Notfallsanitäter Einstellungstest bestehen – Überblick mit Übungen

Notfallsanitäter Einstellungstest

Inhalt

Notfallsanitäter Einstellungstest

Als Notfallsanitäter hilfst du in Not geratenen Menschen medizinisch und seelisch. Die Arbeit als Notfallsanitäter gehört wohl zu den anspruchsvollsten Berufen. Du musst über eine Reihe von medizinischen Grundkenntnissen verfügen, körperlich fit sein und schnell effektive Entscheidungen treffen können. Daher ist es legitim, dass das Auswahlverfahren besonders intensiv ist. Wie genau das Auswahlverfahren ausschaut, zeigen wir dir in den nächsten Absätzen. 

Der Notfallsanitäter

Der Notfallsanitäter ist die höchste medizinische Qualifikation, die du ohne Studium erreichen kannst. Die Aufgabenbereiche sind sehr breit gefächert. Als Notfallsanitäter bist du mitunter einer der ersten Einsatzkräfte vor Ort bei einem Notfall. Du beurteilst den Gesundheitszustand und führst die medizinische Erstversorgung durch. Tritt Unterstützung durch höhergradige Berufsgruppen ein, assistierst du diesen. Die psychische Hilfeleistung für den Patienten, aber auch für eventuelle Angehörige und Beteiligte gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben am Einsatzort.

Ist der Patient erstversorgt und stabil, wird er unter strenger Überwachung des Notfallsanitäters in ein Krankenhaus gebracht. Während der Fahrt müssen alle Vitalfunktionen beobachtet und im Notfall wiederhergestellt werden.

Nach jedem Einsatz muss du einen ausführlichen Einsatzbericht verfassen und die Einsatzfähigkeit des Einsatzfahrzeugs wiederherstellen.

Notfallsanitäter arbeiten in Schichtarbeit. Diese findet in der Rettungswache und als Bereitschaftsdienst statt. 

Die Bewerbung 

Auf einen Ausbildungsplatz als Notfallsanitäter gibt es etwa zehn bis 15 Bewerber. Die Notfallsanitäterausbildung kann in verschiedenen Einrichtungen absolviert werden, dazu gehören beispielsweise:

  • Die Malteser
  • Die Johanniter
  • Die Feuerwehr 
  • Die Falck-Akademie
  • Das Bayerische Rote Kreuz 

Die Ausbildung unterliegt dem Notfallsanitätergesetz (NotSanG), welches die Bestandteile der Ausbildung genau festlegt.

Sobald du dich für eine Organisation entschieden hast, informiere dich, ob du dich online oder per Post bewerben musst.

Die Ausbildung beginnt je nach Einrichtung zwischen Anfang August und Anfang Oktober. Dementsprechend gibt es auch leicht variierende Bewerbungsfristen. Meist endet die Frist zehn bis zwölf Monate vor Ausbildungsbeginn.

Notfallsanitäter Einstellungstest – Voraussetzungen

Die folgenden Voraussetzungen musst du für eine Bewerbung als Notfallsanitäter erfüllen: 

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss) oder
    Hauptschulabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • Führungszeugnis der Belegart 0
  • Führerschein Klasse B
  • Deutschkenntnisse mindestens auf Stufe B2
  • Eventuell Schwimmabzeichen in Silber

Je nach Organisationen können die Voraussetzungen leicht abweichen. Das Schwimmabzeichen wird beispielsweise nicht immer vorausgesetzt. Einige Organisationen erwarten zudem, dass du in den Fächern Deutsch, Mathematik, Chemie, Physik und Biologie mindestens die Note 4 erreicht hast. 

Inhalt der Bewerbung

Die Organisationen legen hohen Wert auf die sprachlich korrekte Schreib- und Ausdrucksweise deiner Bewerbung. Du solltest alle Dokumente beilegen, welche die Erfüllung der Voraussetzung dokumentieren. Hierzu gehören Zeugnisse und Bildungsnachweise, eine Kopie deines Führerscheins und, falls nötig, dein Schwimmabzeichen. Die grundsätzlichen Bestandteile einer Bewerbung, wie das Anschreiben und ein Lebenslauf werden natürlich ebenfalls erwartet.

In einigen Organisationen erhältst du Pluspunkte für deinen Lebenslauf. Pluspunkte können beispielsweise mit einem freiwilligen sozialen Jahr, durch Praktika bei der Feuerwehr, durch den Bundesfreiwilligendienst oder der Teilnahme an Mannschaftssportarten gesammelt werden.

Das Auswahlverfahren

Wenn deine Bewerbung überzeugt hat, wirst du zum sogenannte Auswahlverfahren eingeladen, welches je nach Organisation bis zu vier Tage in Anspruch nehmen kann. Die Organisationen entscheiden selbst über den Ablauf des Auswahlverfahrens. In den nachstehenden Abschnitten erläutern wir dir alle gängigen Testverfahren. 

Die Hauptbestandteile sind:

  • Ein Wissenstest
  • Eine Sportprüfung 
  • Ein Praxistest 
  • Ein Interview
  • Eine ärztliche Untersuchung

Der Wissenstest

Der erste Schritt ist für gewöhnlich ein Wissenstest. Dieser kann online oder auch vor Ort durchgeführt werden. Solltest du zu einem Onlinetest eingeladen werden, so bereite dich darauf vor, dass du vor Ort erneut einen verkürzten schriftlichen Test bestehen musst. Dadurch wird sichergestellt, dass der Onlinetest persönlich und ohne Hilfsmittel ausgefüllt wurde. 

Folgende Themen werden regelmäßig abgefragt: 

  • Allgemeinwissen
  • Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Medizinisches Fachwissen

Fragen zum Allgemeinwissen

Ein Notfallsanitäter sollte stets über aktuelle Ereignisse informiert sein. Dies geschieht zum Großteil unter Selbstrecherche. Um die Bereitschaft dieser Selbstrecherche zu überprüfen, werden einige Fragen zum Allgemeinwissen gestellt.

Beispiel:

  • Die Mehrwertsteuer in Deutschland beträgt …?
  1. 16 Prozent
  2. 17 Prozent
  3. 18 Prozent
  4. 19 Prozent

 

  • Artikel 1 im deutschen Grundgesetz beginnt mit …? 
  1. Die Würde des Menschen hat oberste Priorität. 
  2. Die Würde des Menschen ist unantastbar. 
  3. Die Meinungsfreiheit des Menschen ist unantastbar.
  4. Die freie Entfaltung der Persönlichkeit hat oberste Priorität.

 

  • Der aktuelle Bundespräsident heißt:
  1. Frank-Walter Steinmeier
  2. Angela Merkel
  3. Joachim Gauck 
  4. Christian Wulff

Fragen zur Rechtschreibung und Zeichensetzung

Die Einsatzberichte eines Notfallsanitäters sollten sprachlich einem hohen Niveau entsprechen. Zudem musst du dich mit Kollegen schnell und verständlich austauschen können. Daher wird deine sprachliche Kompetenz innerhalb des Einstellungstests geprüft.

Beispiel:

  • Du musst den nachstehenden Satz vervollständigen. „Ein gutes Ganzkörpertraining findet beim … statt?”
  1. Rad fahren 
  2. rad fahren
  3. Radfahren
  4. radfahren

 

  • Welche Schreibweise ist richtig? 
  1. Hygiene
  2. Hügiene
  3. Hygäne
  4. Hügiäne

 

  • Welcher Satz ist korrekt geschrieben? Du musst alle richtigen Sätze ankreuzen.
  1. Ich zeigte ihm, was er zu tun hatte. 
  2. Ich zeigte ihm was er zu tun hatte. 
  3. Das Auto, das den Unfall hatte. 
  4. Das Auto, dass den Unfall hatte. 
  5. Ich bin seit 11 Uhr hier. 
  6. Ich bin seid 11 Uhr hier. 

Fragen aus der Mathematik

Ein Notfallsanitäter darf eigenverantwortlich Medikamente an Patienten verabreichen. Die Dosis des Medikaments muss abhängig von den körperlichen Eigenschaften des Patienten und dessen Vitalfunktionen berechnet werden. Unterlaufen hier grobe Fehler, könnte dies fatale Folgen für den Patienten haben. Daher ist ein gewisses mathematisches Verständnis Pflicht. Antwortmöglichkeiten werden hier je nach Fragestellung nicht immer gegeben. 

Beispielaufgaben:

  • In einem Test ist die Hälfte der Aufgaben sehr leicht. Ein Drittel der verbleibenden Aufgaben ist schwer. Wieviele Aufgaben sind weder sehr leicht, noch schwer? 

 

  • Ein Teppich mit der Länge von sechs Metern und einer Breite von fünf Metern kostet 90 Euro. Wieviel kostet der Teppich pro Quadratmeter?

 

  • Du findest eine Brieftasche und gibst diese dem Besitzer zurück. In der Brieftasche befanden sich 250 Euro. Er gibt dir acht Prozent des Inhalts als Finderlohn. Wieviel Euro bekommst du?

 

  • Bitte berechne nachstehende Aufgaben:
    • 20 * 0,5 + 10 =
    • 50 – 8 / 2 = 

Naturwissenschaftliche Fragen 

Das Verständnis von physikalischen, chemischen und besonders biologischen Vorgängen gehört zum Grundwissen eines Notfallsanitäters.

Diesbezüglich können dir zum Beispiel die folgenden Fragen gestellt werden: 

  • Welches Metall ist bei Zimmertemperatur flüssig? 
  1. Blei
  2. Quecksilber
  3. Zink 
  4. Keine der genannten Antworten ist richtig
  • Ein Reflex ist …?
  1. eine unwillkürliche Reaktion auf einen Reiz. 
  2. das Aufstoßen von Mageninhalt. 
  3. eine Maschine, um etwas zu flexen. 

 

  • Welches der folgenden Materialien sinkt nicht im Wasser? 
  1. Holz 
  2. Eisen 
  3. Blei 
  4. Gold

Fragen zum logischen Denken 

Als Notfallsanitäter wirst du immer wieder auf neue Gegebenheiten treffen. Patienten können bewusstlos vorgefunden und ein Rückschluss über den Unfallhergang muss von dir getroffen werden. Das logische Denken ermöglicht es aus einzelnen Tatbeständen sinnvolle Folgerungen zu schließen. 

Dein logisches Denken kann beispielsweise mit folgenden Fragen getestet werden: 

  • Finde den Oberbegriff zu den folgenden Wörtern: „kalt – warm”. 
  1. Gefühle
  2. Jahreszeiten 
  3. Wärme
  4. Thermometer

 

  • Führe die nachstehende Zahlenreihe fort: 

10 20 12 18 14 16

  1. 16
  2. 18
  3. 20
  4. 14

 

  • Die ersten beiden der folgenden Begriffe stehen in einer Art Beziehung zueinander. Finde das passende Wort aus den Lösungsvorschlägen, sodass das dritte Wort und das Lösungswort in derselben Beziehung zueinander stehen.

„Mensch zu Schuh ist wie Auto zu …”

  1. Straße
  2. Motor
  3. Reifen 
  4. Lenkrad

Fragen zur Konzentrationsfähigkeit

Sehr gerne wird für die Bearbeitung dieser Fragen ein Zeitlimit gesetzt. So kann es vorkommen, dass viel mehr Fragen gestellt werden, als in der Zeit beantwortet werden können. Achtung! Hier kommt es nicht darauf an, wie viele Aufgaben du schaffst, sondern wie konzentriert du unter Zeitdruck arbeiten kannst.

Mögliche Fragestellung können wie folgt aussehen: 

  • Bitte berechne das Ergebnis der nachstehenden Aufgabe. Punkt vor Strich gilt hierbei nicht: 

8 * 2 + 5 – 1 * 3 – 9 + 10 + 1 / 2 +15 – 38 / 8 = 

 

  • Wie viele „c” befinden sich in der nachfolgenden Abbildung? 

ooooooooooooooocoocoooooooooooocooooooooo

oooocoooooooooooooooooooooooocooooooooooo

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

oooooooooooocoooooooooooooooooooooooooooc

 

  • Nachstehend siehst du zwei Rechenaufgaben untereinander. Löse in Gedanken beide Aufgaben. Ist das Ergebnis der oberen Zeile größer als das Ergebnis der unteren Zeile, so subtrahiere das untere Ergebnis vom oberen. Ist das obere Ergebnis kleiner als das untere, addiere die beiden Ergebnisse. Sind die Ergebnisse gleich, so ist die Lösung diese Zahl. 

17 + 19 – 3

23 + 14 – 8

Fragen zur Merkfähigkeit

Ein Notfallsanitäter erhält die wichtigsten Informationen meist durch ein Gespräch mit einem Beteiligten. Dies können sowohl ein Patient, ein Kollege, als auch ein Arzt sein. Sobald der Patient sicher in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, werden alle wichtigen Informationen an die dortigen Kollegen weitergegeben. Abschließend muss im Einsatzbericht erneut alles zusammengefasst werden. Der Alltag erlaubt es dem Notfallsanitäter nicht jederzeit ein Notizheft mit sich zu führen. Daher sollte die Merkfähigkeit ausgeprägt sein. 

Um die Merkfähigkeit in einem Einstellungstest zu messen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige sind den Aufgaben im Bereich der Konzentrationsfähigkeit sehr ähnlich.

So kann beispielsweise folgende Aufgabe gestellt werden:

  • Bitte vervollständige die nachstehenden Wörter mit Vokalen in Gedanken. Du darfst dir keine Notizen machen! 

Apf_l Bo_t Chl_r D_tter

Elef_nt F_chs G_bel H_pe

Ins_l Jag_ar Kl_ppe L_ppe

Ma_ltier N_ss Ott_r Po_l

Q_alle Re_s St_hl T_ch

Welcher Vokal muss am häufigsten eingesetzt werden? 

Eine weitere Aufgabe könnte darin bestehen, dass dir einige Daten gezeigt werden, die du dir merken sollst. Meistens gilt hierbei ein Zeitlimit von einigen Minuten. Anschließend werden dir ganz andere Fragen gestellt, ehe direkte Fragen zu den Daten gestellt werden. Meistens handelt es sich um eine Tabelle mit vier bis höchstens sechs Zeilen.

Ein Beispiel hierzu:

Name Gewicht in Kilogramm Größe in Meter Beruf
Robert 80 1,81 Polizist
Nadine 60 1,63 Arzt
Melanie 75 1,70 Kauffrau
Erich 100 1,90 Koch

 

Die Fragen zu der obigen Tabelle können wie folgt lauten:

  • Wie viele Personen wurden in der Tabelle aufgeführt?
  • Wie viele davon waren weiblich?
  • In welcher Maßeinheit wurde die Größe angegeben?
  • Wer war die größte Person? 
  • Wer wog am wenigsten?
  • Heißt der Koch Robert?

Medizinisches Fachwissen

Du solltest bereits vor der Ausbildung über ein gewisses medizinisches Allgemeinwissen verfügen. Beim Notfallsanitäter Einstellungstest werden keine schweren medizinischen Kenntnisse erfragt. Die Fragen testen lediglich dein Interesse für medizinische Themen. 

Beispielfragen: 

  • Durch welches Stresshormon steigen der Puls und der Bluthochdruck? 
  1. Insulin 
  2. Leptin 
  3. Endorphin 
  4. Adrenalin

 

  • Welche Pulsrate entspricht am ehesten dem Ruhepuls eines Erwachsenen?
  1. 110 Schläge pro Minute
  2. 70 Schläge pro Minute 
  3. 40 Schläge pro Minute
  4. 140 Schläge pro Minute

Vorbereitung auf den schriftlichen Test 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich gezielt auf den schriftlichen Notfallsanitäter Einstellungstest vorbereiten kannst. Eine Möglichkeit besteht in Übungsaufgaben, die du kostenfrei online oder mit Hilfe von Übungsheften bearbeiten kannst.

Außerdem eignen sich unsere weiteren Artikel zu den Themenbereichen Mathematik (Mathematik Einstellungstest), Allgemeinwissen (Allgemeinwissen Einstellungstest ) und Logisches Denken (Logiktest) für vertiefende Informationen und eine gute Vorbereitung.

Der Sporttest

Nach erfolgreichem Absolvieren des Wissenstests findet ein Sporttest statt, welcher je nach Organisation unterschiedlich aufgebaut ist. Die Schwerpunkte liegen in der Überprüfung deiner Kraft, Ausdauer und Koordination.

Der Sporttest der Feuerwehren gilt dabei als besonders anspruchsvoll. Dort musst du zum Teil den gleichen Fitnesstest absolvieren, den die Auszubildenden der Berufsfeuerwehr schaffen müssen. Wie genau dieser aufgebaut ist, findest du hier. Häufig findet eine abgeschwächte, aber dennoch anstrengende Prüfung für Notfallsanitäter Bewerber statt.

Der Kasten-Bumerang-Test

Am häufigsten wird im Rahmen des Notfallsanitäter Einstellungstests der Kasten-Bumerang-Test genutzt. Hier musst du sowohl Koordination, Kraft, als auch Ausdauer beweisen. Der Aufbau ist ganz einfach, kann jedoch auch variiert werden.

In der Mitte steht eine Pylone oder ein Kegel. Um die Pylone stehen beispielsweise ein Kasten, ein Schwebebalken und ein Bock. Der Startpunkt ist eine Sportmatte. Beginnend von der Sportmatte musst du rechts um die Pylone herum zum Kasten laufen. Du musst über den Kasten springen und anschließend hindurchkriechen. Weiter geht es rechts um die Pylone zum Schwebebalken. Der Schwebebalken muss einmal überquert werden. Du läufst wieder zurück zur Pylone und rechts herum zum Bock. Du musst über den Bock springen und wieder zurück zur Pylone laufen, welche du rechts umrundest und zurück über die Sportmatte rennst. All dies musst du dreimal in höchstens 1:45 Minuten schaffen. 

Vorbereitung: Trainiere das Sprinten. So kannst du viel Zeit während den kurzen Laufstrecken zwischen den Übungen sparen. Du kannst dir auch zuhause einen ähnlichen Parcour aufbauen und diesen trainieren. 

Transport von Notfallausrüstung 

Das Transportieren der Notfallausrüstung in ein gewisses Stockwerk ist eine weitere Aufgabe, die speziell deine Kraft und Ausdauer testet. Die Mindestanforderung variiert von zwei bis sechs Stockwerke. Zur Ausrüstung gehören der Notfallrucksack mit etwa zwölf Kilogramm und der Defibrillator mit etwa zehn Kilogramm. Das sechste Stockwerk musst du dabei in unter 1:20 Minuten erreichen.

Musst du die Ausrüstung nur bis in den zweiten oder dritten Stock schleppen, besteht der zweite Teil der Aufgabe oft in der Einleitung einer Basisreanimation. Das heißt, du musst die Atmung prüfen und möglichst zügig mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung inklusive Beatmung beginnen.

Vorbereitung: Diese Aufgabe kannst du sehr gut zuhause oder in einem Treppenhaus üben. Bereite einen etwa 22 Kilogramm schweren Rucksack vor. Dafür kannst du beispielsweise volle Wasserflaschen im Rucksack verstauen. Nun versuchst du möglichst zügig in den sechsten Stock zu gelangen. Stoppe hierbei deine Zeit und versuche dich nach und nach zu verbessern. 

Personenrettung

Eine weitere Aufgabe besteht in der simulierten Personenrettung. Du musst einen Dummy mit 56 Kilogramm Gewicht über eine vorgegebene Strecke von 66 Metern in 70 Sekunden ziehen. Dabei läufst du rückwärts. Der Dummy wird an den Schultern gegriffen, wobei dessen Oberkörper den Boden nicht berühren darf. Die Beine des Dummys bleiben aber vollständig auf dem Boden. Die Übung gilt als nicht bestanden, wenn du hinfällst oder den Dummy fallen lässt. 

Vorbereitung: Solltest du im engeren Familien- oder Freundeskreis eine Person mit etwa 56 Kilogramm kennen, könntet ihr zusammen diese Aufgabe üben. Ansonsten kannst du mit Hilfe eines Sacks oder alten Rucksacks den Dummy simulieren.

Der Praxistest 

Nach erfolgreichem Bestehen des Sporttests geht es mit dem Praxistest weiter. Dieser wird häufig in zwei Abschnitte unterteilt. Das Ziel liegt in der Beurteilung deines praktischen Geschicks, deiner Teamfähigkeit und deiner Eignung für den Notfalldienst. 

Der Gruppentest 

Der Gruppentest gehört nicht zu den Standardaufgaben, wird aber gerne genutzt, um deine Teamfähigkeit zu beurteilen. Es werden euch Aufgaben gestellt, die eine gemeinsame Koordination und Kommunikation erfordern.

Ihr seid beispielsweise eine Gruppe aus fünf Bewerbern. Ihr stellt euch kreisförmig auf und bekommt jeweils das Ende eines Seils in die Hand. Eure Seile sind in der Kreismitte miteinander verknüpft und bilden eine kleine runde Fläche. Auf dieser Fläche liegt ein Gegenstand. Eure Aufgabe ist es, den Gegenstand auf Schulterhöhre anzuheben und anschließend wieder abzusetzen. Der Gegenstand darf hierbei natürlich nicht herunterfallen. Um euch unter Druck zu setzen, können die Prüfer euch ein Zeitlimit setzen. 

Hinweis: Achte während der Übung darauf, dass du nicht nur stumm ausführst, sondern Teil der Kommunikation bist. Es geht hier nicht um die eigentliche Aufgabe, sondern wie du dich innerhalb eines Teams verhältst.

Ein Szenario

Als Notfallsanitäter musst du einfühlsam, empathisch und hilfsbereit sein. Diese Eigenschaften können mit Hilfe eines Szenarios getestet werden. 

Ein Prüfer oder Bewerber simuliert beispielsweise eine Wunde und einen gebrochenen Arm. Deine Aufgabe ist es, beide Verletzungen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen zu behandeln.

Achtung! Hier geht es nicht um die reine Anwendung von Erste-Hilfe-Maßnahmen. Du musst ebenfalls den Kontakt zum Patienten herstellen. Reagiere ruhig, verständnisvoll, professionell und hilfsbereit. Stelle Fragen nach dem Empfinden des Patienten und kümmere dich um dessen Wohlbefinden. Beispielsweise könntest du ihm eine Sitzgelegenheit anbieten, falls er steht. 

Vorbereitung: Mache dich als Vorbereitung für den Notfallsanitäter Einstellungstest mit den grundsätzlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut. 

Das Interview

Wenn du den praktischen Notfallsanitäter Einstellungstest geschafft hast, geht es weiter zum Interview. Es handelt sich dabei um einen offenen Dialog. Dir können beispielsweise Fragen zu deinem Lebenslauf, deiner Zukunftsplanung, deinen Karrierewünschen und deiner Motivation gestellt werden. Antworte auf alle Fragen ehrlich und offen und versuche dein Gegenüber von dir zu überzeugen. Mache deutlich, wieso du die richtige Person für diesen Ausbildungsplatz bist. 

Solltest du Fragen zur Ausbildung, dem Beruf oder der Organisation haben, stelle diese unbedingt! Das zeigt, dass du dich mit der Stelle beschäftigt hast und wirklich Interesse hast.

Die ärztliche Untersuchung

Zum Schluss folgt eine ärztliche Untersuchung. Die Arbeit der Notfallsanitäter ist sehr anspruchsvoll. Daher müssen gewisse gesundheitliche Faktoren stimmen. Grundsätzlich gelten die folgenden Anforderungen:

  • Körper-Masse-Index (BMI) zwischen 18 und 27,5 kg/m²
  • Körpergröße zwischen 165 und 195 cm
  • Tagessehschärfe auf beiden Augen ohne Korrektur 30 Prozent (zum Teil auch 50 Prozent)
  • Höchstens +/- drei Dioptrien bei Sehhilfen 
  • Impfschutz oder Immunität gegen Masern

Weitere Untersuchungen, die durchgeführt werden können: 

  • Seh- und Hörtest
  • Urinuntersuchung zur Bestimmung der Organfunktionen
  • Untersuchung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Lungenfunktionstest
  • Belastungs-EKG
  • Blutbild (für den Leberwert und Zucker)
  • Körperliche Untersuchung mit Otoskopie (Betrachtung des Trommelfells und äußeren Gehörgangs)

Generall erstellt der Arzt eine Anamnese, führt dann die Tests durch und berät abschließend über wichtige Risikofaktoren. Risikofaktoren im Alltag eines Notfallsanitäters können zum Beispiel ansteckende Krankheiten von Patienten sein. 

Fazit 

Der Beruf des Notfallsanitäters ist sehr abwechslungsreich. Du trägst große Verantwortung und musst fehlerfrei arbeiten können. Der Alltag ist bestickt mit schönen und traurigen Momenten und du lernst Leben zu retten. Der Weg zur Ausbildung ist nicht einfach, aber wenn du diesen Beruf wirklich ausüben möchtest, nicht unmöglich.

 

Das könnte dich noch interessieren

Notfallsanitäter/in, Rettungsdienst Einstellungstest/ Eignungstest | Online-Testtrainer

Bewerbung Gesundheits- und Krankenpfleger/in Online-Kurs

Industriemechaniker Einstellungstest

Allgemeinwissen Einstellungstest 

Duales Studium Einstellungstest

Quellen

https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/feuerwehr/ausbildung/ausbildung-zur-notfallsanitaeterin-oder-zum-notfallsanitaeter

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]