Deutsche Bahn Quereinsteiger – Einstellungstest meistern

Deutsche Bahn Quereinsteiger

Inhalt

Deutsche Bahn Quereinsteiger

Die Deutsche Bahn ist ein Eisenbahnkonzern und betreibt seit über 25 Jahren den größten Teil des deutschen Schienennetzes. Auch international ist die Verkehrsgesellschaft im Transport- und Logistikbereich tätig.

Mit weltweit 338.000 Mitarbeitern und allein 211.000 Kollegen in Deutschland zählt die DB zu einem der größten Arbeitgeber des Landes. Für die Beschäftigten gibt es einige Benefits, wie Kinderbetreuungsangebote und flexible Arbeitszeitmodelle. Auch Fort- und Weiterbildungen werden ständig angeboten.

Um auch Quereinsteigern den Einstieg in den Konzern zu ermöglichen, bietet die DB regelmäßig Umschulungen an. Welche das sind und wie das Ganze abläuft, erfährst du in diesem Beitrag.

Deine beruflichen Perspektiven

Als Deutsche Bahn Quereinsteiger hast du verschiedene Möglichkeiten bei der Deutschen Bahn Fuß zu fassen. Du kannst bei anderen Verkehrsgesellschaften ebenso eine Umschulung absolvieren, doch die Deutsche Bahn schult ihre Mitarbeiter in der Regel selbst.

Wichtig ist, dass du eine abgeschlossene Ausbildung hast. Die Chance auf einen der begehrten Arbeitsplätze erhöht sich, wenn du vorher in einem ähnlichen Bereich gearbeitet hast. Bist du zum Beispiel Hotelkaufmann, ist Service sicherlich kein Fremdwort für dich. Mit deiner Erfahrung in der Hotellerie kannst du als Zugbegleiter durchstarten. Bist du gelernter Techniker, macht eine Tätigkeit im technischen Bereich der Deutschen Bahn Sinn.

Bordservice

Möchtest du Zugbegleiter, Kundenbetreuer im DB-Reisecenter oder Mitarbeiter im Bordbistro werden, solltest du serviceorientiert sein. Kunden und Fahrgäste können durchaus gestresst mit einem Anliegen zu dir kommen. Freundlich und zuvorkommend berätst du die Fragenden und gibst mit einem Lächeln auf den Lippen Auskunft. Lösungsorientiert behältst du auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf und lässt dich nicht aus der Ruhe bringen.

Um eine Stelle im Servicebereich zu ergattern, solltest du eine Berufsausbildung in einem ähnlichen Bereich abgeschlossen haben. Dann kannst du dich um eine Umschulung bewerben, die von der Deutschen Bahn selbst angeboten wird. Du kannst dich aber auch an die Agentur für Arbeit wenden und dort eine Umschulung beantragen.

Die Umschulung wird dir besonders leicht fallen, wenn du beispielsweise Flugbegleiter oder Kaufmann im Verkehrsservice bist. Auch Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufe, wie zum Beispiel Veranstaltungskaufmann, Systemgastronomen und Hotel- und Restaurantfachkräfte können den Quereinstieg wagen. Bist du gelernter Verkäufer, Kassierer oder Call-Center-Agent hast du ebenso gute Chancen auf einen Umschulungsplatz.

Lokführer

Als Lokführer, Lokrangierführer und Rangierbegleiter bist du für die reibungslose Fortbewegung von Güter- und Personenzügen zuständig. Dabei steuerst du tausende von Tonnen eigenverantwortlich und bringst die Fahrgäste an ihr Ziel. Du fungierst im Güterverkehr als Rückgrat der deutschen Wirtschaft, schließlich im- und exportierst du Waren und Materialien. Außerdem bist du für die Funktionsfähigkeit der Züge verantwortlich, welche du stetig überprüfst, wie beispielsweise durch Bremsproben. Auch Züge in die richtige Reihenfolge und am Bahnhof zur Abholung bereitzustellen, gehört zu deinem Alltag.

Für solche Aufgaben solltest du technisch versiert sein und eine gewerblich-technische Ausbildung absolviert haben. Für die Umschulung kommen zum Beispiel Elektriker und Elektroniker aller Bereiche in Frage. Ebenso sind (KFZ-)Mechatroniker und Installateure gefragt. Bist du ausgebildeter Schlosser oder Werkzeugmacher? Auch dann kannst du dich für die Umschulung zum Lokführer bewerben. Hinzu kommen Fachkräfte aus der Logistik und dem Verkauf. Somit können auch Disponenten, Speditionskaufmänner und Lagerlogistiker sowie Einzelhandelskaufkräfte, Kassierer und Call-Center-Agents den Berufsalltag eines Lokführers erlernen.

Fahrdienstleiter

Als Fahrdienstleiter trägst du die Verantwortung für jeden Zug, der in den Bahnhof einfährt oder ihn verlässt. Mit Hilfe von Signalen und Weichen, die du stellst, sorgst du für einen reibungslosen Ablauf am Bahnhof. Signale und Weichen stellst du digital und analog. Das heißt, dass du am PC tätig bist, aber auch auf den Gleisen arbeitest und Weichen per Hand stellst. Zwischen fahrenden Zügen umherzulaufen und konzentrierte Arbeit am Bildschirm sind Herausforderungen, denen du gewachsen sein solltest. Du solltest unter stressigen Umständen leistungsfähig und konzentriert sein. Im Hinterkopf ist jederzeit zu behalten, dass alle ein- und ausfahrenden Züge parallel zueinander koordiniert werden müssen. Multitaskingfähigkeit ist demnach essenziell.

Als Fahrdienstleiter sind technisches Verständnis und eine entsprechende Ausbildung unabdingbar. Mechatroniker, Elektriker und Elektroniker, Disponenten, Lagerlogistiker und Spediteure können beispielsweise an der Umschulung der Deutschen Bahn zum Fahrdienstleiter teilnehmen. Hast du einen Verkaufsberuf erlernt und bist im Einzelhandel oder Vertrieb tätig, hast du ebenfalls Chancen Fahrdienstleiter zu werden.

Elektrotechniker

In der Elektrotechnik unterscheidet die Deutsche Bahn die Elektrotechnik im Streckennetz und die Elektrotechnik in der Fahrzeuginstandhaltung.

Im Streckennetz bist du für die Wartung des Liniennetzes zuständig und hältst die elektrotechnischen Systeme der Schieneninfrastruktur instand. Du sorgst für eine reibungslos laufende Leittechnik und für die Sicherheitstechnik im gesamten Streckennetz und kümmerst dich um elektronische und technische Anlagen.

Als Elektrotechniker in der Fahrzeuginstandhaltung wartest du Personen- und Güterzüge. Du montierst Komponenten von Schienenfahrzeugen und nimmst diese in Betrieb. Damit verantwortest du Sicherheits- und Funktionsprüfungen. Mit deiner Arbeit bist du für die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Fahrzeuge verantwortlich.

Um dich zum Elektrotechniker bei der Deutschen Bahn umschulen zu lassen, hast du idealerweise eine Ausbildung zum Elektriker, Mechatroniker oder Elektroniker abgeschlossen.

Bewerbungsverfahren als Deutsche Bahn Quereinsteiger

Wie bei allen Bewerbungsverfahren steht zunächst die schriftliche Bewerbung samt aller Unterlagen an. Konnten Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und die Aufmachung der Bewerbung überzeugen, wirst du zum Vorstellungsgespräch eingeladen. In dem Gespräch geht es darum, dich persönlich als Mensch kennenzulernen. Hinterlässt du einen positiven Eindruck, geht es für dich in die nächste Runde. Nach dem Gespräch folgen eine medizinische Untersuchung und ein Eignungstest. Zum Schluss wird ein kurzes psychologisches Gespräch geführt.

Medizinische Untersuchung

Die medizinische Untersuchung soll feststellen, wie gesund du bist. Als Mitarbeiter der Deutschen Bahn wird es durchaus stressige Tage geben, weshalb du körperlich imstande sein solltest, den Berufsalltag zu meistern. 

Es werden Urin- und Blutproben entnommen. Diese werden auf Erkrankungen und eventuellen Drogenkonsum untersucht. Auch ein Seh- und Hörtest ist angeordnet sowie ein EKG und eine Messung deines Blutdrucks. 

Hast du die Untersuchungen hinter dir, stellst du dich den Aufgaben des Eignungstests.

Eignungstest

Der schriftliche Eignungstest findet im Anschluss an die medizinische Untersuchung statt.

Die verschiedenen Aufgaben des Testes werden hintereinander durchgeführt. Es gibt lediglich eine kurze Pause zum Durchatmen. In der Pause darfst du dich nicht mit anderen Bewerbern austauschen, denn dies gilt als Täuschungsversuch.

Im Eignungstest soll evaluiert werden, wie du mit bestimmten Konflikten umgehst, wie leistungs- und multitaskingfähig du bist und wie gut du dich konzentrieren kannst. Als Teil der Deutschen Bahn musst du schließlich belastbar sein und einen kühlen Kopf bewahren, wie anstrengend die Situation auch ist. Daher testen dich die Fragestellungen auf deine Merkfähigkeit, Kognition und dein logisches und technisches Verständnis.

Du darfst weder dein Smartphone, noch einen Taschenrechner für den Test verwenden. Du wirst Textaufgaben und Zahlenreihen vorfinden sowie Matrizentests und Aufgaben, um deine Aufmerksamkeit auf die Probe zu stellen. Beliebt sind zum Beispiel Sprachanalogien, bei denen du das Verhältnis zwischen zwei Worten auf andere Wörter überträgst. Häufig trifft man in solchen Tests auch auf Zahlenreihen. Hier werden einige Zahlen vorgegeben, die in einem Verhältnis zueinander stehen. Durch das Erkennen dieses Verhältnisses bestimmst du die nächsten Zahlen.

Im Folgenden siehst du zwei Beispielaufgaben:

 

  • Sprachanalogie:

Mütze zu Kopf ist wie Schuh zu … ?

  1. Leder
  2. Sohle
  3. Fuß
  4. Socke

(Die Lösung c) Fuß ist richtig, weil die Mütze zum Kopf in der gleichen Beziehung steht wie der Schuh zum Fuß. Die Mütze wärmt und schützt den Kopf, der Schuh schützt und wärmt den Fuß.)

 

  • Zahlenreihe:

1   3   5   7   ?   ? 

(Lösung: 9 und 11. Hier wird immer eine Zwei addiert, also 1 + 2 = 3, 3 + 2 = 5 usw. Damit lauten die gesuchten Zahlen 9 und 11.)

 

Bereite dich gut auf den Test vor. Im Internet findest du viele Portale, die solche Fragestellungen als Übungen anbieten. Das Spiel „Memory” übt dich in Merkfähigkeit und Konzentration. Kopfrechnen, Sudokus und auch Kreuzworträtsel helfen dir ebenfalls dabei. Meidest du einige Zeit vor dem Test dein Smartphone, verbessern sich wissenschaftlich belegt deine Konzentration und deine Aufmerksamkeitsspanne.

Um mehr über den Einstellungstest zu erfahren, kannst du dir gerne unseren Artikel Deutsche Bahn Einstellungstest durchlesen.

Psychologisches Gespräch

Als Mitarbeiter der Deutschen Bahn musst du nicht nur selbst deinen Berufsalltag souverän meistern, sondern trägst je nach Qualifikation eine hohe Verantwortung. Als Lokführer übernimmst du Verantwortung für deine Passagiere oder die zu transportierenden Güter. Fahrdienstleitern darf kein Fehler unterlaufen, da Züge bei nicht korrekter Stellung der Weichen in Unfälle verwickelt werden können. Das Wahrnehmen ihrer Verantwortung ist bei Elektrotechnikern essenziell, weil sie maßgeblich für die Sicherheit auf den Schienen sorgen. Das DB-Servicepersonal ist stetig den Anliegen und Launen der Fahrgäste und Kunden ausgesetzt und muss auch in Notfällen den Passagieren klare Anweisungen geben können.

Du siehst, dass eine psychische Stabilität und ein authentisches selbstsicheres Auftreten wichtig sind. Daher solltest du im psychologischen Gespräch zwar ehrlich sein, aber keine falsche Bescheidenheit zeigen. Versuche so positiv wie möglich aufzutreten und zeige, dass du den Anforderungen gewachsen bist.

Dauer der Umschulung

Wie viel Zeit eine Umschulung bei der Deutschen Bahn in Anspruch nimmt, hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst spielt deine bisheriger Erfahrungsschatz eine große Rolle. Warst du bereits in einem ähnlichen Rahmen angestellt und verfügst über eine abgeschlossene Berufsausbildung, kann deine Umschulung verkürzt werden.

Hinzu kommt, dass der zu erlernende Beruf ausschlaggebend ist. Möchtest du später als Fahrdienstleiter tätig sein, musst du mit einem circa sechsmonatigen Lehrgang rechnen. Die Umschulung zum Zugbegleiter hingegen dauert etwa acht Wochen. Lokführer für den Personenverkehr werden innerhalb von zwölf Monaten qualifiziert und Lokführer im Güterverkehr innerhalb von zehn Monaten.

Hast du noch keine Berufsausbildung absolviert, kannst du dich in den regulären drei Jahren bei der Deutschen Bahn für deinen Wunschberuf qualifizieren lassen.

Vergütung während der Umschulung

Absolvierst du die Umschulung bei der Deutschen Bahn, erhältst du während der gesamten Dauer ein Gehalt. Dieses variiert je nach späterem Beruf. So beläuft sich das Ausbildungsgehalt zum Lokführer beispielsweise auf durchschnittlich 790€ brutto monatlich. Ein Elektrotechniker kann auf bis zu 1060€ brutto monatlich kommen. Dazu kommen in allen Fällen Sonderzuschläge für Nachtdienste, Feiertagsarbeit und Sonderzahlungen, wie Weihnachtsgeld.

Fazit

Möchtest du als Deutsche Bahn Quereinsteiger starten, stehen dir viele Türen offen. Eine ordentlich erstellte Bewerbung und eine adäquate Vorbereitung auf den Einstellungstest sind unumgänglich. Ein Quereinstieg bei der Deutschen Bahn kann herausfordernd sein, aber dafür erwartet dich nach erfolgreicher Absolvierung der Umschulung eine unbefristete Festanstellung mit Vergütung nach Tarifvertrag. 

Bist du dir noch unsicher, ob du für eine Tätigkeit bei der Deutschen Bahn geschaffen bist, lies dir doch weitere unserer Beiträge zu der Verkehrsgesellschaft durch.

Das könnte dich noch interessieren

Deutsche Bahn Einstellungstest

Straßenbahnfahrer Einstellungstest

Österreichische Bundesbahnen Einstellungstest

Deutsche Bahn Einstellungstest Online-Testtrainer

S-Bahn Einstellungstest Online-Testtrainer

Quellen

https://karriere.deutschebahn.com/karriere-de

https://karriere.deutschebahn.com/karriere-de/jobs/berufserfahrene/quereinstieg/neuanfang-db-2652398

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]