BF3 Eignungsprüfung

BF3 Eignungsprüfung

Inhaltsverzeichnis

BF3 Eignungsprüfung

Nicht jeder kennt die Abkürzung für BF3. Dabei handelt es sich um Begleitfahrzeuge der dritten Generation, welche benötigt werden, um Schwer- sowie Großraumtransporte auf den Straßen absichern zu können. Als Fahrer eines Begleitfahrzeuges weist du unter anderem die anderen Verkehrsteilnehmer auf den Transport hin und sorgst dafür, dass eventuelle Hindernisse entfernt werden können. Damit man diese Transporte begleiten und sichern darf, muss man eine Eignungsprüfung bestehen. Auf diese, sowie den Grundkurs, gehen wir im folgenden Artikel genauer ein.

Ausstattung von BF2 und BF3

Im Gegensatz zu BF2 Begleitfahrzeugen der zweiten Generation, reicht es bei BF3 nicht aus, die Fahrzeuge lediglich mit Leuchten, einem Funkgerät und einem Telefon auszustatten. BF3 Fahrzeuge müssen umfangreicher ausgestattet werden, um volle Sicherheit für den Fahrer und alle Verkehrsteilnehmer garantieren zu können. Bei dieser Ausstattung muss man sich an die Richtlinie 1992 für Schwer- und Großraumtransporte halten. Dort ist unter anderem geregelt, dass die Fahrzeuge über eine Wechselverkehrszeichen-Anlage, ein Höhenmessgerät, ein Warnschild mit dem Aufdruck „Schwertransport” und spezifische Leuchten verfügen müssen. Dieses und weiteres Wissen musst du dir aneignen, um die BF3 Eignungsprüfung positiv absolvieren zu können.

Ausbildung zum Fahrer von BF3 Fahrzeugen

Als Fahrer von BF3 Begleitfahrzeugen musst du einen gültigen Berechtigungsausweis besitzen, welcher umgangssprachlich auch BF3 Schein genannt wird. Dafür musst du an einem zweitägigen Kurs teilnehmen, welcher mit der BF3 Prüfung endet. Der Ausweis ist im Anschluss für zwei Jahre gültig und kann nach Ablauf dieser Zeit mittels einer eintägigen Nachschulung, eines sogenannten Verlängerungskurses, verlängert werden.

Für eine Einstellung in deinem Wunschunternehmen reicht es in der Regel jedoch nicht aus, durch den Grundkurs und durch die Eignungsprüfung gelernt zu haben, wie man Schwertransporte sicher begleitet. Ob du als Begleitfahrer eingestellt wird, hängt von weiteren Anforderungen ab, die je nach Firma etwas unterschiedlich sein können. So kann es sein, dass zu zusätzlich über eine Berufsausbildung oder eine gewisse Erfahrung im Transportwesen verfügen musst. Das erfolgreiche Bestehen der BF3 Eignungsprüfung und das schlussendliche Erlangen des Berechtigungsausweises sind jedoch gute Voraussetzungen dafür.

Die BF3 Eignungsprüfung

Wie bereits erwähnt, musst du, um Großraum- sowie Schwertransporte als Fahrer eines Begleitfahrzeuges begleiten zu dürfen, zuerst am Grundkurs teilnehmen und die BF3 Eignungsprüfung bestehen. Damit nur kompetentes Fahrpersonal gefunden werden kann, das die Schwertransporte absichert, sind die BF3 Eignungsprüfung und der Kurs nicht zu unterschätzen.

Voraussetzungen für die BF3 Prüfung

Um den herausfordernden Ansprüchen und Aufgaben eines BF3 Fahrers gerecht werden zu können, musst du zahlreiche Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört zum Beispiel, dass du die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht. Dies liegt unter anderem daran, dass du alle geltenden Auflagen und Bedingungen der Genehmigung für den Schwertransport verstehen und umsetzen können musst. Außerdem ist es unumgänglich, dass du dich während des Transports einwandfrei und ohne Missverständnisse mit dem Fahrer des Schwertransports, der Polizei und anderen beteiligten Personen unterhalten kannst.

Eine weitere Voraussetzung ist der Besitz des Führerscheins der Klasse B seit mindestens zwei Jahren. Als Ausnahme gilt hier die abgeschlossene Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Wenn du nämlich die Ausbildung als Berufskraftfahrer absolviert hast, beinhaltet diese den Führerschein der Klasse C. Bei der Anmeldung zur BF3 Eignungsprüfung brauchst du daher Kopien der Ausbildung und des Führerscheins der Klasse C.

Ziele der BF3 Eignungsprüfung

Das Hauptziel des Kurses liegt darin, die Kursteilnehmer umfassend auszubilden, damit sie Gefahren für den Straßenverkehr durch die Absicherung des Transports verhindern. Folgendes und weiteres Wissen ist demnach nötig, um den Berechtigungsausweis zu erhalten:

  • Wissen über die rechtlichen Voraussetzungen, um einen Großraum- und Schwertransport zu begleiten
  • Grundlegendes Wissen über Brückenbau (Belastungsgrenzen, Auflagen für Schwertransporte)
  • Einholen von Genehmigungen und die Umsetzung von Begleitfahrten (Streckenplan)
  • Korrektes Verhalten des Fahrpersonals von Begleitfahrzeugen (Polizeiliche Vorgaben, Verhalten im Straßenverkehr, Verantwortung)

Diese Themen zielen lediglich darauf ab, dich auf das Führen und Begleiten von BF3 Transporten vorzubereiten. Auf spezielle Themen, wie Arbeitszeiten und Arbeitsschutz wird hierbei nicht eingegangen. Daher wird empfohlen, dafür an ergänzenden Weiterbildungen oder Seminaren deines zukünftigen Arbeitgebers teilzunehmen, falls diese dort angeboten werden.

Aufbau und Ablauf der BF3 Eignungsprüfung

Die BF3 Eignungsprüfung wird unter anderem durch die Bundesfachgruppe für Schwertransporte und Kranarbeiten e.V. (BSK) angeboten. Dort findet die Eignungsprüfung mittels einer Multiple-Choice-Prüfung statt. Das heißt konkret, dass es bei jeder Frage mehrere Antwortmöglichkeiten gibt. Um zu bestehen, musst du bei mindestens 70 Prozent der Fragen die richtige Antwort auswählen. Neben Fragen zu den oben genannten Themen werden gerne grundlegende Fragen zum Begleitfahrzeug gestellt. Außerdem solltest du mit Fragen zum richtigen Verhalten von begleitendem Fahrpersonal rechnen.

Wichtig: Eigentlich sollte dies selbstverständlich sein, jedoch kommt es immer wieder zu Vorfällen dieser Art: Das Nutzen von Handys, Tablets oder sogar Laptops ist natürlich während der Prüfung strikt verboten. Dies bedeutet auch, dass die Prüfungsunterlagen nicht abfotografiert, vervielfältigt sowie veröffentlicht werden dürfen.

Vorbereitung auf die BF3 Eignungsprüfung

Wenn du dich umfassend auf die BF3 Prüfung vorbereitest, hast du gute Chancen im Anschluss den Berechtigungsausweis in Händen zu halten. Auch wenn die wichtigsten Themen im Grundkurs behandelt werden, empfehlen wir dir, dich im Vorfeld schon darauf vorzubereiten. So weißt du schon konkret, um was es geht und wovon die Vortragenden und Lehrpersonen sprechen. Gerne listen wir dir nochmals zusammenfassend die wichtigsten Themen auf, die für die BF3 Eignungsprüfung wesentlich sind:

  • Grundlegendes über Schwertransporte und deren Ausstattung
  • Rechtliche Voraussetzungen für einen Schwertransport
  • Brückenbau und Belastungsgrenzen
  • Begleitfahrten genehmigen lassen und umsetzen
  • Korrektes Verhalten des Fahrers und Umgang mit Beteiligten

Fazit

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gezeigt hat, worauf es bei der BF3 Prüfung ankommt und wie du diese am besten bestehen kannst. Wenn du dir die Schwerpunkte genau anschaust und generelles Interesse für diese Aufgabe hast, sollte die BF3 Eignungsprüfung jedoch kein Problem für dich darstellen. Sobald du den Berechtigungsausweis – also den BF3 Schein – in Händen hältst, wünschen wir dir eine allseits gute Fahrt und sichere Durchführungen von Schwertransporten!

 

Das könnte dich noch interessieren

Einschulungstest – Ist dein Kind bereit für die Schule?

Der Logiktest – Alle Informationen und Übungen

Mathematik Einstellungstest einfach bestehen – Der Überblick

Zahlenreihen verstehen lernen – Tipps & Tricks

TestAS – Informationen zum Test für ausländische Studierende

Häufig gestellte Fragen/ FAQ

Wie kann ich BF3 Begleitfahrer werden?

Um den Berechtigungsschein zu erhalten, musst du an einem zweitägigen Kurs teilnehmen und zum Abschluss die BF3 Prüfung bestehen. Der BF3 Schein ist im Anschluss für zwei Jahre gültig und kann durch einen Verlängerungskurs verlängert werden. Diese theoretische Nachschulung dauert einen Tag.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der BF3 Eignungsprüfung teilnehmen zu können?

Neben der Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift musst du ebenso den Führerschein der Klasse B seit mindestens zwei Jahren besitzen. Wenn du über eine abgeschlossene Ausbildung zum Berufskraftfahrer verfügst, entfällt diese Voraussetzung, da du dadurch bereits den Führerschein der Klasse C besitzt.

Was lerne ich im Kurs für die BF3 Eignungsprüfung?

Die Kursinhalte sollen dich umfassend auf das Führen und Begleiten von BF3 Transporten vorbereiten, um Gefahren für den Straßenverkehr verhindern zu können. Zu den Lehrinhalten gehören daher das korrekte Verhalten des Fahrpersonals, Einheiten über die rechtlichen Voraussetzungen und grundlegendes Wissen über Brückenbau. Außerdem lernst du, wie du Genehmigungen für Begleitfahrten einholst und wie du deren Umsetzung planen musst.

Wie sieht die BF3 Eignungsprüfung aus?

Unter anderem wird die BF3 Eignungsprüfung durch die Bundesfachgruppe für Schwertransporte und Kranarbeiten e.V. (BSK) angeboten. Dort besteht die BF3 Prüfung aus Multiple-Choice-Fragen, wovon du mindestens 70 Prozent korrekt beantworten musst, um den Berechtigungsschein zu erhalten. Außerdem können dir Fragen zum Begleitfahrzeug und zum richtigen Verhalten gestellt werden.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Maxie Janice

Maxie Janice

Maxie unterstützt TestHelden.com im Marketing und bei der redaktionellen Erarbeitung unseres Magazins. Die Schilderung von Abläufen der verschiedensten Einstellungstests und mögliche Karrierewege im beruflichen Leben gehören zu ihren Kernthemen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.