Gehälter gezahlt. Ob es aber Aufwandsentschädigungen gibt, erfährst du ebenfalls bei den Karriereberatern oder direkt bei den Ansprechpartnern deines Einsatzortes. Für die Dauer des Praktikums bist du auf jeden Fall bei der Bundeswehr versichert.

Berufsorientierung bei der Bundeswehr

Den richtigen Beruf für die Zukunft zu finden, ist schwerer als gedacht. Deshalb macht es die Bundeswehr jungen Menschen einfach, in den Arbeitsalltag reinzuschnuppern und verschiedene Bereiche kennenzulernen. Das soll dir erleichtern, deine Stärken und Interessen zu finden.

Für die Bundeswehr ist es natürlich auch sehr wichtig, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Am Ende deines Einsatzes wirst du daher genau wissen, welche Karrieremöglichkeiten es für dich gibt. Du erlebst wahrscheinlich Einiges, das deine Mitschüler oder Studenten in „normalen Betrieben” nicht erleben. Dein Praktikum wird einen bleibenden Eindruck bei dir hinterlassen.

 

Vielleicht hast du ja jetzt sogar Lust auf ein Praktikum bei der Bundeswehr bekommen. Wir wünsche dir viel Spaß beim Bewerben!

Das könnte dich noch interessieren

Bundeswehr Wiedereinsteller

Der Bundeswehr Computertest (CAT Test)

Bundeswehr Einstellungstest Mannschafts- und Unteroffizierslaufbahn

Studium bei der Bundeswehr

Freiwilliger Wehrdienst bei der Bundeswehr

Quelle

https://www.bundeswehrkarriere.de/ihre-berufung/suche#auswahl=Suche:Praktikum

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]