Deutsche Bahn Werkstudent – Studieren und nebenbei für die Deutsche Bahn arbeiten!

Deutsche Bahn Werkstudent

Inhaltsverzeichnis

Deutsche Bahn Werkstudent

Die Deutsche Bahn (DB) bietet Berufsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Bewerbern. Schüler, Studenten und Berufserfahrene sowie -einsteiger sind willkommen. Als Student ist es immer gut, sich ein paar Euro hinzuzuverdienen und gleichzeitig praktische Arbeitserfahrung zu sammeln. Auch das ist bei der DB möglich. Im folgenden Artikel erfährst du mehr über die Möglichkeit, als Werkstudent bei der Deutschen Bahn anzufangen.

Die Deutsche Bahn: Arbeitgeber mit Zukunftsvision

Die Deutsche Bahn, wie sie heute existiert, wurde 1994 gegründet und ist der größte Eisenbahnkonzern Deutschlands. Sie befindet sich im Besitz der Bundesrepublik Deutschland und umfasst mehrere Unternehmen, die für verschiedene Bereiche zuständig sind. Neben Fernverkehr, Regionalverkehr und Schienengüterverkehr betreibt die Bahn auch große Teile der Eisenbahninfrastruktur in Deutschland. 

Bei der Bahn sind über 300.000 Mitarbeiter in über 500 verschiedenen Berufen beschäftigt. Allein 10.000 davon sind Auszubildende, Studierende oder Trainees. Die Berufsfelder sind vielfältig: Es gehören kaufmännische, handwerkliche und technische Berufe dazu. In Bereichen wie Kommunikation, Informationstechnik, Gastronomie, Logistik oder auch Nachhaltigkeit werden Jobs angeboten. 

Ein wichtiges Ziel der Deutschen Bahn ist es, den Personen- und Güterverkehr auszubauen, um zum Erreichen der Klimaziele einen wichtigen Beitrag zu leisten. Die Anzahl der Reisenden soll sich erhöhen und das Unternehmen soll nach und nach bis auf 100 Prozent auf Strom aus erneuerbaren Energien umsteigen. Für diese Entwicklung sollen in den nächsten Jahren über 100.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Auch während deines Studiums kannst du schon Teil davon sein und eine wichtige Rolle spielen. 

Werkstudent sein – Welche Vorteile das mit sich bringt

Die Mehrzahl der Studierenden in Deutschland ist darauf angewiesen, neben ihrem Studium auch noch zu arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Als Student hast du dabei mehrere Möglichkeiten: Einen Nebenjob, Minijob oder auch eine Arbeit während der Semesterferien bietet sich an. Eine der beliebtesten Möglichkeiten für Studenten ist jedoch eine Anstellung als Werkstudent. Dabei arbeitest du, im Gegensatz vielleicht zu anderen Arbeitsmöglichkeiten, in einem Job, der sich auf dein Studium bezieht. 

Zur Definition eines Werkstudenten gehört außerdem, dass deine Tätigkeit zeitlich begrenzt ist: Du darfst während der Vorlesungszeit nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten. In den Semesterferien oder an Wochenenden gilt diese Regel jedoch nicht, da diese Zeit als „vorlesungsfrei” gilt. Eine weitere Regel ist, dass du nicht mehr als 26 Wochen im Jahr mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten darfst. Überschreitest du diese Grenze, verlierst du deinen Status als Werkstudent und dein sogenanntes Werkstudentenprivileg, was sich unter anderem auf deine Versicherungen auswirken kann. Als Werkstudent bist du nämlich nicht sozialversicherungspflichtig, was einen großen Vorteil für dich darstellt. 

Außerdem verdienst du in der Regel mehr als bei einem Nebenjob und hast eben die Chance, in dem Bereich zu arbeiten, der dich auch wirklich interessiert. Wenn du innerhalb deines Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren musst, kannst du dir deine Tätigkeit als Werkstudent auch dafür anrechnen lassen. Eine Arbeitsstelle innerhalb der Bedingungen für Werkstudenten bringt also viele Vorteile mit sich.

Werkstudenten bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn bietet dir als Werkstudent nicht nur einen Arbeitsplatz und das damit verbundene Einkommen, sondern auch Möglichkeiten zur Vernetzung und Weiterentwicklung. 

Als Werkstudent hast du Anspruch auf den Mindestlohn, welcher ab Juli 2021 bei 9,60€ liegt und bis Juli 2022 auf 10,45€ steigen wird. Es ist allerdings durchaus möglich, als Werkstudent einen höheren Stundenlohn zu erhalten. Die Bahn selbst führt an, in deinem Interesse eine „faire Vergütung” zu bieten. Hinzu kommen außerdem günstigere Freizeitangebote wie Bahnreisen mit deiner Familie oder deinen Freunden. Außerdem bemüht sich die Deutsche Bahn, deine Vernetzung mit anderen Studierenden oder Berufserfahrenen aktiv zu fördern, zum Beispiel durch das Angebot von Stammtischen. 

Weiterhin ist es dir möglich, deine Abschlussarbeit bei der Deutschen Bahn zu schreiben. Die Möglichkeit, dass sich dies aus deiner Tätigkeit als Werkstudent heraus ergibt, ist gegeben. Es werden aber auch Stellen spezifisch für das Schreiben der Abschlussarbeiten bei der DB angeboten. Wenn du dich bei deiner Arbeit gut anstellst, besteht auch die Chance, nach dem Studium als Absolvent bei der Bahn in den Beruf einzusteigen oder ein Traineeprogramm zu absolvieren.

Das musst du mitbringen

Um dich für einen Job als Werkstudent bei der DB zu bewerben, musst du entweder an einer Universität oder an einer Hochschule Vollzeit immatrikuliert sein. Des Weiteren wird verlangt, dass du mindestens für sechs Monate für den Job verfügbar bist. Deine wöchentlichen Stunden sind, wie oben schon erwähnt, während der Vorlesungszeit auf bis zu 20 Stunden begrenzt. Außerhalb der Vorlesungszeit ist dies jedoch nicht der Fall. Du solltest daher eine gewisse Flexibilität mitbringen, was Arbeitszeiten betrifft. Mach dir jedoch keine Sorgen, denn für Arbeitgeber und Werkstudenten gilt: Das Studium geht immer vor. 

Weitere Voraussetzungen unterscheiden sich je nach Stelle. Generell wird von dir jedoch immer ein bestimmtes Studium verlangt. Manchmal ist ein bestimmter Studiengang wie zum Beispiel Betriebswirtschaftslehre oder Informationstechnologie vorgeschrieben, in anderen Fällen musst du nur in einem bestimmten Bereich studieren. Das ist wichtig, um sicherzustellen, dass du aufgrund deines Studiums für die Aufgaben geeignet bist und wertvolle Erfahrungen bei deiner Tätigkeit als Werkstudent sammeln kannst. Abgesehen davon hat jede Stelle ihr eigenes Anforderungsprofil.

So bewirbst du dich als Werkstudent bei der Bahn

Die DB hat eine eigene Website, auf der es nur um Karriere- und Berufsmöglichkeiten geht.  Die ausgeschriebenen Stellen für Werkstudenten kannst du dort einsehen. Bei den Jobangeboten hast du die Möglichkeit, nach Jobs spezifisch für Werkstudenten sowie nach Tätigkeitsfeld und Standort zu filtern. Wenn du deine Wunschstelle gefunden hast, bewirbst du dich zunächst online auf der Karrierewebsite der Deutschen Bahn.

Die Online-Bewerbung

Zunächst musst du einen Account für das DB-Bewerberportal erstellen. Wenn das erledigt ist und du registriert bist, wird von dir verlangt, einige Informationen einzugeben. Dabei handelt es sich meistens um deine Kontaktdaten und Ähnliches. Als letzten Schritt lädst du deine digitalisierten Bewerbungsunterlagen hoch. Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis deines höchsten Bildungsabschlusses (z. B. Abitur oder Bachelor-Diplom)
  • Nachweis deiner aktuellen Studienleistungen 
  • Arbeitszeugnisse oder Praktikazeugnisse
  • Eine Immatrikulationsbescheinigung

Das Vorstellungsgespräch 

Im Gegensatz zu berufserfahrenen Bewerbern, Absolventen und Bewerbern, die eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der DB anstreben, musst du bei deiner Bewerbung als Werkstudent keinerlei Eignungsverfahren absolvieren. Auch ein Online-Test wird nicht von dir verlangt. Stattdessen ist der nächste Schritt nach deiner Online-Bewerbung ein Vorstellungsgespräch. Die Rückmeldung, ob du für ein Gespräch eingeladen wirst, erhältst du in der Regel nach etwa einer Woche. In den meisten Fällen hält die Deutsche Bahn ihre Vorstellungsgespräche per Telefon oder Videokonferenz ab. 

Hierbei werden dir genauere Fragen zu deinem Lebenslauf gestellt und du bekommst die Chance, die Interviewer von dir und deiner Eignung für den Job zu überzeugen. Es ist wichtig, dass du dein Bewerbungsgespräch gut vorbereitest, damit du dich von deiner besten Seite zeigen kannst. In unserem Artikel Vorstellungsgespräch Deutsche Bahn kannst du mehr darüber erfahren, was auf dich zukommen könnte und wie du dich vorbereiten kannst.

Fazit

Als Werkstudent hast du sowohl die Möglichkeit, Geld zu verdienen, als auch Erfahrung in deinem angestrebten Berufsfeld zu sammeln. Die Deutsche Bahn bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine werkstudentische Tätigkeit, unter anderem kannst du auch deine Abschlussarbeit dort schreiben oder als Trainee übernommen werden. Das Unternehmen hat, dank seiner Größe und vielfältiger Berufsbilder, viel für dich zu bieten. 

 

Das könnte dich noch interessieren

Deutsche Bahn Vorstellungsgespräch – So überzeugst du sie alle!

Uniformen der Deutschen Bahn – Wie sehen sie aus?

Onlinetest der Deutschen Bahn absolvieren

Deutsche Bahn Bewerbung

Lokführer Einstellungstest bestehen – Die richtige Vorbereitung

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Was ist ein Werkstudent?

Ein Werkstudent ist ein Studierender, der gleichzeitig eine Tätigkeit ausübt, die mit seinem Studium in Verbindung steht. Hierbei ist es wichtig, dass der Werkstudent während der Vorlesungszeit nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten darf.

Was ist das Werkstudentenprivileg?

Liegen deine Tätigkeiten im Rahmen der Definition eines Werkstudenten, so bist du von der Sozialversicherung befreit. Dadurch kannst du mehr von deinem Bruttolohn behalten. Dies wird als Werkstudentenprivileg bezeichnet, verfällt jedoch, wenn deine Tätigkeit außerhalb der Bedingungen liegt.

Welche Möglichkeiten bietet die Deutsche Bahn für Studenten?

Die Deutsche Bahn beschäftigt neben Werkstudenten auch Studenten, die ihre Pflichtpraktika absolvieren oder ihre Abschlussarbeit bei der DB schreiben. Diese Möglichkeiten bestehen in einer Vielzahl von Berufsfeldern.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.