Im TMS Untertest “Fakten lernen” sind deine kleinen grauen Zellen gefragt! Denn ähnlich wie beim Untertest “Figuren lernen” musst du dir hier viele verschiedene Informationen über einen längeren Zeitraum merken. Was genau dich beim Fakten lernen” erwartet, wie du dich am besten vorbereitest und ab welchem Ergebnis du gut abschneidest, haben wir in diesem Artikel für dich zusammengefasst!

Teste dein Wissen!

Schon bereit für den TMS? Finde es mit unserem Quiz heraus!

 

TMS Untertest Fakten lernen: Darum geht’s!

Im Untertest “Fakten lernen” wird deine Fähigkeit getestet, dir viele verschiedene Informationen schnell und über einen längeren Zeitraum zu merken. Das ist eine Fähigkeit, die du im Studium und im medizinischen Alltag immer wieder brauchst. Als Arzt musst du dir viele verschiedene Fakten merken und diese auf unterschiedliche Weise miteinander verknüpfen können. Wenn du verschiedene Informationen durcheinanderbringst, kann das sowohl für deine Untersuchungen als auch für deine Diagnosen von großem Nachteil sein! Deshalb wird genau diese Fähigkeit im TMS Untertest “Fakten lernen” überprüft.

Übrigens: Unsere Maxie hat in diesem Video noch einmal alle relevanten Fakten zum “Fakten lernen” für dich zusammengefasst.

Gehörst du zu den Menschen, die sich Dinge schlecht merken können?

Keine Sorge – es gibt einige Tipps und Tricks, die du anwenden kannst, um dein Gedächtnis zu verbessern. Diese solltest du in deiner Prüfungsvorbereitung, zum Beispiel mit unserem Prüfungstrainer, konsequent anwenden, um das “Fakten lernen” souverän zu meistern. Was genau du tun kannst, um deinen Wissensspeicher zu erweitern, erfährst du im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Fakten lernen üben

Fakten lernen im TMS: Aufbau

Der TMS Untertest “Fakten lernen” ist der zweite Untertest nach deiner Mittagspause und findet direkt nach dem “Figuren lernen” statt. Wie beim “Figuren lernen” gliedert sich auch das “Fakten lernen” in eine Einprägungsphase, eine Ablenkungsphase und eine Reproduktionsphase.

Einprägungsphase

In der Einprägungsphase hast du insgesamt 6 Minuten Zeit, dir 6 Fakten zu 15 verschiedenen Patienten einzuprägen. Diese Fakten bestehen aus

  • Name
  • Alter
  • Geschlecht
  • Beruf
  • Diagnose
  • spezifische Eigenschaft (z.B. Familienstand, Charaktereigenschaft…)

Ablenkungsphase

Nach der Einprägungsphase folgt die Ablenkungsphase. In der Ablenkungsphase musst du den TMS Untertest “Textverständnis” bearbeiten. Wie dieser Untertest genau abläuft und was du bei der Vorbereitung auf diesen Test beachten musst, erfährst du in diesem Artikel: TMS Lernbereich Textverständnis: jetzt online üben

Die Ablenkungsphase dauert insgesamt 60 Minuten. Dabei ist der Untertest “Textverständnis” bewusst mit komplizierten Informationen gespickt, die dich dazu verleiten sollen, die zuvor auswendig gelernten Informationen aus der Einprägungsphase vom “Fakten lernen” zu vergessen. Damit du mit dieser Situation im Medizinertest gut umgehen kannst, solltest du bereits in deine Prüfungsvorbereitung 60-minütige Ablenkungsphasen einbauen.

Reproduktionsphase

Die 7-minütige Reproduktionsphase des “Fakten lernen” Untertest folgt direkt nach der Reproduktionsphase des Untertests “Figuren lernen”. In dieser Phase musst du 20 Fragen zu den 15 Patienten beantworten, die du dir in der Einprägungsphase gemerkt hast. Anders, als in den meisten anderen Untertests sind im “Fakten lernen” Test keine Einstreuaufgaben eingebaut. Alle Aufgaben, die du richtig beantwortest werden also auch gewertet. Das bedeutet, insgesamt kannst du in diesem Untertest 20 Punkte erreichen. Die Vorbereitung für diesen Untertest wird dir auch beim Figuren lernen behilflich sein. Eine durchdachte und produktive Vorbereitung auf die beiden Merkfähigkeitstests kann dir also insgesamt bis zu 40 Punkte einbringen! Du siehst – es lohnt sich, hier etwas Zeit zu investieren.

Fakten lernen Fakten

Fakten lernen im TMS: Tipps und Tricks

Genau wie fürs Figuren lernen gibt es auch beim Fakten lernen einige Tipps und Tricks, die dir beim Ablegen des Untertests behilflich sein können! Zwei verschiedene Möglichkeiten, deine Merkfähigkeit zu verbessern, sind die Verwendung von Eselsbrücken oder die Loci-Methode.

Eselsbrücken

So gut wie jeder kennt verschiedene Eselsbrücken, wie: “Wer nämlich mit h schreibt ist dämlich”, oder “Nie ohne Seife waschen” für die Himmelsrichtungen Norden, Osten, Süden und Westen. Fakten lassen sich am besten über einfache Merkwege auswendig lernen. So kannst du sie auch in Drucksituationen wieder reproduzieren. Besonders effektiv sind Reimschemata und kurze Merksätze. Wenn du also verschiedene Patientendaten hast, kannst du dir genau solche Merksätze ausdenken und einprägen.

Loci-Methode

Die Loci-Methode funktioniert ähnlich wie die Eselsbrücken. Es handelt sich hierbei um eine Gedächtnistechnik, die seit der Antike verwendet wird, um sich Informationen besser merken zu können. Sie basiert auf der Idee, dass man sich Dinge besser merken kann, wenn man sie mit Orten verbindet und diese dann im Geiste abläuft. Um die Loci-Methode anzuwenden, wählt man eine bekannte Route oder einen bekannten Ort (z.B. ein Haus, einen Park oder den Weg zur Arbeit) und verbindet dann die Informationen, die man sich merken möchte, mit bestimmten Orten auf dieser Route. Wenn du diese Route in Gedanken abläufst kannst du dich auch an die damit verbundenen Informationen erinnern. Wenn du mehr über die Loci-Methode und Eselsbrücken erfahren möchtest, schau hier vorbei.

Fakten lernen

Fakten lernen – durchschnittliche Ergebnisse: Ab dann bist du gut!

Durchschnittlich erreichen die TMS Testteilnehmer in diesem Untertest zwischen 9 und 14 Punkten. Seit den Teständerungen zum Frühjahrs- TMS 2021 erreichen die Prüflinge durchschnittlich nur noch zwischen 9 und 11 Punkten. Dies liegt vor allem daran, dass nicht mehr nur einzelne Fakten abgefragt werden, sondern verschiedene Eigenschaften in Konstellationen zueinander betrachtet werden müssen. Hinzu kommt, dass ab 2021 häufiger die gleichen Merkmale bei verschiedenen Patienten vorkommen. Das macht es für viele Prüflinge schwieriger, die richtigen Antworten zu finden. Für dich sind das gute Nachrichten! Schon ab 12 Punkten erreichst du ein überdurchschnittliches Ergebnis, ab 15 Punkten gehörst du mit großer Wahrscheinlichkeit zu den Besten der Besten beim Fakten lernen!

 

Fakten lernen im TMS: Beispielaufgabe

Einprägungsphase (6 Minuten)

Aufgabe: Präge dir die folgenden Patientendaten so gut wie möglich ein.

Patient Nr. Name Alter Geschlecht Beruf Diagnose Eigenschaft
Patient 1 Lisa Wagner 25 weiblich Studentin Depression introvertiert
Patient 2 Max Meistermann 42 Männlich Bankkaufmann Burnout verheiratet
Patient 3 Alexander Schmidt 45 Männlich Architekt Alkoholabhängigkeit geschieden
Patient 4 Charlotte Braun 31 Weiblich Journalistin Panikattacken gewissenhaft
Patient 5 Thomas Müller 55 Männlich Ingenieur Bluthochdruck nervös
Patient 6 Sarah Maier Alter 28 Weiblich Marketing Managerin Angststörung single
Patient 7 Laura Weber 27 Weiblich Krankenschwester Migräne sportlich
Patient 8 Simon Fischer 50 Männlich Fischer Burnout verheiratet
Patient 9 Markus Keller 60 Männlich Rentner Parkinson humorvoll
Patient 10 Felix Bauer 30 Männlich Programmierer Bipolare Störung verheiratet
Patient 11 Lisa Schulz 22 Weiblich Studentin ADHS sportlich
Patient 12 Alex Taylor 30 Non-Binary Maler Autismus-Spektrum-Störung introvertiert
Patient 13 Lea Berger 32 Weiblich Software-Entwicklerin Bandscheiben-Vorfall verheiratet
Patient 14 Laura Nguyen 45 Weiblich Buchhalterin Migräne zweisprachig (Deutsch-Vietnamesisch)
Patient 15 Hanna Müller 18 Weiblich Schülerin Lernschwäche kreativ

Reproduktionsphase

Aufgaben:

1. Welche Krankheit hat die Person mit der Eigenschaft “geschieden”?

A) Bluthochdruck
B) Migräne
C) Alkoholabhängigkeit
D) Burnout
E) Lernschwäche

2. Wie heißt die älteste Person mit der Eigenschaft “sportlich”?

A) Laura Weber
B) Hanna Müller
C) Lisa Schulz
D) Laura Müller
E) Simon Fischer

3. Welchen Beruf geht der Patient Thomas Müller nach?

A) Fischer
B) Programmierer
C) Erzieher
D) Ingenieur
E) Maler

Antworten

1. C
2. A
3. D

Du möchtest noch mehr prüfungsnahe TMS Übungen für deine Vorbereitung? Kein Problem!

Für eine optimale Vorbereitung solltest du natürlich nicht nur verschiedene Techniken kennen, sondern auch praktische Übungen durchführen. Genau dafür findest du in unserem Prüfungstrainer zahlreiche prüfungsnahe TMS Aufgaben zu allen TMS Untertests!

Fazit

Der Untertest “Fakten lernen” kann eine besondere Herausforderung darstellen, wenn du Schwierigkeiten hast, dir umfangreiche Informationen in relativ kurzer Zeit zu merken. Aber auch für geübte Merker kann das “Fakten lernen” eine Herausforderung darstellen, wenn man sich nicht ausreichend vorbereitet. Wir hoffen, wir konnten dir einen guten Überblick verschaffen, worum es in diesem Untertest geht und wie du dich gut auf ihn vorbereitest. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg für deinen TMS!