Heute haben wir für euch einen Erfahrungsbericht über den BaPsy DGPs Testtag von unserer Nutzerin Mia mitgebracht. * Sie erzählt euch wie ihre BaPsy DGPs Testteilnahme ablief, was besonders schwierig war und was gut geklappt hat. Viel Spaß beim Lesen!

Bist du bereit für den BaPsy DGPs Test? Finde es heraus!

Möchtest du einmal testen, wie viel du schön über die einzelnen Testbereiche des BaPsy-DGPs Tests weißt? Dann spiel gern einmal unser Quiz durch! Mehr Infos, zahlreiche Übungsaufgaben zu allen Bereichen des BaPsy-DGPs und ihre Lösungen findest du in unserem BaPsy-DGPs Testtrainer. Schau gern mal rein!

Die Anreise: Gut geplant, für einen stressfreien Start in den BaPsy-Testtag

Der BaPsy DGPs Test, den ich letztes Jahr abgelegt habe ist eine Sache, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der Test erstreckte sich über den späten Nachmittag bis 18 Uhr, und um stressfrei anzukommen, habe ich meine Anreisezeit sehr großzügig geplant. Ich war deshalb schon einige Stunden vor meinem Test am Testort. Ich habe die verbleibende Zeit dazu genutzt etwas zu essen und noch einige Übungen durchzugehen. Dann habe mich vor dem Gebäude mit anderen Testteilnehmern getroffen, die ich auf dem TestHelden Discordserver gefunden und mich auch dort mit ihnen verabredet hatte. Nach einer kurzen Begrüßung sind wir zusammen (und ziemlich nervös) reingegangen.

Vor dem BaPsy DGPs Test: Einchecken und Garderobenabgabe

Jetzt ging es zum Einchecken. Dabei brauchte ich meine Testeinladung und meinen Personalausweis – den solltet ihr also auf keinen Fall vergessen. Nach dem Einchecken und dem Abgeben meiner Sachen an der Gaderobe ging es dann in den mir zugewiesenen Bereich.

Während der Wartezeit vor dem eigentlichen BaPsy Test nutzte ich die Gelegenheit, mit den anderen ein wenig zu quatschen, was mir sehr dabei half, meine Anspannung etwas zu lindern, bevor es dann ernst wurde. Ich habe allerdings auch viele gesehen, die allein an ihrem Platz gesessen haben und einfach nur darauf gewartet haben, dass der Test losgeht. Die Halle, in der wir geschrieben haben, war ziemlich groß. Mit mir waren schätze ich noch 500 andere Testteilnehmer mit im Raum.

Testbeginn: Einführung durch den Testleiter und Erklärung des Ablaufs des BaPsy DGPs Tests

Dann kam der Testleiter in den Raum und wir haben uns auf unsere Plätze gesetzt. Er hat uns genau erklärt, was wir beim Test zu erwarten haben. Auch wurden einige Rückfragen gestellt und sobald das fertig war, ging der eigentliche BaPsy-Test auch schon los.

Teststruktur des BaPsy DGPs Tests: Sechs Bereiche mit knappen Zeitvorgaben

Insgesamt gab es im BaPsy DGPs Test sechs Aufgabenbereiche mit jeweils 20 Aufgaben. Für jeden Bereich hatten wir zwischen 20 und etwa 40 Minuten lang Zeit (Tipp: Die genauen Zeitangaben pro Aufgabenbereich kannst du hier nachlesen). Die straffe Zeitvorgabe stellte eine echte Herausforderung dar, und bei einigen Aufgaben konnte ich nicht lange denken, sondern musste mich auf meine Intuition verlassen und spontane Entscheidungen treffen. Besonders den Matheteil empfand ich als schwer. Hier sollte man sich definitiv sehr gut vorbereiten. Die Psychologieverständnistestteile vielen mir da schon leichter. Aber auch hier war die Zeit sehr knapp bemessen.

BaPsy DGPs Test 1

BaPsy-DGPs: Testende und Ergebnis

Nach Ablauf der Testzeit wurden alle Unterlagen eingesammelt. Schon war der Test zu Ende. Mein Gefühl hinterher war ganz schön zwiegespalten – einerseits war ich super erleichtert, dass ich den Testtag geschafft habe, andererseits war ich auch sehr gespannt auf mein Testergebnis. Ich war mir nämlich nicht so sicher, ob ich gut abgeschnitten habe.

Zwei Wochen später kam dann mein BaPsy Ergebnis – und zu meiner Überraschung hatte ich ein sehr gut abgeschnitten! Das hat mich richtig gefreut und ich denke, es wird mir bei meiner Studienbewerbung viel geholfen haben. Ich habe nämlich “nur” einen Abischnitt von 1,5 geschafft – und habe trotzdem eine Zusage zum Studium erhalten!

BaPsy-Erfahrungen am Testtag: Abschließende Gedanken

Der BaPsy DGPs Test war eine anspruchsvolle, aber durchaus machbare Prüfung. Man sollte vor dem Test definitiv wissen, welches Frageformat auf einen zukommen wird und alle Testbereiche auch mal geübt haben – dafür ist TestHelden natürlich sehr gut! Insgesamt habe ich 3 Monate für den BaPsy-DGPs Test mit dem TestHelden BaPsy-DGPs Trainer geübt.

Ich wünsche allen, die den BaPsy DGPs Test machen wollen viel Erfolg! Wenn ich das geschafft habe, dann schafft ihr das auch! 💪

Das könnte dich auch interessieren

Save the Date: Die BaPsy-DGPs 2024 Anmeldung startet bald!BaPsy-DGPs

“Psychologieverständnis Deutsch”: Tipps & Tricks für Erfolg im Untertest

Schlussfolgerndes Denken figural: Die optimale Vorbereitung auf den BaPsy-DGPs

* Anmerkung der Redaktion: Dieser Erfahrungsbericht ist eine Zusammenstellung aus verschiedenen Erfahrungsberichten, die uns unsere Nutzer zugetragen haben.