Die Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr spielt eine entscheidende Rolle bei der beruflichen Zukunftssicherung von Soldatinnen und Soldaten. Nach dem Dienst in der Bundeswehr stehen viele Absolventen vor der Herausforderung, sich neu zu orientieren und in den zivilen Arbeitsmarkt zu einzusteigen. Der BFD Bundeswehr unterstützt sie dabei mit einem breiten Angebot an Beratungs- und Fördermaßnahmen. In diesem Blogbeitrag werden wir die verschiedenen Angebote und Programme des BFD genauer beleuchten, um zu zeigen, wie die Bundeswehr und der BFD Bundeswehr den Übergang ins zivile Leben erleichtert.

Bist du fit für den Bundeswehr Einstellungstest? Finde es hier heraus!

Die Bundeswehr

Die Bundeswehr ist die Streitkraft der Bundesrepublik Deutschland und einer der wichtigsten Arbeitgeber in Deutschland. Sie gliedert sich in drei Hauptkomponenten: Heer, Luftwaffe und Marine. Dazu kommen zwei zentrale Organisationsbereiche: die Streitkräftebasis und der Sanitätsdienst.

Kurzer Überblick

Um die Organisation der Bundeswehr zu verstehen, schauen wir uns kurz die verschiedenen Streitkräfte an.

Zum einen das Heer: es ist die Landstreitkraft der Bundeswehr. Die Hauptaufgaben des Heeres sind Landes- und Bündnisverteidigung sowie internationale Einsätze im Rahmen von NATO, EU und UN.

bfd bundeswehr

Die Luftwaffe der Bundeswehr ist einfach gesagt für die Luftverteidigung zuständig. Sie verfügt über Jagdflugzeuge, Transportflugzeuge, Hubschrauber und Boden-Luft-Raketen. Die Luftwaffe gliedert sich in verschiedene Fliegerdivisionen und Unterstützungsverbände.

Dann gibt es auch noch die Marine, diese schützt die Seewege und küstennahen Gewässer Deutschlands. Sie umfasst Fregatten, Korvetten, U-Boote, Minenabwehreinheiten und Marineschutzkräfte. Die Marine ist in verschiedene Einsatzverbände unterteilt.

Die sogenannte Streitkräftebasis unterstützt die drei Teilstreitkräfte durch logistische, organisatorische und unterstützende Aufgaben. Sie umfasst unter anderem Transport, Lagerhaltung, Infrastrukturmanagement und Ausbildungszentren.

Und zuletzt der Sanitätsdienst – er stellt die medizinische Versorgung der Soldaten sicher, sowohl im Inland als auch in Auslandseinsätzen. Er umfasst mobile Sanitätseinheiten, Krankenhäuser und Forschungseinrichtungen.

Ausbildung und Personal

Die Ausbildung der Bundeswehr erfolgt in verschiedenen Bundeswehrschulen. Grob gesagt setzt sich die Bundeswehr aus Berufssoldaten, Zeitsoldaten und Freiwillig Wehrdienstleistenden zusammen.

BFD Bundeswehr

Der Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr unterstützt Soldaten und Soldatinnen sowie ehemalige Angehörige der Bundeswehr bei ihrem beruflichen Übergang nach der Ausbildung. Dieser Dienst bietet eine Vielzahl von Leistungen und Maßnahmen, um den Übergang in das zivile Berufsleben zu erleichtern.

Hauptaufgaben BFD Bundeswehr

Zu den Hauptaufgaben des Berufsförderungsdienstes gehören zum einen die Beratung. Der Dienst bietet individuelle Beratungsgespräche an, um die beruflichen Ziele und Möglichkeiten des Einzelnen zu ermitteln. Dies kann die Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, die Berufsorientierung und die Planung von Fortbildungen oder Studiengängen umfassen. Dann wird auch die Qualifizierung gefördert.

Der Berufsförderungsdienst fördert die berufliche Qualifizierung durch verschiedene Maßnahmen wie die Finanzierung von Weiterbildungen, Umschulungen oder Studiengängen. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen der Soldaten berücksichtigt. Eine der wichtigsten Aufgaben des BFD Bundeswehr ist die Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche. Der Dienst unterstützt beim Finden eines geeigneten Arbeitsplatzes oder einer Ausbildungsstelle im zivilen Bereich. Dies kann durch die Vermittlung von Kontakten zu Arbeitgebern, die Organisation von Jobmessen oder die Bereitstellung von Informationen zu freien Stellen geschehen.

bfd bundeswehr

Dann geht es auch um finanzielle Hilfen – Es werden finanzielle Unterstützungen wie Übergangsgebührnisse, Fortbildungsgelder oder Darlehen für die berufliche Weiterbildung angeboten, um den Übergang in das zivile Berufsleben finanziell abzufedern. Und zuletzt noch die Unterstützung bei Netzwerk und Kooperationen. Der BFD Bundeswehr arbeitet eng mit anderen staatlichen Stellen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Organisationen zusammen, um den Soldaten und ehemaligen Soldaten bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Fazit BFD Bundeswehr

Insgesamt zielt der Berufsförderungsdienst darauf ab, den Übergang von Soldaten und ehemaligen Soldaten der Bundeswehr in das zivile Berufsleben so reibungslos wie möglich zu gestalten und ihnen dabei zu helfen, ihre beruflichen Ziele zu erreichen. Wenn du dich auf deinen Bundeswehr Einstellungstest vorbereiten möchtest, dann schau gern mal bei unserem Bundeswehr Online-Testtrainer vorbei oder bei unseren vielen weiteren Blogbeiträgen.